Freund total abweisend...was tun?

Benutzer151040  (24)

Ist noch neu hier
Hallo,
Ich (18J) bin zur Zeit echt ratlos was die Beziehung zu einem Freund (19J) betrifft. Was man vielleicht dazu noch vorab wissen muss ist, dass wir jetzt etwas über 7 Monaten zusammen sind, wovon er anfangs allein einen Monat mit seinem Kumpel auf "Partyurlaub" In einem Land war, das mir persönlich nicht so recht war. Danach war auch alles wieder "okay" und nun fängt er seit ca 2 Monaten an so abweisend zu Mir zu sein.
Er fährt täglich an meinem Wohnort vorbei, um sich ca. 3km weiter mit anderen zu treffen und mit ihnen was zu unternehmen, aber ich darf dort grundsätzlich nicht mehr mit von ihm aus, weil er laut seiner Aussage "ein eigenes Leben "führen möchte...wir sehen uns ca 1-2x die Woche und das auch nur Weil ich immer frühzeitig danach fragen muss, weil ansonsten wieder alles ohne mich geplant wird. Genau so die Idee, dass wir zusammen mal in den Urlaub wollten und ich ihn nun mal darauf angesprochen habe und als Antwort "du weißt schon, dass ich mit den anderen weg gehe und ich allein mit denen weg will" bekommen habe. Es wird einfach alles mit den Kumpels geplant, wovon nur einer eine Freundin hat, die aber wirklich immer dabei sein darf und ohne die sein Kumpel auch gar nicht weg geht.
Ich bin echt verzweifelt, da ich eigentlich niemanden fragen kann was mit ihm los ist...mit ihm selber zu reden habe ich schon aufgegeben, da er das einfach nicht will ...und seine Mutter, bei der er noch momentan wohnt (zieht bald in seine eigene Wohnung beim Vater) , kann ich nicht fragen, weil sie mich nicht leiden kann, vorallem seitdem er umziehen will, was aber ja nicht meine Idee war?!

War jemand von euch auch mal in so einer Situation oder hat einen Rat für mich?
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
.mit ihm selber zu reden habe ich schon aufgegeben, da er das einfach nicht will ...

Leider ist gegenseitige Kommunikation ein wichtiger Punkt in er Beziehung.
Ihr seid jetzt 7 Monate zusammen und in deinem Text wirkst du sehr unglücklich auf mich.

Ich finde Unabhängigkeit sehr wichtig in einer Beziehung, genauso das man sich auch mal abgrenzen kann aber das sollte immer darauf beruhen das der Andere sich nicht grundsätzlich ausgeschlossen fühlt.
Dein Freund ignoriert deine Wünsche und ich frage mich ob du das wirklich noch länger mitmachen möchtest.
Ich habe nämlich nicht den Eindruck das ihr von euren Vorstellungen her so gut zusammen passt.
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Wenn er nicht reden will ist das halt so.Da musst du wohl mit Leben.Renn ihm doch jetzt am besten nicht auch noch hinterher und komm nicht mehr bei ihm an.Ich würde vorschlagen mach mal eine Zeitlang das was er tut.Dich nicht um kümmern.Nicht mehr nachfragen.Nur noch was mit deinen Freunden planen.Von mir aus einen Urlaub planen Ohne ihn.Wenn er es nach einiger Zeit nicht mal für nötig hält sich bei dir zu melden,weisst du wo du dran bist.Dann bist du ihm wohl nicht soviel wert :frown:
 

Benutzer134770  (26)

Sehr bekannt hier
weil er laut seiner Aussage "ein eigenes Leben "führen möchte
Da du seine Freundin bist, gehörst du zu seinem Leben dazu. Also ist das eine sehr lahme Ausrede und Erklärung dafür.

Das Ganze hört sich 1. so an, als ob du sehr unglücklich bist und 2. dich dein Freund dich nicht braucht.
Zeigt er denn auch ab und zu mal, dass er dich liebt oder gibt es von ihm nur diese Abweisung? Wenn zweiteres, dann schadet dir das nur, man kann ja rauslesen, dass dich das fertig macht.
Über einen Schlussstrich nachzudenken, wäre auf jeden Fall keine falsche Sache.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
War jemand von euch auch mal in so einer Situation oder hat einen Rat für mich?
Ich denke, dass es ziemlich offensichtlich nicht gut aussieht. Er hat Dich ja praktisch von Beginn an wie bequemes Beiwerk behandelt (verliebt klingt anders). Ich befuerchte, dass Du fuer ihn zweimal pro Woche ein praktisches Betthaeschen "zum Drueberrutschen" bist. Mehr aber wohl nicht. Meine Befuerchtung ist ohne Gewaehr, lieber irrte ich mich.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Wenn er dich nur noch versetzt und hinten an stellt, wäre ich an deiner Stelle auch bekümmert und würde das Gespräch mit ihm suchen. Wenn er das fortwährend abblockt und deine Bedürfnisse ignoriert, ist es wohl an der Zeit, sich zurückzunehmen. Es kann manchmal die Lage entschärfen, wenn du dich ebenso "egoistisch" verhälst und dich daher mehr auf deinen Freundeskreis konzentrierst, Dinge ohne ihn planst und er dann gegebenenfalls mal das Nachsehen hat.

Eventuell gestaltet sich dadurch das Verhältnis lockerer, er bekommt mehr Lust auf dich oder ihm wird klar, wie sein Verhalten wohl auf dich wirken muss. Wenn sich keine Besserung einstellt, hast du durch die Distanzierung von ihm schon genug Abstand gewonnen, so dass eine Trennung eventuell nicht mehr (ganz so) schmerzhaft für dich sein wird, sollte es dazu kommen.
 

Benutzer151040  (24)

Ist noch neu hier
Schon mal Danke für eure Antworten!:smile: Es fällt mir echt sehr schwer momentan mir da selber eine Meinung zu zu bilden, weil es doch ab und zu Momente gibt in denen ich mir denke, dass es sich ja vielleicht noch ändert. Aber habe die Situation sagen wir mal eine Zeit lang beobachtet und sehe selber, dass ich doch überwiegend unglücklich damit bin und das mich auch schulisch runterzieht. Ist für das Abi nicht das Beste...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren