Freund lässt mich wegen WoW und PC links liegen

Benutzer16896 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,
muss zugeben, habe nun nicht alle Antworten durchgelesen (zeitl. Gründe *sry*). Hoffe nun also, dass so ne Geschichte hier nicht schoneinmal aufgetaucht ist.

Ich weis genau wie du dich fühlst.
Bei mir war das nicht anders am Schluss.
Habe meinen Freund übers Internet kennengelernt. Nicht wie die meisten über einen Chatroom etc. sondern über einen Ego- Shooter. Wir haben dann oft zusammen gespielt und dann auch angefangen zu chatten und uns über Webcam zu sehen.
Haben uns dann ineinander verschossen (*g* im wahrsten Sinne des Wortes^^).
Im Sommer haben wir uns dann das erste Mal gesehen. Waren frisch verliebt und alles war super. Jedoch ging der Sommer zu Ende und ich musste wieder in die Schule gehen. Da wir viel zu weit auseinander wohnten (wohne im Ausland für einige Jahre) konnten wir uns nur über ICQ unterhalten.
Naja, ich versuche mal die Geschichte kurz zu fassen.
Ich war mit im 14 Monate zusammen. Jedoch merkte ich, wie ihm der PC immer wichtier wurde. Wir hatten aufgehört über Webcam zu chatten, er hat meist nur noch gezockt, auch wenn ich online kam....
Als ich ihn dann letzte Sommerferien besucht habe war es soweit. Er hing wirklich jeden Tag am PC ohne mich groß zu beachten, auser nachts um 3 Uhr, wenn er fertig war mit dem zocken, dann kam er zu mir ins Bett gekrochen und wollte ***.
Ich weis gar nicht wie oft ich ihn darauf angesprochen habe, wie sch*** ich das von ihm finde. Bin nur wenige Wochen in Deutschland und dann zockt er die ganze Zeit.

In den folgenden Wochen hat es sich nicht gebessert und letzten Endes war dies der eine Grund warum es auseinander ging(einen anderen gabs noch; wegen den ganzen PC spielen hat er es nicht zustande bekommen sich um einen Ausbildungsplatz zu kümmern, da er nicht studieren möchte).

Nun knapp ein halbes Jahr später merkte ich, wie richtig diese Entscheidung war. Natürlich viel es mir anfangs sehr schwer. Aber der Junge hat es nicht anders "verdient".
Eine Beziehung ist etwas sehr wichtiges, was man nicht mal so nebenbei führen kann. Klar sollte man seine Hobbies weiterhin nachgehen, aber man sollte auch die Meinung des Partners anhören und akzeptieren.
Durch das Zocken wurde in vielen Beziehungen schon einiges kaputt gemacht.
Ich hoffe dein Freund wird mal wieder zu "Sinnen" kommen und wieder mehr mit dir unternehmen und vor allem einsehen: Du bist 1000000 mal wichtiger als ein PC Spiel.
Meiner hat es leider nicht getan und naja, was dabei rauskam habe ich ja geschrieben.
WÜnsche dir alles Gute! Hoffe er wird auf dich hören *knuddlz*
 
Z

Benutzer

Gast
Also es ist ja leider so das WOW ein Online RSP ist und die sin nunmal nie zuende da es immer irgendwas zu tun/entdecken/finden gibt . Ich spiele selber gern und manchmal auch viel und für meine ex war es schon ziemlich hart wenn ich dann mit den jungs aus meinem clan mal nen cs war hatte und sie anrief und ich dann absolut keine zeit für sie hatte ( hat auch tootal zoff deswegen gegeben ) . Ich hab mich dann hingesetzt und es ihr erklärt und als sie dann mal zugeschaut hat da wars dann auch in ordnung für sie da es ja vielleicht n paar stunden pro woche waren. In deinem Fall find ich das aber schon etwas hart . Klar WOW is bestimmt net schlecht und die halbe gamerwelt redet von nix anderem mehr aber dafür meine süsse vernachlässigen ?? :kotz:
Schau doch mal ob du ihn nich mit ner anderen sache n bissel eifersüchtig machen kannst vielleicht auch mit nem guten freund von dir so dass es ihm aufgeht das du dich vernachlässigt fühlst.
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
Wenn Du ihn liebst, trägst Du nicht mehr, als Du tragen kannst ohne Dich unwohl zu fühlen und zeigst ihm dann so deutlich wie möglich die Grenzen.
Ich würde mal sagen, daß Du im Moment dem "Konkurrenten" PC Spiel viel zuviel Platz eingeräumt hast. Ich denke nicht, daß Dein Freund mitgekriegt hat, wie es Dir jetzt geht.
 

Benutzer26846 

Verbringt hier viel Zeit
... das glaub ich auch.
Was würdet ihr mir raten? Nochmal ausführlich zu reden und vielleicht sogar harte Konsequenzen androhen?

Auf jeden fall, deinen Schilderungen nach zu urteilen. Wenn man den Konflikt meidet wird sich nichts ändern. Lieber ein Ende mit Schrecken als eine Schrecken ohne Ende. Es kann aber genausogut auch gut ausgehen. Wichtig ist aber das Thema aufkochen zu lassen!!! Alles andere ist verlorene Zeit und schade darum.

Wenn er dann immer noch nicht reagiert (was ich vermute) solltest Du versuchen ich um Dich selbst zu kümmern und ohne ihn zurecht zu kommen. Das wäre dann zwar eine nicht ganz einfache Zeit, aber wie zanzarah auch schreibt im Nachhinein das einzig richtige.

Ziel ist nicht pirmär zusammenzubleiben, sondern mit spaß durchs Leben zu gehen. Du bist doch nicht auf ihn angewiesen, und wenn er nicht will, kann man ihn nicht zu seinem Glück zwingen.

Hört sich hart an, aber immer nachgeben kann man auch nicht... :eckig:
 
A

Benutzer

Gast
Ich kenne das - von mir selbst. Schade um die Zeit.

Meine Meinung:
Kämpf um ihn. Ob mit Entzug oder Reden. Egal - tu etwas und lass es nicht dabei bewenden. Toleranz ist nur angesagt wenn er sich bemüht.

Verschwende keine Zeit. Es ist dein (und sein) Leben.

lg, arko
 
M

Benutzer

Gast
Gesagt hab ich ihm es ja schon und dabei auch geweint, aber nach zwei Wochen war dann wieder alles beim alten.

Mit Glück bringt der zweite Anlauf mehr. Ihn für ein Spiel aufgeben? Dafür lieb ich ihn zu sehr. Und schließlich soll das Spiel ja nicht gewinnen.

Für Freitag und Samstag stehen auch schon Termine mit unseren gemeinsamen freunden an, wo er aber wegen Nachtschicht nicht mitkommen kann. Auch wenn es irgendwo gemein ist: Ich freue mich auf den Abend ohne ihn und werde ihm auch davon erzählen, wie lustig es doch war. Dann sollte er langsam mal merken, dass ich auch so gut zurechtkomme.
Auf den einen von den Kumpels ist er sowieso stinkig, weil er einmal bei ihm WoW gezockt hat, ohne dass er es wusste. Aber mein Freund war arbeiten, mir war langweilig und krank, da hab ich ihn einfach mal gefragt, ob er mich besuchen kommt und da hat er mit meiner Erlaubnis auch ein bisschen gespielt. Aber immerhin nur eine Stunde - er hat mehr Rücksicht genommen als mein Freund.

Na ja, jetzt freu ich mich erstmal auf das Wochenende und werd bis dahin noch all die Bücher lesen, die noch immer hier rumliegen und gelesen werden wollen.
 
B

Benutzer

Gast
hy
hatte das selbe problem nur mit einem anderen spiel. ich hab geredet und geredet hat aber nix gholfen.dann ein paar drohungen : wennst nicht gleich aufhörst dann...blabla bla. :blablabla
so und dann eines tages red ich mit ihm während er vor dem scheiß pc sitzt....und frag ihn nach seiner meinung. (war ein wichtiges thema!) ...und er...reagiert nicht.und fragt dann: was hast gsagt?. :eek:
da wars dann aus mit der freundlichkeit. :angryfire
ich bin aufgsprungen,zu dem pc hin und hab den stecker rausgrissen. er war momentan so perplex.dass er nur mit offenem mund auf den schwarzen bildschirm gstarrt hat. dann hab ich gmeint wenn er das gerät die nächsten 2 wochen auch nur anschaut...kann er es sich beim sperrmüll als puzzle wiederholen.
tja seit dem läuft da ganz gut. er spielt ab und zu oder wenn ich fernsehe oder nicht da bin. halt sich halt in grenzen.
war wohl etwas angsteinflößend! :grin:
 
R

Benutzer

Gast
Hallo,
mir geht es genau wie dir, nur das es sich um meinen (noch) Ehemann handelt und wir ein Kind zusammen haben.
Er saß schon immer sehr viel am Pc, aber seit dem der kleine auf der Welt ist, und wir verheiratet sind wurde es immer schlimmer. Muss dazu sagen das es auch sein Beruf ist, und er deshalb auch viel am Pc zu tun hat, oft aber wurde es als ausrede benutzt.
Bis vor kurzem spielte er Half Life 2, C&C Generals, und jetzt wo WoW raus gekommen ist hängt er nur noch vor dem Pc. Bis spät in die Nacht. Vor 4 ist er selten im Bett.

Er macht keinen Handschlag mehr (hat eh noch nie viel gemacht) und kümmert sich nicht mehr um unseren Sohn.
Ich kann auch dieses Gejammer nicht mehr hören, von wegen das er so müde ist, und mal mehr schlaf brauch ect ect , Ja mein Gott, dann soll er das zocken eben mal sein lassen und eher schalfen gehen.

Weiß auch nicht was ich mit machen soll, wenn du einen Tip hast, ich bin gerne bereit ihn anzunehmen!

Lg, Ratlos
 

Benutzer8944 

Verbringt hier viel Zeit
Beängstigend was ein Computer und ein Spiel für Auswirkungen auf Familien haben können. :rolleyes2
 

Benutzer17409 

Meistens hier zu finden
Ich weiß ja nicht was abgeht...

Aber als ich mit meiner Freundin zusammen war ...war mir der Pc überhaupt nicht wichtig. Ich hatte zwar auch 1-2 mal die Woche Pflichttermine an denen ich zocken musste ...aber dafür hatte sie ja dann auch Verständnis.

Zu dem Zeitpunkt war ich bei SK (Schroet Kommando) und auch auf den EPS-Finals in Köln... habsch bissel geld bekommen...reisen haben wir ja eh immer gezahlt bekommen :schuechte

Aber meine Freundin war mir trotzdem wichtiger ... :engel:
 
C

Benutzer

Gast
hatte das problem pc auch mit meinem ex... bekamen es nicht ganz, aber zeitweise in den griff.
er gamte zwar nicht, aber sass den ganzen tag vor dem pc, entwarf programme, scripts usw. ich wollte ihn nicht an den pc verlieren, also einigten wir uns auf eine zeit, wo ich ihm den pc abschalten darf, falls er es nicht selbst macht (riskierte damit meine haut) und er dann zeit für mich hat. ich habe mich auch öfters für seine programme etc (zwangs-)interessiert, aber es tat ihm auch gut, mir davon zu erzählen, man hat es richtig gemerkt, wie er sich freut, jemandem seine programme zu zeigen, habe ihn auch immer ausgefragt usw.
mit der zeit gelang es mir auch, dass er mich integriert, er hat mich während des programmierens zu sich gerufen und gesagt ich solle ihm doch helfen, wie ich das machen würde, und hat mir die programmierersprache versucht zu erklären.

mein tipp, versuche dich in sein spiel zu integrieren. auch wenn du dich nicht wirklich dafür interessierts, sitze mal mit ihm hin, und sage ihm, wenn er schon nicht vom pc loskommt, so soll er dich wenigstens mal spielen lassen. er soll dir zeigen wie es geht, was du machen musst etc. du kannts dir so einigen ärger ersparen, dickköpfig zu sein ist auch nicht immer gut...

viel glück!!
 

Benutzer17409 

Meistens hier zu finden
ja mein gott...
was solln das ?

das spiel ist total uninteressant...ich würd mich ja auch nicht mit irgendnem kolleg treffen...wenn er meint ... er müsste wow zocken während ich bei ihm bin...

das kann er machen...wenn gleichgesinnte bei ihm sind...aber doch nicht, wenn die freundin oder jemand da ist, die sich für das spiel kein stück interessieren und nur ihm zu liebe sollte man das auch nicht machen...

irgendwie merken heut zu tage immer weniger, dass es einfach krank ist wegen dem pc menschen zu vernachlässigen, die direkt hinter einem sitzen...

es tut mir schon bisschen leid....

ich sitz zwar auch ziemlich oft und viel vorm pc...aber er würde mich nie einschränken in dem sinne ...vor allem nicht meine zwischenmenschlichen beziehungen ....
 

Benutzer8944 

Verbringt hier viel Zeit
2Play schrieb:
[...]
ich sitz zwar auch ziemlich oft und viel vorm pc...aber er würde mich nie einschränken in dem sinne ...vor allem nicht meine zwischenmenschlichen beziehungen ....


Das sagen die betroffenen Personen bestimmt auch, denn so etwas wird einem meist nicht bewusst. Bis irgendwann mal etwas passiert oder ein Ereignis das Leben völlig durcheinander bringt.
 

Benutzer17409 

Meistens hier zu finden
Neptune schrieb:
Das sagen die betroffenen Personen bestimmt auch, denn so etwas wird einem meist nicht bewusst. Bis irgendwann mal etwas passiert oder ein Ereignis das Leben völlig durcheinander bringt.

Fresse halten ! :zwinker:

Ok ich bin total gestört. :frown:

Nein ich sehe selber, dass es eine Sucht ist und schulisch beeinflusst mich das Ganze sicher auch. Aber zwischenmenschlich doch nicht...das darf einfach nicht sein.

Und in der Zeit mit meiner Freundin hat der Pc überhaupt keine Rolle gespielt.
Ich könnte mir auch nicht vorstellen mich an den Pc zu setzen während meine Freundin im gleichen Raum anwesend ist.

Es geht hier gerade darum, dass er seine Freundin aufgrund eines Spiels vernachlässigt. Ich find's nicht ok !!!

Außerdem würd ich meine Freundin niemals im ICQ oder so geaddet haben wollen, weil dieser scheiß Pc und geschriebene Worte viel zu viel Missinterpretationsspielraum lassen. :>

Also Pc und Freundin geht für mich einfach gar nicht klar. ^^
 

Benutzer8944 

Verbringt hier viel Zeit
Das war nicht auf dich bezogen, sondern eher allgemein gehalten. Aber wer weiß, wenn du es schon auf dich beziehst :zwinker: :tongue:.
 

Benutzer7580 

Verbringt hier viel Zeit
Im Grunde ist zu diesem Thema schon alles gesagt. Auch ich denke das Du ihn über kurz oder lang vor die Wahl stellen solltest... DU oder sein PC.

Ich selbst kenne eine solche Situation leider auch. Auch ICH war mal so ein Übeltäter! Ich war verheiratet, und irgendwann hatte ich für meinen PC mehr Zeit als für meine Frau. Auch sie stellte mich damals vor die Wahl... sie oder mein PC. Ich wusste was ich getan hatte und habe mich für sie entschieden. Klar... jetzt könnte man gehässig sagen "das sagt sie nur so, wenn sie dich liebt bleibt sie bei dir"...aber ich glaube im richtigen Ernstfalls kann sowas schnell nach hinten losgehen.

Jedenfalls solltest Du zu Deiner Entscheidung stehen, welche Du auch immer treffen magst. Ich habe daraus gelernt. Jetzt wo ich (fast, andere Geschichte) wieder Single bin wünschte ich mir sehr ich hätte jemanden der mit mir die Abende verbringt anstatt vor meinem PC zu sitzen.

Wenn Dein Freund DAS versteht hast Du gewonnen.... wenn nicht will er es wahrscheinlich nicht verstehen und du stehst an 2. Stelle. Lass Dich nicht unterkriegen... die Welt ist voller netter Kerle...
 

Benutzer17409 

Meistens hier zu finden
Neptune schrieb:
Das war nicht auf dich bezogen, sondern eher allgemein gehalten. Aber wer weiß, wenn du es schon auf dich beziehst :zwinker: :tongue:.

wie wahr, wie wahr .... :grin:


erwischt :/
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren