Freund blockt ab

Benutzer143621 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr lieben

Ich führe eine Fernbeziehung mit meinem Freund. Letztes Wochenende ging es ihm schlecht. Er hatte schlechte Laune aufgrund von seinem Studium und der Tatsache, dass er sparen muss, da er halt nichts verdient momentan. Es sind noch einige persönliche Sachen, die noch mitspielen. Das Ganze nimmt mich sehr mit. Er schreibt nun nur sehr selten und wenig. Ich habe keine Ahnung wie es ihm geht. Er schreibt im Gegensatz zur Normalität auch immer erst sehr lange nicht. Das macht mich fast verrückt und vor allem traurig. Wir sind doch ein Paar, das sich gegenseitig unterstützen kann. Aber er frisst momentan alles in sich hinein. Er wirkt so unnahbar. Am Wochenende hat er mir versichert, dass mit uns als Paar alles in Ordnung sei. Das Ganze habe auch nichts mit mir zu tun...
Ich weiss nicht was ich machen soll :frown: Bin so traurig über die Situation. Vor allem zieht sich das Ganze jetzt schon über eine Woche. Was soll ich tun?

Danke euch!
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Hast du ihm denn mal gesagt, wie du dich dabei fühlst, wenn er sich so verschließt?
 

Benutzer143621 

Verbringt hier viel Zeit
Karlinka Karlinka Ja, gerade am Wochenende wieder. Ich habe sogar geweint als ich ihm das gesagt habe. Es war auch nicht das erste Mal, dass ich ihm gesagt habe, dass mich das einerseits traurig macht (da ich doch für ihn da sein möchte) und dass es mich verunsichert. Er meinte er versteht es... Aber anscheinend irgendwie doch nicht.
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Vielleicht braucht er einfach Zeit!? Offenbar setzt ihm sein Studium und seine finanzielle Lage sehr zu und man weiß ja nicht, was ihn noch alles beschäftigt. Ich wüsste wahrscheinlich auch nicht so recht, was ich machen soll.
Seht ihr euch denn regelmäßig? Oder ist es dir vielleicht sogar möglich, ihn spontan zu besuchen? Vielleicht würde ihn das freuen und ihn ein stückweit aufbauen, weil du ihm damit signalisierst, dass du für ihn da bist und sein möchtest.
Es kann ja auch sein, dass er dich einfach nicht so sehr belasten möchte.
 

Benutzer143621 

Verbringt hier viel Zeit
Karlinka Karlinka Ja, ich weiss. Vielleicht braucht er Zeit für sich. Aber es schmerzt trotzdem, dass er mir nicht schreiben oder am Telefon sagen kann, dass es ihm nicht gut geht. Das mache ich auch, und es baut mich auf, wenn er mich aufheitern kann. Das möchte ich bei ihm auch gerne machen.

Leider geht es nicht, dass ich spontan zu ihm fahren könnte. Wir sehen uns aber eigentlich jedes Wochenende, sofern nichts dazuwischenkommt. Ich habe aber Angst, dass er bis am Wochenende noch mit sich hadert und das dann ins Wasser fallen könnte.

Ah, und was noch dazukommt. Ich studiere auch, also bin ich in der gleichen Situation. Ich kann seine Situation also nachvollziehen, und da wäre es doch auch gut wenn man sich austauscht...
 

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Vor allem zieht sich das Ganze jetzt schon über eine Woche
Öhhhh ...

Ist jetzt echt nicht böse gemeint - aber ich hatte schon Wadenkrämpfe die länger gedauert haben als dieses "Problem" :grin:
Bist du dir sicher dass hier "Handlungsbedarf" besteht? Ihr seid doch zwei erwachsene Leute. Man kann auch echt mal ne schlechte Woche haben, ohne dass gleich die Welt zusammenbricht.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber es schmerzt trotzdem, dass er mir nicht schreiben oder am Telefon sagen kann, dass es ihm nicht gut geht. Das mache ich auch, und es baut mich auf, wenn er mich aufheitern kann. Das möchte ich bei ihm auch gerne machen.
Er meinte er versteht es... Aber anscheinend irgendwie doch nicht.
Das Problem ist, dass jeder mit so Dingen anders umgeht. Dem einen hilft es, darüber zu reden, sich auszutauschen und abzulenken. Die anderen wollen einfach nur ihre Ruhe.
Du möchtest da gerade auf der emotionale Ebene drüber sprechen, brauchst das vielleicht auch für dich als Gewissheit, dass alles gut zwischen euch ist. Er sieht dagegen möglicherweise nur, dass du ihm rational bei dem Problem nicht helfen kannst und will das deshalb nicht.
Also: Wenn dir etwas hilft, heißt das nicht, dass es ihm auch hilft.

Das Thema dass du ein bisschen "lockerer" werden willst hattest du ja schon mal – wie hat sich das denn entwickelt? :smile: Habt ihr da inzwischen ein Modell gefunden, das für euch beide passt? Ihr seht euch inzwischen häufiger, also du hast prinzipiell das Gefühl, dass er die Beziehung will und sich auch Zeit für dich nimmt? Hast du mehr Anschluss in deiner Studienstadt gefunden?

Dann würde ich in die gleiche Kerbe wie Dextera Dextera schlagen und sagen, dass du erst einmal abwarten kannst – noch besteht da ja kein Grund zur Sorge und mal ehrlich: Wenn man selbst gerade Schwierigkeiten hat, dann ist eine Freundin, die noch zusätzlich Druck macht, doch auch nicht so toll, oder? Damit erreichst du jedenfalls nicht, dass er Lust darauf hat mit dir zu schreiben oder das Wochenende mit dir zu verbringen.
Natürlich sollst du sagen, wenn du mit etwas unglücklich bist. Aber wenn er das offenbar nicht ändern kann oder will, weil das einfach nicht seine Art ist, dann bleibt dir nur das zu akzeptieren oder zu gehen.

Es ist nicht so, dass ich das nicht verstehen könnte: Ich führe auch eine Fernbeziehung und wenn man in Prüfungsphasen tage- bis wochenlang nur mit "Wie war dein Tag?" - "okay / müde / kam nicht gut voran / usw" kommuniziert oder an gemeinsamen Wochenenden auch nur lernen muss, ist das natürlich kacke. Aber die Phase geht ja auch wieder vorbei und ich finde es total wichtig, dass man da gegenseitig Verständnis zeigt und die Beziehung nicht zu einem zusätzlichen Stressfaktor wird.
 

Benutzer143621 

Verbringt hier viel Zeit
reed reed Wow, danke für den langen Text. Du hast recht, wir gehen ganz anders mit unseren Gefühlen um. Und das stimmt, ich kann es nicht nachvollziehen, dass man nicht darüber reden will. Ich glaube er hat einmal auch gesagt, dass er mich damit nicht belasten will. Dass er will, dass ich nicht auch darüber nachdenken muss - was ich aber im Endeffekt doch mache... aber das liegt an meiner Person.

Mit dem lockerer sein funktioniert es deutlich besser. Ich weiss, dass er mich liebt & mit mir zusammen sein will. Wir unternehmen auch viel mehr gemeinsam, und auch er bringt gute Ideen für Unternehmungen am Wochenende. Auch seine Familie sehen wir oft & die mögen mich total, ich sie auch. Das zeigt mir auch, dass er es ernst meint.
Und in meiner Studienstadt fühle ich mich deutlich wohler. Kenne mehr Leute, und habe tolle neue Mitbewohnerinnen. Eigentlich alles so weit so gut...

Dass es unnötig ist, wenn ich auch noch Druck mache stimmt absolut. Ich würde das auch nicht mögen. Das ist kontraproduktiv. Doch es fällt mir schwer, wenn ich den ganzen Tag nichts von ihm höre, und er sonst immer schnell auf meine Nachrichten antwortet. Aber ich glaube ich muss mir jetzt vor Augen halten, dass es wirklich nichts bringt. Dass ich ihm Zeit geben muss, damit er wieder im Reinen mit sich ist. Am Wochenende hat er gesagt, dass ja nichts passieren kann, nur weil er schlecht drauf ist. Das stimmt.
 

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich will hier nicht als unsensibel dastehen :smile: Aber je nach Stresslevel sieht es bei mir manchmal nicht anders aus ... Wenn meine Frau da jedesmal nach ner Woche nen Internet-Thread eröffnen würde, dann müsste die Truppe hier ne größere Serverfarm anmieten um das alles speichern zu können :grin:

Hachja ... junge Liebe ...
 

Benutzer165783 

Benutzer gesperrt
Mach dir erstmal keine Sorgen, melde dich immer wieder bei ihm auch wenn er nicht direkt antwortet, es wird im gut tun!
Das Problem sollte sich von alleine lösen :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren