Freund geht schneller als ich :/

Benutzer100707 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo. :smile2:

Mein Freund und ich sind seit anfang August zusammen, und wir führen eine Fernbeziehung, das heißt wir sehen und nur 1-2 Wochenenden pro Monat. Die Ferien verbringen wir natürlich komplett miteinander :zwinker: An sich bin ich auch mit der Beziehung voll und ganz zufrieden.

Im Oktober hatten wir das erste mal Sex (war für beide das erste Mal) und ich fand es auch schön. :smile2: Es war nicht erzwungen und er war der Richtige dafür, Verhütung war sowieso abgeklärt. (Pille + Kondom)

Nur gibt es ein kleines "Problem", was mich ein wenig stört: Mein Freund ist in Sachen Sex ein wenig experimentierfreudiger und offener als ich :/ Er will viel mehr ausprobieren, was ich gar nicht möchte. Ich weigere mich z.B. vor Oralverkehr, egal ob ich bei ihm oder er bei mir. Ich möchte das einfach nicht, das ist noch so "neu" für mich, ich brauch da glaub ich ein wenig mehr Zeit als er. Auch möchte er viel öfter Sex als ich.
Ich bin auch noch nicht so sonderlich scharf drauf, besonders neue Stellungen auszuprobieren. Er könnte auf gut deutsch jeden Tag was neues haben, er hat mich auch schon ein paar mal gefragt, "Hey, wollen wir nicht Stellung XY ausprobieren?", aber meist wollte ich das nicht, ich denke das liegt an meiner Unerfahrenheit und Unsicherheit :ashamed:

Ich habe ihm das auch schon so gesagt. Er akzeptiert das auch und er zwingt oder drängt mich zu gar nichts. Trotzdem habe ich Angst, dass ihm der Sex deshalb irgendwann zu langweilig wird. Habt ihr vielleicht irgendeinen Tipp für mich? Oder geht das irgendwann von alleine weg? =(
 

Benutzer97662 

Benutzer gesperrt
was habt ihr denn vor dem sex sonst so gemacht? ihr habt ja hoffentlich nicht gleich mit dem geschlechtsverkehr angefangen...
du kannst eigtl nur warten bis du iwann "lust auf mehr" bekommst...
 

Benutzer100707 

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja klar. Petting etc war schon dabei, rumfummeln und sowas eben auch.^^ Also kam nicht so schlag auf Schlag, von wegen "Wir sind noch nie intimer geworden, aber lass uns jetzt trotzdem einfach Sex haben"
 

Benutzer97662 

Benutzer gesperrt
hast du denn ne idee wieso du nichts ausprobieren willst? zB oralverkehr hätte man ja auch vor dem sex "ausprobieren" können oder wolltest du das da schon nicht?
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Hallo!

Zunächst sei gesagt: es ist nicht ungewöhnlich, dass das Tempo mit dem man sich an neue Sachen heranwagt bei Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt ist. Soweit wie du es schreibst, verhält sich dein Freund da aber ganz gut. Er setzt dich nicht unter Druck, weil er will, dass dich das so nicht belastet.

Funktioniert nur nicht so ganz, da du nun sowas wie ein "schlechtes Gewissen" hast und du dir selbst den Druck aufbaust, den dir dein Freund nicht macht.

Damit solltest du zuerst mal aufhören, denn das blockiert und macht alles nur noch schlimmer.

Als zweites wäre zu klären, was du genau befürchtest? Du führst das auf deine Unerfahrenheit und Unsicherheit zurück. Das ist sicherlich richtig, aber nichts, was man nicht ändern könnte. Wovor hast du genau Angst? Das es mal nicht klappt? Da kann ich dir sagen: das passiert halt hin und wieder. Ernsthaft zu schaden kommt bei dem Versuch aber niemand und meist kann man über seine plumpen Versuche sich in irgendwelche Stellungen hinzuverrenken dann noch lachen. Ist wirklich nicht sehr hilfreich, die Dinge im Bett bitterernst zu betrachten, denn das hemmt die Experimentierfreudigkeit natürlich aufs schärfste und man macht dann irgendwann nur noch langweilige Routine, was ja auch nicht in deinem Interesse liegen sollte.

Wenn dich also nur Angst oder Scham zurückhält (und keine Form von echter Abneigung, für welche du Gründe benennen kannst) würde ich dich doch motivieren wollen, mit der Zeit ein wenig "neugieriger" zu werden und etwas Mut zu fassen. Selbstverständlich nicht, um deinen Partner einen Gefallen zu tun, sondern einfach auch um deine eigenen Möglichkeiten zu erweitern. Und selbstverständlich in einem Tempo, was dir kein völliges Unbehagen bereitet. :zwinker:
 

Benutzer100707 

Sorgt für Gesprächsstoff
@cartrigde: Nein, das wollte ich noch nie. Ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Ich weiß auch nicht wieso =(

@Fuchs: Nunja, es ist nicht so dass ich Angst davor habe, etwas falsch zu machen. Er ist da ja noch genauso unerfahren wie ich. Und da wir ja gemeinsam unser erstes Mal hatten, hat auch anfangs nicht alles so geklappt wie wie uns das vorgestellt haben, aber das war für uns auch kein Problem *gg* Ob es an der Scham liegt weiß ich nicht, ich bin nicht ganz zufrieden mit meinen Körper, aber ich hab kein Problem damit mich meinem Freund nackt zu zeigen oder sonstiges, ich weiß ja dass er ihn so akzeptiert wie er ist (und da er weiß dass mich manche Sachen stören, sagt er mir das auch oft genug :tongue:) Also daran liegts denke ich eher nicht.
Es ist mehr so, dass mir das alles irgendwie so suspekt ist. Völlig fremdartig, obwohl ich weiß, dass es eigentlich etwas normales ist. Nur habe ich eben Angst, dass es meinem Freund sonst schnell irgendwie langweilig wird, und ich möchte ihn in der Hinsicht nicht enttäuschen :zwinker:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Okay. Dann würde ich noch einmal unterstreichen wollen, dass dich eine Beziehung jetzt nicht zu 100%iger sexueller Gefügigkeit verpflichtet. :grin:

Du musst deinem Partner nicht jeden Wunsch im Bett erfüllen. Nicht sofort und auch nicht später. Ich weiß nicht genau, was (oder wie) dir dein Freund gesagt hat, was er so ausprobieren möchte, aber den Schluß, dass ihm ohne das gleich langweilig wird, den hat er nie gezogen. Das kommt doch zu 100% von dir, oder gibt es irgendwelche Anzeichen dafür, dass er nicht zufrieden ist? Meinst du, er ist enttäuscht?
 

Benutzer100707 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein, Anzeichen dafür gibt es nicht, jedenfalls bemerke ich keine. Ich denke allerdings, er ist schon ein wenig enttäuscht darüber, auch wenn er es mir nicht zeigt weil er mich nicht drängen will. Er ist sonst auch ein sehr spontaner und experimentierfreudiger mensch, und bei anderen sachen wird es ihm auch schnell langweilig. Und ich hab auch schon von genug Beziehungungen gehört, die eben wegen der Eintönigkeit in die Brüche gegangen sind. Und das möchte ich nicht ^^
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Also ich glaube nicht, dass deine Beziehung akut in Gefahr ist. Wenn er dir nicht stark zu erkennen gibt, dass du ihm "zu langweilig" bist, solltest du dir nicht so starke Sorgen machen. Wenn man gerade sein erstes Mal hinter sich hat, ist sowieso alles noch aufregend neu und toll und man kann sich die weiteren Kicks noch gut für später aufbewahren.

Dir steht es aber natürlich jederzeit frei, ihm ein paar seiner Wünsche zu erfüllen. Nicht, um ihn einen Gefallen zu tun, sondern hauptsächlich wegen dem eigenen Lustgewinn: immerhin basiert beim Sex ein großer Teil des Reizes darin, die Lust des Partners zu spüren. Den eigentlichen Kick gibt es ja nicht, weil man sich irgendwie mechanisch an den Geschlechtsteilen reizt, sondern weil man merkt, wie wild man den Partner machen kann und wie er es genießt.

Sieh es positiv: Du weißt jetzt schon einmal, mit was du ihm alles eine Freude bereiten kannst, wenn es mal soweit kommt, dass irgendwie der Standard nicht mehr so kickt. Wenn dir diese Dinge noch zu suspekt vorkommen (was ich verstehen kann - ich finde vieles auch suspekt), dann könnte es dir da vielleicht helfen, einfach ein paar Erfahrungsberichte oder dergleichen darüber zu lesen oder dich generell mit dem Thema Sexualität mehr zu befassen. Du kannst hier bspw. auch Fragen zu irgendwelchen Sexpraktiken stellen, wenn du dir noch zu unsicher bist, wie du es bspw. mit Oralsex angehen sollst. Häufig kommt die Lust dann auch, wenn man sich stärker damit beschäftigt und sich Anreize holt. Vielleicht funktioniert das ja für dich.
 

Benutzer93697 

Sorgt für Gesprächsstoff
@TS: wie alt bist du denn?
ich stimme Fuchs zu, beschäftige dich mehr damit, dann wird auch wiederum das interesse grösser und du bekommst (schätze ich) mehr lust, neue dinge auszuprobieren.

Wenn das für euch beide das erste mal war, denke ich auch nicht, dass es deinem freund jetzt schon langweilig ist. wenn er eher der experimentierfreudige typ ist, wird das aber ziemlich sicher so kommen. wenn er jetzt schon gern mehr hätte, wird das gefühl in nächster zeit nur noch stärker werden.
Ich schätze mal, ewig wird im sex in der missionarsstellung und sonst nix nicht reichen.
also mir wäre das schon nach dem 3. mal zu langweilig gewesen...
 

Benutzer100707 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin 17, mein Freund ist 18. Und naja, nur Missinonar wars jetzt auch nicht. Aber trotzdem halt nur so die "Standardstellungen". Reiter und so.

Ich hab mich hier im Forum schon so ein bisschen nach solchen Threats umgesehen und auch schon mal ein bisschen rumgegooglet, wie man das so macht quasi und so, aber ich finds immernoch irgendwie komisch. :/
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich weiß nicht, ob ich es überlesen hab:
Er ist dein erster Freund oder und euer Sex war auch dein erstes Mal?
 

Benutzer100850  (29)

Verbringt hier viel Zeit
ich kenn deine situation zu gut :/.., es geht mir auch so ich bin schon halbes jahr mit mein freund zusammen und er war auch mein erstes mal, und bin immernoch nicht so aktiver geworden wie z.B oralverkehr oder sonstwas, weil dies auch alles neu ist und ich weis auch nie wie ich anfangen soll. aber er hat mich letztens darauf das erste mal angesprochen das es im bett für ihn nicht mehr so prikelnd ist, ich kann ihn eigl. gut verstehen. aber er zwingt mich oder dräng mich auch nicht, ich finde es aba gut wenn man mal darüber redet. und ich muss auch mal den mum haben und nicht mehr so schüchtern im bett sein. auch wenn es unangenehm ist, sowas gehört halt iwie beim sex dazu. ich hoffe ich gewöhne mich auch iwan daran x)...
 

Benutzer70934  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann euch aber prophezeihen, früher oder später geht eine Beziehung an soetwas kaputt. Besonders wenn du deine Angst nicht für ihn konkret definieren kannst, er also nichts machen kann ausser warten und zuschauen.

Die Beziehung geht dabei aber meiner Erfahrung nach nicht am mangelnden Sex oder fehlender Experimentierfreude kaputt sondern an anderen grundsätzlichen Verschiedenheiten die man hier erst erkennt. Diese Sexgeschichte ist nur die Spitze des Eisberges...
 

Benutzer84833 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo :smile:

In der Situation würde ich dir raten, dass du dir etwas aussuchst, was du selbst zumindest interessant findest. Es muss nicht einmal etwas sein, was dein Freund schon selbst genannt hat - vllt gibt es auch etwas in deinen eigenen Phantasien, was umsetzbar waere.
So oder so rate ich dir, dass du selbst das Ruder übernimmst, wenn ihr etwas neues ausprobiert. Dein Freund ist experimentierfreudig und hat schon klar gesagt, dass er gerne dieses oder jenes ausprobieren würde. Es wird ihm leichter fallen sich dir ein wenig auszuliefern, als andersrum. Entscheide also du für dich, was du ausprobieren willst, mach im Vorfeld kein großes Thema daraus (damit du nicht das Gefühl bekommst, dass du nun musst, weil du es ja angekündigt hast) und mach ihm (ruhig auch verbal spielerisch in der Situation) klar, dass er nun einfach mal mitmachen soll. Spiel ein wenig damit, du kannst die Lust deines Freundes anheizen und das kann durchaus Spaß machen. Wenn du diejenige bist, die agiert, dann kannst du jederzeit die Situation veraendern. Er will Oralsex bei dir ausprobieren? Das ist dann eben nicht, zurücklehnen und dich ausprobieren lassen ist angesagt :zwinker:
Selbst aktiv zu sein hilft dir Selbstbewusstsein aufzubauen, es laesst dir die Kontrolle darüber, was passiert und es kann auch für deinen Freund sehr aufregend sein. Vor allem ist das dann auch erstmal ein Schritt in die Richtung, die sich dein Freund wünscht - du musst ja nicht gleich den Marathon im Sexleben hinlegen und das ganze Programm durchziehen. Dass du überhaupt in die Richtung gehst, zeigt deinem Freund eine Entwicklung an, das ist schon etwas ganz anderes, als Stillstand.
Ein paar Küsse oder ein wenig Einsatz deiner Zunge kann auch erstmal als Oralsex vollkommen reichen, deute an, taste dich ran, alleine dass da etwas passiert oder gleich passieren könnte, regt die Phantasie deines Freundes schon an. Lass dir Zeit und erfahre deinen Freund einfach ein bisschen, er klingt nach jemandem, der auch dich experimentieren lassen kann - durchaus auch in deinem Tempo.
Viel Spaß, egal was du anstellst!

Kierke
 

Benutzer42447 

Meistens hier zu finden
Im Großen und Ganzen kann ich mich da Kierke anschließen, sie hat eigentlich schon gute Tipps gegeben.

Ansonsten kann ich dazu nur noch sagen, dass ich damals auch zuerst Sex hatte, mich aber an orale Sachen noch nicht rangetraut habe. Das kam dann erst später..Ich finde, man sollte sowas auch nicht machen, weil es der andere erwartet, sondern weil man da selber Lust drauf hat.
Es ist auch heute noch so, dass ich mit einem neuen (Sex-)Partner oftmals zuerst Sex habe und erst später Oralverkehr. Ist für mich irgendwie eine noch intimere Sache..wieso das so ist, keine Ahnung :zwinker:
Vielleicht solltest du in eueren "Standardstellungen" erstmal ein bisschen sicherer werden, rausfinden, was dir gefällt...und dann nach und nach müsste der Rest eigentlich von allein kommen :smile: Du bist jetzt in einer neuen Situation und dir fehlt vielleicht noch ein wenig die Sicherheit, die aber mit der Zeit kommen dürfte.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren