Freund ist Tierquäler

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer48574 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hoffe nur, dass das gut geht...


ich könnte mit diesen erinnerungen icht besonders gut leben...
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hoffe doch das du ihm wenigstenst nahe legst proffesionelle betreuung in Betracht zu ziehn :ratlos:
Ein Mensch der aus einer Kurzschlusssituation raus anderen Menschen seeliches und körperliches Leid zugefügt hat, kann nicht versprechen das er es nicht wieder tut.
Er brauch jetzt proffesionelle Hilfe und ich hoffe du bist so klug mit nicht so weiter zu machen wie vorher als wenn nichts passiert wäre. Niemand kann versprechen das sowas niemals wieder vor kommt.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Also sorry, aber die Aktion mit dem Meerschwein hat für mich mehr krankes Potential als mancher Mord. Wer auf solche kranken Ideen kommt, dem traue ich auch Vergewaltigung und andere Gewalttaten gegenüber anderen Menschen zu.

Steht solche Tierquelerei nicht auch unter Strafe in DE?

€: Laut Wiki bis drei Jahre Haft oder Geldstrafe.
 

Benutzer80471 

Verbringt hier viel Zeit
Also sorry, aber die Aktion mit dem Meerschwein hat für mich mehr krankes Potential als mancher Mord. Wer auf solche kranken Ideen kommt, dem traue ich auch Vergewaltigung und andere Gewalttaten gegenüber anderen Menschen zu.
Das ist Bullshit. Ein Tier ist was völlig anderes als ein Mensch. Dass man Tiere tötet, ist ansich etwas potenziell völlig natürliches, Menschen töten hingegen nicht. Nur weil das Meerschwein süß und pelzig ist, Buhäää. Hätt er's mit 5 Schaben gemacht, würd's wahrscheinlich niemanden stören.
Ob Zerhexeln Tierquälerei ist, keine Ahnung, das passiert in Eierfabriken täglich mit Küken.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Steht solche Tierquelerei nicht auch unter Strafe in DE?
Es war keine "bloße" "solche Tierquälerei", es war viel mehr als das :kopfschue
Dazu kommt noch die Strafe und das Schmerzensgeld für das, was er seinem Vater und seiner Schwester, möglicherweise der ganze Familie, angetan hat. :schuechte

Auf jeden Fall wird er sich verantworten müssen, in welcher Form auch immer.

:engel_alt:
 

Benutzer10848 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Ob Zerhexeln Tierquälerei ist, keine Ahnung, das passiert in Eierfabriken täglich mit Küken.
Was es in meinen Augen nicht besser macht... :kopfschue


TS, es ist irgendwo verständlich, dass Du ihm noch eine Chance
geben willst, ich persönlich würde mich aber auf ein schnödes
"es tut mir sooo leid, ich will's auch nie wieder tun" nicht einlassen...
Wer sich bei Stress und Ärger einmal so wenig unter Kontrolle hat,
läuft Gefahr, dass er sich wieder so vergisst. Und wer weiß, was
dann passiert... Mir wär's einfach zu gruselig, mit so jemandem
zusammen zu sein. Was ist, wenn Ihr Probleme habt, wenn er sich
über Dich ärgert? Jemand, der einem Tier sowas antun kann, weil
er seine Agressionen nicht im Griff hat, der käme mir erst wieder ins
Haus, wenn er sich professionelle Hilfe geholt hat...
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
Ich würde sowohl an deiner als auch seiner Stelle restlos durchdrehen.

Und ihn nicht mehr reinlassen.
Ein Tier einfach so aus Rache zu töten - das sind so niedrige Beweggründe...

Als ich den Thread geöffnet hab, wurde mir wirklich schlecht. Einfach kotzübel. Hab mir meine beiden Rattis geholt, gestreichelt.

Als ich fünf oder sechs war, ist mir die kleine Ratte meines älteren Bruders runtergefallen, als ich sie streicheln wollte. Muss blöd gefallen sein, sie war tot. Die Erinnerung daran tut ja jetzt noch weh. Mein Bruder war so unglücklich und das tat unbeschreiblich weh, ganz zu schweigen von der Schuld. Ich hab meiner Mutter ein Jahrzehnt später davon erzählt, damals hat es keiner gewusst.

Wenn er es tatsächlich schafft, mit dem was er da getan hat, zurechtzukommen - was für ein Mensch muss er sein?

Nur, wenn jemand die Polizei angerufen und das gemeldet hat.
Ich würde es tun.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Nur, wenn jemand die Polizei angerufen und das gemeldet hat.
Damit meinte ich nicht unbedingt eine Haft- oder Geldstrafe!
Es muss nicht gleich Polizei sein.

Seine Eltern haben ihn rausgeworfen, das ist schon mal eine Strafe.
Sie werden ihn in Zukunft mit ganz anderen Augen sehen,
veilleicht sogar verachten, weitere Strafe.
Das wird sich rumsprechen, alle werden ihn schief anglotzen und verachten, sich von ihm wenden... nochmal Strafe.
Seine Freundin hat zwar schon Schluss gemacht, auch wenn sie ihn noch liebt und ihm erstmal Unterschlupf gewährt.
Aber wenn sie schlau ist, wird sie ihn nicht verstecken, und ihn drängen, um Verzeihung zu bitten, und sich helfen zu lassen. Nochmal Strafe.
Und was seine Eltern dann noch mit ihm machen werden... ob sie ih n anzeigen, oder er es selber tut... keine Ahnung.

:engel_alt:
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
Wäre das mein Bruder, könnte ich ihn nicht mehr ertragen.
Und ich glaube kaum, dass ich es der Schwester antun würde, ihn wieder in die Wohnung zu lassen. Unterhalt kann er haben, soll sich einne Wohnung suchen. Ich könnte ihn nicht mehr ertragen.

Mir wär's einfach zu gruselig, mit so jemandem
zusammen zu sein. Was ist, wenn Ihr Probleme habt, wenn er sich
über Dich ärgert? Jemand, der einem Tier sowas antun kann, weil
er seine Agressionen nicht im Griff hat, der käme mir erst wieder ins
Haus, wenn er sich professionelle Hilfe geholt hat...
Ich hätte ihm die Adresse der nächsten Jugendherberge rausgesucht, ihm auch gegebenenfalls das Geld für die Übernachtung gegeben - aber zu mir hätte ich ihn nicht mehr reingelassen.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Das ist Bullshit. Ein Tier ist was völlig anderes als ein Mensch. Dass man Tiere tötet, ist ansich etwas potenziell völlig natürliches, Menschen töten hingegen nicht. Nur weil das Meerschwein süß und pelzig ist, Buhäää. Hätt er's mit 5 Schaben gemacht, würd's wahrscheinlich niemanden stören.
Ob Zerhexeln Tierquälerei ist, keine Ahnung, das passiert in Eierfabriken täglich mit Küken.
Sorry Jung aber du bist echt mal total fertig.
Ich bin kein großer Tierfan, aber wem nicht klar ist, wie krank dieser Shheiss ist, der braucht wohl selber mal ein bißchen psychologische Betreuung.

Ein Tier ist nicht so weit weg von einem Menschen. Wer so sinnlose und brutale Gewalt an Tieren verübt, hat normalerweise wohl auch eine stark reduzierte Hemmschwelle was Gewalt gegen Menschen angeht (er hat ja anscheinend die Schwester auch noch verprügelt).

Hätte er einfach das Meerschwein an die Wand geschmissen oder erschlagen, wäre es immer noch ne üble Aktion, aber das Tier in den Mixer zu stecken und dann noch auf die Schwester zu kippen ist jawohl mal voll die Megapsychoaktion, wer sich sowas überlegt und ausführt, hat vermutlich auch brutale Gewaltfantasien anderen Menschen gegenüber.
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Hallo,


kann DBS nur zustimmen, ich hätte auch definitiv die Polizei gerufen.
Der sollte am besten sofort mit den Konsequenzen konfrontiert werden, ich persönlich hätte da durchaus auch Angst vor dem Lerneffekt "Ich darf Tiere töten, brutal sein, Menschen schlagen und mißhandeln und es passiert nichts".

Der mag ja sonst noch so liebenswert sein, das würde das schlimme gar nicht aufwiegen. Bzw falsch formuliert: Das Schlimme ist trotzdem so schlimm, dass es nicht aktzeptabel wäre, egal wie nett der sonst wäre.

Gruß,
Kaya

Off-Topic:
DBS: Du hast Ratten? Ich hatte auch jahrelang ein Rudel ;-)
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Reingelassen hätte ich den wohl nicht, erst recht nicht nach der Gewalt gegen die Schwester. Auf ein zehnjähriges Mädchen loszugehen, wie brutal muss man sein? Da nützt es auch nicht viel, dass das nie vorher vorkam, so was darf NIE vorkommen, auch nicht in ner Ausnahmesituation. Da kann man rumschreien oder was gegen die Wand werfen, aber doch nicht so was. Ich hätte da erst mal Angst vor ihm. Wenn ers bereut und darauf besteht, dass es ein Aussetzer war, den er selber nicht begreifen kann, sollte er von selber auf die Idee kommen, sich da psychologische Hilfe zu suchen. Schon wenn so was EINMAL vorkommt, ist da etwas nicht ganz in Ordnung.

Halt uns auf dem Laufenden. :confused:
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
Der mag ja sonst noch so liebenswert sein, das würde das schlimme gar nicht aufwiegen.
Sehe ich genauso. Mir gehts da auch weniger um den "Lerneffekt", was er alles tun könnte, ohne dass sie schluss macht. Ich finde es so unmenschlich. Ja, nicht alle sind Vegetarier. Aber es verlangt noch mal eine ganz andere Abgebrühtheit, so ein Tier, was man kennt und was die kleine Schwester liebt, auf eine derartige Weise aus Rache zu töten und einem jungen Mädchen seelisch so weh zu tun.
Ich hab meine großen Brüder immer bewundert, gerade in dem Alter. Und wenn mir einer von ihnen das angetan hätte, ich weiß nicht, ... ich kanns nicht in Worte fassen.

Off-Topic:
DBS: Du hast Ratten? Ich hatte auch jahrelang ein Rudel ;-)
Off-Topic:
Meine Katze ist im Herbst gestorben, danach wollte ich unbedingt was knuddeliges... und hier gehen eben nur Kleintiere, wir haben uns dann für usnere Rattis entschieden. :smile:
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
ich hätte ihm nichtmal dir Türe aufgemacht.Du sagtest ja er war betrunken. Alkohol senkt doch auch die Hemmschwelle. Was machst du wenn er wieder betrunken ist und ihr vielleicht streit habt ? Ich hätte wirklich Sorgen dabei nicht heil davon zu kommen. das mit dem Meerschwein ist ja schon krank aber was mich noch viel mehr erschüttert ist die Tatsache das er seiner eigenen Schwester nicht nur Seeliche Schmerzen bereitet hat sondern auch noch Körperliche !Und beides auch noch so brutal. Ich kann meinen Bruder auch nicht besonders leiden, aber sowas würde mir im Traum nicht einfallen :eek:
Ich könnte mit so einer person kein Bett teilen :kopfschue
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
Da nützt es auch nicht viel, dass das nie vorher vorkam, so was darf NIE vorkommen, auch nicht in ner Ausnahmesituation. Da kann man rumschreien oder was gegen die Wand werfen, aber doch nicht so was.
Ja. Genau das. Da ist eine Hemmschwelle, die nicht zu denen gehört, die herabgesetzt werden, egal wie besoffen man ist.
Das sind die Grenzen, die man einfach gar nicht überschreitet.

Versehentlich besoffen zu strippen, versehentlich betrunken mit einem Edding das Lieblingskleid der Schwester zu ruinieren und ihr aufs Bett legen - das sind Sachen, die tun nicht mehr weh, wenn man viele Jahre später daran denkt.
Was er gemacht hat ist da eine ganz andere Stufe.

...aber mich erschüttert noch viel mehr die Tatsache das er seiner eigenen Schwester nicht nur Seeliche Schmerzen bereitet hat sondern auch noch Körperliche !
Mich schockieren die seelischen Schmerzen viel mehr, die er ihr zugefügt hat.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
@Threadstarterin:
die Entscheidung im weiteren Umgang mit ihm muss du wohl selbst treffen. Ich würde dir nur raten ihm den Gang zu einem Psychologen zu empfehlen. Vielleicht braucht es auch "nur" eine Antiaggresionstherapie o.ä. - vielleicht kannst du ja die Beziehung von seinem weiteren Verhalten in dem Fall abhängig machen. Sicher ist nur das es egal wie es ausgeht eine lange Zeit dauern wird bis jeder in der Familie das ganze verarbeitet hat.

Mich schockieren die seelischen Schmerzen viel mehr, die er ihr zugefügt hat.
das ist vermutlich wirklich das schlimmste an der ganzen Sache. Das Meerschweinchen ist tot, der Vater wird seelisch wohl auch darüber hinwegkommen - was die Schwester angeht bin ich mir dessen nicht so sicher... vermutlich würde ich ihr als Elternteil psychologische Hilfe zukommen lassen.

Ich glaube kaum das ein 10jähriges Mädchen so etwas alleine verarbeiten kann wenn der eigene (bis dahin geliebte?) Bruder das Meerschweinchen klein häckselt, den Inhalt im Bett verstreut, den Vater schlägt und zu guter letzt ihr selbst ins Gesicht tritt - da muss doch für das Mädchen eine Welt zusammenbrechen...:kopfschue :geknickt:

@all:
sicher sind seine Taten aufs schärfste zu verurteilen - es sind auch richtige Straftaten die von ihm begangen wurden!:kopfschue :angryfire

Dennoch kennt niemand hier den Typen an sich sondern nur die von ihm in allerkürzester Zeit begangenen Taten.

Niemand kennt die wahren Hintergründe der Tat - wie die Threadstarterin schreibt war der Auslöser ein Comic-heft. Nur wer weiß was vorher schon nicht innerhalb der Familie gestimmt hat? Das soll nicht heißen das ich die Taten verteidige!

Ich möchte der Threadstarterin keinen Rat geben wie sie weiter mit ihrem Ex-Freund (?) verfahren soll.

Wir hier alle kennen ihn nicht weiter außer durch diese Aktionen, sie hingegen ist seit vier Jahren mit ihm zusammen und kann ihn wohl sehr viel besser beurteilen.:ratlos:

Ich glaube kaum das die Threadstarterin ihm "hörig" ist. Ich traue ihr zu selbst die richtige Endscheidung zu treffen.

Persönlich verurteile ich die Taten aufs schärfste:kopfschue - aber dennoch möchte ich mir nicht anmaßen darüber zu urteilen wie sich die Threadstarterin jetzt gegenüber ihrem Freund verhalten soll.:ratlos:

Nach alldem was hier (zu Recht) geschrieben wurde bin ich nämlich der Meinung das die Tipps zum Umgang mit dem Freund verständlicherweise recht einseitig ausfallen da jeder User die Taten beim Verfassen seines Posts im Hinterkopf hat.

Allerdings haben die Taten an sich nichts mit dem Verhalten gegenüber seiner Freundin zu tun. Ich konnte nirgends lesen das er sich der Freundin gegenüber nicht korrekt verhalten hat.
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
Ich habe nicht die vollen 11 Seiten gelesen.. wäre mir etwas zu viel gewesen, auch wenn ich mitfühle.

Ich halte es für absolut richtig, dass du Schluss gemacht hast. Was mir auch Sorgen bereitet ist Folgendes, was ich aus dem Artikel "Abwehrmechanismus" aus Wikipedia gezogen habe:

Verschiebung: Phantasien und Impulse werden von einer Person, der sie ursprünglich gelten auf eine andere verschoben, so dass die ursprünglich gemeinte Person unberührt bleibt (z. B. Aggression gegen eine tadelnde Autoritätsperson wird in Form von Beschimpfungen oder Tritten an einem Hund ausgelassen) oder ursprünglich vorhandene Zusammenhänge werden ausgeblendet und neue hergestellt. Dieser Vorgang ist insbesondere am Phänomen der Tierquälerei beteiligt.

Aus dem gesamten Artikel kann man ablesen, dass Aggression auf andere Personen hier auf ein Tier übertragen wurden, soweit warst du ja auch schon.
Was ich damit sagen will: Irgendwann geben Tiere nicht mehr genug für solche Menschen und ich denke, dass irgendwann diese Aggression WIRKLICH gegen Menschen geht.
Dem sollte man - auch wenn es vielleicht nicht so ist - rechtzeitig entgegenwirken.
Ich würd ihm wirklich ärztliche Hilfe raten. Selbst wenn es falscher Alarm wäre - was ich stark bezweifle - schaden kann es nichts, mal nachzufragen, ob eine Therapie nötig ist.

Alles Gute
DIV
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Aus dem gesamten Artikel kann man ablesen, dass Aggression auf andere Personen hier auf ein Tier übertragen wurden, soweit warst du ja auch schon.
daher auch meine Vermutung da da noch ganz andere Dinge nicht in der Familie stimmen können (bspw. Vater Alkoholiker etc.). Für mich ist es nur sehr schwer vorstellbar das jemand mit einem intakten sozialen Umfeld sich zu solchen Taten hinreißen lässt.
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
das ist vermutlich wirklich das schlimmste an der ganzen Sache. Das Meerschweinchen ist tot, der Vater wird seelisch wohl auch darüber hinwegkommen - was die Schwester angeht bin ich mir dessen nicht so sicher... vermutlich würde ich ihr als Elternteil psychologische Hilfe zukommen lassen.
Ich würde das Mädchen vor ihm schützen.
Hier steht der Opferschutz deutlich über dem Täterschutz. Sie leidet. Und für sie muss es eine Zumutung sein, wenn er einfach so wieder heim kommen und ganz normal weiter leben kann.

Ich glaube kaum das ein 10jähriges Mädchen so etwas alleine verarbeiten kann wenn der eigene (bis dahin geliebte?) Bruder das Meerschweinchen klein häckselt, den Inhalt im Bett verstreut, den Vater schlägt und zu guter letzt ihr selbst ins Gesicht tritt - da muss doch für das Mädchen eine Welt zusammenbrechen...:kopfschue :geknickt:
Ich kann nur für mich als kleine Schwester sprechen. Ich hab meine Brüder immer schon ziemlich "vergöttert", das sind so die besten der Welt halt. Also in meiner Perspektive. Ich find die Musik gut, die meine Brüder mögen, mich faszinieren jede Sportart und jedes Spiel, das sie mögen.
Und das ist nicht all zu untypisch für kleine Schwestern.
Was die Beziehung zwischen Geschwistern so wertvoll und gut macht, das sind Vertrauen, Respekt und Verlässlichkeit.
Er hat absolut alles verspielt. Sie wissentlich und absichtlich so verletzt, so respektlos behandelt, ich glaube kaum, dass sie das so locker wegsteckt.

daher auch meine Vermutung da da noch ganz andere Dinge nicht in der Familie stimmen können (bspw. Vater Alkoholiker etc.). Für mich ist es nur sehr schwer vorstellbar das jemand mit einem intakten sozialen Umfeld sich zu solchen Taten hinreißen lässt.
Das ist keine Entschuldigung.
Das ist eine Entschuldigung dafür, wenn man einen Stapel Teller auf den Boden schmeißt, ein Lieblingshemd zerfetzt oder eine Blume vom Balkon schmeißt. Irgendwo hört es auf.
Meinetwegen darf man eine zweite Chance bekommen. Aber das Recht auf eine zweite Chance darf niemals das Recht auf eine erste Chance übersteigen.
Das geht einfach nicht. Er hat da jemand anderen in jeder erdenklichen Wortbedeutung mit Füßen getreten.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren