Freund unterstützt mich nicht :-(

G

Benutzer

Gast
@ radl_django: Also so bin ich zum Glück nicht. Wenn ich sehe oder er mir sagt, dass was gemacht wurde, dann danke ich ihm und es gibt sogar nen Kuss. Also darüber hinwegsehen und etwas anderes bemängeln würde ich sicher nicht...

@ Amian: Danke...ich hoffe auch, wir finden einen Weg....

@ Spiralnudel: Ich frage mich auch, wenn man auseinander zieht nachdem man mal zusammen gewohnt hat, ob man da einfach so mal wieder zusammen ziehen kann und es dann klappt....

Hmm naja....ich hasse es zwar, so was zu machen und es kommt mir ein bisschen wie im Kindergarten vor, aber dann höre ich jetzt mal auf mit Wäsche waschen für ihn und kaufe nur noch das ein, was ich gerade brauche. Naja...mal sehen ob das was bringt...
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
Hmm naja....ich hasse es zwar, so was zu machen und es kommt mir ein bisschen wie im Kindergarten vor, aber dann höre ich jetzt mal auf mit Wäsche waschen für ihn und kaufe nur noch das ein, was ich gerade brauche. Naja...mal sehen ob das was bringt...
natürlich ist das kindergarten, aber wenn es nicht anders geht, dann geht es leider nicht anders.
das mit dem wäsche waschen hätte ich auch als erstes vorgeschlagen, einfach seine wäsche liegen lassen.
aber mach dich auf einen vorwurf gefaßt: warum hast du meine wäsche nicht gemacht? bereite dir da gute argumente vor.

zum einkaufen, ich wette mit dir, das er dennoch nicht einkaufen fährt, sondern deine sachen mit aufbraucht und gar nicht sieht, was du damit bezweckst. das wird vermutlich einen riesenstreitpunkt hervorbringen.

ich würde da eher was anderes vorschlagen.
du schreibst zwar weiterhin den einkaufszettel, aber schickst ihn alleine zum einkaufen los. versuch das mit positiven argumenten zu unterstützen. zb wenn es um getränke geht, das er ja mehr kraft hat und es ihm dadurch ja auch leichter fällt (von wegen großer, starker mann, er soll sich wichtig und als beschützer vorkommen). wenn er einkaufen war, sag ihm danke, sag ihm das du dich freust, das er das übernommen hat etc.
auch wenn anfangs nicht alles rundläuft und er das ein oder andere vergessen hat, egal, einfach schlucken, nicht kritisieren. damit vertreibt man ihn wieder von der arbeit. immer wieder positiv bestärken.

zu dem was er im haushalt macht.
post holen, ist keine wirkliche arbeit, am briefkasten läuft man vorbei.
müll runterbringen eigentlich genauso, das kann man parallel machen, wenn man eh das haus verläßt.

wie sieht es denn bei euch aus mit arbeitserleichterungsmitteln?
habt ihr eine spülmaschine?
wenn man von hand spült, geht wesentlich mehr zeit verloren, als wenn man es nur in die maschine stellt. mein freund und ich hassen spülen, das war bei uns immer so ein knackpunkt, aber seitdem die spülmaschine da ist, bleiben höchstens mal ein paar messer oder holzteile zum handspülen übrig. das fällt gar nicht mehr ins gewicht.
wäschetrockner.
wäsche aufhängen, wäsche abnehmen. oder einfach nur in den trockner stopfen. stellt auch eine große arbeitserleichterung dar.
gut wir haben einen, benutzen den gerade im sommer aber so gut wie gar nicht. aber wenn man wirklich keinen nerv und keine zeit hat, dann ist das ein guter helfer.
zum zeitungsbündeln, gibt es bei euch keine papiertonnen? wenn ja, solltet ihr euch eine anschaffen, dann braucht man nichts mehr bündeln, sondern kann das papier einfach reinwerfen.
 
G

Benutzer

Gast
Hi twinkeling-star

Viiiielen herzlichen Dank, dass du dir so viel Zeit genommen hast und mir gute Tipps gegeben hast *freu* :smile:

Ich versuche das natürlich gleich umzusetzen bzw. zu versuchen.

Eine Spülmaschine haben wir leider nicht...aber das funktioniert noch einigermassen...ich wasche gerne ab und er trocknet gerne ab...das ist eigentlich kein Problem :smile: Papiertonnen können wir hier nicht haben. Das wird hier so gemacht das man die Zeitugen bündeln und vors Haus stellen muss...naja...mühsam :zwinker:
 
V

Benutzer

Gast
Und wenn ihr einige Dinge einfach mal zusammen erledigt? So dass du sagst: "Komm, ich wisch einmal staub, währenddessen könntest du ja einmal schnell durchsaugen"

das wäre jetzt auch mein vorschlag gewesen. natürlich wäre es angenehmer, wenn er mal ohne aufforderung was machen würde, aber gerade wenn er von haus aus so ein putzmuffel ist, darfst du seine faulheit nicht als absichtliche "gemeinheit" dir gegenüber interpretieren.

weil ihm eine saubere wohnung nicht so wichtig ist wie dir, fallen ihm eine staubflocke hier, ein fleck da oder der nicht rausgebrachte müll gar nicht erst auf und dann hat er natürlich auch nicht das gefühl, etwas machen zu müssen. dann fängst du wahrscheinlich an, zu putzen und regst dich innerlich wahnsinnig darüber auf, dass er weiter gemütlich auf dem sofa sitzt, sich nicht verpflichtet fühlt, dir zu helfen und vielleicht noch nicht mal merkt, dass oder warum du sauer bist. es mag ein klischee sein, aber männer merken sowas oft einfach nicht und sind sogar dankbar, wenn du klare anweisungen gibst, statt aus "unerklärlichen" gründen schlechte stimmung zu verbreiten.

finde dich damit ab, dass es von alleine (zumindest noch) nicht klappt und teil ihm einfach - nett verpackt, statt im feldwebelton - aufgaben zu.

"schatz, ich putze noch die küche fertig, könntest du vielleicht das wohnzimmer machen, wenn du nicht gerade anderweitig beschäftigt bist?"

"lass uns schnell zusammen die küche aufräumen und den abwasch machen, dann haben wir nachher schön platz und kochen was leckeres"

"hast du zeit, mir ein bisschen mit xyz zu helfen? zu zweit geht's viel schneller und wenn wir fertig mit putzen sind, könnten wir gleich zusammen duschen."

hinterher nicht meckern, dass er irgendwas nicht perfekt gemacht hat, sondern immer schön loben und betonen, dass du ohne seine unterstützing noch die nächsten drei stunden weiter putzen müsstest. und unangenehme aufgaben mit einer belohnung verbinden - das funktioniert bei tier und mensch gut. :tongue: also hinterher gemeinsam einen cocktail trinken, in der frisch geputzten wanne baden, zusammen auf dem sofa relaxen, etc.

wenn ihr wirklich auf keinen gemeinsamen nenner kommt, wäre eine putzfrau - zumindest für das gröbste - wohl durchaus eine investition wert.
 
G

Benutzer

Gast
Hey velvet paws!

Danke für deinen Beitrag, musste lachen du hast das super beschrieben. Immer einen Satz bilden was die Arbeit betrifft und dann noch was positives / Belohnung dazu :smile:

Ich versuch das auf jeden Fall mal...ich hoffe, die Situation bessert sich bald, es wäre schön :smile:
 

Benutzer81883  (49)

Verbringt hier viel Zeit
@ Sarah-Joe: Wow...und die Beziehung funktioniert tatsächlich noch obwohl ihr nicht mehr zusammen lebt?
__________________

Ich muss dazu sagen,dass das nicht der einzigste Grund war,weswegen wir uns für getrennte Wohnungen entschieden haben.Da spielten auch noch andere Dinge eine wesentliche Rolle.

Fakt ist aber,dass unsere Beziehung durchaus besser läuft.
Ich hatte erst Bedenken,dass unsere Partnerschaft daran zerbricht,doch wir waren an einem Punkt,wo wir das Risiko eingehen mussten.Ganz einfach um zu sehen,wo uns das hinführt.

Jedenfalls hoffe ich,dass dein Freund einsieht,dass er auch Pflichten im Haushalt hat und dich in Zukunft mehr unterstützt.
Sollte es leider nicht so sein,musst du wohl Konsequenzen ziehen.
Denn ich finde nicht,dass du dir das gefallen lassen musst.
Ich drück dir jedenfalls die Daumen und wünsche euch alles Gute.
 
G

Benutzer

Gast
Hallo Sarah-Joe!

Vielen Dank, ich hoffe auch es wird besser :smile2: Hmm aber könnte wirklich sein, dass es besser laufen würde wenn wir nicht zusammen wohnen aber jetzt sehen wir erstmal wie es in Zukunft läuft. Wenn nicht besser dann lasse ich es sein...habe keine Zeit für so was....
 

Benutzer70864 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen!

Ohh... lil_sexy, wenn ich etwas hasse, dann sind es Sätze wie "Ich finde, einmal im Monat reicht, wenn du es wöchentlich haben willst, dann mach es doch selbst". Das kenn ich nur zu gut. Und egal auf was es sich bezieht, ich könnte an die Decke gehen. :angryfire

Ich muss dazu sagen, ich bin ein kleiner Perfektionist. Saugen tu ich z.B. auch mind. 1 mal wöchentlich. Sowieso, eigentlich geht mein ganzer Freitagnachmittag für den Hausputz drauf. Ich hab aber auch 110qm, die sauber gemacht werden wollen und eine Katze, die gerne Dreck macht. :zwinker:

Mein Freund ist da auch so ein Spezialist. Wir sind seit 2005 zusammen, 2006 zusammengezogen, beide vom Elternhaus in die erste gemeinsame Wohnung. Und ich kann Amian nur zustimmen, man sollte immer erstmal alleine gewohnt haben, bevor man zusammenzieht...
Mein Freund hat die Arbeit und den Dreck auch nicht von selbst gesehen. Es fängt bei kleinen unwichtigen Dingen an, wie dass er überhaupt nicht auf die Idee kam, dass da gaaanz oben auf dem Regal Staub liegen könnte, bis hin zu den etwas unschöneren Dingen, wie z.B. dass er nie darüber nachgedacht hat, mal die Mikrowelle von innen zu putzen oder das Bett frisch zu beziehen. Das hat er von selbst einfach nicht gesehen. Vielleicht auch aus dem Grund, weil ich es vor ihm gesehen hab.
Vielleicht müssen Männer den Dreck erst selbst sehen. Vielleicht musst du den Dreck auf dem Boden erstmal einen Monat liegen lassen, damit er tatsächlich sieht, dass einmal im Monat saugen zu wenig ist.
Und ja, mach Sachen die für dich selbstverständlich sind, erstmal nicht einfach weiter. Lass seine Wäsche liegen usw. Genauso wie er den Dreck selber sehen muss, muss er auch erstmal begreifen, was du alles nebenbei tust.

Er kommt von zu Hause, hat vielleicht nie im Haushalt helfen müssen und deshalb fehlt ihm einfach der Blick dafür.
Ob's hilft, weiß ich nicht. Meinen Freund hab ich nie zu meiner Zufriedenheit ändern können, nicht mal ansatzweise. Seit 2008 wohnen wir auch getrennt (hat aber auch andere Gründe) und bei mir siehts gut und sauber aus und bei ihm hat er z.B. die Toilette zweimal in 6 Monaten geputzt. *seufz*
 
G

Benutzer

Gast
Hi Karry87!

Wow ja das hört sich wie meinen Freund an :zwinker: Auf jeden Fall habe ich jeztz mal seine Wäsche liegen gelassen. Er hats noch nicht gemerkt und ich habe schon jetzt ein schlechtes gewissen :frown: Er kommt am Weekend mit mir auf einen Flug und für den Flug reicht die Wäsche noch aber am Sonntag muss er dann sehrwahrscheinlich mal waschen....oh man...

Ich habe erst am Dienstag wieder die Möglichkeit, ins Internet zu gehen weil ich im Ausland bin....melde mich dann wieder :smile:

Danke für eure Hilfe!!!
 
G

Benutzer

Gast
So...mittlerweile sind wieder ein paar Tage vergangen und ich habe ihm mal ein bisschen Zeit gelassen, evtl. etwas kleines im Haushalt zu erledigen. Naja...komme am Dienstag nach Hause und das einzige was er gemacht hat, war dass er seine Unordentlichkeit aufgeräumt hat. Toll. Die Flaschen stehen noch in der Ecke, warten darauf, entsorgt zu werden. Dosen habe ich extra vor die Haustüre gelegt damit er sie auf dem Weg zur Arbeit mal mitnehmen und einwerfen kann. Die werden einfach irgnoriert. Seine Wäsche (er hat mittlerweile nur noch 1 sauberes T-Shirt!!!!!!) wurde auch nicht gewaschen bzw. nicht mal in betracht gezogen. Müll wurde nicht entsorgt und Zeitungen auch nicht. Gesaugt wurde nicht, Boden nicht aufgenommen. Und jetzt bin ich wieder Zuhause und mit Bad reinigen dran...komm mir sooo blöd vor....:-(
 

Benutzer13901  (46)

Grillkünstler
Ich sag ja Putzfrau und man muß sich nicht mehr aergern
 

Benutzer81883  (49)

Verbringt hier viel Zeit
Ach du Ärmste,das ist aber schade,dass dein Freund sich so wenig
bemüht.
Mmmmh...hast du mal mit ihm darüber gesprochen?

Ich kann deinen Ärger total verstehen.Manche Männer lernen es eben nie.:ratlos:
Tja,was willst du denn nun tun?
Wenn du dich geschlagen gibst,und es weiter hinnimmst,dass du
fast alle Hausarbeit alleine erledigen musst,ist das auf Dauer ja auch keine gute Lösung.
Sage ihm mal klipp und klar,was dich nervt und was du von ihm erwartest.Eventuell besteht ja noch Hoffnung,dass dein Freund ein Einsehen hat.
Ich würde es dir jedenfalls sehr wünschen.


LG Sarah-Joe
 
G

Benutzer

Gast
ist doch ganz normal das sich die frau um den haushalt kümmert!
dafür macht der mann den rasen und die autos!

joa. dem kann ich mich anschließen..... bis auf ein paar kleinigkeiten die auch machen würde. so essen kochen, ich will ja schließlich nicht nur dosenfraaß
 

Benutzer71796 

Sehr bekannt hier
Ich sag ja Putzfrau und man muß sich nicht mehr aergern
nicht jeder kann/will sich eine putzfrau leisten..
und ich bin der meinung, auch wenn man eine putzfrau hat, gewissa sachen sollte man(n) selber machen..

ich bin selber nicht wirklich der ordentlichste, aber ein wenig ordnung und mithilfe im haushalt sollte schon sein...
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Dann warte halt noch ne Woche. Irgendwann wird es ihm selber peinlich sein, so schmuddelig herum zu laufen. Wie wäre es denn, wenn du mal ein paar Freunde einlädst, die du natürlich darauf hinweist, dass es diesmal nicht so sauber ist. Vielleicht fängt er ja dann an aufzuräumen um sich nicht zu blamieren!!
 
G

Benutzer

Gast
meinst das bringt was ? also ich würde höchstens sagen dass meine freundin nich weiter dazugekommen ist zu putzen und ich ja eh immer streß habe....
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
meinst das bringt was ? also ich würde höchstens sagen dass meine freundin nich weiter dazugekommen ist zu putzen und ich ja eh immer streß habe....

Das weis ich nicht ob das wirklich was bringt. Nur wenn die Freunde schon mal wissen, dass es nicht an ihr liegt und sie ihn so nebenbei mal drauf ansprechen, dann sieht man ja an seiner Reaktion, wie er dazu steht. Ob er die Verantwortung weg schiebt oder vielleicht vorher selber klar Schiff macht. Es sollten nur alle bis auf er eingeweiht sein. Ist zwar ein wenig mies, aber was solls.
 
G

Benutzer

Gast
naja... zumindest wäre es einen versuch wert. mehr wie nix bringen kann es ja nicht :smile:
 
G

Benutzer

Gast
Guten morgen :smile2:

Naja..ich muss wohl einfach noch länger warten...ich hoffe, das bringt dann mal was.....
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Guten morgen :smile2:

Naja..ich muss wohl einfach noch länger warten...ich hoffe, das bringt dann mal was.....

Dann bin ich aber gespannt, wie er reagiert, wenn er gar nix sauberes mehr anzuziehen hat. Aber auf einen groben Keil gehört nun mal ein grober Klotz.
Kümmer Dich nur noch um die wichtigen Dinge, was ihn selbst betrifft, lass ihn erst mal links liegen. Irgendwann merkt er es schon.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren