Freund zum stöhnen bringen...

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Fakt ist, dass es Frauen gibt, die ihre Männer lieber etwas "lauter" hätten und umgekehrt wird es auch mal so sein.

Ich bin dennoch der Meinung, dass der Partner zumindest versuchen könnte, beim Sex irgendeine Reaktion zu zeigen, wenn der andere so wahnsinnig darauf steht.
Bei mir war es wirklich mal so, dass ein Mann von meiner Lautstärke und anderen extremen Körperreaktionen leicht irritiert war...ich habe zumindest versucht, einen Gang "herunterzuschalten", auch wenn es mir sehr schwer fiel.

Sehe es aber wie Lou als einen Lernprozess an...noch ist es nicht hoffnungslos. :zwinker:


Was kann die TS noch machen, damit vielleicht ihr Freund mal ein wenig aus sich rausgeht?

- Klar: Reden und im mitteilen, was sie erregen würde (das hat sie mit Sicherheit bereits getan)

- Auf eine "entspannte" Atmosphäre achten...sprich: die Eltern oder sonstige "störende" Personen sollten aus dem Haus sein. Auf Nachbarn etc. würde ich jetzt aber keine Rücksicht nehmen.

- Ihn immer wieder mal "ermuntern", dass er sich ruhig gehen lassen kann...nur nicht ständig auf dem Thema rumhacken

- zur Abwechslung selber mal ganz ruhig und leicht emotionslos verhalten...vielleicht fällt ihm da ja was auf...

- vielleicht mal einen gutgemachten Erotikfilm/Porno angucken, wo sich das poppende Pärchen aber relativ "normal" verhält. (keine übertriebenen Lustschreie etc.)

- einen Ratgeber im Buchladen kaufen

- ein kleines Rollenspiel veranstalten...die TS tritt dominant auf und bestimmt, was er zu tun hat...da könnte sie ihn doch "bestrafen", wenn er nicht dass macht, was sie will... *g*


Puh...momentan fällt mir auch nicht mehr ein...aber vielleicht ist irgendetwas dabei, was sie weiterbringen könnte.
 

Benutzer34056  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Haha...also zwischen "für seinen Partner etwas tun, was man sonst nicht will" (und man beachte wir sprechen hier im Topic von Stöhnen) und Nötigung....liegen Welten!....Man muss nicht immer alles was theoretisch möglich ist in die Posts anderer hineininterpretieren.

Aber ja ich weiß, erstens war es ja ein Beispiel und zweitens ein krasses. Trotzdem sollte man zu differenzieren wissen.
das weiß ich selber....deswegen hab ich ja geschrieben "krasses beispiel" aber für manche kommt sogar ein blowjob einer nötigung gleich, wenn sie es nicht machen wollen. deswegen immer bitte mit vorsicht zu genießen bei "is na nur was kleines" auch kleinvieh macht mist!

und vielleicht ist es für den freund der TS dann sowas wie ein kleiner konflikt: "bin ich nicht gut genug? warum muss ich denn stöhnen? gefällt es ihr so nicht mehr?" und das kann dann wieder andere probleme auslösen. verstehst du jetzt was ich damit bezwecken will?
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Ich sage es jetzt einmal noch deutlicher:

Ich bin nicht "leise", weil ich es sein muss, sondern weil ich eben so bin.

Ich mache alles, nur eben nicht den "röhrenden Hirsch".
Es ist MEINE Lust und damit auch mein Ausdruck meiner Gefühle.

Sex wird für mich nicht besser, wenn man dem Partner etwas "vormacht". Und für mich persönlich wollte ich auch nicht, dass meine Freundin nur mir zuliebe etwas macht, wozu sie keinen Bock hat.
Ist aber nur mein persönliches Empfinden.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich sage es jetzt einmal noch deutlicher:

Ich bin nicht "leise", weil ich es sein muss, sondern weil ich eben so bin.

Ich mache alles, nur eben nicht den "röhrenden Hirsch".
Es ist MEINE Lust und damit auch mein Ausdruck meiner Gefühle.

Sex wird für mich nicht besser, wenn man dem Partner etwas "vormacht". Und für mich persönlich wollte ich auch nicht, dass meine Freundin nur mir zuliebe etwas macht, wozu sie keinen Bock hat.
Ist aber nur mein persönliches Empfinden.


Du bist ein Waschbär und kein röhrender Hirsch!!! :zwinker:

Findest du aber nicht auch, dass zwischen laut und keine Reaktionzeigen/null Töne eine große Bandbreite liegt?

Ich würde fast ALLES dafür tun, damit mein Partner sexuell glücklich ist...da gibt es einfach die Worte "keinen Bock" nicht. Es ist weder eine eklige Praktik, noch irgendwas, das Schmerzen verursacht und man(n) es dewegen ablehnen könnte...er soll nur ein ganz klein wenig aus sich rausgehen. Ist das wirklich zuviel verlangt, wenn er es zumindest in kleinen Schritten versuchen würde?
Du hast doch auch lieber, wenn (d)eine Frau Reaktionen zeigt und nicht nur alles still genießt. Ein Seufzer hier, ein "oh ja" dort, leichtes Stöhnen und vielleicht Wimmern...du kannst mir doch nicht erzählen, dass dir das nicht besser gefällt?

Ich finde, es geht hier nicht ums Verbiegen, sondern das Erfüllen von Wünschen. Und das sollte allemal ein Versuch wert sein.
Der Sex wird für ihn vielleicht nicht besser, aber sie dadurch eventuell erregter...allein das sollte Anreiz genug sein!

Und das ist jetzt meine Meinung!
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Du bist ein Waschbär und kein röhrender Hirsch!!! :zwinker:

Findest du aber nicht auch, dass zwischen laut und keine Reaktionzeigen/null Töne eine große Bandbreite liegt?

Ich würde fast ALLES dafür tun, damit mein Partner sexuell glücklich ist...da gibt es einfach die Worte "keinen Bock" nicht. Es ist weder eine eklige Praktik, noch irgendwas, das Schmerzen verursacht und man(n) es dewegen ablehnen könnte...er soll nur ein ganz klein wenig aus sich rausgehen. Ist das wirklich zuviel verlangt, wenn er es zumindest in kleinen Schritten versuchen würde?
Du hast doch auch lieber, wenn (d)eine Frau Reaktionen zeigt und nicht nur alles still genießt. Ein Seufzer hier, ein "oh ja" dort, leichtes Stöhnen und vielleicht Wimmern...du kannst mir doch nicht erzählen, dass dir das nicht besser gefällt?

Ich finde, es geht hier nicht ums Verbiegen, sondern das Erfüllen von Wünschen. Und das sollte allemal ein Versuch wert sein.
Der Sex wird für ihn vielleicht nicht besser, aber sie dadurch eventuell erregter...allein das sollte Anreiz genug sein!

Und das ist jetzt meine Meinung!


Ich sehe es so wie waschbär. Wieso sollte man sich denn verstellen? Wenn man einfach nicht stöhnt und es für einen dennoch schön ist, wieso sollte man es dann gezwungenermaßen tun? Das wäre, wie wenn man dem Partner sagen würde, er solle bitte aufhören zu stöhnen, bloß weil man das geiler findet. Ist doch schwachsinn... :ratlos:
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
meriner stöhnt auch nicht.....:ratlos:


Meiner zum Glück schon und ich muss sagen, mir würde auch echt was fehlen, wenn er ganz leise wäre. Er ist zwar noch leiser als ich, aber ein paar Töne gibt er schon von sich. :grin:
Andererseits würde ich das nie künstlich von ihm haben wollen. Er soll es so machen, wie es ihm am liebsten ist. Es gibt stille Genießer und laute. Mal drüber reden und ihm sagen, dass man es gerne hätte, ist sicher nicht verkehrt. Aber es garantiert nicht unbedingt, dass er dann was ändert.
Ich könnte mir vorstellen, dass es sich im Lauf der Zeit einfach mal ändert, weil er vielleicht doch Gefallen daran findet, aber wenn nicht, dann muss man es wohl akzeptieren. :smile:
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Du bist ein Waschbär und kein röhrender Hirsch!!! :zwinker:

:grin: :grin: :grin:

Findest du aber nicht auch, dass zwischen laut und keine Reaktionzeigen/null Töne eine große Bandbreite liegt?

Ja natürlich.
Und ich zeige auch sehr wohl meine Reaktionen. Und meine Freundin merkt die auch seeeeehr deutlich (kann es hören und spüren) :drool:

Ich würde fast ALLES dafür tun, damit mein Partner sexuell glücklich ist...

Und da scheiden sich die Geister ... oder auch nicht :ratlos:
Ich würde NICHTS tun, was für mich "unerträglich" wäre.
Und "Schauspielerei" ist für mich nicht drin.

... da gibt es einfach die Worte "keinen Bock" nicht. Es ist weder eine eklige Praktik, noch irgendwas, das Schmerzen verursacht und man(n) es dewegen ablehnen könnte...er soll nur ein ganz klein wenig aus sich rausgehen. Ist das wirklich zuviel verlangt, wenn er es zumindest in kleinen Schritten versuchen würde?

Gegenfrage: Würdest du dich gut fühlen, wenn du wüßtest, dass dein Partner das in dem Moment nur macht - obwohl er es nicht mag, damit du dich gut fühlst ?
Ich nicht.

Du hast doch auch lieber, wenn (d)eine Frau Reaktionen zeigt und nicht nur alles still genießt. Ein Seufzer hier, ein "oh ja" dort, leichtes Stöhnen und vielleicht Wimmern...du kannst mir doch nicht erzählen, dass dir das nicht besser gefällt?

Sicher, kein Thema.

Nur wenn sie es mir manchmal "vorspielt" und manchmal auch nicht, woher soll ich dann wissen, was jetzt für sie gut war und was nicht ? :ratlos:

Ich finde, es geht hier nicht ums Verbiegen, sondern das Erfüllen von Wünschen. Und das sollte allemal ein Versuch wert sein.
Der Sex wird für ihn vielleicht nicht besser, aber sie dadurch eventuell erregter...allein das sollte Anreiz genug sein!

Nur ob dadurch das "Ziel" erreicht wird, stelle ich in Frage ..
Off-Topic:
Und das ist jetzt meine Meinung!
Off-Topic:


Es wäre schlimm, wenn wir immer die gleiche Meinung hätten, dann wäre ja keine Diskussion möglich :zwinker:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich sehe es so wie waschbär. Wieso sollte man sich denn verstellen? Wenn man einfach nicht stöhnt und es für einen dennoch schön ist, wieso sollte man es dann gezwungenermaßen tun? Das wäre, wie wenn man dem Partner sagen würde, er solle bitte aufhören zu stöhnen, bloß weil man das geiler findet. Ist doch schwachsinn... :ratlos:


Nun, auch da kann ich dir etwas anderes dazu erzählen...

Es gab einen Mann, der wollte hin und wieder, dass ich meinen Orgasmus bzw. auch den Weg dorthin ganz still "gestalte". Es hat ihn sehr erregt, mich auch mal ohne "Spektakel" zu erleben...wie sagt man immer so schön dazu: Die Abwechslung macht's!
Ich habe es versucht und es fiel mir wirklich nicht leicht...aber wenn ich nicht "artig" war, dann hat er mich "bestraft", indem er seine Aktivitäten eingestellt oder mich leicht "gezüchtigt" hat.
Alleine die Vorstellung, dass ihn etwas erregen könnte, reicht bei mir aus, dass ich Dinge tue, die vielleicht gegen mein Naturell sind.
Und wenn er es geil finden würde, dass ich beim Ficken hin und wieder mal O Sole Mio singen soll, dann tue ich ihm halt den Gefallen...ich sehe darin überhaupt kein Problem.

Aber gut, ich habe vielleicht eine etwas andere Einstellung zum Sex und dessen Gestaltungsweisen und sehe viele Dinge einfach nicht ein.
 

Benutzer57559 

Verbringt hier viel Zeit
Also, wenn ich stöhne komme ich auch schneller. Also die Frauen sollen sich entscheiden, wollen sie jetzt ausdauernde oder stöhnende Liebhaber? :tongue:
 

Benutzer67864 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich meinem Freund z.b. einen blase, dann fängt er auch öfter an zu stöhnen. Ist aber kein muss und er tuts auch nicht immer. Aber ist steh auch drauf. Mach dir keine Gedanken, wenn er es nicht macht.
"Der Gentleman genießt und schweigt" :zwinker:
 
N

Benutzer

Gast
oh mann,... *g*, das mit dem auf jeden Text antworten wird wahrscheinlich kaum funktionieren.
Ihr habt wirklich viel gepostet und ich fand es sehr intressant die verschiedenen Meinungen zu lesen. Danke euch, :smile:

Ich schliese mich zu größten Teilen munich-lions Meinung an.
wenn mein Freund mich um etwas "anderes" bittet und ich weiß, dass es ihn geil macht, dann würde ich es mit größter Wahrscheinlichkeit tun, weil es mich selbst erregt, dass ich ihn so scharf mach.
Natürlich sind Dinge ausgeschlossen, die ich eklig finde oder die ich mir nicht vorstellen kann.

Er muss das aber gar nicht so sehen, wie ich und ich möchte ihn auf keinen Fall zu etwas zwingen, dass er niht möchte und ich möchte auh nicht dass er mir etwas vorspielt.

Aber vielleicht schaff ich es ja doch mit ein paar genannten Tipps von euch! Extra Dank :cool1:

Ich werd auf jedenfall nochmal mit ihm darüber reden und wenn er weiterhin meint, dass er es sich nicht vorstellen kann, dann lass ich das Thema einfach mal ein bisschen ruhen.

Um es nochmal klar zu stellen. Mir geht es wirklich nicht um ein lautstarkes Röhren - wie es waschbär so treffend sagt-

sondern nur um ein paar lustvolle Andeutungen ..
ich mein, woher soll ich denn bitte wissen, was ihm gefällt, wenn er es beim blasen z.b. nicht zeigt...
wenn ich ihn dannach frage: Mir gefällt alles was du machst, mach weiter so... :geknickt: das hilft mir doch nicht weiter...

mhm... also ich bin gespannt auf weitere Meinungen und tut mir leid, dass ich vorerst nicht auf einzelne Beiträge geantwortet hab.
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Wenn er nich stöhnt, dann kannst du ziemlich wenig dagegen tun.
Meine Ex hat auch quasi alles versucht dafür... erfolglos :tongue:
Max beim Orgasmus, wenns ziemlich anstrengend war... aber beim OV komm ich nie, also hatte sie seltenst das Vergnügen mich zu "hören".

mfG
 

Benutzer67428 

Verbringt hier viel Zeit
Scheiße, anscheinend bin ich nicht normal weil ich als Mann beim Orgi manchmal auch Laute von mir lass.
Oder bin ich vielleicht ein Frauenversteher :zwinker: dass könnt ihr euch jetzt raussuchen.
Aber es kann mir keiner sagen, wenn er einen Blowjob bekommt, dass er nicht stöhnt, oder irgendwelche Laute von sich gibt!
Anscheinend wohnt ihr alle noch im Zimmer neben euren Eltern!!!!
 

Benutzer30855  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Scheiße, anscheinend bin ich nicht normal weil ich als Mann beim Orgi manchmal auch Laute von mir lass.
Oder bin ich vielleicht ein Frauenversteher :zwinker: dass könnt ihr euch jetzt raussuchen.
Nicht nur du und nicht nur beim Orgi:schuechte

Aber es kann mir keiner sagen, wenn er einen Blowjob bekommt, dass er nicht stöhnt, oder irgendwelche Laute von sich gibt!
Anscheinend wohnt ihr alle noch im Zimmer neben euren Eltern!!!!
Mhm doch kann er sagen, wenns nämlich so ist, dann ist es so.
Wohne selbst noch im Zimmer neben meinen Eltern (noch ein halbes Jahr, dann gehts raus ^^) und hätte trotzdem keine Probleme damit auch akustisch zu signalisieren, dass mir etwas gefällt.:smile:
 
D

Benutzer

Gast
Ne, also stöhnen tu ich nicht.

Die Atmung verändert sich ggf. ein wenig oder es gibt ein sonores Grummeln, vielleicht gibts noch Feedback beim Gesichtsausdruck, wenn man fasziniert verfolgt, was sie so da unten alles anstellt. Aber stöhnen liegt nicht in meinem Naturell.
 

Benutzer7573  (35)

Verbringt hier viel Zeit
ich habe meinem freund gesagt, dass ich es geil finde, wenn er stöhnt und er es deswegen nicht unterdrücken soll - aber auch nicht absichtlich simulieren.
seitdem stöhnt er ab und zu. und es scheint ihm zu gefallen, wie sehr es MIR gefällt. :drool:
 
N

Benutzer

Gast
sad_girl schrieb:
ich habe meinem freund gesagt, dass ich es geil finde, wenn er stöhnt und er es deswegen nicht unterdrücken soll - aber auch nicht absichtlich simulieren.
seitdem stöhnt er ab und zu. und es scheint ihm zu gefallen, wie sehr es MIR gefällt.

ja so ähnlich werde ich es auch nocheinmal versuchen! Ist eigentlich ne echt gute Formulierung...

ich hab jetzt noch einmal darauf geachtet...
wenn ich ganz nah an seinem Kopf bin, dann höre ich dass sein Atmen stärker wird.
Ich hab versucht ihn zu ermutigen zu sagen, was ihm gefällt... er hat aber nach zwei mal etwas sagen aufgehört und da war sein Stimme ziemlich wackelig :drool: :drool: :drool: schade dass er nicht weitergemacht hat...

mhm... naja... ich denk, das ist schon mal ein guter anfang... ich hoff, dass ich noch mehr von ihm - auf dauer zu hören bekomm...
 

Benutzer19792 

Verbringt hier viel Zeit
Ich stöne auch nie bis selten aber wenn meine ex immer kurz bevor ich gekommen bin aufgehört hat und sie hatte da später ein richtig gutes Gefühl für. Boha da bin ich richtig wild geworden das wurde immer heftiger je länger es dauert. Da kann ich nicht anerd wie stönen. :tongue:
 
N

Benutzer

Gast
*g*... mhm nein, bei so was wird mein Freund eher wütend... :grin: ..
und ich trottel mach es wirklich manhcmal total unabsichtlich... aber zum stöhnen hat ihn das noch nicht gebracht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren