Freund sauer, wenn ihr keinen Sex wollt?!

Benutzer25801 

Verbringt hier viel Zeit
Jo das scheiße wenn man sich nur am Wochenende sieht und dem Freitag entgegen fiebert und sie dann kein Bock hat ... was noch assiger sit wenn sie einen bewusst aufgeilt um sich nen Spaß draus zu machne und dann kein bock hat.
 

Benutzer46747  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich find das doddal unverständnissvoll von ihm....is meiner Meinung nach auch ne Sauerei....das schreit ma nach richtigem Sexverbot, bis er sich weiß zu benehmen :zwinker:

Lass es dir ja ned gefallen...
 

Benutzer49917 

Verbringt hier viel Zeit
...
Wir Männer sind einfach anders, schon mal aran gedacht?
Wir können Sex immer haben egal wann und wo....

Bei euch Frauen ist es anders... bei euch muß die Stimmung dafür da sein, ihr müßt dann ausgeglichen sein und so weiter un so weiter...
Fehlt nur noch daß die Raumtemperatur stimmen mußt, echt ey.....
Mag sein, dass ihr keine bestimmte Raumtemperatur braucht und dass ihr insgesamt öfter Lust habt, als wir Frauen, ABER wenn es bei euch stressig auf Arbeit ist oder ihr richtig müde seid, läuft da auch nichts. Also keine Angeberei hier ;p Das mag ja bei nem 18jährigen noch nicht vorkommen, der ist nämlich dauerhaft geil, aber je älter man(n) wird, umso eher ist da auch mal keine Lust da. Nicht umsomst suchen sich Frauen mit 40 nen jüngeren als Geliebten, weil die Menge der Lust mit 40 bei der Frau viel höher ist als beim Mann. Nachgewiesen! Bei nem 20jährigen Mann und ner 20jährigen Frau dagegen gibt es genau das andere Problem - er will ständig, sie will selten. Worauf das zurückzuführen ist, weiß ich nicht, hab ich aber schon von vielen Sexualforschern gelesen. Und bevor du schreist: Natürlich gibt es Ausnahmen und ich bin mir ganz sicher, dass du eine solche bist *zwinker*

@topic: Ich würde sagen, er ist einfach enttäuscht und will das möglichst schnell verdrängen. Wenn er jetzt weiter mit dir kuscheln würde, dann würde die Lust vermutlich nur größer werden und das wäre doch blöd für ihn. Klar, könnte er ein bisschen weniger "eingeschnappt" reagieren. Aber wer von uns reagiert schon verständnisvoll und lieb, wenn er etwas super gern haben möchte, es eben so aussah als würde er es bekommen (du kuschelst sicher trotzdem ein bisschen mit ihm) und ganz plötzlich bekommt er ein "ach, nee doch nicht" zu hören. Irgendwie nachzuvollziehen, wenn er dann erstmal nen Moment für sich braucht, mh?
Ich würde dir vorschlagen, es entweder zu ignorieren und auch nicht weiter drüber nachzudenken oder du lässt ihm einen kleinen Moment zum Abdampfen und dann fragst du, ob ihr trotzdem noch bis zum Einschlafen Arm in Arm nebeneinander liegen könnt. So hab ich das bei meinem Freund gemacht und das funktioniert wunderbar. Reden ist doch immer eine Lösung :smile: Jetzt dreht er sich inzwischen gar nicht mehr weg. Er ist ein bisschen traurig, bleibt aber ganz nah an mich rangekuschelt und sagt dann "na, dann schmusen wir aber wenigstens ein bisschen, ja?".

Vielleicht kommt dein Freund auch gar nicht auf die Idee, dass du noch Interesse an kuscheln hast...
 

Benutzer57969 

Verbringt hier viel Zeit
Ich könnte mir vorstellen, dass er einfach nur enttäuscht ist in dem moment.. Er halt total wuschig, würde am liebsten gleich loslegen und Freundin hat dann keine lust. Ich schätze, dass er es noch nicht einmal böse meint wenn er sagt "na dann gut nacht" sondern wohl nur enttäuscht ist.
San-dee bringts auf den Punkt. Stell dir vor, DU wärest 'wuschig', würdest dich verzehren nach ihm, stellst dir schon in allen Einzelheiten vor, wie du ihn an seinen dir natürlich gut bekannten Stellen verwöhnst, wie er in dich eindringt, warm und wohlig wird dir schon bei dem Gedanken, deine Lust wird immer unbändiger, er sieht in seinem Schlafanzügchen sooo lecker aus, du greifst sacht hinüber und ... *Oh nö du, kein Bock heute. Kopfschmerzen, Kaputt von Arbeit und ausserdem macht mir die Hitze zu schaffen. Verstehst du doch, ja, Schatz?* -> Deine Reaktion? Schon längst feucht, juckig und bereit ihn zu bespringen hauchst du natürlich ein: "Kein Problem." hinüber? :cool1:

Gruss,
Glen.

EDIT:

Girlie23 schrieb:
Nicht umsomst suchen sich Frauen mit 40 nen jüngeren als Geliebten, weil die Menge der Lust mit 40 bei der Frau viel höher ist als beim Mann.
Wie alt bist du, dass du da von eigenen Erfahrungen reden kannst? Oder hast du das aus irgendeiner 'Statistik'? Ich persönlich kann das nicht bestätigen.
 
B

Benutzer

Gast
anfangs war bei uns meistens auch jemand eingeschnappt. mittlerweilen haben wir das jedoch besprochen, denn wir beide treffen uns selten mit unserer spitzheit :ratlos: er ist meistens am abend spitz und ich morgens.

wir machen es jetzt eifach so, dass man probiert und wenn der andere keine lust hat, verschiebt man es halt auf später. ...wenn's ganz schlimm ist, greifen wir halt zu sb :grin::engel:
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Ich hab mal mit meinem Freund geschlafen, obwohl ich eigentlich keine Lust hatte, weil ich ihn nicht zurückweisen wollte. Allerdings hat er das gemerkt und hat dann gemeint, ich soll nie wieder mit ihm schlafen, wenn ich eigentlich gar keine Lust dazu hab. Er möchte das nicht. So rum kenne ich das Problem also nicht.

Aber andersherum :zwinker:: Wenn ich mal möchte und er nicht, dann bin ich auch erstmal gekränkt, weil ich mich dann nicht begehrt fühle etc. Hab dann irgendwie Komplexe und das äußert sich dann darin, dass ich auch ein bißchen beleidigt bin. Obwohl ich weiß, dass das Blödsinn ist. Aber in dem Moment kann ich's nicht ändern.

Vielleicht ist es bei deinem Freund ja ähnlich. Seine Reaktion, die du beschrieben hast, klingt für mich auch weniger nach "Sauer-sein", als nach Enttäuschung. Und es ist ja auch eine blöde Situation, wenn man total geil ist, deswegen nicht schlafen kann...
Vielleicht muss er sich dann auch einfach von dir abwenden, damit sich die Geilheit legen kann.

Allerdings verstehe ich dich natürlich genauso.
Ist einfach eine blöde Situation.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Es kommt sicherlich auch auf mehrer Dinge an – zum Beispiel wie oft man Sex hat. Ich kenne das bei mir ja nun teilweise auch – wenn es bei uns Sex gibt, dann meistens nur am WE – das bedeutet das wenn es hoch kommt wir zwei mal die Woche miteinander schlafen – mir ist das einfach zu wenig. Und wenn ich dann mal wirklich Lust habe, dann will ich auch mal Sex haben wenn es mir passt und nicht immer nur dann wenn Madam meint, ja nun ist wieder Zeit .... Ich reagiere zwar nicht angesäuert wenn man mich abweist, aber ich drehe da den Spieß ganz schnell um. Es ist nur eine Frage der Zeit bis sie dann auch wieder Lust hat – und dann kommt von mir ein „oh –nee, jetzt nicht“ . Es ist nicht gerade schön immer und immer wieder zurückgewiesen zu werden. Ich habe mich mittlerweile dran gewöhnt – und Madam hat auch schon mittlerweile mitbekomme wie meine Reaktionen auf ständiges abweisen ist. Wenn jetzt einer meint, das das ja wohl oberscheiße ist, kann ich nur sagen, siehste, so ist es wenn man ständig abgewiesen wird. Bei uns ist mein verhalten ganz klar auf den Mangel von Sex zurückzuführen .....

Diese Meinung vertrete ich auch. Bisher hatte ich nur Freundinnen, die ausgesprochen wenig Sex haben wollten, aus welchen Gründen auch immer. Mit wenig Sex meine ich 1x/Monat, und das ist mir definitiv zu wenig. Wenn ich dann immer nur Antworten wie "Hab keine Lust","Hab Kopfschmerzen" usw. höre, kam mir echt die Galle hoch. Und die Krönung: Ich wurde dann noch als sexgeil abgestempelt! Na toll! :madgo_alt: :angryfire_alt: :wuerg_alt: Ich hätt sie dann glatt an die Wand klatschen können:kopfwand_alt: Bis jetzt bin ich immer nur auf Frauen getroffen, die ausgesprochen sexfaul waren :kopfschue
 

Benutzer55963 

Verbringt hier viel Zeit
Hm, also mit meinem jetzigen Freund kommt das Problem meist erst gar nicht auf, weil wir uns eigentlich immer permanent gegenseitig bespringen könnten bzw. der andere den "Nicht-Rattigen" dann doch so wuschig macht, dass er will :drool:

Aber bei meinem Ex war das auch so...er hat an mir rumgegrabbelt, ich wollte aber nicht. (die Gründe waren verschieden, von "mag jetz net weils mir nicht gut geht" bis hin zu "FASS MICH NICHT AN" weil ers oftmals sehr übertrieben hat, mich zu ärgern und sich wie ein Kleinkind zu benehmen) Ihn halt irgendwie zu "vertrösten" ging nicht...gelegentlich hab ich auch mitgespielt, wobei ich mir dafür heute noch in den Hintern beißen könnte. Aber prinzipiell war er dann entweder so nervig, bis ich leicht ausgerastet bin, oder er hat sich auch beleidigt umgedreht und war den Rest des Abends nicht mehr ansprechbar. Im Nachhinein denke ich, war das ein Problem mangelnder Kommunikation, was auf alle kleinen Problemchen bezogen sein kann. Das klingt jetzt zwar etwas seltsam, aber wenn man sonst über alles offen reden kann, ist auch ein "Sorry, aber mir ist grad nicht danach" kein Problem und man bleibt einfach bei bissl den andern durchkneten oder eben kuscheln. Zickt man sich aber immer gegenseitig wegen allem an, ärgert sich permanent über irgendwas und bekommt den Mund nicht auf, sind solche kleinen "Nebenkriegsschauplätze" einfach schlimmer. Man ärgert sich über den Partner und hat dann irgendwie automatisch auch weniger Lust, sich von ihm begrabbeln zu lassen..

Das war jetzt viel zu lang, aber eben meine bisherige Erfahrung. Vielleicht gibt es bei euch ja auch irgendwelche unterschwelligen Kleinigkeiten, über die sich einer von euch ärgert, aber es nie zur Sprache kommt und sowas eben noch verschlimmert?
 

Benutzer49917 

Verbringt hier viel Zeit
Wie alt bist du, dass du da von eigenen Erfahrungen reden kannst? Oder hast du das aus irgendeiner 'Statistik'? Ich persönlich kann das nicht bestätigen.
Ich bin 23 ^^. Und ich habe nirgendswas von eigener Erfahrung geschrieben.
Im Gegenteil, ich habe geschrieben, dass ich das schon in mehreren "Berichten" (weiß nciht, wie ich es anders nennen soll) von Sexualforschern gelesen habe.
Ich persönlich glaube daran, das heißt aber nicht, dass ich glaube, dass ein Mann mit 40 keinen Sex mehr will ;-) Und das heißt auch nicht, dass es bei jedem so ist. Und um es noch mal etwas besser zu formulieren: Bei dem Mann verändert es sich leicht ins negative mit der Lust, bei der Frau dagegen stark ins positive. Ist also nicht so, dass Männer plötzlich keine Lust mehr habe - dann wären es ja keine Männer mehr *zwinker*, sondern die Lust der Frauen steigt mit dem Alter - vermutlich aufgrund des zunehmenden Selbstwertgefühls.

Ich kann gern mal gucken, ob ich auch im Internet einen solchen Bericht finde, bisher habe ich es nur aus Büchern oder Fernsehdokumentationen- wenn du Interesse hast.

Und es war jetzt auch nicht sooo wichtig für die eigentliche Diskussion hier... ich fand nur den Text von Edition-Man so "anregend" zum Diskutieren ;-)
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich muß mal die Männer hier mal bischen verteidigen!

Auch bei mir ist es manchmal so, daß ich Sex will und meine Freundin nicht und das kotzt nen Mann tierisch an...

Wir Männer sind einfach anders, schon mal aran gedacht?
Wir können Sex immer haben egal wann und wo....

Bei euch Frauen ist es anders... bei euch muß die Stimmung dafür da sein, ihr müßt dann ausgeglichen sein und so weiter un so weiter...
Fehlt nur noch daß die Raumtemperatur stimmen mußt, echt ey.....

Sobald ihr Streß auf der Arbeit oder in der Schule habt, oder irgendwelche kleine Wehwehcchen, scvhon habt ihr keinen Bock auf Sex und das kotzt uns Kerle einfach an...

Uns ist es egal woe der Tag war....
Wir haben Lust auf Sex und tun es einfach, statt sich wir ihr Frauen anzustellen....

Das schlimme ist auch , daß am ANfang ne Beziehung man mmit euch meistens jeden Tag Sex hat und dann im Laufe der MOnate und Jahre wird es immer weniger..... Hatte schon 5 feste Freundinen und auch das war jedes Mal so....

Und dann wundert ihr euch wenn wir euch dann fremdgehen weil wir Sex haben wollen....

ne sorry,aber bei uns ist es genau andersrum und eine rechtfertigung zum fremdgehen ist das noch lange nicht!
 

Benutzer57969 

Verbringt hier viel Zeit
Im Gegenteil, ich habe geschrieben, dass ich das schon in mehreren "Berichten" (weiß nciht, wie ich es anders nennen soll) von Sexualforschern gelesen habe.
Ein Hoch auf unsere Sexualforscher. Wo forschen die eigentlich? Oder schauen die mal ins Spermaglas, wie spät das ist? :grin: Wie hervorragend Umfragen funktionieren, kann man an den letzten Wahlen in diesem, unserem Vaterland ja sehen. Und sowieso, traue nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

Ich kann gern mal gucken, ob ich auch im Internet einen solchen Bericht finde, bisher habe ich es nur aus Büchern oder Fernsehdokumentationen- wenn du Interesse hast.
Fernsehdokumentationen? Du lässt dich dermassen von Medien beeinflussen? Abgesehen davon solltest du dann diese dort aufbereiteten Informationen nicht als allgemeingültig hinstellen (so wie mit deinem grossbuchstabigen, ausrufezeichenversehenen NACHGEWIESEN). Ebenso würde ich irgendeinen 'gefundenen' Internetbeitrag kaum als seriöse Quelle anerkennen.

Ich bewege mich in meinem Freundeskreis mit Leuten in einem Alter zwischen 30 und 40. Die Männer stehen in Saft und Kraft und die Frauen sind immer wieder kopfschüttelnd verwundert, warum wir immer und überall können und wollen. Klar gibts mal diese Ausnahme und mal jene Besonderheit. Aber im Grossen und Ganzen sieht es schon so aus. Und das ist etwas, was ich täglich sehe, höre und erfahre. Auch wenn Edition-Man in seiner Art und Weise weit über das Ziel hinausschiesst, es ist schon was Wahres dran an der ganzen Geschichte. Und nur weil hier im Forum ein grösserer Anteil Mädels unterwegs zu sein scheint, die durchaus ein sehr aktives Sexleben haben bzw. haben möchten, unterstelle ich, dass sie nicht die grosse Masse darstellen. Offen und detailliert im Internet über sexuelle Neigungen zu sprechen, ist noch immer für einen Grossteil der Menschheit ein eher peinliches Moment. Meine Frau zum Beispiel hat den Computer noch NIE benutzt. Wer sich hier anmeldet, hat entweder Probleme in der Beziehung oder sucht Gleichgesinnte für seine besonderen Vorlieben. Meine Meinung und nicht unbedingt richtig.

Noch was anderes, Girl23 von 23 Jahren. :zwinker:

Ich habe deine erstellten Themen angeschaut, und da ist mir ein Thread untergekommen, bei dem sämtliche deiner Einträge in ein 'sorry' umgeändert wurden. Aus den restlichen Posts konnte ich mir ein halbgares Bild reimen. ^^ Dann allerdings stellt sich mir die Frage, ob du nicht mit dieser, deiner Überzeugung des Lustgewinns ab 40 einer Träumerei nachhängst, die ich zumindest nicht ansatzweise bestätigen kann. Hoffe nicht auf übermorgen. Geniesse den heutigen Tag.

Gruss,
Glen.
 

Benutzer20305 

Meistens hier zu finden
Also ich war auch schon angepisst, wenn er keinen Bock hatte ich aber schon ... also wenn es nur MAL vorkommt ist es doch nicht dramatisch ...

Wenn einer von uns beiden keine Lust hat, dann wird halt gekuschelt --> außer einer von beiden ist wieder bockig :grin:
 
B

Benutzer

Gast
naja.. sauer eigentlich nicht.. aber enttäuscht..

einfach sexuell keine lust (a) oder weil beze nicht so sonderlich gut läuft gerade(b)?

bei (a): würde ich mir sorgen machen, ob das noch sinn macht
bei (b): probleme lösen..

wenns nur mal so.. mal ganz selten ist.. naja.. schade halt

oder (c): probs mit dem leben/allltag und deshalb nicht so lust?
 

Benutzer49917 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Glen! Ich denke, wenn wir das hier weiter ausführen wollen, dann sollten wir das vielleicht per PN tun, da wir doch sehr vom Thema abkommen...

Du hast natürlich vollkommen Recht, dass Sexualforscher und Statistiken nicht immer genau das widerspiegel, was wirklich wahr ist, aber ich bin der Meinung (da scheinen wir auseinander zu driften), dass nicht alles aus einer Forschung einfach so erfunden wird und vollkommener Blödsinn ist. Und ich hatte nicht vor, dir mit einer Statistik aus dem Internet zu zeigen, dass es "wahr" ist. Ich selber habe vier Bücher zu dem Thema gelesen, weil ich es interessant fand und habe zwei Reportagen im Fernsehen gesehen. Da ich aber diese Berichte schlecht hier ins Forum kopieren kann (wie auch?), dachte ich daran mal im Internet zu stöbern, ob ich mal eine solche "Lusttabelle" finde, um dir zu demonstrieren, was ich meine. Also als "bildliche Untermalung".

Ok, du kennst nun Frauen und Männer in dem Alter und wenn du mir sagts, bei denen ist das anders, dann glaube ich dir das und dann ist das Forschungsergebnis vielleicht tatsächlich falsch - vielleicht seid ihr aber auch mit 30 bis 40 Jahren noch nicht betroffen. Ich meinte mit 40jährigen nicht die die jünger als 40 sind, sondern die die die 40 überschritten haben. Aber ist ja auch egal, ich kann deine Meinung voll und ganz nachvollziehen und räume gerne ein, dass es vielleicht nicht so ist. Ich habe die Forschung ja auch nicht selbst gemacht.
Vielleicht war es tatsächlich zu "allgemein gültig" geschrieben, aber ich kann nur zu meiner Verteidigung sagen, dass ich hier keine wissenschaftliche Diskussion anfachen wollte (da ich für eine solche Diskussion dann doch zu wenig gelesen/ gesehen habe), sondern einfach meinem erhitzten Gemüt über die extreme Pauschalisierung und Angeberei von Edition-Man Luft machen wollte.
Entschuldigung angenommen? ;-)

Noch was anderes, Girl23 von 23 Jahren. :zwinker:

Ich habe deine erstellten Themen angeschaut, und da ist mir ein Thread untergekommen, bei dem sämtliche deiner Einträge in ein 'sorry' umgeändert wurden. Aus den restlichen Posts konnte ich mir ein halbgares Bild reimen. ^^ Dann allerdings stellt sich mir die Frage, ob du nicht mit dieser, deiner Überzeugung des Lustgewinns ab 40 einer Träumerei nachhängst, die ich zumindest nicht ansatzweise bestätigen kann. Hoffe nicht auf übermorgen. Geniesse den heutigen Tag.

Gruss,
Glen.

Das allerdings schießt mal deutlich am Ziel vorbei mein Lieber! Ich habe in keinerweise jemals Probleme mit meiner Lust gehabt! Und ich brauche auch keiner "Träumerei" hinterher hängen, weil ich seit meinem 18ten Lebensjahr guten und aufregenden Sex hatte und sich die Männer über meine "nymphomanische" und "versaute" Veranlagung gefreut haben. Ich liebe Sex und ich habe Spaß daran. Und ich bin schon geil, wenn ich nur nen Kerl über die Straße laufen sehe.
Meinen Thread, den du da überflogen hast beschreibt mein Problem mit meinem jetzigen Freund. Auf IHN habe ich keine Lust. Er schafft es nicht mich zu erregen (aus diversen Gründen). Ich habe Lust auf Sex und mache es mir jeden Tag selbst, aber ich will keinen Sex mit IHM. Und dass es sowas im Leben auch mal gibt, dass zwar die Liebe vorhanden ist, aber die Anziehung fehlt, das ist halt so und hat nichts damit zu tun, dass es mir an sexueller Lust mangelt.
Und "sorry" habe ich dareingeschrieben, weil mein Freund es gelesen hat und sehr traurig war und ich ihm versprochen habe, es rauszulöschen. Also habe ich es gelöscht. Wobei ich sagen muss, dass er zwar zwei, drei Tage gegrübelt hat, es aber seitdem im Bett aufwärts geht. Vielleicht weil ihm ein paar seiner Handlungen erst dadurch deutlich geworden sind...

Ich würde es also zu schätzen wissen, wenn du nicht über etwas urteilst, was du dir selbst aus Bruchstücken zusammengereimt hast.

Und nur weil meine derzeitige Beziehung schlecht läuft, heißt das nicht, dass es mit meiner Libido zusammenhängt.
Ich habe defintiv nicht den "Traum", dass ich mit 40 mehr Lust als jetzt habe.
Nur weil ich hier eine Meinung vertrete, heißt das noch lange nicht, dass es in irgendeiner Weise mit meinem Leben in Zusammenhang steht.

Ach und bevor du fragst: Nein, ich habe mir die Bücher nicht gelauft, um mich über die Lust von Männern und Frauen zu informieren, sondern weil ich Sozialpädagogik studieren möchte und dann (kommt drauf an wie der Arbeitsmakrt aussieht) eventuell ja auch in Paartherapien reinrutschen könnte. Man muss ja auf alles gefasst sein ;-)
 

Benutzer22949 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Freund reißt da manchmal auch dumme sprüche dass ich echt kotzen könnte.
Hab ihn neulich gefragt was er von mir erwartet und dass er das gefälligst zu akzeptieren hat wenn ich keine lust habe.
So würd ichs deinem kerl einfahc sagen, soll er doch schmollen.
 

Benutzer28082 

Verbringt hier viel Zeit
Jup, genau der richtige Weg zu Eskalation. Er hat immer alles zu akzeptieren und wehe wenn er was möchte. So hat Madam auch reagiert – und dann habe ich den Spieß umgedreht. Spricht – es gibt nur noch Sex wenn ich Lust habe. Notfalls kann ich mir selber einen von der Palme wedeln, wenn es nun nur noch um den „Druckabbau“ geht – dazu brauche ich dann auch keine Frau. Ich glaube mal kann mal vom Partner verlangen, dass er die Finger von einem lässt, aber warum habe ich nur den Eindruck, dass das beschrieben Phänomen nicht gerade selten ist – und schon in fast jeder Beziehung mehr oder weniger aufgetreten ist. Wie gesagt, schmollen lassen ist auf Dauer keine Lösung – man sollte ziemlich schnell darüber reden – nur so bekommt man die Situation in den Griff. Was passiert wenn Madam meint sich wieder (dauerhaft) abweisend verhalten zu müssen ist für mich dann ganz klar, meine Abstinenz wird einfach mit den Faktor 3 verdoppelt – und genau solange stelle ich mich dann Quer – ich habe dann auch keine Lust mehr auf Sex – in dieser Zeit stelle ich das dann halt auf Handbetrieb um.
Es ist und bleibt einfach nicht fair, wenn man seinem Partner ständig !!! abweist und dass dann auch noch okay findet. Wie gesagt, Sex gehört für mich in der Beziehung dazu, und ich möchte auch sexuell Befriedigt werden in einer Beziehung – genauso hat sie ja auch ein Recht auf ein ausgefülltes Sexleben – und es ist meine Aufgabe ihr es auch recht zu machen, aber was ich z.B. überhaupt nicht verstehe ist folgendes:

Wenn Frau nun wirklich kein Bock hat auf Sex, so ist das vom Partner zu akzeptieren. Das tue ich ja in einem gewissen Rahmen auch. Man kann sich schön ankuscheln und auch so schön Zeit verbringen – keine Frage. Wenn Frau nun merkt, dass Mann wuschig wird (uns sie merkt es) sie aber keinen Bock auf Poppen hat, warum kuschelt sie dann nicht weiter und befriedigt ihn meinetwegen mit der Hand ? Ich persönlich hätte gegen diese Alternative nichts einzuwenden. Aber sobald Frau merkt, dass man gerne Sex haben möchte, kommt ein Spruch „oh – nöö, jetzt nicht“. Gemeinsam kuscheln ist in Ordnung, aber dem Mann einen Gefallen zu tun und einfach weiterkuscheln und ihn vielleicht mit der Hand zu befriedigen kommt für die meisten nicht in Frage – oder bin ich da auf dem Holzweg ?

Ich habe gehört, dass manche Frauen in der Schwangerschaft überhaupt keinen Bock mehr auf Sex haben – oder ihn irgendwann nicht wirklich physisch mehr ausführen können – was macht Mann eigentlich in diesem Fall – 10 Monate Abstinent leben ? Wenn ja, dann überlege ich mir das mit den Kindern noch mal ..... (nein war ein Scherz, allerdings würden mich Antworten auf die Frage schon interessieren !)

Ich will nicht den Eindruck erwecken, dass ich meine Freundin bedränge – ganz bestimmt nicht ! Allerdings kann man mir erzählen was man will, 4 mal Sex im Monat ist ein wenig „wenig“ ...
 

Benutzer21337  (34)

Benutzer gesperrt
Auch bei mir ist es manchmal so, daß ich Sex will und meine Freundin nicht und das kotzt nen Mann tierisch an...
Na und? Dann reißt er sich eben n bisschen zusammen und lässt es nich so raushängen. Es is schließlich immer noch meine Entscheidung ob ick Sex will oder nich. Wenn er ma keine Lust hat verhalte ick mich doch auch nich nach dem Motto:"Ach so, du hast keine Lust? na wat willst du denn dann überhaupt hier?"

Wir Männer sind einfach anders, schon mal aran gedacht?
Uns ist es egal woe der Tag war....
Wir haben Lust auf Sex und tun es einfach, statt sich wir ihr Frauen anzustellen....
Ach ja, Männer sind einfach anders, also akzeptiers, schluck deine Unlust runter und lass ihn fix drüber steigen, willst du dat damit ausdrücken?!
Schonma daran gedacht, dat man den Spieß auch umdrehen und sagen kann "Frauen sind eben anders, also akzeptiert es"?

Und dann wundert ihr euch wenn wir euch dann fremdgehen weil wir Sex haben wollen....
Ick glaub jetzt hakts komplett bei dir...

Glen schrieb:
Deine Reaktion? Schon längst feucht, juckig und bereit ihn zu bespringen hauchst du natürlich ein: "Kein Problem." hinüber?
Ick meine mich sehr gut selbst beherrschen zu können. Und bevor ick jemand anders zeige, dat ick sauer bin, überleg ick mir ob ick überhaupt dat Recht dazu hab. Es is schließlich immer noch sein Körper, ick kann darüber nich bestimmen und wenn er nich will, dann hab ick dat zu akzeptieren. Und dat verlang ick von ihm auch, nur er kapiert es nich.

Sunflower schrieb:
Und es ist ja auch eine blöde Situation, wenn man total geil ist, deswegen nicht schlafen kann...
Er schläft ja dann trotzdem...:ratlos:

Kovenant schrieb:
Aber bei meinem Ex war das auch so...er hat an mir rumgegrabbelt, ich wollte aber nicht
Hat ihn dat zu deinem Ex gemacht? Oder wars unter anderem n Faktor?

SarKi schrieb:
rami, ich muss es machen:
d.h. wenn man eine beziehung eingeht ist man rein theoretisch GEZWUNGEN sex zu haben, damit die beziehung bestehen bleibt. wenn die frau aber nicht reif genug ist, eine mutter zu sein, die konsequenzen nach einer möglichen schwangerschaft zu tragen, sollte sie nach dem abtreibungsthread also dann keine partnerschaft eingehen können?
Lol, ja, ick denke nach dem Abtreibungsthread sollten alle Frauen, die noch keine Kinder wollen, keine Beziehung eingehen. Denn Sex sollte man, laut Abtreibungsthread, ja erst haben, wenn man auch mit den möglichen Konsequenzen sprich: Kindersegen(oder fluch?), leben kann.
Ein Schwachsinn...Aber dat gehört ja nich zum Thema.
Außerdem HAB ick ja Sex mit ihm, nur momentan flaut meine Lust eben grad n bisschen ab, weil wir ne Menge Probleme haben und ick dazu noch die Tage. Aber 4-5 Mal die Woche is doch wirklich nich wenig. Dafür gibts dann aber auch 2-3 Mal in der Woche diesen blöden Streit, weil ick ma keinen Sex will.

rami, hast du ihm danach gesagt, dass du dich nun fühlst, wie du dich fühlst?
Nee, dat hätte ja nix gebracht. Is doch meine eigene Schuld, wenn ick dann doch anfang mich an ihn ranzumachen, er kann ja nich riechen, dat ick eigentlich gar nich will. Anfangs wollte ick ja auch wirklich, aber wer bringts denn fertig ihn zum Aufhören zu bewegen, wenn einem mittendrin auffällt, dat man nich will?
Und hätte ick ihm danach gesagt, dat ick mich nu scheiße fühl, dann hätte er dat nich verstanden, wieder ewig schweigend rumgelegen, dat ganze in Gedanken aufgebauscht bis zum Gehtnichmehr und am Schluss unsere Beziehung infrage gestellt.

Sweetlana schrieb:
Mein Freund reißt da manchmal auch dumme sprüche dass ich echt kotzen könnte.
Hab ihn neulich gefragt was er von mir erwartet und dass er das gefälligst zu akzeptieren hat wenn ich keine lust habe.
So würd ichs deinem kerl einfahc sagen, soll er doch schmollen.
Hab ick ja schon gemacht. Dat Dumme is, dat er dann einfach behauptet er sei gar nich sauer und würde überhaupt nich schmollen...

Trauerklops schrieb:
Jup, genau der richtige Weg zu Eskalation. Er hat immer alles zu akzeptieren und wehe wenn er was möchte
Und wo hast du diese Behauptung nu her?
Ihr Männer solltet euch nich immer als die Unterdrückten darstellen.(mit "Ihr Männer" sind all diejenigen Poster hier im Forum gemeint, die ständig "Die Schlampe hat mich verarscht" und "Immer sind die Frauen gemein zu uns"-Posts erstellen.)

Spricht – es gibt nur noch Sex wenn ich Lust habe. Notfalls kann ich mir selber einen von der Palme wedeln, wenn es nun nur noch um den „Druckabbau“ geht – dazu brauche ich dann auch keine Frau. Was passiert wenn Madam meint sich wieder (dauerhaft) abweisend verhalten zu müssen ist für mich dann ganz klar, meine Abstinenz wird einfach mit den Faktor 3 verdoppelt – und genau solange stelle ich mich dann Quer – ich habe dann auch keine Lust mehr auf Sex – in dieser Zeit stelle ich das dann halt auf Handbetrieb um.
Off-Topic:
Man schreibt dat "Madame"

Super, erpressen wir die Frauen doch einfach! Wenn die ma keine Lust haben, kein Problem, ICK hab dann eben auch ma 3 Wochen keine Lust. Wenn sie auch mal Sex will, dann darf sie mich auch nich abweisen, schließlich bin ick der Boss in der Beziehung. Nee ey, und so funktionieren deine Beziehungen?!

Es ist und bleibt einfach nicht fair, wenn man seinem Partner ständig !!! abweist und dass dann auch noch okay findet.
Es würde mich freuen, wenn du beim Thema bleiben würdest und keinen Feldzug gegen alle Frauen dieser Welt startest, die ihre Männer häufig nich ranlassen.

warum kuschelt sie dann nicht weiter und befriedigt ihn meinetwegen mit der Hand ? Ich persönlich hätte gegen diese Alternative nichts einzuwenden.
Wenn ick ihm grad gesagt habe "Och nee, heute nich, Schnubbel" und er sich daraufhin demonstrativ zur Wand umdreht, dann kann er vergessen, dat ick ihm noch einen runterhole. Zur Belohnung noch, dafür, dat er mit mir offensichtlich nix anfangen kann/will, wenn ick ihm nich zur Verfügung stehe oder wat?

Ich habe gehört, dass manche Frauen in der Schwangerschaft überhaupt keinen Bock mehr auf Sex haben – oder ihn irgendwann nicht wirklich physisch mehr ausführen können – was macht Mann eigentlich in diesem Fall – 10 Monate Abstinent leben ? Wenn ja, dann überlege ich mir das mit den Kindern noch mal ..... (nein war ein Scherz, allerdings würden mich Antworten auf die Frage schon interessieren !)
Nu gerate ma nich komplett OT. Ick bin nich schwanger und werds in den nächsten Jahren auch nich werden. Aber um ma wat dazu zu sagen, denn die Frage interessiert dich ja: Schwangere Frauen haben nich sofort nach der Befruchtung keine Lust mehr auf Sex bzw. können diesen nich mehr ausführen.
Der Bauch is frühstens ab dem 7. Monat im Weg (denke ick) und dann kann man auch noch andere Stellungen praktizieren.
Und selbst wenn nich: Dann sollte der Mann dat diese 3 Monate eben aushalten! Schließlich bringt sie bald SEIN Kind zur Welt.
Du würdest dann sich reißaus nehmen wa?

Allerdings kann man mir erzählen was man will, 4 mal Sex im Monat ist ein wenig „wenig“ ...
Wie, zum Henker, kommst du denn jetzt auf 4 mal Sex im Monat?! Pass ma auf, bevor du provozierende Antworten auf irgendwelche Threads schreibst, lies sie bitte vollständig und auch genau durch. Wenigstens die erste Seite.
 

Benutzer53548  (33)

Meistens hier zu finden
Ja sowas kenn ich.
Wenn ich dann keine Lust hab ist mein Freund nicht wirklich sauer, aber enttäuscht und macht einen auf zickig. Ich kanns schon verstehen. Wenn ich an seiner Stelle wäre und total Lust hätte und er dann nicht wollen würde, das würde mich auch nerven.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren