Freund hat Krise

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Meine Französischlehrerin hat mir eine Adresse von einer Frau gegeben, die Kinesiologie und Energetik betreibt. Sie (meine Lehrerin) hat gemeint, dass ich zu dieser Frau einmal gehen sollte, da sie mir helfen kann. :smile:

und wann hast du vor dahin zu gehen? ich kenn mich damit nicht wirklich aus, aber was soll dir das bringen?
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Wie willst du das eigentlich finanzieren? Oder zahlt das in Österreich die Krankenkasse?
 
C

Benutzer

Gast
Kann es sein, dass Du einfach nur zu feige bist zu einem Therapeuten zu gehen??
Du wählst mal wieder die Methode, die für Dich als einfach erscheint.
Wenn Du das machen willst, dann viel Glück das es hilft.

Nein, das bin ich nicht. Ich vertraue meiner Lehrerin und werde zuerst einmal diese Methode wählen.

und wann hast du vor dahin zu gehen? ich kenn mich damit nicht wirklich aus, aber was soll dir das bringen?

Als erstes möchte ich einen Termin ausmachen und zu ihr gehen. Wie es dann weiter geht, werde ich dann eh sehen.

Wie willst du das eigentlich finanzieren? Oder zahlt das in Österreich die Krankenkasse?

Ich werde es mir selbst zahlen.
 

Benutzer71796 

Sehr bekannt hier
Lass es, wäre mein Rat. Versteh mich nicht falsch, ich halte sehr viel von solchen Methoden, betreibe selber Reiki usw. Aber, bei so massiven psychischen Probleme, wie du sie hast sollte man sich in professionelle Hände begeben. Da würde ich keinen "Wunderheiler" dran rumwerkeln lassen. Wenn du das gerne machen willst, dann mach das nebenbei, neben der Therapie, als zusätzliche Unterstützung. Solche Techniken sind genial zum entspannen, und das würde dir neben einer Therapie sicher helfen. Das fände ich sehr sinnvoll. Aber auf keinen Fall (und wie gesagt, dass sage ich als Mensch der von solchen Techniken sehr viel hält und nicht als jemand, der so etwas ablehnt) als einzige Methode um deine Probleme in den Griff zu bekommen.
bin selber bei einem Kinesiologe, und da wird mehr gemacht als "nur" körperliche gebrechen heilen. was mein Kinesiologe schon rausbekommen hat ist unglaublich.. ich denke als erster schritt macht dies durchaus sinn. und solanger es ein guter arzt ist, wird der sie auch ab einem gewissen punkt an facharzt bzgl. therapie verweisen..
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
bin selber bei einem Kinesiologe, und da wird mehr gemacht als "nur" körperliche gebrechen heilen. was mein Kinesiologe schon rausbekommen hat ist unglaublich.. ich denke als erster schritt macht dies durchaus sinn. und solanger es ein guter arzt ist, wird der sie auch ab einem gewissen punkt an facharzt bzgl. therapie verweisen..

Du sagt es. Wenn sie an eine Gute gerät, dann wird diese sie postwendend zu einem Facharzt schicken und nicht selber versuchen "rumzuwerkeln". Aber es gibt immer noch sehr sehr viele schwarze Schafe. Wie gesagt, grundsätzlich bin ich sehr für solche Methoden, aber in diesem Fall nicht.
Ich weiß ja nicht, ob du den ganzen Thread und vielleicht noch ihre anderen Threads verfolgt hast. Sie hat keine "Problemchen", sondern ernsthafte Probleme, die in die Hände eines Fachmannes gehören.
 

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
eure ratschläge in allen ehren.

aber: man könnte meinen, hier tummeln sich nur gutmenschen, die ihr leben von vorne bis hinten im griff haben und ihre beziehung perfekt führen.

das ist der eindruck, der entsteht, wenn man die zwei threads so durchliest.

macht die ts dann einen schritt in die richtige richtung, kommen alle mit dem psychologen.

ich gehe selber in therapie, es tut mir gut. aber ich habe jahre gebraucht, um zu gehen. jahre vergingen seit damals, als ich am ersten tiefpunkt war.

es ist nicht ganz so leicht, es braucht enorme überwindung, es ist was fremdes, man weiss nicht, was passieren wird etc. viele unsicherheiten.

und wenn man dann noch unselbständig ist (den eindruck erweckt die ts bei mir), dann überfordert das einen einfach. jetzt hat sie sich entschieden, zum kinesiologen zu gehen (war ich auch schon, war eine gute sache), und es ist nicht recht!

muss man euren weg gehen, um es recht zu machen? oder ist nicht vielmehr der eigene weg wichtiger, auch wenn er länger dauert? solche sachen bringen nur erfolg, wenn es der eingene antrieb ist, der es steuert.

woraus wurde eigentlich klar, dass die ts wirklich psychologische hilfe braucht? ok, sie ist unselbständig, sie jammert viel, sie ist unzufrieden und unsicher. es kann sein, dass es angebracht ist. aber sehr viele andere haben genau die gleichen probleme, die drücken sich vielleicht anders aus.

denkt mal darüber nach.

ts, betreffend der krise von deinem freund: man muss ja nicht gleich mit der tür ins haus fallen. aber versuche doch mal ganz vorsichtig herauszufinden, wo genau das problem liegt und ihm auch lösungsmöglichkeiten zu zeigen.
wenn er ähnlich ist wie du, also unzufrieden, unselbständig, jammert viel und macht nicht viel dagegen, kannst du ihm vielleicht schonend zeigen, dass sich leider nichts ändert, wenn man nur jammert. leider, leider. ich musste jahrelang damit leben, bis ich das begriffen habe. bzw, bis ich die stärke hatte, einfach selber dagegen anzugehen. das braucht zeit.

wir alle haben das auch lernen müssen und manchmal kommt es einem vor, als sei das den meisten einfach in die wiege gelegt worden. dabei ist es lebenserfahrung.

was war ich unselbständig im alter der ts...ich habe zwei jahre studiert und aus diesem grund das studium dann geschmissen. jetzt erst fange ich an, mein leben zu planen, auf mich zu schauen und auch meine bedürfnisse zu befriedigen, ohne zu sehr auf andere zu hören. obwohl das manchmal auch sehr wichtig ist.

den eigenen lebensweg zu gehen ist niemals einfach, auch wenn hier der eindruck entsteht, man sei ein versager, wenn man nicht gleich aktiv wird. ist nicht so. manche brauchen einfach etwas länger.
 

Benutzer80842  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Was versprichst du dir denn von der Kinesiologin, Cowgirl?
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
jetzt hat sie sich entschieden, zum kinesiologen zu gehen (war ich auch schon, war eine gute sache), und es ist nicht recht!
Das ist in meinen Augen rausgeworfenes Geld in dieser Situation.

muss man euren weg gehen, um es recht zu machen? oder ist nicht vielmehr der eigene weg wichtiger, auch wenn er länger dauert? solche sachen bringen nur erfolg, wenn es der eingene antrieb ist, der es steuert.
Natürlich nicht. Sie ist ein eigenständiger Mensch, und darf machen was sie will. Keiner zwingt sie hier zu irgendwas. Es muss aber doch auch okay sein, wenn man seine Bedenken äußert. Wenn sie nun gesagt hätte, sie will erstmal zum Hausarzt. Okay.... Wäre in meinen Augen auch ein guter Schritt gewesen.

Aber Kinesiologie ist in keinster Weise schulmedizinisch anerkannt. Da wird man ja seine Bedenken wohl noch mal äußern dürfen. Ob sie sie letzten Endes teilt oder nicht ist dann ja ihre Entscheidung. Das denken und entscheiden kann ihr keiner hier abnehmen.

denkt mal darüber nach.
Nachgedacht habe ich... Ich habe inzwischen sehr viel über Cowgirl und ihre Situation nachgedacht. Das darfst du mir gerne glauben. Wir sind alle keine Fachleute. Wir können nur nach gesundem Menschenverstand und bestem Wissen und Gewissen raten.
 

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
ich kann ja das alles verstehen, was du sagst, schmusekatze.

nur ist die ts ja sehr unsicher. und besser zur kinesiologin gehen als gar nichts machen ist mein gedanke gewesen. ich habe damit, vielleicht im gegensatz zu anderen, gute erfahrungen gemacht. wenn man nun solche bedenken äussert, kann es ja sein, dass es sie wieder im nichtstun bestärkt.

ich bin eben auch offen für nicht schulmedizinische ansätze.

es hat sicherlich viele gute ratschläge gebeben. aber manchmal hat mich einfach das gefühl beschlichen, dass zu sehr insistiert wurde, vor allem die art und weise einiger beiträge fand ich, obwohl im inhalt gut, etwas zu drängend.

aber es ist wirklich sehr schwierig.

mal schauen, was die ts weiter äussert.
 
S

Benutzer

Gast
eure ratschläge in allen ehren.

aber: man könnte meinen, hier tummeln sich nur gutmenschen, die ihr leben von vorne bis hinten im griff haben und ihre beziehung perfekt führen.

das ist der eindruck, der entsteht, wenn man die zwei threads so durchliest.

macht die ts dann einen schritt in die richtige richtung, kommen alle mit dem psychologen.

ich gehe selber in therapie, es tut mir gut. aber ich habe jahre gebraucht, um zu gehen. jahre vergingen seit damals, als ich am ersten tiefpunkt war.

es ist nicht ganz so leicht, es braucht enorme überwindung, es ist was fremdes, man weiss nicht, was passieren wird etc. viele unsicherheiten.

und wenn man dann noch unselbständig ist (den eindruck erweckt die ts bei mir), dann überfordert das einen einfach. jetzt hat sie sich entschieden, zum kinesiologen zu gehen (war ich auch schon, war eine gute sache), und es ist nicht recht!

muss man euren weg gehen, um es recht zu machen? oder ist nicht vielmehr der eigene weg wichtiger, auch wenn er länger dauert? solche sachen bringen nur erfolg, wenn es der eingene antrieb ist, der es steuert.

woraus wurde eigentlich klar, dass die ts wirklich psychologische hilfe braucht? ok, sie ist unselbständig, sie jammert viel, sie ist unzufrieden und unsicher. es kann sein, dass es angebracht ist. aber sehr viele andere haben genau die gleichen probleme, die drücken sich vielleicht anders aus.

denkt mal darüber nach.

ts, betreffend der krise von deinem freund: man muss ja nicht gleich mit der tür ins haus fallen. aber versuche doch mal ganz vorsichtig herauszufinden, wo genau das problem liegt und ihm auch lösungsmöglichkeiten zu zeigen.
wenn er ähnlich ist wie du, also unzufrieden, unselbständig, jammert viel und macht nicht viel dagegen, kannst du ihm vielleicht schonend zeigen, dass sich leider nichts ändert, wenn man nur jammert. leider, leider. ich musste jahrelang damit leben, bis ich das begriffen habe. bzw, bis ich die stärke hatte, einfach selber dagegen anzugehen. das braucht zeit.

wir alle haben das auch lernen müssen und manchmal kommt es einem vor, als sei das den meisten einfach in die wiege gelegt worden. dabei ist es lebenserfahrung.

was war ich unselbständig im alter der ts...ich habe zwei jahre studiert und aus diesem grund das studium dann geschmissen. jetzt erst fange ich an, mein leben zu planen, auf mich zu schauen und auch meine bedürfnisse zu befriedigen, ohne zu sehr auf andere zu hören. obwohl das manchmal auch sehr wichtig ist.

den eigenen lebensweg zu gehen ist niemals einfach, auch wenn hier der eindruck entsteht, man sei ein versager, wenn man nicht gleich aktiv wird. ist nicht so. manche brauchen einfach etwas länger.

Endlich mal wieder ein vernünftiger Beitrag in diesem unerträglichen Thread :smile:
 
M

Benutzer

Gast
@ts: Glückwunsch, wenn es dir besser geht. Und dein Zimmer umzuräumen zum Sommer ist sicher eine gute Idee. Das bringt auch frischen Wind in dein Leben.
Zumindest fühl ich mich nach einer kleinen Renovierung immer gleich viel aktiver und energiegeladener.

Wenn du erstmal den Gang zum Kinesiologen antreten willst, ist das wahrscheinlich keine schlechte Idee. Ich kann nur hoffen, dass es wirklich eine gute ist, die dich bei Bedarf gleich weiter leitet.

@Amian: Sicher, es ist ihr Leben und sie kann handeln wie sie möchte. Aber sie hat UNS um Rat gefragt also gebe ich auch MEINE Sicht der Dinge wieder. Ob sie den Rat annimmt oder die Sache doch völlig anders anpackt ist allein ihre Entscheidung.
 
C

Benutzer

Gast
Bin seit gestern bei meinem Freund bis Sonntag. Am Dienstag, 24.06., haben mein Freund und ich unser Halbjähriges.:herz: :herz: Wir sind an dem Tag seit 6 Monaten zusammen. :herz: Ich möchte ihn gerne überraschen oder ihm etwas schenken. Ich weiß nicht genau was. Was schenkt ihr eurem Partner zum Halbjährigen? :ratlos:
 

Benutzer56402  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich nehm' mir jetzt mal vor nur auf deine Frage einzugehen, ohne auf deine sonstigen bzw. anderen Probleme auszuschweifen.

Also, ich habe meinem Freund nichts besonderes direkt "geschenkt".
Wir haben uns einen tollen Tag gemacht, waren Abends auf einem Konzi und haben uns halt bewusst Zeit füreinander genommen.
Es war nicht im Interesse von uns beiden, dass wir uns mit Geschenken überhäufen. Ich denke, du weißt wie ich das meine.
Was vielleicht ganz niedlich ist, wäre doch, dass ihr euch mal richtig schön gegenseitig verwöhnt.
Gemeinsam was schönes kochen, gemütlich was essen, dabei Film gucken oder so und anschließend 'ne schöne Massage ... und wer weiß wie es danach weiter geht ... :zwinker:
Das ist was für euch beide, gemeinsam.
 
C

Benutzer

Gast
Das ist eine gute Idee!! Nur ist es so, dass er den ganzen Tag arbeitet und wir deshalb auch keinen schönen Tag miteinander verbringen können. :kopfschue
 

Benutzer80842  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Wir haben am Sonntag unser Halbjähiges, aber da an dem Tag seine Oma ihren Geburtstag "feiert" & wir nicht fehlen dürfen, haben wir es quasi auf morgen "vorverlegt".

Wir schenken uns nichts zum Halbjährigen, aber wir werden abends schön zusammen essen gehen & danach vllt noch irgendwo einen Cocktail schlürfen oder so. Nur er & ich. Ich finde allerdings auch das Halbjährige nicht ganz so wichtig... Hauptsache man ist an dem Tag zusammen :zwinker:
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Wir sind da ganz anders. Uns haben von Anfang an solche Daten nichts bedeutet. Sprich, keine Geschenke, kein besonders Zusammensein. Von daher hab ich ehrlich gesagt keine Idee, was du ihm schenken könntest.

Aber:
Ich wünsche euch viel Spaß, egal wie ihr den Tag begeht oder ob ihr euch was schenkt. Wenn es euch beiden gefällt, dann ist es wunderbar. Schön zu hören, dass es dir so gut geht!
 

Benutzer80842  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Warum geht ihr dan nnicht abends schön essen, wenn er von der Arbeit kommt? Oder arbeitet er nachts?

Ansonsten am Dienstag einen schönen Abend zu zweit machen & nächstes WE etwas unternehmen (Kino, was Essen gehen, was-auch-immer). :smile:
Wir verlegen es nur nur vor, weil wir nächstes WE umziehen :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren