Freund sagt: Ich bin nicht die Richtige!

Benutzer101014 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi ihr!
Ich hab ein riiesen Problem mit meiner frischen Beziehung. Ich habe ziemlich große Bindungsangst, aber habe einen Mann getroffen für den ich bereit bin das richtig anzugehen (ist unter Anderem auch Bestandteil meiner Psychotherapie).
Jetzt haben wir telefoniert und ich habe ihn nach seinen Zukunftplänen gefragt. Ich bin einfach nicht so weit schon große Pläne mit einem Mann machen zu können, zumal ich noch Studentin bin und er schon arbeitet (9 Jahre älter). Ich habe neulich etwas Panik bekommen, weil er auf das Thema Verhütung anscheinend nicht mehr so wert legt. Er überlässt das ziemlich mir, sein Vorschlag war auch meinen Verhütungsring während des GV rauszunehmen. Allerdings kümmert er sich dann nicht mehr drum, ob ich den Ring wieder rein mache oder nicht.
Das habe ich zum Anlass genommen ihn mal kurz drauf anzusprechen, ob denn Zukunft für ihn immer noch schwammig wäre (was für mich ja eigentlich gut ist). Er hat etwas zögerlich reagiert und auf mein drittes vorsichtiges Nachfragen gesagt: "Dafür bist du sowieso nicht die Richtige."
BUMS! Das saß! Ich habe jetzt bestimmt nicht vor mit ihm in naher Zukunft mit Familienplanung usw. zu beginnen, aber sowas zu hören tut einfach weh!
Jetzt fang ich wieder an mich komplett zurück zu ziehen und das mehr und mehr als Affäre zu sehen, so fing das ganze auch an. Andrerseits kommt er nach Weihnachten zu meiner Familie ins Ausland um sich vorzustellen. Selbst seine beste Freundin kam an und hat gesagt er würde sich mehr Bindung wünschen, das wüsste sie.
Was haltet ihr von dem Spruch?
Danke für die schnelle Hilfe, bin echt etwas am verzweifeln...sehen uns diese Woche wieder (Fernbeziehung) und weiß jetzt nicht mehr, wie ich ihm begegnen soll. :frown: Ich war so glücklich, und jetzt das. Wieso konnte ich mich mit einem ausweichenden Nöööh...auf die Frage nach Zukunftsplänen nicht genügen :frown:
Ich hab jetzt halt die Befürchtung, dass ich das junge Spaßding bin, aber wenn er was richtig Ernstes sucht, ist das schnell vorbei.
Daaanke für eure Rückmeldungen, bin schon ganz gespannt!
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Eigentlich würde ich sagen wenn ein Kerl sowas zu mir sagen würde (auch am Anfang einer Beziehung) dass ich nicht die richtige sei könne er direkt wieder gehen. Wozu meine Zeit mit einem Kerl verschwenden der sich offensichtlich nichts ernstes vorstellen kann?
Das mit der Verhütung find ich auhc komisch. Er will also dass ihr während dem GV nicht verhütet? dh er riskiert schon quasi dass du schwanger werden könntest obwohl er ja keine Zukunft mit dir haben möchte? Hab ich das richtig verstanden? Ich find das alles sehr sehr komisch, also selbst wenn eine Beziehung eingehen/führen für dich als Teil deiner Therapie gilt bitte such dir einen anderen Kerl wo du mehr Sicherheit hast. Klar kann man das nicht direkt am Anfang feststellen obs der Richtige ist oder nicht aber nach solchen Aussagen wäre für mich schon klar dass er das nicht ist!
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Ich sehe das ähnlich wie Capricorn. Nur würde ich sogar noch weiter gehen und sagen, dass ich so einen Mann als kontraproduktiv für Dein Ziel, Beziehungsangst abzubauen, erachte. Du bräuchtest dafür einen Mann, der sich respektvoll und umsichtig sowie nachvollziehbar verhält und der doch immerhin hofft, dass Du die Richtige bist, weil er es sonst nicht mit Dir versuchen würde.Anders gesagt sollte er verlässlich und in einem gewissen Rahmen 'berechenbar', sowie definitiv an einer Beziehung mit Dir interessiert sein, sonst wirst Du Deine Ängste doch niemals ablegen können.

Ehrlich gesagt glaube ich aber, dass Du zum aktuellen Zeitpunkt gar nicht anders kannst als Dir solch einen distanzierten Mann zu suchen - und damit Deine angstverursachenden Erfahrungen zu wiederholen. In meinen Augen solltest Du erstmal ohne Mann an Dir und dem Aufbau eines nahen, sozialen Umfeldes arbeiten (ich wette nämlich, Du hast auch keine engen Freundschaften, oder?). Dann wirst Du in absehbarer Zeit so weit sein, dass Du den Mann, der gut für Dich ist, endlich zu erkennen vermagst.
 

Benutzer123288  (37)

Öfter im Forum
Also ich habe genau bis zu dem Wort "Bums" gelesen, weil mir das schon reichte.
Lass den ziehen dafür müsst Du nun wirklich nicht Deine Zeit opfern.
 
P

Benutzer

Gast
Falls es nicht ein total verrissener Spaß gewesen ist (hängt ja davon ab, wie und in welcher Situation das gesagt wurde), dann würde ich den mal ganz schnell in die Wüste schicken. Das ist absolut respektlos und du solltest dir das nicht länger gefallen lassen.
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
"Sowieso nicht die Richtige". Das Sowieso unterstreicht das ganze noch, übersetzt laut Duden heißt es "Ohne jeden Zweifel". Das ist absolut miserabel, egal in welcher Situation das gesagt wurde. Das sagt man ganz einfach nicht, auch nicht aus Spaß. Würde an deiner Stelle stolz genug sein, erwidern "Du bist für mich erst Recht nicht der Richtige" und von dannen ziehen....
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Naja, wieso soll jemand der die Zukunft lieber schwammig hat, und Probleme hat sich auf eine Beziehung einzulassen die Richtige sein um eine Familie oder eine Zukunft aufzubauen.
 

Benutzer114657  (24)

Meistens hier zu finden
Also ich würde meine Zeit nicht mit einem Typen verschwenden, der zu mir gleich am Anfang einer Beziehung sagt: du bist nicht die Richtige für die Zukunft und so... Das bedeutet ja eig. das die Beziehung ein Ablaufdatum hat. Du solltest dir jemanden suchen, der dich zu schätzen weiß und der dir bei deiner Therapie helfen kann... und wenn dein jetziger Freund fragt, was los sei, sag doch einfach: Du bist sowieso nicht der Richtige dem ich vertrauen kann :tongue:

Lg :3
 

Benutzer101014 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo nochmals :smile:
Danke euch für die zahlreichen Antworten!! Das was mich am meisten gewundert hat ist, dass er sich eigentlich immer binden wollte, er hat die Festigung der Beziehung voran getrieben ohne mich unter Druck zu setzen. Ich habe mit meiner Familie und anderen Männern extreme negative Erfahrungen gemacht, von denen er weiß, und deshalb gibt er mir wirklich Zeit. Weil das alles so gut lief, traf mich die Aussage halt sehr, weil für mich zu einer ernsten Beziehung diese Illusion von Zukunft dazu gehört (ohne konkrete Pläne zu machen, aber zu dem Zeitpunkt sollte man doch der Mensch sein, der wenn überhaupt dafür in Frage käme und das nicht kategorisch ausschließen). Ich hab das Gespräch nochmal reflektiert und es kann sein, dass ich auch Aussagen getroffen habe um ihn wieder auf Abstand zu halten.
Ich habe ihm von einen guten Freund vorgeschwärmt und gesagt: Wenn wir auseinander sind, wird das dann der nächste.
Außerdem hab ich sein Weihnachtsgeschenk angefangen und gesagt, er müsse zumindest bis dahin durchhalten.
Ich habe ihn von meinen Plänen erzählt, die Auslandspraktika usw, enthalten und jetzt konkret werden, ihn allerdings nicht mit eingebunden.
Mir fallen bestimmt noch andere Sachen ein.
Das ist so typisch für mich, sobalod es enger wird die Kerle auf Abstand zu . Meint ihr das könnte auch eine Reaktion auf die Aussagen vorher sein? Soll ich das doch mal ansprechen?
@unklar: Ich hab ein sehr enges, soziales Netz. Komischerweise ist meine Vertrauens- und Bindungsangst nur auf Beziehungen mit Männern beschränkt. Ich habe 4 sehr enge Freunde, die mich schon seid min. 7-10 Jahren begleiten (und ich sie :smile: ) und habe einige engere Freundschaften durch mein Studium und meine Arbeit aufbauen können :smile:.[DOUBLEPOST=1351419634,1351419246][/DOUBLEPOST]@ Capricorn: Nicht die Beziehung, sondern die Bindungsangst ist Bestandteil meiner Therapie. Ich würde so etwas nie direkt von einem Menschen abhängig machen! Ich will allerdings die Bindungangst überwinden, damit das mit ihm klappt. Er ist wirklich ein extrem respektvoller, verständisvoller und liebevoller Partner gewesen, nur dieser Spruch hat mich total aus dem Ruder geworfen. Naja und mir der Verhütung: 3 Stunden darf der am Tag draußen sein, allerdings kümmert er sich nicht drum, ob ich ihn wieder einsetze oder nicht. Ich weiß nicht, ob es ihm einfach egal ist oder er mir da sehr vertraut (weil ich da auch sehr hinterher bin).
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Ich glaub schon auch, das wenn man ein wenig eine Wand vor die Stirn geschlagen bekommt aus zurückweisung, auch wenns nicht ganz ernst gemeint ist, dass man sich dann nicht so öffnet und von Kindern und Zukunft träumen möchte. Da ist er vielleicht auch einfach Froh im Dezember noch eine Beziehung zu haben, und dann im Jänner.

Und Bezüglich Verhütung, ich denk mal schon das er dir vertraut, und dir ist es ja auch wichtig, also kann er dir vertrauen. Und selbst wenns ihm wurscht wäre, würde das ja nur zeigen das ers ernst mit dir meint.
 

Benutzer99742 

Öfter im Forum
Ohne gemein zu dir sein zu wollen, aber es ist ziemlich schwer mit jemanden zusammen zu sein der unter wirklicher Bindungsangst leidet. Ich kann mir gut vorstellen, dass deinerseits paar Aussagen gemacht wurden, um ihn auf Abstand zu halten, wie du ja oben schon erwähnt hast. Und vielleicht hat er das aus der Frust heraus gesagt?(Entschuldigt das Ganze jetzt nicht unbedingt, aber ich könnte ihn schon verstehen)

Magst du ihn denn nicht noch einmal darauf ansprechen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Er ist wirklich ein extrem respektvoller, verständisvoller und liebevoller Partner gewesen, nur dieser Spruch hat mich total aus dem Ruder geworfen. Naja und mir der Verhütung: 3 Stunden darf der am Tag draußen sein, allerdings kümmert er sich nicht drum, ob ich ihn wieder einsetze oder nicht. Ich weiß nicht, ob es ihm einfach egal ist oder er mir da sehr vertraut (weil ich da auch sehr hinterher bin).

Wenn du das jetzt so schilderst, kann es gut sein, dass er Vertrauen in die Zukunft verloren hat, weil du ihn nie mit eingebunden hast (ob es dann in der Tat so ist oder nicht, weiß man eh erst wenn es soweit ist), aber zumindestens sollte man es vorhaben. Evtl. hat er sich schon ausgegrenzt und nicht an 1. Stelle gefühlt, wenn du schon von anderen Männern erzählst. Das kann keinem Mann gefallen, da kann ich schon nachvollziehen, dass da der Spruch kam...du bist nicht die Richtige.
Und ja, ich glaube er vertraut dir, weil du eh nicht schwanger werden möchtest....
Ist bei meinem Partner genauso, er kontrolliert mich nicht, ob ich die Pille regelmäßig nehme und pünktlich etc. weil ich auch gesagt habe, im Moment möchte ich kein Kind und wenn dann soll es ein Kind sein, wo der Vater mit entschieden hat, dass es auf der Welt sein soll.
 

Benutzer101014 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Reliant,
das ist auch der Eindruck, den ich dann nach kurzer Reflektion hatte. Ich muss ihn bestimmt mit manchen Aussagen gekränkt haben, er fängt auch an etwas eifersüchtig zu werden, obwohl er das bisher nie war. Das zeigt mir doch, dass er möchte, sich aber nicht sicher ist, wie es bei mir steht. Jedes mal, wenn ich ihn bestärke, kommt von ihm eine Art "Bindungsreaktion". Und als ich ihn diesmal wieder von mir gestoßen habe, kam von ihm nun eine "Entbindungsreaktion". Ich würde ihm so gerne sagen, dass er sich wirklich keine Sorgen machen muss, denn ich liebe ihn wirklich. So weit bin ich leider noch lange nicht, und ich hoffe dieser "Abstoßungsautomatismus" der manchmal immer noch hochkommt macht solange nicht allzu viel kaputt. Meinst du das klingt nachvollziehbar, was ich mir hier zurecht denke? :smile:[DOUBLEPOST=1351420594,1351420323][/DOUBLEPOST]Hey Mouze,
deine Einstellung teile ich nur zusehr :smile: Du stimmst also dem, was ich Reliant geschrieben habe auch zu? Ich hoffe ich hab damit nicht allzu sehr was kaputt gemacht, ich denke ich sollte das definitiv nochmal klarstellen, wenn wir uns das nächste mal sehen. Also klarstellen, dass er mich hat und nicht so schnell verlieren wird. Er macht öfter Andeutungen, dass er genau das gesucht hat, was wir haben und sehr glücklich mit der Entwicklung ist. Er spricht auch über sehr privates Dinge mit mir, was er mit anderen nur schwer oder gar nicht kann, er zeigt auch richtige Emotionen. Deshalb passt diese Aussage gar nicht ins Bild. Wie würdest du denn weiter verfahren an meiner Stelle? :smile:[DOUBLEPOST=1351420730][/DOUBLEPOST]Hey Cinnamon,
ich denke ich werde nicht drum rum kommen, zumindest meine Aussagen zu relativieren. Ihn auf seine Aussage anzusprechen....hm, ich denke nicht, dass ich mich traue, bin so ein kleiner Emotionsschisser :zwinker:. Also du bist auch der Meinung, dass es mehr eine Trotzreaktion als eine ernstgemeinte Abstoßung war?
 

Benutzer62315  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Weiß Du, schieß den Typen zum Mond. Was soll das denn, bis sowieso nicht die Richtige für mich? Aber zum Fi**** genau richtig?
Habe mich in eine gute Freundin verliebt. Sie sich leider nicht mich und kann sich keine Partnerschaft mit mir vorstellen. Auch OK. aber weil ich ihr u.a. zu lieb bin. Das war für mich auch ein Schlag ins Gesicht. ALso für eine Freundschaft bin ich also lieb genug. :ratlos::ratlos::sorry:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
Ich habe ihm von einen guten Freund vorgeschwärmt und gesagt: Wenn wir auseinander sind, wird das dann der nächste.
Außerdem hab ich sein Weihnachtsgeschenk angefangen und gesagt, er müsse zumindest bis dahin durchhalten.
Ich habe ihn von meinen Plänen erzählt, die Auslandspraktika usw, enthalten und jetzt konkret werden, ihn allerdings nicht mit eingebunden.
also ehrlichgesagt kann ich seine reaktion gut verstehen...du gibst ihm ständig das gefühl, dass ER nur ein lebensabschnittspartner für dich ist.
warum also soll er sich groß in die beziehung einbringen oder eine zukunft mit dir planen, wenn er sich eh austauschbar vorkommt.

sei doch einfach ehrlich zu ihm und sag ihm, wie sehr dich dieser satz enttäuscht hat. ich schätze seine antwort würde lauten...warum, du planst doch auch nicht mit mir :confused:

Also klarstellen, dass er mich hat und nicht so schnell verlieren wird.
warum nicht so schnell?
warum sagst du ihm nicht, dass du ihn nicht verlieren willst?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer73842  (35)

Meistens hier zu finden
Also ich habe genau bis zu dem Wort "Bums" gelesen, weil mir das schon reichte.
Lass den ziehen dafür müsst Du nun wirklich nicht Deine Zeit opfern.

Genauso... "Bums", das hätte auch bei mir gesessen. Sowas kann man doch nicht zu jemandem sagen, den man "anscheinend" liebt? Sollte mir jemand sagen dass ich doch eh nicht die richtige wäre würde ich ihn fragen was er denn dann überhaupt von mit will, und wieso er sich dann überhaupt auf eine Beziehung mit mir eingelassen hat? Wenn man schon so abgeneigt ist, und es sich nicht vorstellen kann, dass Leben mit mir zu teilen, dann kann man direkt gehen! Wer sowas sagt, auch wenn es erst nach dem 3.ten nachhaken war ( weil er sich vorher nicht getraut hätte dir das zu sagen?), dem scheint nicht viel an einem zu liegen. So jemand ist es nicht Wert, dass man sich auf ihn einlässt. Ich würde ihn auch ziehen lassen, das sieht nach einer Beziehung ohne Sinn aus - wenn man es sich eh nicht ewig miteinander vorstellen kann...
 

Benutzer119185  (36)

Benutzer gesperrt
sunny_me schrieb:
Weil das alles so gut lief, traf mich die Aussage halt sehr, weil für mich zu einer ernsten Beziehung diese Illusion von Zukunft dazu gehört (ohne konkrete Pläne zu machen, aber zu dem Zeitpunkt sollte man doch der Mensch sein, der wenn überhaupt dafür in Frage käme und das nicht kategorisch ausschließen). Ich hab das Gespräch nochmal reflektiert und es kann sein, dass ich auch Aussagen getroffen habe um ihn wieder auf Abstand zu halten.
Ich habe ihm von einen guten Freund vorgeschwärmt und gesagt: Wenn wir auseinander sind, wird das dann der nächste.
Außerdem hab ich sein Weihnachtsgeschenk angefangen und gesagt, er müsse zumindest bis dahin durchhalten.
Ich habe ihn von meinen Plänen erzählt, die Auslandspraktika usw, enthalten und jetzt konkret werden, ihn allerdings nicht mit eingebunden.

Wow, Du sagst einerseits, dass man den Partner in seine zukünftigen Entscheidungen mit einbinden sollte, lässt ihn aber direkt wissen, dass er kein Teil davon ist. Überleg mal, wie Du Dich fühlen würdest, wenn er Dir erzählen würde, dass er bereits künftige Partner ausgekundschaftet hat. Also mich würde diese Info ziemlich hart treffen.

Selbst wenn Du entsprechende Gedanken hast, die evtl. mit Deiner Bindungsangst zusammenhängen, solltest Du sie besser unausgeprochen lassen, denn einmal gesagt, gibt es vielleicht kein zurück mehr. Du hast mit früheren Männern schlechte Erfahrungen gemacht, schade drum, aber es bringt Dich nicht weiter, wenn Du dies an künftigen Männern auslässt, eher sorgst Du dafür, dass "die Guten" abspringen und Du in Deiner selbsterfüllenden Prophezeiung verfällst.
 

Benutzer102417  (35)

Öfter im Forum
überleg mal wie oft du ihm schon mit anderen Worten und Taten gesagt hast "DU bist sowieso nicht der Richtige"

und an die anderen, die natürlich sofort Schluss machen würden... ihr ward offensichtlich noch nicht in einer Beziehung mit einem bindungsängstlichen Partner. Ich leider schon... in so einer Beziehung schafft der Partner ständig künstlich Distanz, baut Mauern wo keine hingehören, bindet den Partner nicht mit ein. Als Partner ist man da immer nur am kämpfen und bekommt als Rückmeldung eigentlich nur, dass man nicht gut genug ist und in die Zukunft sowieso nicht eingeplant ist. Das ist unfassbar kraftraubend und man hat das Gefühl eigentlich immer nur auf der Ersatzbank zu sitzen und bald auf dem Abstellgleis... ich kanns ihm kein bisschen verübeln- der Kerl ist einfach realistisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren