Freund unsicher - Thema Zukunft & Kinder

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
An einem „ich liebe dich“ würde ich den Status einer Beziehung absolut nicht festmachen. Ich bin mit meinem Freund seit 3 Jahren zusammen, wir wohnen seit 1,5 Jahren zusammen und ich fühle mich in meiner Beziehung sehr geliebt. Trotzdem haben wir beide noch nie „ich liebe dich“ gesagt.
Ein Love you ist meiner Meinung nach nicht damit zu vergleichen, abgesehen von dem was Krava geschrieben hat hat man als deutscher Muttersprachler eine ganz andere emotionale Bindung zu englischen Wörtern und sagt da eher mal was, was man nicht so ganz meint, siehe Leute die auf englisch fluchen.

Was ich hier bei euch viel bedenklicher finde ist, dass dein Freund mit Zuckerbrot und Peitsche (einerseits Zweifel äußern und abwesend sein, andererseits das alles wieder relativieren) arbeitet und dass ihr anscheinend Defizite in der Kommunikation habt.
Habe ich das richtig verstanden dass ihr über Kinder gesprochen habt und euch einig seid, dass ihr beide welche wollt, aber dein Partner nicht weiß ob er die mit dir oder lieber einer anderen haben möchten und dir das ohne Nennung von richtigen Gründen so ins Gesicht sagt?
Dann ist spätestens jetzt mal ein offenes Gespräch fällig, in dem jeder mal sagt was er sich wünscht und mit offenen Karten spielt.

Wenn du wirklich unbedingt Kinder möchtest und er mit dir aber keine und das zieht sich noch ein paar Jahre mit euch hin dann hast du vielleicht die Chance auf Kinder komplett vertan. Wenn er selbst dir wichtiger ist als ein eigener Kinderwunsch solltest du trotzdem, herausfinden was das Problem ist, denn sonst entschließt er sich vielleicht doch seinen Kinderwunsch mit einer anderen umzusetzen.
 
M

Benutzer

Gast
Also daran, dass er nie ich liebe dich sagt, würde ich jetzt nichts festmachen. Ich habe das auch noch nie gesagt und wir sind nun schon gut 4,5 Jahre zusammen. Das sind für mich halt drei Worte, denen einfach soooo viel Bedeutung beigemessen wird. Ich mag dieses lauern darauf nicht, dieses "oh jetzt hat er/sie es endlich gesagt" Was heißt das schon? Wenn du natürlich generell an seinen Gefühlen zweifelst, ist das evtl etwas anderes.

--> Ja genau. Er muss es mir nicht ständig sagen, aber auf die Frage ob er mich liebt hat er ja nur geantwortet, dass er mit dem Begriff nicht so gerne redet und er es nicht weiß"

Wie kam es denn konkret zu dem Streit? Hast du ihn nach einem konkreten Zeitplan für Kinder gefragt und er sagte, dass er sich nicht sicher ist? Oder hat er das von sich aus einfach so gesagt?

--> Wir waren auf einer Party und ich fühlte mich nicht so und wollte los. Wir kannten auch kaum jemanden. Ich wollte, dass er mitkommt, aber er wollte eig noch bleiben. Irgendwann ist er dann doch mitgekommen und war dann so sauer, dass wir den nächsten Tag gesprochen haben.

Wir haben jetzt auch gestern nochmal gesprochen. Er meint er muss sich Gedanken machen ob er mich liebt. Er stellt sich manchmal vor mit mir alt zu werden und dann sagt er, dass ich manchmal diese Besitzansprüche habe (wie auf der party, dass er nicht das tun kann was er möchte) und sowas kann und will er nicht langfristig in seinem leben haben.

Wir fahren jetzt erstmal in den Urlaub und dann muss ich weiterschauen. Evtl. muss ich wirklich auch ein bisschen an mir arbeiten. Was meint ihr?
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sorry, wenn ich dir das so sage, aber mit dem Mann Kinder zu haben, kannst du dir komplett abschminken. Das ist ein reiner Egoist, und das verträgt sich nciht mit Kindern.

Abgesehen davon, dass es mich schon zutiefst verletzt hätte, wenn mein Kerl mir nach zwei Jahren sagt, dass er sich erst überlegen muss, ob er mich liebt -> Das wäre für mich schon der Zeitpunkt gewesen, die Flucht zu ergreifen und nicht noch mehr meiner Lebenszeit zu verschwenden.
Aber wie stellt der sich denn bitte mit DER Einstellung das Kinder haben vor? Kinder haben Besitzansprüche an die Eltern, da ist "früher von einer Party weggehen, als man eigentlich möchte" extrem harmlos dagegen. Die ersten Jahre kommt man deswegen gar nicht erst überhaupt weg auf irgendeine Party! Und wenn doch, ruft der Babysitter an und sagt, Kind hat gekotzt, man soll heimkommen. Oder man will grade los und Kind heult sich in Rage, weil es nciht will, dass man geht. Oder es wird plötzlich krank. Oder fällt irgendwo runter und muss mal eben schnell zum Arzt.
Mit einem Kind hat man Verantwortung für einen kleinen Menschen, der die ersten 10-12 Jahre seines Lebens immer an erster Stelle kommen wird mit seinen Bedürfnissen. Da kann er seinen Egoismus komplett vergessen.

Mal ehrlich, mit so einem Kerl willst du Kinder haben? Der dir schon ein schlechtes Gewissen einredet wegen so einer Lappalie wie "zusammen von der Party gehen, weil es dem Partner schlecht geht"?
Und obwohl er dich nicht liebt, willst du jetzt erstmal noch schick mit ihm Urlaub machen und ihn da überlegen lassen?

Du hast anscheinend viel Lebenszeit übrig. Mir wäre meine für so einen Blödsinn zu schade.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wir haben jetzt auch gestern nochmal gesprochen. Er meint er muss sich Gedanken machen ob er mich liebt. Er stellt sich manchmal vor mit mir alt zu werden und dann sagt er, dass ich manchmal diese Besitzansprüche habe (wie auf der party, dass er nicht das tun kann was er möchte) und sowas kann und will er nicht langfristig in seinem leben haben.
Passiert sowas denn häufiger?
Wenn eine Beziehung immer weniger zu etwas schönem wird und immer mehr zu einer Belastung, etwas Eingrenzendem, fühlt sich das natürlich kacke an. Die Schmerzgrenze ist da auch bei jedem anders.
 
M

Benutzer

Gast
Passiert sowas denn häufiger?
Wenn eine Beziehung immer weniger zu etwas schönem wird und immer mehr zu einer Belastung, etwas Eingrenzendem, fühlt sich das natürlich kacke an. Die Schmerzgrenze ist da auch bei jedem anders.
Das letzte Mal haben wir uns im April über das Thema gestritten, dass ich früher nach Hause wollte.

Meint ihr er ist nur so egoistisch weil er evtl. nicht liebt oder weil er vom Typ so ist?
 
M

Benutzer

Gast
Macht das ernsthaft irgendeinen Unterschied für dich? So oder so verhält er sich dir gegenüber egoistisch.
Er verhält sich ja nicht durchgehend egoistisch.

Da hast du Recht. Er wird immer derjenige sein, der mehr Zeit für sich braucht.
Aber das ist ja in vielen Beziehungen so, dass einer sich mehr um die Kinder kümmert.

Habt ihr einen Tipp wie ich wieder aus meinem emotionalen Loch herauskomme? Bis Freitag war ich noch so glücklich. Das kann doch nicht so plötzlich vorbei sein.

Vllt bedeutet ein Ich liebe dich für ihn mehr als es für andere bedeutet. Definiert Liebe dich jeder anders?
[doublepost=1531823856,1531823794][/doublepost]
Macht das ernsthaft irgendeinen Unterschied für dich? So oder so verhält er sich dir gegenüber egoistisch.
Er verhält sich ja nicht durchgehend egoistisch.

Da hast du Recht. Er wird immer derjenige sein, der mehr Zeit für sich braucht.
Aber das ist ja in vielen Beziehungen so, dass einer sich mehr um die Kinder kümmert.

Habt ihr einen Tipp wie ich wieder aus meinem emotionalen Loch herauskomme? Bis Freitag war ich noch so glücklich. Das kann doch nicht so plötzlich vorbei sein.

Vllt bedeutet ein Ich liebe dich für ihn mehr als es für andere bedeutet. Definiert Liebe dich jeder anders?
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, vielleicht besteht auch der Mond in Wahrheit aus grünem Käse.

Viel wahrscheinlicher ist aber, dass du einfach nur nicht wahrhaben willst, dass dein Traum mit diesem Mann nicht umsetzbar ist und du lieber noch ein paar Ausreden erfindest und ein paar "aber das muss doch gehen"-Versuche startest, dein Leidensdruck einfach noch nicht groß genug ist und du noch ein paar Jahre lang Ausreden für deinen Seelenfrieden erfindest, bevor du dann irgendwann doch so sehr leidest, dass du gehst.
Oder aber, er macht Schluss, eben weil er dich nciht liebt und ihm das ganze Beziehungskonstrukt zu viel wird - egal, wie sehr du dich verbiegst und ihm alles durchgehen lässt. Halte ich sogar für wahrscheinlicher als erstes Szenario, da du ja schon allein in diesem Thread hier einige Paradebeispiele dafür lieferst, wie sehr du für alles Ausreden finden kannst.

Wie gesagt, ist dein Leben. Wenn du die Jahre noch Zeit hast, dein Leben und deine Wünsche zurückzustellen, dann mach das. Kann dich eh keiner von abhalten.
Ist nicht so, als ob ich nicht auch Teile meiner Lebenszeit verschwendet habe. Ich war mit meinem Ex noch 2 Jahre zusammen, weil es so schön bequem war und so schlecht uns ja nciht ging. Jetzt im Nachhinein denk ich mir nur, wie doof ich damals war.
 
M

Benutzer

Gast
Glaubt denn echt niemand an ein Happy End?
Warum kann man nicht um den Mann kämpfen bzw. erstmal etwas Ruhe in die Beziehung reinbringen. Bis Freitag ging es ja auch.
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
Warum kann man nicht um den Mann kämpfen
Was soll das denn bringen?
Es ist ja nicht so, als hättet ihr ein konkretes Problem oder einen Streit, an dem man arbeiten könnte.
Ihr seid schon zwei Jahre zusammen, kennt euch gut, und er muss trotzdem erstmal überlegen, ob er ein Kind mit dir möchte. Nicht, ob er überhaupt ein Kind will, sondern ob er es mit dir will.

Ja, bis Freitag ging es.
Aber nicht, weil wirklich alles anders war als jetzt, sondern weil du es nicht wusstest.
Seine Meinung hat sich nicht geändert, er hat sie nur offenbart.

Wie Ishtar Ishtar schon sagt: Deine Beziehung, dein Leben. Wenn du die Zeit hast, noch ein bisschen in einer Beziehung mit so wenig commitment zu leben, gerne, wir werden dich nicht davon abhalten.
Ich fände es aber unrealistisch, darauf zu hoffen, dass er irgendwann eine Familie mit dir gründet, dich vielleicht sogar heiratet.
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Kannst du :smile: Ich würde an deiner Stelle aber ein offenes Gespräch suchen. Warum genau er zweifelt, wo ihr beide steht, wie eure beiden Zukunftsvorstellungen aussehen, wie die Gefühle zueinander sind. Das sind Dinge, die mal auf den Tisch gehören, von beiden Seiten, offen und ehrlich. Solche Gespräche sind imho in jeder Beziehung wichtig.
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Glaubt denn echt niemand an ein Happy End?
Warum kann man nicht um den Mann kämpfen bzw. erstmal etwas Ruhe in die Beziehung reinbringen. Bis Freitag ging es ja auch.
Man kann um niemanden kämpfen. Kampf bedeutet, dass es einen Gegner gibt, den man kaputt hauen muss. Was genau willst du an eurer Beziehung kaputt hauen, woraufhin sich der Rest in Wohlgefallen auflöst?
Was bringt dir Ruhe in der Beziehung? Du hattest jetzt 2 Jahre Ruhe, und trotzdem weiß dein Kerl nicht, ob er mit dir Kinder haben will oder dich liebt, oder ob er sich da doch nach einem geeigneterem Partner besser umsehen will. Das hat der Kerl dir durch die Blume gesagt! Lies mal deinen eigenen Text und guck mal genau hin, dein Kerl hat dir mehr oder wneiger gesagt, dass er sich überlegt, ob er sich nicht jemand besseres suchen soll!
Und du stehst da und überlegst nur, ob ein bisschen Ruhe und Urlaub das nicht löst... also sorry...
 

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Hallo TE,

ich stimme den Posts zum Teil zwar zu, aber würde hier nicht so sehr den Teufel an die Wand malen.
Auch wenn ich das mit dem "Ich liebe dich" seltsam finde, so würde ich das einfach mal in einem Gespräch abklopfen, ob er sich seiner Gefühle überhaupt sicher ist!

Was die Kinderfrage betrifft, so bin ich genau der selbe Typ Mann wie dein Freund.
Auch ich nehme mir die Zeit aktuelle Situationen und auch die Frau an meiner Seite zu hinterfragen, wenn es auf neue Schritte zu geht.
Meine Freundin habe ich damit auch schon zur Weißglut (überspitzt formuliert) gebracht.

Ich bin einfach ein Typ der gerne alles gut durchdenkt und Lebensentscheidungen die mehrere Jahre meiner Zukunft beeinflussen trifft man nicht einfach so. Ich mach jetzt nicht unbedingt eine pro und contra Liste, aber die Freundin muss definitiv auf den Prüfstand.

So war die Freundschaft+ mit meiner jetzigen Freundin mehrere Wochen lang und Sie wurde schon gänzlich ungeduldig weil ich ihr nicht sagen konnte, ob Sie nur eine Nummer ist oder ob es eine Zukunft gibt.
Und nach 2 Jahren Beziehung habe ich das zusammenziehen 1,5 Jahre verzögert und erstmal zusammenwohnen auf Probe und solche Dinge veranstaltet.

Ich wollte meine Singlebude nicht aufgeben nur um nach ein paar Monaten festzustellen, dass wir ein komplett anderes empfinden von Sauberkeit haben.

Meine Freundin und ich wollen auch mal Kinder haben. Dieses Thema wird in 2 Jahren sicherlich auch wieder aufkeimen. Auch hier werde ich wieder sehr genau Überlegen ob ich das möchte.

Ich tue dies nicht um meine Freundin zu ärgern oder zu verunsichern. Ich mache das, weil ich mir der Verantwortung bewusst bin. Ich will nicht einfach nur ein Kind kriegen mit einer Frau. Ich will eine Familie. Ich will wie meine Großeltern und meine Eltern eine Partnerschaft fürs leben. Hier kann man sich nur genau einmal entscheiden!

Ein Kind mit meiner Freundin wäre der letzte Schritt dahin! Danach gibt es für mich kein zurück mehr.
Danach muss ich mit dieser Frau alle kommenden Probleme lösen können für den Rest meines Lebens.

Also liebe TE, falls es bei dir mal zu Streit kommt. Das ist normal. Das gibt es in jeder Beziehung.
Wenn du aber mit dem Ergebnis dieser Streits gänzlich unzufrieden bist und die Kompromisse eigentlich nur störrisch hingenommen werden, dann würde ich auf den Zug aufspringen und sagen, eventuell ist er ja doch nicht der richtige.

Ansonsten wären das die Überlegungen, die ich anstellen würde wenn ich meine Freundin auf den Prüfstand stelle. Ein Kind verlangt viel von einem ab und setzt der Beziehung viel zu. Die Beziehung muss dazu in der Lage sein das abzufangen und man muss sich und seine wünsche öfter mal zurückstellen können um dem Gemeinwohl der Familie zu dienen.

Das letzte was ich möchte ist eine Scheidung und geteiltes Sorgerecht. Das wäre ein Scheitern, welches ich auch nicht so leicht wegstecken könnte. Du siehst dieser Entscheidung, ein Kind zu kriegen, messe ich sehr viel Gewichtung bei. Wenn ich mir nicht zu 100% sicher bin, dass meine Freundin dafür geeignet ist, würde ich mich trennen.
 
M

Benutzer

Gast

Deine Einstellung kommt der Einstellung meines Freundes wirklich sehr nahe. Er überlegt es sich auch immer alles sehr genau und möchte auf keinen Fall eine Scheidung oder ähnliches später.

Was überzeugt dich denn dann letztendlich, dass du dich immer wieder für deine Freundin entscheidest?
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ruhe reinbringen heißt doch nichts anderes als einfach weiter machen als wäre nichts gewesen und die aufkommenden Probleme ignorieren. Oder?
Nach dem Motto "Aus den Augen, aus dem Sinn".
Kann man machen natürlich, aber langfristig wird das nichts bringen.

Ich war mehr als ein Jahrzehnt in einer Beziehung, wo gut die Hälfte der Jahre von genau diesem Ignorieren geprägt waren. Überdeutliche Probleme, dann mal ein schöner Spaziergang und alles war wieder rosarot :rolleyes: Bis zum nächsten Diskussionspunkt, bis zur nächsten Gelegenheit, wo eben genau die bekannten Probleme wieder aufkamen und es genau die selben Diskrepanzen wieder gab. Überraschenderweise hatten die sich nämlich nicht in Luft aufgelöst.

Ich fasse mich kurz, will dir nur aus meiner eigenen ERfahrung sagen, was ich gelernt habe: Die Zeit bringt dir niemand zurück!
Klar trennt man sich nicht bei der ersten kleinen Problematik, aber wenn es grundsätzlich und eben im Kern der Beziehung nicht stimmt und es immer wieder Uneinigkeiten gibt (und dazu gehört zum Beispiel auch richtiges Streitverhalten bzw. gute KOmmunikation), DANN ist das keine Kleinigkeit und das wird die Beziehung immer wieder belasten. und lieber merke ich das nach 2 Jahren und zieh KOnsequenzen anstatt jahrelang so weiter zu machen.
Du bist auch keine 20 mehr und das ist nicht persönlich gemeint. Aber es ist so.

Und um deinen Mann kämpfen könntest du, wenn er kurz vor dem Absprung wäre, aber ist er doch gar nicht. Er ist doch genauso bequem wie du und lässt alles erst mal weiter laufen und äußert sich kaum zu allem. Also wie und worum willst du da kämpfen?
 

Benutzer125146  (36)

Meistens hier zu finden
Vllt bedeutet ein Ich liebe dich für ihn mehr als es für andere bedeutet. Definiert Liebe dich jeder anders?

Doch, wahrscheinlich definiert irgendwie jeder Liebe anders. Aber du möchtest dein Leben mit diesem Mann teilen, eine Familie gründen.
Ich sehe es so, dass du dann alles für ihn bedeuten solltest. Tust du das nicht, ist der Plan eine Familie zu gründen vielleicht nicht der idealste.
 

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Tja das ist eine Frage die nicht so leicht zu beantworten ist.

Eventuell fange ich erstmal mit einer Komponente an, von der Ich sagen kann dass ich versuche Sie nicht mit einzubeziehen: Liebe.

Es steht außer frage, dass ich meine Freundin auch lieben sollte, aber zusammenziehen nur weil man sich liebt oder ein Kind zu kriegen nur weil man sich liebt wäre für mich kein Argument.
So hart es auch klingt und so nüchtern das jetzt auch rüber kommt aber verlieben kann ich mich auch in andere Frauen das macht meine aktuelle Partnerin zu nichts besonderem.

Es ist ein schönes Gefühl keine Frage und auf Wolke 7 mit einem Menschen zu schweben ist auch ne tolle Sache aber ich weiß das hält nicht ewig und wenn ich mich nur aus liebe für Jemanden entscheiden würde, dann weiß ich das dies nicht auf dauer gut gehen kann.

Das heißt im Umkehrschluss allerdings nicht, dass es nur zweckmäßig logische Gründe geben muss für mich. Also ich zieh jetzt nicht mit einer Frau zusammen, weil dadurch meine Miete geringer wird^^

Die Person, mit der ich mal Kinder haben möchte muss einfach einen so wichtigen Platz in meinem Leben haben, dass ich mir ohne Sie nicht mehr vollständig vorkommen würde und soetwas zu finden ist schwer aber genauso schwierig ist herauszufinden, ob man es bereits gefunden hat ^^

Ich bin damals eine Beziehung eingegangen, weil ich das potential dafür in dieser Frau gesehen hatte. Wir verstanden uns wie Freunde und hatten in den wichtigen Themen die selben Ansichten (Familie / Beruf / etc) und wir konnten uns gut Unterhalten.

Ich bin zusammengezogen, da es wir es auch längere Zeiten gut miteinander aushielten. Ich hatte schon viele Paare gesehen, die kurz nachdem Sie zusammenhockten es nicht mehr schafften sich Freiraum zu verschaffen und sich schließlich trennten.

Ich weiß nicht welche Faktoren am Ende am meisten Gewicht hatten. Ich weiß aber auch, dass ich das für mich selbst in Ruhe ausmachen musste.
 
M

Benutzer

Gast
Tja das ist eine Frage die .

Was wäre denn dein Tipp jetzt für mich. Wie gesagt es geht mir vorerst gar nicht um Kinder. Es geht mir darum eine glückliche Beziehung zu haben. Mein Freund sagte mir oft, dass er glücklich ist und sich über mich freut. Er sagt halt dass er mit diesem "Besitzergreifend" nicht umgehen kann. Daran kann ich natürlich arbeiten. Meistens haben wir uns gestritten wenn Alkohol im Spiel war und ich früher nach Hause möchte. Er ist ein Mensch der viel Zeit für sich braucht. Damit kann ich aber umgehen.
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
munich123 was machst du denn konkret besitzergreifendes?
Sind das wirklich Sachen, auf die du verzichten könntest, ohne,dass du Frust in dich rein frisst?
 
M

Benutzer

Gast
munich123 was machst du denn konkret besitzergreifendes?
Sind das wirklich Sachen, auf die du verzichten könntest, ohne,dass du Frust in dich rein frisst?
Na ja,dass ich einfach von einer Party gehe, wenn ich keine Lust mehr habe. Und er bleiben kann. Dass bekomme ich bestimmt hin. Es ist nur irgendwie in ihm verankert, dass ich so bin und er meint dass das mein Charakter ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren