Freundeskreis der Freundin

Benutzer123652  (33)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

habe mich hier angemeldet um mal ein paar unabhängige Meinungen zu hören.

Ich bin seit ca. 6 Monaten mit meiner Freundin zusammen und habe am Wochenende das erste mal Ihren Freundeskreis kennengelernt. Warum so spät, das liegt daran das ich Soldat bin, unter der Woche häufig nicht zuhause und am Wochenende auch nicht immer.

Folgendes ist nun vorgefallen:
mit einem aus Ihrem Freundeskreis war Sie mal rund ein Jahr zusammen und mit einem anderen ist Sie mal in der Kiste gelandet, laut Ihr einmalige Sache (das hat Sie mir erst kurz davor erzählt).
Naja aber entsprechend angespannt und geladen bin ich dann da mit.
Laut meiner Freundin hatte ich den ganzen Abend einen Blick drauf als wollte ich die zwei umbringen.
Dazu kommt noch damit das alles verhätschelte Bubis sind die studieren, dicke von den Eltern gesponsorte Autos fahren und im Leben noch keinen Finger krumm gemacht haben (entsprechend herablassend kamen Sie rüber).
Es wurde ein bisschen was getrunken, erzählt habe ich nicht viel aber irgendwann kam auch das Thema Afghanistan & Co und von einem der zwei Herren kam eine abfällige Bemerkung gegen Bundeswehr allgemein ohne jede Sachlichkeit und Hintergrundwissen die ich recht aggressiv erwidert habe, worauf erstmal Stille herrschte.
Alles in allem kein gelungender Abend, es gab auch Stress deswegen mit Ihr zuhause.

Der Rest der Leute da ist eigentlich ok, die mag ich.

Jetzt ist aber bald wieder ein Treffen geplant aber mir widerstrebt es zutiefst meine Zeit mit zwei typen zu verbringen die schon meine Freundin hatten. Innerhalb des Freundeskreises scheint das kein Problem zu sein.
Die sind jünger als ich, eigentlich sollte ich da drüberstehen und im Chat mit meiner Freundin ist nichts anderes Gesprächsthema mehr, das ich mich gefälligst beim nächsten mal zusammenreissen soll und mich mit denen anfreunden.
Aber das will ich gar nicht, kann das jemand nachvollziehen? :grin:

Habt ihr Tipps wie ich damit umgehen soll?

Danke und Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Benutzer

Gast
1. Tipp: Arbeite an deiner Eifersucht. Sie haben sie mal gefickt, du tust es heute und das zählt. Hast sicherlich ein Grund warum sie nichts mehr mit ihnen hat und statt dessen mit dir zusammen ist.

Wenn du die Kerle nicht austehen kannst, dann bleib bei deinem Standpunkt. Nur weil es ihre Freunde sind musst du sie nicht mögen und da würde ich mich auch auf keine Diskussion einlassen. Ich denke wenn du deine Eifersüchtige Art abgelegt hast, dann hast du schon genug Schritte gemacht.
 

Benutzer122658  (27)

Öfter im Forum
ja ich verstehe dich.ich würde auch so reagieren..sie sollte eig mal merken wie es dir dabei geht. hmm ich würde ihr es einfach sagen und beim nächsten treffen mal versuchen denen entweder aus dem "weg "zu gehen oder ja halt mit ihnen anfreunden... viel glück :smile:
 

Benutzer123652  (33)

Ist noch neu hier
Bei meinem Standpunkt zu bleiben habe ich vor.
Ich habe Sie auch gefragt wie Sie es denn finden würde wenn wir bei meinen Leuten sind und da wären zwei dabei mit denen ich was hatte. Darauf habe ich auch keine richtige Antwort bekommen.
Aber das fuchst mich jetzt bestimmt jedes mal wenn ich auf Manöver bin und weiß sie unternimmt irgendwas mit denen.
Irgendwie hat diese Information die ganze Basis verändert aber Sie meint halt ich soll mich damit abfinden sonst kann Sie mich nicht mehr mitnehmen. Wo ich nix dagegen hätte, das würde aber eben noch weniger Zeit mit ihr bedeuten.
 

Benutzer122658  (27)

Öfter im Forum
hmm ja verstehe ich total :/ ich meine es ist jetzt echt doof von mir sowas zusagen aber wenn du mit ihr zeit verbringen willst und das dich nur nerven würde auf manöver dann musst di wohl oder übel mit gehen und den netten freund spielen..:/ oder halt dich anfreunden aber das würde ich an deiner stelle nicht hinbekommen...ich käm damit nicht klar :/ trd viel glück..du machst das schon du "starker mann" :grin:
 
L

Benutzer

Gast
Auf Kurz oder Lang wirst du da nur mit Vertrauen leben können. Hab auch ziemlich schlucken müssen, als ich damals erfahren hab, dass der beste Freund meiner damaligen Freundin ihr Ex ist. Entweder du legst da ne gewisse Gelassenheit an den Tag oder du und die Beziehung gehen daran kaputt.

Mir hats damals sehr geholfen, dass ich mir klar gemacht hab, dass es jetzt nicht ohne Grund zwischen ihnen vorbei ist und sie scheinbar sogar soweit abgeschlossen hat, das täglicher Umgang mit dem Typen kein Problem für sie darstellt. Beim ersten Treffen hab ich ihr davor klar gemacht, dass es für mich in der Situation wichtig ist, dass sie mit mir vor ihm klar Stellung bezieht. Dann gabs nen Kuss mehr als nötig war und er wusste woran er und wir sind. Klingt irgendwie wie ein Testosteronüberschuss :zwinker:

Anfreunden musst du dich mit dem aber nicht... sowas kann niemand von dir verlangen!
 

Benutzer109511  (28)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hallo Hauptstädter,

dass du dich gleich mit ihnen anfreundest,kann deine Freundin nicht erwarten,dass muss nicht sein (und würde wohl eh nicht funktionieren) wenn du das gar nicht willst. Und irgendwo kann ich dich da schon verstehen.
Dass du deine Eifersucht aber in den Griff bekommen solltest,darin stimme ich den Vorpostern zu. Auf Dauer führt die nämlich immer zu unnötigen Konflikten. Und immerhin ist deine Freundin ja jetzt mit DIR zusammen und nicht mit einem von denen,gelle? :zwinker:

Dazu kommt noch damit das alles verhätschelte Bubis sind die studieren, dicke von den Eltern gesponsorte Autos fahren und im Leben noch keinen Finger krumm gemacht haben
Nur so als Off-Topic-Bemerkung: Bin auch Studentin und ich kann dir versichern,dass nicht alle Studenten verwöhnte Kinder reicher Eltern sind,die alles in den Hintern geschoben bekommen!Das klingt grad ein bischen abfällig gegenüber Studenten (die machen ja keinen Finger krumm und so-stimmt nicht!) und das find ich nicht gut...

Was das mit den abfälligen Bemerkungen angeht:Erfreulich ist das sicher nicht,so etwas über deinen Job zu hören-zumal dir ja mit ziemlicher Sicherheit was daran liegt.
Aber du musst auch mit anderen Meinungen klarkommen können,auch wenn sie deiner gegenlaufen und dir nicht schmecken.Und gerade Bundeswehr ist ja durchaus ein Streitthema bzw kontrovers in der Diskussion.
Ich persönlich bin zum Beispiel auch ein totaler Militärgegner,lehne dahingehend sehr vieles ab bzw sehe das Militär als solches sehr sehr kritisch.Und das würde ich auch einem Soldaten gegenüber so äußern,wenn es in einem Gespräch mal zu dem Thema kommen solte.
Über gegensätzliche Meinungen sollte man drüberstehen-auch und gerade wenn sie unsachlich geäußert werden .
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer122847 

Benutzer gesperrt
Bei meinem Standpunkt zu bleiben habe ich vor.
Ich habe Sie auch gefragt wie Sie es denn finden würde wenn wir bei meinen Leuten sind und da wären zwei dabei mit denen ich was hatte. Darauf habe ich auch keine richtige Antwort bekommen.
Aber das fuchst mich jetzt bestimmt jedes mal wenn ich auf Manöver bin und weiß sie unternimmt irgendwas mit denen.
Irgendwie hat diese Information die ganze Basis verändert aber Sie meint halt ich soll mich damit abfinden sonst kann Sie mich nicht mehr mitnehmen. Wo ich nix dagegen hätte, das würde aber eben noch weniger Zeit mit ihr bedeuten.
mich fragt sich eher warum sie mit so arroganten schnöseln was zutun hat???
Ich kann dich voll und ganz verstehen und es war absolut behindert von denen über die bundeswehr so zu reden.
Deine Freundin hätte da mehr mitmischen sollen...also viele freunde von mir sind beim bund und wenn da mal jemand n assi spruch gebracht hat, bin ich gleich dazwischen
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
Ich muss Blueberry da zustimmen. Das ganze Ding mit den "verhätschelten Bubis" klingt von deiner Seite sehr herablassend. Wenn du ihnen das so deutlich gezeigt hast, wie du es hier schreibst, dann kann ich bis zu einem gewissen Grad verstehen, dass sie dir gegenüber nicht freundlich waren.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich muss Blueberry da zustimmen. Das ganze Ding mit den "verhätschelten Bubis" klingt von deiner Seite sehr herablassend. Wenn du ihnen das so deutlich gezeigt hast, wie du es hier schreibst, dann kann ich bis zu einem gewissen Grad verstehen, dass sie dir gegenüber nicht freundlich waren.
ganz genauso sehe ich das auch. du bist schon vorher negativ auf die beiden zu sprechen gewesen und sowas spüren menschen. da braucht man sich nicht wundern, wenn sie dir ebenfalls negativ gegenüberstehen.
 
A

Benutzer

Gast
Die Frage, die sich mir stellt, ist auch wie das Them zur Sprache gekommen ist. Hast du gesagt, dass du Soldat bist und sie haben dann gleich über dich hergezogen? Oder ist eine sachliche Diskussion entstanden und sie haben ihre Meinung dargelegt und du bist dann, wie du selbst schreibst, aggressiv ihnen gegenüber geworden?
Das kann ja durchaus ein großer Unterschied sein. In einer Darstellung haben sie sich daneben benommen und in einer anderen du.

Haben sie es heraushängen lassen wie viel Zeit sie doch nicht haben und wie viel Geld sie von ihren Eltern kriegen, um damit anzugeben? Oder schließt du das einfach nur daraus, weil sie halt Studenten sind?

Wenn ihr jetzt sechs Monate ohne ihre Freunde ausgekommen seid, seh ich nicht so das große Problem, dass du dich in diesem Freundeskreis weiterhin auch nicht so viel beteiligst. Man kann ja dem Partner auch mal ehrlich sagen, wenn man einen oder zwei Freunde eher nicht so mag und betonen, dass die anderen aber total sympathisch sind. Das kann ja immer mal vorkommen.
 

Benutzer123652  (33)

Ist noch neu hier
Das mit der Stellung beziehen und Extrakuss klingt gut, werde ich mal vortragen wenn die Diskussion mit Ihr morgen weitergeht xD

Liebe Blueberry, das mit den Studenten tut mir leid und sollte keine Verallgemeinerung sein (etwas in rage geschrieben). Ich habe selbst auch Studenten im Freundes - und Bekanntenkreis mit denen ich bestens auskomme. Also lassen wir es bei verhätschelten Bubis, ok? :smile: (oder wie sonst kann man sich als Student Mercedes leisten, eine eigene Wohnung haben und voll mit Apple ausgestattet sein und sich auch noch damit profilieren). Ich wollte niemanden hier persönlich angreifen.

Meine Freundin hat mir nunmal erzählt wenn es da so gibt, was die so machen (studieren) und hat natürlich auch von mir erzählt. Von daher war bekannt was ich mache.
Das mit den Bzeihungen usw aber erst kurz vorher. Sie selbst war auch auf dem Gymnasium hat das Studium aber abgebrochen, die Kontakte blieben.
Ich gebe zu ich bin mit einer negativen Grundstimmung dahingegangen, einfach weil ich überumpelt war.
Aber ich war bis zu dem Zeitpunkt sachlich und höflich bis eben jemand aus Interesse an meiner Tätigkeit angefangen hat Fragen zu stellen. Die ok waren - man erzählt halt ein bisschen. Doch dann kam eben diese Bemerkung die nicht ok war.
Die hatte auch nichts mit einer gegensätzlichen Meinung zu tun (die Meinungsfreiheit ist unser wichtigstes Gut und ich kann mich auch mit jemanden unterhalten oder klarkommen der, so wie Blueberry als Beispiel, absoluter Militärgegner ist). Nein, diese Bemerkung war geschmacklos und respektlos, einfach unterste Schublade und dann gebe ich nunmal kontra. Naja der Gute war etwas angesoffen, aber trotzdem.

Die anderen haben dann auch ein bisschen beschwichtigt, also bei denen bin ich mal noch nicht untendurch :grin:

Meine Freundin erwartet jetzt nunmal das ich mit denen auskomme, denn "es sind meine Freunde, komm damit klar".
Ich sehe aber leider nur das es Ihre Bettgefährten waren, ohne die zwei käme ich vermutlich gut mit Ihrer Truppe klar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer109511  (28)

Planet-Liebe Berühmtheit
Liebe Blueberry, das mit den Studenten tut mir leid und sollte keine Verallgemeinerung sein (etwas in rage geschrieben). Ich habe selbst auch Studenten im Freundes - und Bekanntenkreis mit denen ich bestens auskomme. Also lassen wir es bei verhätschelten Bubis, ok? :smile: (oder wie sonst kann man sich als Student Mercedes leisten, eine eigene Wohnung haben und voll mit Apple ausgestattet sein und sich auch noch damit profilieren). Ich wollte niemanden hier persönlich angreifen.

Okay,akzeptiert :zwinker: Nein im Ernst,das stimmt schon, die wenigsten Studenten können sich so etwas leisten,wir müssen fast alle sehr aufs Geld schauen.
 

Benutzer115563 

Verbringt hier viel Zeit
ich kann dein problem absolut nicht nachvollziehen, aber das liegt wohl darin dass ich das absolute gegenteil von eifersüchtig bin. denn eifersucht auf frauen hatte ich nie, wenn ich mal so etwas wie eifersucht habe dann nur wenn ich mich ausgegrenzt und ausgeschlossen fühle und da ist es dann egal ob mann oder frau.
dass sie mal was mit zwei was hatte ist doch egal das ist vergangenheit, mein freund hatte z.b. mit einer aus meinem dorf eine affäre und das bis zum tag unserer beziehung und ist mit ihr auch noch befreundet und wir sehen sie offt in unserem stammlokal da sie dort kellnert und auch dort ihre freizeit teilweise verbring, wir spielen gemeinsam dart und würfen, alles kein problem denn sie wollte ihn zwar auch noch nach dem wir eine beziehung hatten aber er wollte mich und ich hab ihn also hat sie pech. zudem gibt es bei seinem freundeskreis in der stadt eine exfreundin welche wir öffters mal sehen wenn wir auf konzerte gehen und da hab ich auch kein problem denn auch wenn mein freund seine fehler hat ist er dennoch treu und das ist wichtig und nicht was mal in der vergangenheit war.
zudem denke ich dass deine abneigung überwiegend von deiner eifersucht kommt denn die anderen findest du ja nett also hast du nur durch deine eifersucht nach fehlern gesucht um sie nicht zu mögen und zu verachten
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Für mich kommst du hier total arrogant rüber und ich denke dass deine Art den Typen gegenüber auch so war. Daran solltest du arbeiten denn lass dir eines gesagt sein. Versuchst du nicht dich mit den Freunden deiner Freundin zu verstehen wird die Beziehung nicht lange halten! Auch wenn du das vielleicht nicht nachvollziehen kannst aber so ist das. Die Freunde sind ihr wichtig da sie sie auch länger als dich kennt, jetzt kommst du damit nicht klar ...tja das wird zum Problem! Steh drüber! Da war mal was und? Jetzt ist sie mit dir zusammen und fertig! Vertrauen!!!
 

Benutzer48403  (52)

SenfdazuGeber
Ist sie Deine erste Freundin? Wenn ja, kann ich Deine Eifersucht schon verstehen. Es ging mir da nicht anders. Aber sieh es mal so: Sie ist jetzt mit Dir zusammen. Und das wird ja wohl seine Gründe haben, oder. Insofern bleibt es Dir nichts anderes übrig, als darauf zu bauen und ihr zu vertrauen. Anders wird es sonst nicht dauerhaft mit Euch funktionieren.
An der Eifersucht kann man arbeiten. Einfach ist es nicht, das weiss ich selbst. Bei mir hatte sich die Eifersucht gelegt, als ich nach meiner ersten Freundin weitere Beziehungen hatte. Man wird mit der Zeit gelassener.
Was ihre Freunde angeht: Du musst Dich ja nicht wirklich mit ihnen abgeben, es heisst ja: Verwandte und Arbeitskollegen kann man sich nicht aussuchen, Freunde allerdings schon. Wenn einige darunter sind, mit denen Du nix anfangen kannst, ist es Dein gutes Recht. Auch wenn sie sagt, es sind meine Freunde, komm damit klar, aussuchen tust Du sie Dir selbst.
Was ich allerdings nicht gerade in Ordnung finde, ist, dass Du vorschnell urteilst, wie "Milchbubis" etc. Du kennst sie schliesslich (noch) nicht. Besser, man denkt sich nur seinen Teil und sagt zunächst mal nix.
 

Benutzer123421  (31)

Sehr bekannt hier
Hey,
kenne die Situation ganz genau so! Neue Freundin, neuer Freundeskreis. Natürlich ihr Ex mit dabei. Natürlich kommen scheiß Bemerkungen in meine Richtung und das pisst ein so richtig an. So was tun man nun. Ich hab es so gemacht das ich den Kerl einfach so gut es ging ignoriert habe. Hab mich mit ihm nicht auf ein Gespräch eingelassen und die Eifersucht so gut es ging nicht zu zeigen. Hat gut funktioniert.
Bei mir ist halt dann nur doof ausgegangen. xD Sie hatte dann doch was mit ihm, hab ich aber raus bekommen von daher war dann ende.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren