Freund denkt über Trennung nach, weil seine Eltern mich nicht mögen

Archangel   (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
ich bin wirklich kurz davor seiner Mutter zu schreiben, .....
ich weiß echt nicht weiter.. es hat für mich den Anschein, als checkt er nicht was abgeht
Die Mutter ist ein Nebenthema. Kannst Du machen, aber ich würde mich auf ihren Sohn konzentrieren.

Da komme ich zu einem anderen häufigen Thema hier: dass jemand vollkommen überrascht von der Trennung ist. Wäre er auch so ein Kandidat, oder anders gefragt: hast Du bisher nur gesagt, unzufrieden zu sein? Oder glasklar, einen Millimeter davor Dich zu trennen?
 

niggls2307   (23)

Ist noch neu hier
Die Mutter ist ein Nebenthema. Kannst Du machen, aber ich würde mich auf ihren Sohn konzentrieren.

Da komme ich zu einem anderen häufigen Thema hier: dass jemand vollkommen überrascht von der Trennung ist. Wäre er auch so ein Kandidat, oder anders gefragt: hast Du bisher nur gesagt, unzufrieden zu sein? Oder glasklar, einen Millimeter davor Dich zu trennen?

Naja, mittlerweile glaube ich ihm eben nicht mehr, dass dieses Thema mit seinen Eltern tatsächlich existiert bzw. finde ich sein Verhalten diesbezüglich einfach komisch :hmm:

Nein, also überraschend würde das für ihn sicherlich nicht kommen! Wir haben schon in den letzten 2 Jahren immer wieder Gespräche geführt bzgl. unseres Sexlebens, da habe ich ihm oft gesagt, dass es für mich so nicht weitergehen kann und irgendwann der Schlussstrich gezogen wird, sollte sich nichts ändern! Nun, Sonntag habe ich ihm eine letzte Deadline gegeben bis heute (Mittwoch), er solle sich Gedanken machen, wie es mit seinen Eltern weitergeht und mir ehrlich antworten, ob er es wieder auf die Reihe kriegt mehr an unserer Beziehung zu arbeiten und sich zu bemühen.. er weiß also, dass der heutige Tag wegweisend ist. Wobei ich eben doch am zweifeln bin, ob ich ihn nicht vorerst ein paar Wochen zu seinen Eltern schicken sollte - in meinen Augen bräuchte er Zeit mit sich um ernsthaft nachdenken zu können.. außerdem haben wir eine gemeinsame Wohnung, die sich keiner von uns alleine leisten kann und 2 gemeinsame Katzen - da sollte man mehrmals überlegen, ob man das nun so übers Knie bricht.. ich sitze zwar an der Quelle was Wohnungen angeht, aber momentan ist nichts frei was mich ansprechen würde.. alles nicht so einfach
 

unitylejean  

Sorgt für Gesprächsstoff
ob man das nun so übers Knie bricht..
Da ist nix übers Knie gebrochen. Die Probleme bestehen lang genug, dass man nicht noch fünf Deadlines bräuchte.

Nutz die Pause, um dir Gedanken zu machen, wie ihr die Trennung über die Bühne bringen könnt.
Mehr als Worte werden wohl kaum kommen von ihm. Dir würden ja nur konkrete Vorschläge helfen, wie genau er die Situation zu lösen gedenkt. Mit "ja, ich ändere was", kannst du nichts anfangen. Er sollte dir schon einen Plan präsentieren können.
 

SAMSARA  

Öfters im Forum
Da ist nix übers Knie gebrochen. Die Probleme bestehen lang genug, dass man nicht noch fünf Deadlines bräuchte.

Nutz die Pause, um dir Gedanken zu machen, wie ihr die Trennung über die Bühne bringen könnt.
Mehr als Worte werden wohl kaum kommen von ihm. Dir würden ja nur konkrete Vorschläge helfen, wie genau er die Situation zu lösen gedenkt. Mit "ja, ich ändere was", kannst du nichts anfangen. Er sollte dir schon einen Plan präsentieren können.
mhm.
und sollte da was gutes, neues kommen -
dann machst du in dir schweigend eine zweite deadline von einem monat auf - in der du tag für tag, woche für woche, sein bemühen praktisch merken musst ...
und sollte auch das positiv verlaufen, dann das ganze nochmal mit drei monaten ...
(und dann erst gibt es soetwas wie die erstentwarnung für das im raum stehende beziehungsende.)

und parallel dazu triffst du für dich (rasch) eine entscheidung, wie oft, wie lang, zu welchen anlässen du AB JETZT kontakt mit der schwiegerfamilie haben wirst.
und darüber informierst du mal ganz nebenbei deinen lebensgefährten. information, nicht diskussion! der einzige kommentar über diese information hinaus: "ich habe dich ausgewählt fürs zusammenleben, nicht deine familie." (damit zurecht zu kommen ist seine sache, gesprächspartner zur sache muss er sich andere suchen - denn deine sache ist es jetzt und in der vergangenheit, deinerseits mit dem vorhandensein der familie+beziehung-situation zurechtzukommen.)

 

Marali   (26)

Öfters im Forum
Sehe ich völlig anders. Mir liegt Null daran, ob meine Eltern meine Partnerin mögen. Es ist schön, wenn ja. Ansonsten haben sie sich gefälligst zu bemühen, wie Erwachsene damit umzugehen oder der Kontakt bricht ab.
Was machst Du denn, wenn Deine Eltern Deinen Freund nicht mögen, wenn Du da so viel Wert drauf legst?
Habe ich bisher aktiv nicht mitbekommen. Bei meinem Exfreund haben sie mir im Nachhinein gesagt, dass sie ihn nicht so toll fanden. Nicht als Mensch sondern unpassend als mein Partner. wenn meine Eltern sich so aufführen würden, würde ich natürlich auch nach einer Zeit keinen Wert mehr darauf legen. Aber würde schon ein Gespräch starten und versuchen herauszufinden woran es liegt, dass sie ihn als unpassend empfinden oder nicht mögen.
Wenn ich ihn liebe würde ich ihn natürlich nicht deshalb verlassen. Es würde mich aber schon belasten. Ich bin ein Familienmensch und ich liebe meine Familie und ich liebe meinen Freund. Da ist es für mich schon wertvoll dass sie sich zumindest mögen. Egal ist es mir auf jeden Fall nicht. Daher kann ich das grundsätzlich schon nachvollziehen. Sein Verhalten dabei ist allerdings ein anderes Thema!
 

Mark11  

Team-Alumni
Bei meinem Exfreund haben sie mir im Nachhinein gesagt, dass sie ihn nicht so toll fanden.
Dann hast Du das Glück, Eltern zu haben, die wissen, wie man sich richtig verhält. Das ist natürlich schön

Aber würde schon ein Gespräch starten und versuchen herauszufinden woran es liegt, dass sie ihn als unpassend empfinden oder nicht mögen.
Das finde ich auch völlig ok. Zumindest, wenn man sich mit seinen Eltern gut versteht und ihre Meinung wertvoll sein kann (sind ja nicht alle Eltern doof :grin:).

Für mich ist v.A. da schnell eine Grenze, wo sie auch nur ansatzweise meine Partnerin schlecht behandeln oder sich in/wegen ihrer Anwesenheit schlecht benehmen.
 
4 Woche(n) später

DarkShadow12   (24)

Ist noch neu hier
Ich fühle mit dir, ich war in der selben Situation nur und habe es beendet...
Habe genau die selben Probleme gehabt....habe sogar bei meinen Schwiegereltern Monate lang den Garten mit umgebaut....zum Dank bin ich die doofe bei meinen Schwiegereltern und meinem Ex gewesen
beende es auch wenn es nicht schön ist du bist mehr Wert...das habe ich selber auch erkannt
 
Zuletzt bearbeitet:

DennisLoco   (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Unabhängig davon, ob er seine Eltern nun als Ausrede benutzt oder nicht: Das ist etwas, was ich niemals in meinem ganzen Leben machen würde. Es könnte mir nicht egaler sein, ob meine Eltern meine Freundin mögen oder nicht. ICH bin mit ihr zusammen, nicht meine Eltern. Und ich käme auch im Leben nicht auf die Idee, eine Beziehung zu beenden, nur weil meine Eltern da irgendwelche Probleme haben.

Vielleicht bin ich da etwas eigen, aber für mich geht die Beziehung immer über alles. Wenn ich jemanden wirklich liebe, dann kann kein "Einfluss von außen" das ändern.
 

Eye02  

Ist noch neu hier
Schwiegereltern können das schlimmste sein was es gibt aber in diesem Fall ist es dein Freund.
Sofort trennen von dem Typen. Er müsste hinter dir stehen und seinen Eltern einen Tritt geben. Er ist keine Träne wert.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren