Freunde akzeptieren baldigen Freund nicht

Benutzer83045 

Verbringt hier viel Zeit
Da gabs ja schon oft Diskussionen zu, ich finds auch nicht okay, sich einen Vergebenen auszusuchen, allerdings verstehe ich grundsätzlich das Argument, dass man Leuten, mit denen man befreundet ist bzw so nah steht wie der Typ seiner Verlobten mehr verpflichtet ist als gegenüber Fremden. Ich finde beileibe nicht, dass man sich einen Dreck darum scheren sollte, wie es Fremden oder flüchtigen Bekannten geht, aber ich finde schon, dass der Typ seiner Verlobten eine erheblich größere Verpflichtung hat als die TS ihr gegenüber ... er missbraucht ja bewusst ihr Vertrauen.

Zum Fremdgehen braucht es zwei. Schließlich hintergeht nicht nur der Partner seine Partnerin, nein auch die Affaire hintergeht die Partnerin ihres Sexualpartners. Sie hat die Wahl zwischen: Drauf eingehen und nicht drauf eingehen. Wenn sie drauf eingeht, ist sie sich bewusst, dass sie einen Menschen hintergeht und belügt. Diesen Prozess, an dem beide beteiligt sind, nennt man fremdgehen.

Übrigens bin ich überzeugt davon, dass diejenigen, die hier am lautesten Schreien, am wenigsten tun würden, wenn sie als Nachbar im selben Haus wohnen würden und die Sache mitbekommen. Es ist einfach bequem jemanden im Forum anzuscheißen. Wenn man dort ist, würden viele anders handeln und wegschauen. Das ist die "Wegguckgesellschaft".
Ich glaube übrigens, dass unsere Gesellschaft noch komplexer ist. Sie ist nicht nur eine Wegguckgesellschaft, sie ist auch eine "Ächtungsgesellschaft". Da wird auf die Distanz gerne mal die Hexe mit einem großen Fest totgetrampelt, aber wer selbst in soetwas drinsteckt, misst mit anderen Maßen.
Was ist denn hier auf den letzten Seiten passiert, wenn nicht ein extatischer Aufschrei einiger Menschen die die Moralkeule hochhalten, es selbst aber damit, wie die Vorstellung vom Fremdgehen beweist, nicht so genau nehmen. Man schreit: "Verbrennt die Hexe". Wer fasst sich hier an seine eigene Nase?
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Zum Fremdgehen braucht es zwei. Schließlich hintergeht nicht nur der Partner seine Partnerin, nein auch die Affaire hintergeht die Partnerin ihres Sexualpartners. Sie hat die Wahl zwischen: Drauf eingehen und nicht drauf eingehen. Wenn sie drauf eingeht, ist sie sich bewusst, dass sie einen Menschen hintergeht und belügt. Diesen Prozess, an dem beide beteiligt sind, nennt man fremdgehen.
Das ist deine Meinung. Meine nicht. :zwinker: Und die vieler anderer Leute auch nicht. Meiner Meinung nach kann da jeder das glauben, was er für richtig hält.

Übrigens bin ich überzeugt davon, dass diejenigen, die hier am lautesten Schreien, am wenigsten tun würden, wenn sie als Nachbar im selben Haus wohnen würden und die Sache mitbekommen. Es ist einfach bequem jemanden im Forum anzuscheißen. Wenn man dort ist, würden viele anders handeln und wegschauen. Das ist die "Wegguckgesellschaft".
Entschuldige mal, aber das hat doch mit "Wegguckgesellschaft" nichts zu tun. Hier im Forum WILL jemand Meinungen haben, er FRAGT gerade danach, daß Leute sich mit seinem Problem beschäftigen. Wenn ich daran denke, daß mir Nachbarn (!!!) nachspionieren und sich in mein Beziehungsleben einmischen, wird mir schlecht. Ich finde, die Nachbarn hat sowas gar nichts anzugehen, das ist eine Privatangelegenheit zwischen den Beteiligten und ich würde als Nachbar einen Teufel tun, mich in sowas einzumischen. Ich hielte das für ziemlich unhöflich und indiskret.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Hätte er sich verliebt und gleich einen korrekten Schlusstrich gezogen, dann würde hier absolut niemand losschreien. Denn selbstverständlich kann das passieren.

Aber zweigleisig fahren und dann noch in dieser unfassbar dreister Art und Weise ist unter ALLER Kanone und wer so dumm ist, das mitzumachen, der ist kein Stück besser.
 

Benutzer70346 

Verbringt hier viel Zeit
Ansonsten: Ehebruch (oder "Beziehungsbruch" :zwinker: ) ist kein Straftatbestand.
Du denkst hoffentlich nicht, dass ich Fremdgehen mit Banken ausrauben gleichsetze. :-D
Das Beispiel war im übertragenen Sinn.

Aber ich bleibe dabei. Beide sind schuld, der Mann vielleicht minimal mehr, weil er eine direkte Verbindung mit seiner Verlobten hat.

Aber auch hier: Wenn ich einem Fremden die Fresse poliere, ist das objektiv nicht besser als wenn ich das bei einem Freund mache. Nur weil ich keinen Bezug zu ihm habe?
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Entschuldige mal, aber das hat doch mit "Wegguckgesellschaft" nichts zu tun. Hier im Forum WILL jemand Meinungen haben, er FRAGT gerade danach, daß Leute sich mit seinem Problem beschäftigen. Wenn ich daran denke, daß mir Nachbarn (!!!) nachspionieren und sich in mein Beziehungsleben einmischen, wird mir schlecht. Ich finde, die Nachbarn hat sowas gar nichts anzugehen, das ist eine Privatangelegenheit zwischen den Beteiligten und ich würde als Nachbar einen Teufel tun, mich in sowas einzumischen. Ich hielte das für ziemlich unhöflich und indiskret.

Das sehe ich auch so. Meine entsprechenden Bemerkungen weiter vorne waren natürlich nicht ernst gemeint, obwohl ichs selbstverständlich witzig fände. Den Kommentar, dass die Mutter sie und die Freundin ihn hoffentlich hochkant rausschmeissen, meinte ich allerdings schon eher ernst.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Du denkst hoffentlich nicht, dass ich Fremdgehen mit Banken ausrauben gleichsetze. :-D
Das Beispiel war im übertragenen Sinn.

Aber ich bleibe dabei. Beide sind schuld, der Mann vielleicht minimal mehr, weil er eine direkte Verbindung mit seiner Verlobten hat.

Aber auch hier: Wenn ich einem Fremden die Fresse poliere, ist das objektiv nicht besser als wenn ich das bei einem Freund mache. Nur weil ich keinen Bezug zu ihm habe? Vielleicht wäre das mein bester Freund, wenn ich ihn anders kennenlernen würde...
Wie gesagt, informiere dich mal über den Begriff "eigenhändiges Delikt". :zwinker: WENN man Fremdgehen zum Straftatbestand machen WOLLTE, dann wäre es meiner Meinung nach sowas. :zwinker:

Du sagst, beide sind schuld - ja, woran eigentlich? Um an etwas "schuld" zu sein, braucht es erstmal etwas, das man falsch gemacht hat. Und meiner Meinung nach macht nur der was falsch, der in einer Beziehung ist. Wer nicht in einer Beziehung ist, kann Sex haben, mit wem er will. Aber wir werden da auf keinen gemeinsamen Nenner kommen, du wirst mich nicht überzeugen und ich dich nicht, und ich finde es auch in Ordnung, wenn andere Leute da eine andere Auffassung als ich haben, aber meine (und die vieler anderer) ist eben so.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Huhu,

Wer nicht in einer Beziehung ist, kann Sex haben, mit wem er will.

Kann man. Kann man auch in einer Beziehung - die Frage ist doch nur, wie man das moralisch einschätzt - und da sich das doch bei jedem unterscheidet, ist eine Diskussion doch eher müßig :zwinker: - ist doch so als wenn ich sage "Pilze schmecken nicht" und mir jemand antwortet "Doch, die sind doch lecker" - kann man ewig weiter so machen, und wird trotzdem nix :zwinker: Wie verwerflich man etwas findet, ist ja jeweils individuell - festhalten kann man vielleicht, das Fremdgehen in einer Beziehung Mist ist. Ob man nun das unterstützen auch für Mist hält, sei jedem selbst überlassen.

Off-Topic:
Wie gesagt, informiere dich mal über den Begriff "eigenhändiges Delikt".
Auch bei eigenständigen Delikten gibt es Teilnahme - in Form von Beihilfe oder Anstiftung. Vielleicht selber auch mal informieren :zwinker:?


vielleicht mal abseits von der abstrakten Diskussion nochmal direkt an die Threaderstellerin:

Mein einziger Gedanke zu solchen Typen - neben aller moralischen Verwerflichkeit - wenn er das mit ihr macht, was wird ihn daran hindern, das Gleiche mit dir zu machen?

Erinnert mich an eine Freundin, die in einen Typen verliebt war, der zu Parties kam, seine Freundin zu Hause ließ und sagte "Mein Bier bring ich mir doch auch nicht mit!" - sprich, wer sich bei seiner jetzigen Freundin untreu und asozial benimmt, der wird es möglicherweise auch später mal bei seiner neuen Freundin machen - vielleicht, wenn der Lack ab ist, die Spannung dahin und eine andere hübsche Nachbarin zuzieht?

Und dann bist du nicht mehr nur die blöde Affäre, sondern die blöde Freundin, die von allem nichts ahnt und hinterher ausgenommen wie eine Weihnachtsganz richtig schön blöd dasteht.

Mir würde das zu denken geben - denn mal im Ernst, wenn er jetzt schon nicht "klar Schiff" machen kann - wieso sollte er sich für dich ändern?

M.E. läufst du Gefahr, dich ganz schön ausnutzen zu lassen - das mag vielleicht lehrreich sein, aber ob es unbedingt soviel Spaß macht, wie sich jetzt durch ihre Wohnung zu vögeln? Ich weiß ja nicht.... :ratlos:
 

Benutzer56969  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin komplett fassungslos, aber kann auch irgendwie verstehen, dass die TS sich das alles nicht anhören will - sie ist nunmal verliebt, und Liebe macht wirklich blind,taub und absolut dumm.

Aber wenn du mal an deinen Verstand appellieren würdest, liebe unerfahrene, dann wäre dir doch hoffentlich klar, dass das nur eine Frage der Zeit ist, bis dein "FReund" keine Lust mehr auf dich hat und dir wird vielleicht auch klar, dass er dich nur ausnutzt und ein absoluter Sack ohne Ehrgefühl ist (btw - Ehrgefühl ist das, was einen NICHT seine Verlobte betrügen lässt. Wenn man einen Funken Ehrgefühl hat, verlässt man sie erst).

Klar, es ist leicht, zu sagen, dass du mal rational denken sollst, aber ich bitte dich inständig, versuche es wenigstens.

Liebeskummer ist nämlich echt beschissen, also versuche, diesem aus dem Weg zu gehen.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Off-Topic:

Auch bei eigenständigen Delikten gibt es Teilnahme - in Form von Beihilfe oder Anstiftung. Vielleicht selber auch mal informieren :zwinker:?
Ja, Teilnahme - aber keine Mittäterschaft. :zwinker: Bei Amtsdelikten kann Täter nur der Träger des Amtes sein - bei einem Ehebruch könnte demnach nur Täter sein, wer auch verheiratet ist. Und Anstifter oder Gehilfe wäre dann zwar jemand wie die Threadtstarterin, aber genauso gut der Kumpel, der dabei hilft, daß die Sache nicht auffliegt, oder der sagt: "Deine Beziehung ist auch ganz schön eingeschlafen, such dir doch mal 'ne andere!".
Aber darum geht's hier nicht, denn sowas ist ja nicht strafbar.


vielleicht mal abseits von der abstrakten Diskussion nochmal direkt an die Threaderstellerin:

Mein einziger Gedanke zu solchen Typen - neben aller moralischen Verwerflichkeit - wenn er das mit ihr macht, was wird ihn daran hindern, das Gleiche mit dir zu machen?
Ja, und selbst wenn er nicht wieder das gleiche macht - so ein Verhalten läßt schon tief blicken. Ja, MAL ein Ausrutscher, MAL fremdgehen, sowas KANN vorkommen. Aber wer so eine Unverfrorenheit besitzt, sich von der Freundin durchfüttern zu lassen und dann IHRE Wohnung zum Fremdvögeln zu benutzen und die Affäre auch noch in ihrer Abwesenheit einziehen zu lassen, der IST einfach eine charakterliche Niete. Auch wenn jetzt noch so sehr kommt "ihr kennt ihn doch nicht" - es gibt schon Dinge, die lassen auf den Charakter sehr deutlich schließen.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Huhu,

Off-Topic:
Nee, gut dann sind wir uns ja einig - ist ja eh nur Nebenbei-Quatsch gewesen :zwinker: Aber auch als Gehilfen finde ich es moralisch etwas verwerfbar - aber das ist ja immer eine individuelle Frage
Ja, Teilnahme - aber keine Mittäterschaft. Bei Amtsdelikten kann Täter nur der Träger des Amtes sein - bei einem Ehebruch könnte demnach nur Täter sein, wer auch verheiratet ist.
ist ein schöner Vergleich. Nur wenn die Initiative von ihr ausgeht, und sie dann Anstifterin wäre, dann würde sie ja "gleich einem Täter" bestraft - also wäre sie ja dann doch genauso schlimm wie er? :grin: - naja, jetzt aber Schluss, bevor man sich völlig unbeliebt macht als elendiges Juristenpack :zwinker:

es gibt schon Dinge, die lassen auf den Charakter sehr deutlich schließen.

Eben. Und soviel sollte man sich dann schon Wert sein, dass man so einen Charakter jedenfalls nicht haben will - weder als Freund, noch im Bett - wäre für mich zumindest so. Irgendwo hätte ich dann auch noch meinen Stolz und sowas wie ein Ehrgefühl, um mich für SO EINEN nicht hinzugeben. Wenn man das dann doch tut, ist mans selber Schuld, kann aber nicht auch noch Applaus dafür verlangen...
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Übrigens bin ich überzeugt davon, dass diejenigen, die hier am lautesten Schreien, am wenigsten tun würden, wenn sie als Nachbar im selben Haus wohnen würden und die Sache mitbekommen. Es ist einfach bequem jemanden im Forum anzuscheißen. Wenn man dort ist, würden viele anders handeln und wegschauen. Das ist die "Wegguckgesellschaft".

Wenn ich mit der Verlobten befreundet wäre würde ich als Nachbarin Klartext reden.
Redet man nur mal so über den Gartenzaun würde sicher mal der Spruch fallen: Dein Freund und die XY verstehen sich ja in letzter Zeit gut. Die verbringen ja viel Zeit zusammen in eurer Wohnung.
 

Benutzer83336 

Verbringt hier viel Zeit
Bin echt etwas fassungslos!
Mädchen, wach auf. Das wird Dir dermaßen wehtun.
Er wird sie nicht verlassen. Nie. Nicht freiwillig, dafür ist sein Leben jetzt viel zu bequem.

Aber die Sache wird rauskommen. Die Erde ist rund, irgendwann kommt immer alles raus!

Und wenns dann ganz blöd läuft für Dich, hast Du am Ende gar nix mehr. Deine Freunde sind sauer, weil Du nur auf ihn fixiert warst und sie vehement von ihm überzeugen wolltest. Deine Mum ist sauer, weil Du so ne scheiße gebaut hast. Dein Ruf ist ruiniert, weil alle Nachbarn über Dich tratschen. Und er sucht sich schnellstmöglich eine Frau, die ihn finanzieren kann.

Aber weißt, vielleicht brauchst Du dass, damit Du lernst, dass man so ne Nummer nicht abziehn kann.
Klar, gegen Gefühle kann man nix machen, aber mal im Ernst, Gefühle hin oder her, wenigstens die Grundzüge des Anstandes sollte man einhalten... :kopfschue
 

Benutzer81679 

Verbringt hier viel Zeit
Also, schön langsam denke ich, dass die TS das Forum aufs Korn nehmen möchte...:kopfschue
 

Benutzer82104  (34)

Verbringt hier viel Zeit
@knopf: hab ich acuh schon überlegt... aber naja sie antwortet :zwinker:




@TS:

Ich kann dich schon in gewisser weise verstehen. bzw nein verstehen kann ich dich nicht aber is ja klar was in dir vorgeht.
Du bist so happy und alles ist so toll das dein geist es einfach nicht zulässt mal sogar drüber nachzudenken ob er dich verarscht…
Ok das ist nicht gut aber naja so ist die liebe :zwinker:

ABER ich finde es echt assozial wenn du so sachen schreibst wie „ja sie ist doch selber schuld“ usw…
Stell dir doch vor du findest raus das dein freund während du arbeiten bist mit der 18jährigen nachbarin rummacht :what:
Wenn ich dir dann das argument „bist ja selber schuld wenn er nicht glücklich ist“ an den kopf werfe nachdem du grad 8 stunden arbeiten warst will ich deine reaktion sehen!
Sorry aber da finde ich dich nicht naiv sondern einfach nur extrem egoistisch…



@all:
leute wie sich manche hier verhalten ist auch absolut unterste schublade!
JA es ist nicht toll was da läuft und JA die ts verhält sich auch nicht sehr nett…
das ist aber kein grund hier auf so bildzeitungsniveau zu kommen! :what:
 
H

Benutzer

Gast
Also, schön langsam denke ich, dass die TS das Forum aufs Korn nehmen möchte...:kopfschue

einerseits die aktion die sie zusammen mit dem kerl der verlobten gegenüber abzieht!?
andererseits eine derartige verarsche im forum!?

so oder so ein armutszeugnis für die ts.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
@all:
leute wie sich manche hier verhalten ist auch absolut unterste schublade!
JA es ist nicht toll was da läuft und JA die ts verhält sich auch nicht sehr nett…
das ist aber kein grund hier auf so bildzeitungsniveau zu kommen! :what:

ich hab mir den thread jetzt von vorne bis hinten durch gelesen und muss ehrlich sagen, dass ich nicht finde dass hier manche übertreiben! die ts sieht einfach nur rosarot (und das seeeehr dunkelrosa) und will eben nicht hören was sein könnte. Ich meine ich würds auch net glauben wenn ich noch 18 wär, wahrscheinlich das erste mal so richtig verknallt.

egal...

@ts du verhälst dich einfach nur unfair und egoistisch! klar, du meinst du bist verliebt und er verarscht dich nicht, kann ich auch net sagen ob ers macht oder nicht, aber was ich sagen kann ist dass du dir mal überlegen sollst, wie du handeln bzw. was in dir vorgehen würde, wenn man mit dir das abziehen würde, was er grad mit seiner verlobten abzieht! Jaja, ich weiß, dass interessiert dich momentan nicht, weil du ja nicht in der situation bist, aber genau das sollte es! sorry wenn ich das jetzt so sage, aber ich finde, dir sollte das gleiche mal passieren was grad seiner freundin passiert!
 

Benutzer76900 

Verbringt hier viel Zeit
Also, schön langsam denke ich, dass die TS das Forum aufs Korn nehmen möchte...:kopfschue

Off-Topic:
ja das habe ich mir auch schon gedacht...aber andererseits kann ich mir schon vorstellen dass es solche Leute wirklich gibt:ratlos:
 
1 Woche(n) später

Benutzer63408 

Verbringt hier viel Zeit
gibts wieder was aktuelles? hab grad erst den thread entdeckt und möchte auf dem laufenden bleiben...was ist in der zwuischenzeit passiert, liebe TS ?
:tongue: :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren