Freundin braucht Pause - Mache ich mir unnötig Sorgen?

Benutzer187718  (28)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

meine Freundin und ich sind seit 8,5 Jahren zusammen und es ist für uns beide noch die 1. Beziehung.

Ich wohne alleine und sie noch bei ihrer Mutter, da man in ihrem Kulturkreis zumindest nicht vor der Verlobung zusammenzieht.

Wir haben die ganze Zeit auch eine Fernbeziehung geführt, da wir aufgrund unseres Studiums in unterschiedlichen Städten wohnen müssen. Vor ca. 1,5 Jahren haben wir uns schon einmal getrennt, bzw. sie sich von mir. Ich konnte es ihr hier verzeihen und das halbwegs nachvollziehen, weil ich ihr in einer schwierigen Phase im Studium noch zusätzlichen Druck gemacht habe und gejammert habe, dass ich keine Fernbeziehung mehr kann etc.
Nach einem Monat Trennung hat mir ihre Schwester geschrieben, dass meine Freundin zusammengebrochen ist und im Krankenhaus liegt. Die Ärzte haben aber gesagt, dass sie erstmal keinen Kontakt zu mir aufbauen soll, weil sie sich schonen muss und ich ein potenzieller Stressfaktor für sie sein könnte.

Nach ca. 4 weiteren Monaten hat sie sich bei mir gemeldet und wollte mich sehen. Seitdem sind wir wieder zusammen und waren in der ganzen Zeit eigentlich wie Pech und Schwefel.

Sie ist im Moment auf Jobsuche nach dem Studium und auch ein bisschen in einer Sinnkrise, weil sie nicht wirklich weiß, was sie machen soll. Das geht mittlerweile ca. 8 Monate und ich habe versucht sie nicht zu stressen und das Thema eigentlich nie angesprochen. Ich habe ihr nur ab und zu eine Stellenausschreibung gezeigt, wenn ich der Meinung war, dass ihr die Gefallen könnte. Das fand sie auch süß.
Vor 2 Wochen hat sie mir auf einmal geschrieben, dass sie 3 Wochen Raum für sich braucht und in der Zeit auch keine Nachrichten beantworten will.
In dem Moment war ich natürlich geschockt und meine Verlustängste haben mich übermannt, deshalb habe ich versucht sie am Telefon zu überreden doch noch zumindest Kontakt mit mir zu haben. Sie meinte auch dass sie sieht, dass ich mir Mühe gebe, aber im Moment erstmal Zeit für sich braucht und ihr Treffen mit mir nichts bringen, wenn sie sie nicht genießen kann. Außerdem hat sie bisher nur Absagen bekommen. Hinzu kommt, dass sie 1 Woche lang vor der Pause stark krank war und 10 Tage lang Antibiotika nehmen muss. Ich habe auch schon vorher gemerkt, dass sie nicht so wirklich Lust hat mit mir zu schreiben und die Gespräche oft schnell beendet hat.
Die Pause habe ich dann letztendlich natürlich akzeptiert und ich habe ihr noch gesagt, dass ich sie liebe und ihr für die nächsten 3 Wochen viel Kraft gewünscht. Das hat sie auch erwidert.

Mittlerweile sind 2 Wochen vergangen und durch die Trennung vor 1,5 Jahren kommen bei mir gerade natürlich viele schlechten Gefühle und Erinnerungen wieder hoch.

Ich habe leider auch einmal versucht ihr zu schreiben und mich damit nicht an ihren Wunsch gehalten. Sie hat ihr Handy aber komplett aus gemacht und meinte, dass sie im Moment mit niemanden Kontakt will sondern sich nur auf sich selbst konzentrieren möchte.

meine Frage ist im Grunde: Übertreibe ich etwas und mache mir zu viele Sorgen?
Muss ich mir wieder Sorgen machen, dass sie nach den drei Wochen wieder Schluss macht?

Ich persönlich könnte sie nicht einfach für mehrere Wochen aus meinem Leben streichen und Frage mich, ob das Verhalten normal ist, wenn man jemanden liebt, auch in Stresssituationen.
 

Benutzer180541  (31)

Öfter im Forum
Das wäre keine Beziehung die ich führen wollen würde. Bei der kleinsten Aussicht auf Stress reagiert sie mit Trennung und Kontaktsperre.
Freiraum braucht jeder aber in der Form ist das eher nicht gemeint.
Keine Ahnung in wie weit du sie allerdings bedrängst oder ihre Grenzen nicht einhältst.
In einer soliden Beziehung kann es öfter mal zu Problemen kommen aber dann wirkt der andere Part unterstützend und nicht als Last.
In wie weit hast du sie denn damals bedrängt?
 

Benutzer180757  (47)

Öfter im Forum
Ich habe leider auch einmal versucht ihr zu schreiben und mich damit nicht an ihren Wunsch gehalten. Sie hat ihr Handy aber komplett aus gemacht und meinte, dass sie im Moment mit niemanden Kontakt will sondern sich nur auf sich selbst konzentrieren möchte.
... Übertreibe ich etwas und mache mir zu viele Sorgen?
Erstmal solltest Du ihren Wunsch respektieren, auch wenn es natürlich sehr schmerzt. Das hat sie ja nun deutlich genug gemacht. Du kannst Dir nur überlegen, wie lange Du auf ein Zeichen warten willst.

Und Eure Aussichten als Paar sehe ich leider alles andere als rosig. Solche Pausen haben sich nach meiner Erfahrung eigentlich immer als „Alarmstufe Rot“ herausgestellt, und jetzt ist es schon die zweite. Sie scheint ein gehöriges Päckchen mit sich rumzutragen. Und selbst wenn Du das in keiner Weise (mit)verursacht hast ist das eine schwere Belastung für Euch.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Ich persönlich könnte sie nicht einfach für mehrere Wochen aus meinem Leben streichen und Frage mich, ob das Verhalten normal ist, wenn man jemanden liebt, auch in Stresssituationen.
Ich finde das Verhalten nicht normal, denn normalerweise sollte man als Paar schwierige Situationen gemeinsam bewältigen, sich gegenseitig unterstützen. Auch in der Zukunft wird es Probleme geben, dann kann sie nicht jedes Mal abhauen und sich trennen.
 

Benutzer177171 

Öfter im Forum
Ich finde das Verhalten nicht normal, denn normalerweise sollte man als Paar schwierige Situationen gemeinsam bewältigen
sehe ich genauso, aber ich sehe auch , dass es hier bei ihr tiefgehendere Probleme gibt. Ist sie in therapeutischer Behandlung?
Sie kommt mit Stress und äusseren Umstandssituationen garnicht klar. Ich denke, dass sie dieses Problem mit Hilfe von Aussen wie einem Psychologen angehen muss , erst dann kann man weiter über die Beziehung nachdenken.

So wie sie drauf ist, ist sie nämlich momentan nicht in der Lage eine Beziehung zu führen. Denk mal nach wie es wäre, wenn ihr mal ein Baby hättet, wenn sie schon mit "normalen" Alltagssituationen und Problemen nicht klar kommt. Sie sollte erstmal psychisch gesund werden. Ob du sie hier unterstützen darfst/kannst , liegt aber leider bei ihr.

Ich würde aber versuchen, wenn auch schwer, diese Beziehung erstmal an den Nagel zu hängen. Du leidest doch nur unter dieser Situation und wenn sie generell mit Stress nicht klar kommt, käme das immer wieder erneut auf, auch wenn sie sich vl jetzt in einer Woche wieder fängt...willst du ständig so ein auf und ab? das ist keine gesunde Partnerschaft
 
4 Woche(n) später

Benutzer188511  (26)

Ist noch neu hier
Das klingt nicht wirklich nach etwas mit viel Zukunft. Ich würde auf jeden Fall schauen dass du in den 3 Wochen in der sie keine Nachrichten haben will möglichst viel unternimmst und es nicht so wirkt, als ob du nur die Tage zählst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren