Freund hat Krise

Benutzer77618  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Über alles mögliche. Über seinen Arbeitstag, über aktuelle Geschehnissel.

Das mache Ich mit Meinen Freunden auch.
Zu einer Beziehung gehört nunmal das Ihr auch mal über Euch und Eure Gefühle redet.
Wenn Du Dir was von Ihm wünscht, sag Ihm das.
Er kann keine Gedanken lesen oder sowas.

Eine Beziehung funktioniert nur durch reden.
Mädchen tu Mir einen Gefallen und wach endlich auf.

Wenn Du Ihn wirklich liebst dann mußt Du mit Ihm reden.
 
M

Benutzer

Gast
Unpassendes OT gelöscht!

@topic: Du sagst immer, dass es nur um deinen Freund geht und um seine Probleme. Aber sag mir: WIE willst du ihn unterstützen, wenn du selbst völlig labil bist? Das kann nicht funktionieren.
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Stell dir bitte mal folgende Situation vor: Hier fragt jemand, weil er ein Problem hat. DU schreibst seitenlang gute Tipps, die wirklich hilfreich sind. Du WILLST helfen. Derjenige, der fragt sucht sich nur die Antworten raus, die ihn gut dastehen lassen, gibt nur Antworten, die aus einem Satz bestehen. Gibt dir so richtig das Gefühl, dass er ALLES was DU schreibst nicht ernst nimmt.
WIE würdest du dich fühlen?

Ich weiß, dass niemand ein Anrecht auf eine Antwort hat!
Trotzdem ist es genau das, was ich meine... Hast du diesen Beitrag überhaupt wahrgenommen?
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Hier hießt es mal wieder STOP für manche User.
Ton mäßigen. Gang runterschalten.
 
M

Benutzer

Gast
Weil ich nochmal einen Anflug von sehr viel gutem Willen habe:



Liebe TS,

in gewisser Weise kann ich dich verstehen. Du hast es grad nicht leicht hier- die meisten User sind nicht gut auf dich zu sprechen. Das liegt aber sicher nicht daran, dass wir hier böse Menschen sind, die gerne über andere herziehen. Es ist die Art, wie du mit Ratschlägen umgehst.
Na klar kann man sagen: Ich halte mich raus, wenn man meine Ratschläge nicht annimmt.
Aber in manchen Punkten erkenne ich mein "früheres ich" in dir wieder. Deswegen möchte ich dir helfen.

Ohne zu sehr auf die psychoanalystische Schiene abrutschen zu wollen:
Ich halte dich für ein -auf ihre Art- liebenswertes Mädchen, das sehr verunsichert ist. Natürlich ist die erste Beziehung immer etwas besonderes. Schön und gleichzeitig wahnsinnig kompliziert. Man macht sich Sorgen wie "Mach ich das jetzt richtig? Ist das alles normal so? Fühlt sich mein Partner richtig behandelt?"
Und dann ist da auch noch diese blöde Verlustangst. Man will natürlich nicht, dass die Beziehung an Kleinigkeiten kaputt geht.
Deswegen ist es auch okay, wenn du dir hier zur verschiedenen Situationen Rat holst.

Aber: Du wirst uns nicht dein ganzes Leben an deiner Seite haben. Es wird immer Leute geben, die dich unterstützen, das ist klar. Familie, Freunde, Partner. Irgendeiner ist immer für einen da. Allerdings kommt irgendwann auch der Punkt, an dem man für sich und sein Handeln selbst verantwortlich ist. Das ist für die einen ein toller Augenblick -endlich unabhängig und frei- und für andere Leute, so wie für dich und mich früher, ist das ein schwerer Schritt. Auf einmal kann man sich nicht mehr hinter Mama und Papa verstecken und muss selbst Entscheidungen treffen.
Ich denke, du stehst grad genau an diesem Punkt.

Deine schriftlichen (und mündlichen?) Matura-Prüfungen sind jetzt vorbei. Noch die Nachprüfungen im September, dann beginnt der "Ernst des Lebens". Die Schule war immer ein sicherer Ort. Dort wird einem ja gesagt, was als nächstes kommt, jeder Tag ist geplant. Und jetzt kommt dieser gewaltige Schritt.

Vielleicht fragst du dich, was das mit deinen Beziehungsproblemen zu tun hat. Eine ganze Menge, so wie ich das sehe. Dein Freund ist bestimmt nicht auf den Kopf gefallen und merkt dir deine Verunsicherung an. Ich denke, dass auch er dir helfen will, du ihn aber nicht ganz an dich ran lässt. Du hast ja schon mehrmals angedeutet, dass ihr nie über wirkliche Probleme redet.

Das ist schwer. Niemand sagt, dass es schön ist, seinen Partner auf Dinge aufmerksam zu machen, die einen stören. Aber es ist wichtig. Im Moment zeigst du ihm nur die verliebte Seite deiner Person. Die Seite, die ihn braucht und zu ihm aufschaut. Den Frust bekommen nur wenige Menschen mit- und das sind wir. Wir sehen euch nicht, wie ihr verliebt in einem Café sitzt und Eis esst. Wir sehen nur die "Schwächen" eurer Beziehung.
Was denkst du würde passieren, wenn dein Freund wüsste, was in dir vorgeht? Erstmal wäre er wahrscheinlich enttäsuscht.
Enttäuscht darüber, dass du so lange geschwiegen hast. Darüber, dass du deinen Kummer in dich reingefressen hast. Aber dann würde er erkennen, dass ihr euch gemeinsam ändern müsst und könnt.

Lass mich dir sagen: Niemand kann von alleine eine 180°-Wendung hinlegen. Veränderungen sind ein langsamer, schleichender Prozess.
Deshalb würde ich dir auch nicht raten, dass du hier sagst, ab sofort machst du alles anders. Dann sind die User nur enttäuscht, wenn du plötzlich in alte Verhaltensmuster zurück fällst.

Gesteh dir deine Schwächen ein. Sag dir selbst "Okay, das ist nicht in Ordnung von mir. Das muss ich ändern. Aber das brauch Zeit. Und diese Zeit nehme ich mir". Erwarte von dir selbst keine Wundertaten. Wenn du traurig sein willst, weil du zB eine Prüfung nciht bestanden hast- dann sei traurig. Aber überleg dir im Nachhinein auch einmal warum du denn durchgefallen bist. Und dann versuch diesen Fehler beim nächsten Mal nicht mehr zu machen.
Genauso kannst du auch bei deinen Beziehungsproblemen vorran gehen. Überleg dir doch mal warum genau du jetzt enttäuscht bist, wenn dein Freund zu dir kommen wollte. Du hast dich auf etwas gefeut, was nicht geklappt hat- in Ordnung. Aber so ist das Leben. Freu dich ruhig auf Ereignisse, aber versteif dich nicht darauf. Lass dir Alternativen offen. Finde Freude am Leben selbst!
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Hier hießt es mal wieder STOP für manche User.
Ton mäßigen. Gang runterschalten.
wenn das so einfach wäre... gibt kaum was schlimmeres als wenn man hier versucht zu helfen das aber fast aussichtslos erscheint...

@Threadstarterin:
ist eigentlich alles ganz easy - eure Probleme sind hausgemacht. Lösung: miteinander offen reden (und nicht nur in einem Satz).

Wie du selbst schreibst fällt es dir schwer vernünftig und zielführend zu reden (was man auch überdeutlich hier im Forum merkt). Allerdings wird es nicht anders funktionieren.

Wenn du einfach mal versuchen würdest konkret auf die gestellten Fragen von anderen Usern zu antworten würdest du mit deiner Fragerei auch wesentlich weiterkommen als wenn du in 80% deiner Posts mehr Frage aufwirfst als beantwortet v.a. wenn deine Antworten nur als Lückenfüller dienen zwischen den Leuten die dir helfen wollen.

Wäre äußerst dienlich für alle wenn du mal versuchen würdest eine Antwort mit mehr als zwei Sätzen zu verfassen in denen 90% "Wischiwaschi" steht.

Das ganze ist nicht negative gemeint, es soll dir als guter Ratschlag dienen - sowohl hier im Forum als auch im Umgang mit deinem Freund.

Mit reden kommt man weiter - nicht mit sich gegenseitig anschweigen...
 
M

Benutzer

Gast
Was ich vorhin nicht mehr geschafft habe zu schreiben, aber trotzdem für dich wichtig sein wird. Ein "einfacher" 7-Punkte Plan zum ausdrucken, hinhängen und abhaken. :smile:

1. Nimm dir Zeit für dich!

Pro tag eine Stunde sollte drin. Hör einfach nur auf dich, deine Gefühle und deine Launen. Tu was dir gefällt.

Dazu kommt gleich:

2. Such dir ein ernsthaftes Hobby!

Wo liegen deine Interessen/ Stärken? Zeichnest du gerne? Besuche einen Malkurs! Möchtest du Sport machen? Wie wär es mit einem Kampfsport-verein? Das pusht das Ego!

3. Lerne dich selbst zu akzeptieren!

Du bist etwas wert, weil du etwas besonderes bist. Nicht deine Beziehung macht dich einzigartig, sondern dein Charakter!

4. Finde Anschluss!

siehe Punkt 2! In einem Verein findest du Menschen, die die gleichen Interessen haben wie du. Dort kannst du neue Kontakte knüpfen, die einmal nichts mit deinem Freund zusammenhängen!

5. Such dir professionelle Hilfe!

Nichts zeigt mehr Stärke und Kampfgeist, als den Gang zum Psychiologen anzutreten. Eine schwere Entscheidung, die aber weiter hilft. Du musst nicht allein alles schaffen!

6. Plane deine Zukunft!

Leb nicht weiter gedankenverloren in den Tag hinein. Was kommt jetzt? Studium? Ausbildung? Mach dir Gedanken darüber!

und erst dann (!!!) kommt Punkt 7:

7. Kümmere dich um die Probleme deines Freundes!

Setzt euch gemeinsam hin und sucht eine Wohnung für ihn oder euch.



Nimm das ernst. Keiner erwartet große Sprünge von dir.
Vor allem: Tu das nicht für deine Familie, nicht für deinen Freund, nicht für uns, sondern ganze allein für DICH.

Viel Erfolg!
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich halte es für überflüssig, noch was dazu zu sagen, weil ja alles schon gesagt worden ist.

Trotzdem: Ich bin der Meinung, dass Ihr beide nicht reif für eine Beziehung seid, deshalb frag ich mal: Was erwartet Ihr von einer Beziehung, vor allem, wie stellt Ihr Eurer Meinung nach eine Beziehung vor? Eine solche besteht noch lange nicht darin, indem man einfach nur "zusammen" ist, nur weil man Gefühle füreinander hat. Die Kommunikation nimmt einer der wichtigsten Plätze ein, und daran hapert es bei Euch beiden ganz gewaltig.
 

Benutzer72912  (34)

Meistens hier zu finden
Mehr als EnfantDuSang geschrieben hat, kann man im Internet nicht mehr helfen. Ausser man bezahlt für einen Online - Therapeuten.

Jetzt solltest du, cowgirl88, dies nur noch zu Herzen nehmen.
 

Benutzer10610 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe niemanden, dem ich meine Probleme schildern kann und der mir zuhört.
Warum kannst Du Deinem Freund Deine Probleme nicht schildern? Hört Dein Freund Dir nicht zu? Hörst DU Dir SEINE Probleme an?

Du hast es schon oft geschrieben: Du hast ein Problem damit, über Gefühle zu sprechen.
Und Du hast ein Problem mit Deinen Gefühlen, weil Du oftmals extrem reagierst.
Rat von vielen hier war, dass Du Dich mal an jemanden wenden solltest, der professionell helfen kann - an einen Psychologen. Du hast selber gesagt, Du wolltest Dir solche hilfe suchen - um kurz danach zu sagen, dass Du es doch nicht tun wirst.
Und nun kommt von Dir das hier:
Ich habe niemanden, dem ich meine Probleme schildern kann und der mir zuhört.
Da fällt mir nur ein:
Red mit einem, der Dir professionell helfen kann, an Dir zu arbeiten und evtl auch Deinem Freund zu helfen!!!


Und ansonsten kann ich nur sagen: Wenn er bei 1500 EUR kein Geld zum Ausziehen hat, wird es ihm nicht wichtig genug sein, auszuziehen.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Danke, für eure sehr "netten" Antworten! Mir kommt es hier aber vor, dass ich NICHTS mehr fragen DARF. Immer werde ich nur blöd angeschrieben und alle meine Fragen werden als BLÖD und DUMM angesehen. Ich habe niemanden, dem ich meine Probleme schildern kann und der mir zuhört.

Sorry, aber mit Deiner Weise, wie Du auf unsere Beiträge eingehst, muss man schon in nen härteren Gang schalten, damit Du überhaupt reagierst. Wir meinen es schliesslich nur gut mit Dir, aber auch unsere Geduld hat Grenzen.

Wenn Du niemanden hast, dem Du Deine Probleme besprechen kannst, wozu hast Du denn Deinen Freund? Ich zähl mal folgende Möglichkeiten auf, warum Du nicht mit ihm redest:

- Du traust Dich nicht.
- Du vertraust ihm nicht.
- Er hört Dir nicht zu.

Überleg mal, ob dies oder jenes auf Eure Situation zutrifft, und dann denkst Du nochmal darüber nach.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
cowgirl88 schrieb:
Danke, für eure sehr "netten" Antworten! Mir kommt es hier aber vor, dass ich NICHTS mehr fragen DARF. Immer werde ich nur blöd angeschrieben und alle meine Fragen werden als BLÖD und DUMM angesehen. Ich habe niemanden, dem ich meine Probleme schildern kann und der mir zuhört.
wundert es dich das du keine Vertrauenspersonen um dich rum hast?:ratlos: - mich eher nicht, denn ein Laie ist hier wohl etwas überfordert - da muss ein Profi ran was dir schon oft genug gesagt wurde...

Der kann dir dann auch helfen und genau dem kannst du auch deine Problem schildern. Er wird dir zuhören.:zwinker:

Das du die Nerven einiger User strapazierst ist m.M. nach verständlich. Jeder der dir postet will dir zwar helfen - aber 99% der User haben wohl nicht dir richtige Ausbildung um dir helfen zu können - sprich da muss ein Profi ran - Psychologe o.ä.:schuechte
 

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
ECHT????? Wo, da zieh ich sofort hin :tongue:
mh...eigentlich überall. Meine erste Wohnung (quasi Zimmer mit integrierter Küche, Bad und Flur, im Osten der Republik) hat mich 200€ warmmiete gekostet, inkl. Strom. Die jetzige (2Zimmer, Küche, Bad) kostet mich 300€ warm - in Bayern (und nein, keine Kleinstadt...). Man muss nur wissen wo man suchen muss (Wohnungsgenossenschaften) und Glück haben. Als Studentin hab ich gute 500€ Bafög. Also damals 300 "über", heute 200. Und ich kann mir davon sogar ein Auto leisten :tongue: (theoretisch gerechnet, ich geh ja wegen der Studiengebühren noch arbeiten). Ist alles eine Frage der Priorität. Ich hab gelernt, mit wenig zu leben, mir gehts aber trotzdem gut, weil ich mir eben doch was leisten kann (wenns im Job läuft, anders als zur Zeit also :frown:).


mh, es wurde ja alles schon gesagt...rede mit ihm, und 1.500€ reichen LOCKER. boa, mit dem Geld könnt ich SO toll leben, dauernd einkaufen und würde trotzdem noch 500€/Monat sparen :grin:

Off-Topic:
wenn du bei Gesprächen mit ihm auch so einsilbig bist und er vielleicht auch noch, ist es kein Wunder wenn nichts bei raus kommt :zwinker:
 
C

Benutzer

Gast
Falls es jemanden interessiert, mir geht es zur Zeit wunderbar. :smile: :smile: :zwinker: Ich bin ganz damit beschäftigt, mein Zimmer aus- und umzuräumen, dass ich alle meine "Probleme" dabei vergesse. Gestern war ich bei meiner Maturafeier und mein Freund war auch mit. Meine Französischlehrerin hat mir eine Adresse von einer Frau gegeben, die Kinesiologie und Energetik betreibt. Sie (meine Lehrerin) hat gemeint, dass ich zu dieser Frau einmal gehen sollte, da sie mir helfen kann. :smile:
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Falls es jemanden interessiert, mir geht es zur Zeit wunderbar. :smile: :smile: :zwinker: Ich bin ganz damit beschäftigt, mein Zimmer aus- und umzuräumen, dass ich alle meine "Probleme" dabei vergesse. Gestern war ich bei meiner Maturafeier und mein Freund war auch mit.
Das ist schön zu hören!!!

Meine Französischlehrerin hat mir eine Adresse von einer Frau gegeben, die Kinesiologie und Energetik betreibt. Sie (meine Lehrerin) hat gemeint, dass ich zu dieser Frau einmal gehen sollte, da sie mir helfen kann. :smile:

Lass es, wäre mein Rat. Versteh mich nicht falsch, ich halte sehr viel von solchen Methoden, betreibe selber Reiki usw. Aber, bei so massiven psychischen Probleme, wie du sie hast sollte man sich in professionelle Hände begeben. Da würde ich keinen "Wunderheiler" dran rumwerkeln lassen. Wenn du das gerne machen willst, dann mach das nebenbei, neben der Therapie, als zusätzliche Unterstützung. Solche Techniken sind genial zum entspannen, und das würde dir neben einer Therapie sicher helfen. Das fände ich sehr sinnvoll. Aber auf keinen Fall (und wie gesagt, dass sage ich als Mensch der von solchen Techniken sehr viel hält und nicht als jemand, der so etwas ablehnt) als einzige Methode um deine Probleme in den Griff zu bekommen.
 
C

Benutzer

Gast
Ich werde zuerst diese Methode ausprobieren, denn ich halte sehr viel von solchen Methoden und ich weiß, dass sie (meine Lehrerin) sehr viel weiß und auch weiß, was mir hilft.
 

Benutzer77618  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Kann es sein, dass Du einfach nur zu feige bist zu einem Therapeuten zu gehen??
Du wählst mal wieder die Methode, die für Dich als einfach erscheint.
Wenn Du das machen willst, dann viel Glück das es hilft.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren