Freund betrogen und nicht gebeichtet ?

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
Fremdgehen find ich fängt da an wo man beginnt mit jemand anderem intim zu werden, sein Herz zu öffnen. Das kann ein unverfänglicher Flirt sein, der sich immer wieder wiederholt durch regelmäßige Treffen auf einen Kaffee oder ein Kuss oder auch Sex ; aber wenn man seinem Partner offen sagt daß man Sex haben möchte mit jemand anderem, oder Sex haben wird mit einer bestimmten Person, und es wirklich nur bei Sex bleibt - dann liegt es am Partner ob er das hin nimmt oder nicht. Klar ist das eine gefährliche Geschichte, auch weil man Gefahr läuft, sich in den Sex-Partner zu verlieben - aber es ist nicht dasselbe wie Fremdgehen. Wenn der eigene Partner das so nicht hin nehmen will, könnte es die Beziehung sprengen. Wenn er das hinnimmt, ist es auch kein Fremdgehen mehr. :engel:
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
ja das ist klar wenn der partner einverstanden ist ists kein problem. wenn ers nicht ist oder man es hinter dem rücken macht, ists betrügen, den der partner ist ja wohl hoffentlich selbst treu...
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Sex ist Sex......und wozu gibts Kondome?! Ohne wäre natürlich wirklich unverantwortlich...
 

Benutzer20305 

Meistens hier zu finden
Sie schrieb:
Ist mir noch nicht passiert.

Zum Thema beichten: wenn es wirklich eine einmalige Sache ohne Bedeutung war, wäre ich nicht unbedingt für beichten.
Man selber ist dann zwar sein schlechtes Gewissen los, aber der Partner muss mit diesem Bild im Kopf leben.
Ich denke, das eine Beichte oft eher der eigenen Erlösung dient (man hat sein Gewissen erleichtert) und dem Partner mehr wehtut, als es am Ende nutzt.
Beichten kann nämlich auch eine Form von purem Eigennutz sein.

Wer so eine einmalige Sache verbockt hat, sollte vielleicht lieber lernen mit seinem schlechten Gewissen zu leben und sich die Sache eine Lehre sein lassen.

Was m.E. gebeichtet werden muss ist eine Affaire. Wenn es einen anderen Menschen gibt zu dem man sich auch hingezogen fühlt, hat der Partner ein Recht das zu wissen.

Da hast mir mir viele Anschläge gespart ...

Wenn mein Freund mich betrügt und es ist eine einmalige Geschichte, dann soll er es bitte für sich behalten, ich will es nicht wissen. Das habe ich ihm schon gesagt und ich meine das auch ernst! Wenn er sich in eine andere Frau verliebt, dann möchte ich, dass darüber geredet wird bzw. man sich eben über die Trennung unterhält.

Und ja, auch ich habe schon betrogen ohne es zu beichten. Und alle die mir jetzt wünschen, dass er es rausgefunden hat, hat er ... würde es trotzdem wieder genauso machen, wenn ich in der gleichen Situation wie damals wäre.
 
U

Benutzer

Gast
Ja ich bin schon fremdgegangen - auch aus ner spontanen Situation raus und habs bisher nicht erzählt.
Bevor das passierte dachte ich eigentlich auch, dass ich nie fremdgehen würde.

Menschen sind unterschiedlich, manche können Sex und Liebe trennen, manche nicht ... wird wohl eine ewige Diskussion sein ... Lasst doch einfach jeden so machen wie ers für richtig hält.

Gruß
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
sex ist sex, und ne beziehung ist ne beziehung. entweder ich für ne beziehung oder ich hab sex mit jeder mit der ich will. der sinn einer beziehung ist das man ich treu ist, und man sein leben teilt. ich will mit jemanden der in ner beziehung mit jemand anderen sex hat nichts zu tun haben. weil diese menschen sind für mich beziehungsunfähig und haben nicht begriffen worums dabei geht.

klar wenn du ne prostituierte bist dann ist das eine job das andere vergnügen. aber wie ein tier in der gegend rumrammeln weil man seine instinkte nicht unter kontrolle hat und zwar treu ist wenn man bei nem freund geld abholt aber nicht wenns um sex geht, dann ist das in meinen augen mehr als nur betrug.

nicht jede krankheit kann durch ein kondom verhindert werden. genital herpes kann durch oral sex genausoverbreitet werden und ich glaube die krankheit ist eh schon recht weit verbreitet. in amerika bereits 1 von 4 einwohnern. die krankheit ist unheilbar, zwar nicht tödlich aber soweit ich gehört hab sehr schmerzhaft...
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
jedem Tierchen sein Pläsierchen...ich sehe das ganze eben anders... :rolleyes2
 

Benutzer48045 

Verbringt hier viel Zeit
sowas könnt ich gar nicht...ich meine, wenn i ihn betrügen sollet, was is net tue...dann könnte ich das net egheim halten. dazu kennt er mich zu gut. er würde merken das was net stimmt.....und so sollte es ja auch sein, das man tru und ehrlich zueinander ist, sonst kann das doch gar net af dauer klappen..und ich finds auch zimlich feige sowas net zu sagen...aber jeder wie er will...und deswegen würde ich ihn niemals betrügen, kann mir das gar net vorstellen..., sex mit jemanden den man net liebt..aber i bin ja noch jung.. :schuechte
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
da fällt mirnochwas zu dem thema ein. wenns ok ist, wieso dann verheimlichen?
 

Benutzer24318 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde sowas nie im Leben machen, eher würde ich Schluss machen, schließlich würde ich das auch wissen wollen. Außerdem denke ich, dass wenn mir mein Freund das beichtet noch eine Chance für unsere Beziehung da wäre, wenn nicht und ich kriege das raus, dann auf keinen Fall.
 

Benutzer37900 

Teammitglied im Ruhestand
Reliant schrieb:
ich will mit jemanden der in ner beziehung mit jemand anderen sex hat nichts zu tun haben. weil diese menschen sind für mich beziehungsunfähig und haben nicht begriffen worums dabei geht.

Gut, dann willst du nix mit diesen Menschen zu tun haben. Aber wieso ist einer ein schlechter Mensch, weil er mal fremdgegangen ist? Dann bist auch du ein schlechter Mensch, weil du niemanden eine zweite Chance gibst und in deiner Meinung festgefahren bist.

Ich bin fremdgegangen. Einmal. Das war in meiner zweiten Beziehung. Und deswegen bin ich für den Rest meines Lebens beziehungsunfähig???? :ratlos: Ich versteh den Zusammenhang zwischen fremdgehen und beziehungsunfähig nicht.

Wenn ich meinen Partner nicht das gebe, was er braucht, dann bin ich wohl ebenso beziehungsunfähig, wie wenn ich fremdgehe.

Ich möchte Fremdgehen nicht schön reden, allerdings gibt es IMMER Gründe, warum einer fremdgeht. Es gibt keine Entschuldigungen, das stimmt. Aber ich glaube nicht, dass irgendjemand grundlos fremdgeht.

Ich finde fremdgehen auch nicht ok. Ich habe es getan und ich weiß, dass ich mein bestes geben werde, das nicht mehr zu tun. Allerdings habe ich es ihm nicht erzählt, weil ich ihn nicht noch mehr verletzen wollte, als ich es ohnehin getan habe.

Achso an alle, die hier schreien, dass sie NIE fremdgehen werden: SAGT NIEMALS NIE!!!
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
wieso sollte jeder alles verzeihen? das bringt doch niemanden weiter, ausserdem ich bin wenigstens ehrlich und sage ich verzeihe sowas nicht. die meisten die sagen ich verzeihe tragen das dann weiter mit sich rum und lassen das bei jedem streit neu aufleben.

Klar jeder mensch kann fehler machen. und sicher ist nicht nur ein parnter schuld wenn sich ein paar von einander entfernt. aber man hat immer eine wahl. redet man mit seinem partner und löst das problem oder macht man es sich einfach und läuft zum nächsten.

wieso soll ich jemanden verzeihen der kein vertrauen hat und probleme nicht lösen will? und "es ist ja nur einmal passiert" ist ne lahme entschuldigung. passiert ist es unabhängig davon wie oft es passiert ist. und jeder weiß was die konsequenzen sind, dann soll man sie auch tragen.

ich mein das ist das selbe wenn zwei menschen sex haben eine wird schwanger und beide fragen sich "wie konnte das nur passieren". es gibt keine entscheidungen ohne konsequenzen.
 

Benutzer10314  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Reliant schrieb:
wieso sollte jeder alles verzeihen? das bringt doch niemanden weiter, ausserdem ich bin wenigstens ehrlich und sage ich verzeihe sowas nicht. die meisten die sagen ich verzeihe tragen das dann weiter mit sich rum und lassen das bei jedem streit neu aufleben.

Klar jeder mensch kann fehler machen. und sicher ist nicht nur ein parnter schuld wenn sich ein paar von einander entfernt. aber man hat immer eine wahl. redet man mit seinem partner und löst das problem oder macht man es sich einfach und läuft zum nächsten.

wieso soll ich jemanden verzeihen der kein vertrauen hat und probleme nicht lösen will? und "es ist ja nur einmal passiert" ist ne lahme entschuldigung. passiert ist es unabhängig davon wie oft es passiert ist. und jeder weiß was die konsequenzen sind, dann soll man sie auch tragen.

ich mein das ist das selbe wenn zwei menschen sex haben eine wird schwanger und beide fragen sich "wie konnte das nur passieren". es gibt keine entscheidungen ohne konsequenzen.


Meiner Meinung ist dem nichts mehr hinzuzufügen!!
 

Benutzer11486  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Hab in einer anderen Beziehung mal fremdgeknutscht, hatte danach so ein schlechtes Gewissen und mir ging es so dreckig, dass mir gar nichts anderes übrig blieb als es ihm zu sagen.
Ich finde der Partner ein Recht darauf, egal wie die Beziehung läuft, egal ob es für den Fremdgeher "nur" ein Ausrutscher war.
Viele sagen immer: "es war nur ein Ausrutscher, hat nix bedeutet, also wofür soll ich die Beziehung riskieren" die Beziehung hat man in dem Moment eh schon kaputt gemacht und der Betrogene hat ein Recht darauf zu erfahren, dass er betrogen wurde.

Ich käme in meiner jetzigen Beziehung nicht mal auf den Gedanken fremd zu gehen, dafür ist mir mein Partner viel zu wichtig, ich würde die Beziehung doch nicht für ein bißchen Spaß aufs Spiel setzen.
 

Benutzer37900 

Teammitglied im Ruhestand
Reliant schrieb:
wieso sollte jeder alles verzeihen? das bringt doch niemanden weiter, ausserdem ich bin wenigstens ehrlich und sage ich verzeihe sowas nicht. die meisten die sagen ich verzeihe tragen das dann weiter mit sich rum und lassen das bei jedem streit neu aufleben.

Klar jeder mensch kann fehler machen. und sicher ist nicht nur ein parnter schuld wenn sich ein paar von einander entfernt. aber man hat immer eine wahl. redet man mit seinem partner und löst das problem oder macht man es sich einfach und läuft zum nächsten.

wieso soll ich jemanden verzeihen der kein vertrauen hat und probleme nicht lösen will? und "es ist ja nur einmal passiert" ist ne lahme entschuldigung. passiert ist es unabhängig davon wie oft es passiert ist. und jeder weiß was die konsequenzen sind, dann soll man sie auch tragen.

ich mein das ist das selbe wenn zwei menschen sex haben eine wird schwanger und beide fragen sich "wie konnte das nur passieren". es gibt keine entscheidungen ohne konsequenzen.

Also ich find das grad so etwas am Thema vorbei, zumindest wenn es auf meinen Post bezogen ist. Ich habe nicht von verzeihen geschrieben. Ich habe davon geschrieben, dass du Menschen, die nicht so denken, wie du und vllt. einmal einen Fehler machen, den sie nicht mal bereuen, zu beziehungsfähigen Menschen degradierst.

Sehe nur ich das so, dass du nicht auf meine Fragen eingehst??? :ratlos:

Beantworte mir doch einfach mal diese Fragen:

Bin ich in deinen Augen den Rest mein Lebens beziehungsunfähig, weil ich einmal fremdgegangen bin?

Bin ich deswegen ein schlechter Mensch?

Wenn ich meinen Partner nicht das gebe, was er braucht, dann bin ich wohl ebenso beziehungsunfähig, wie wenn ich fremdgehe.

Siehst du das anders?


Du solltest dir auf alle Fälle einen Job als Moralapostel suchen, ich glaube es könnte keinen besseren als dich geben. :grrr: Sowas intolerantes und selbstgerechtes hab ich noch nie erlebt. :madgo:
 
J

Benutzer

Gast
Bin ich in deinen Augen den Rest mein Lebens beziehungsunfähig, weil ich einmal fremdgegangen bin?
Auf diese Frage antworte ich einfach mal: JA! Du hast eine charakterschwäche und du kämst für mich (sowie für alle Männer, die noch ein wenig Selbstachtung haben) als Partnerin nicht in betracht.
 

Benutzer37900 

Teammitglied im Ruhestand
jochen998 schrieb:
Auf diese Frage antworte ich einfach mal: JA! Du hast eine charakterschwäche und du kämst für mich (sowie für alle Männer, die noch ein wenig Selbstachtung haben) als Partnerin nicht in betracht.

Oje... die armen Männer, mit denen ich danach zusammen war. Auweia. Wenn die wüssten, dass sie keine Selbstachtung mehr haben. :rolleyes2

Ihr habt einfach eine ziemlich bescheidene intolerante Einstellung.

Und ich glaube nicht, dass ich charakterschwach bin. Das könnten dir sicherlich einige bestätigen. Jeder macht mal nen Fehler. Denn nur aus Fehlern lernt man. Hast du noch nix davon gehört, jochen? Oder willst du behaupten, dass du fehlerfrei bist?

Wenn du nämlich selbst Fehler begehst, dann bist auch du charakterschwach!
 
J

Benutzer

Gast
Hast du noch nix davon gehört, jochen? Oder willst du behaupten, dass du fehlerfrei bist?
Ne, aber ich bringe auch keinen um und sage dann "Fehler macht jeder mal". Manche Fehler kann man verzeihen und manche nicht.
 

Benutzer34113 

Verbringt hier viel Zeit
Apfelbäckchen schrieb:
Gut, dann willst du nix mit diesen Menschen zu tun haben. Aber wieso ist einer ein schlechter Mensch, weil er mal fremdgegangen ist? Dann bist auch du ein schlechter Mensch, weil du niemanden eine zweite Chance gibst und in deiner Meinung festgefahren bist.

Ich bin fremdgegangen. Einmal. Das war in meiner zweiten Beziehung. Und deswegen bin ich für den Rest meines Lebens beziehungsunfähig???? :ratlos: Ich versteh den Zusammenhang zwischen fremdgehen und beziehungsunfähig nicht.

Wenn ich meinen Partner nicht das gebe, was er braucht, dann bin ich wohl ebenso beziehungsunfähig, wie wenn ich fremdgehe.

Ich möchte Fremdgehen nicht schön reden, allerdings gibt es IMMER Gründe, warum einer fremdgeht. Es gibt keine Entschuldigungen, das stimmt. Aber ich glaube nicht, dass irgendjemand grundlos fremdgeht.

Ich finde fremdgehen auch nicht ok. Ich habe es getan und ich weiß, dass ich mein bestes geben werde, das nicht mehr zu tun. Allerdings habe ich es ihm nicht erzählt, weil ich ihn nicht noch mehr verletzen wollte, als ich es ohnehin getan habe.

Achso an alle, die hier schreien, dass sie NIE fremdgehen werden: SAGT NIEMALS NIE!!!



Nie!

Ich weiß, dass ich niemals fremdgehen werde.

Du hast recht, fremdgehen geschieht zu 99 % nicht ohne Grund. Und genau deswegen ist es auch das letzte. Wenn etwas nicht stimmt in einer Beziehung, muss das kommuniziert werden. Wenn dir dein PArtner das nicht egben konnte was du brauchtest, hättest du das mit ihm abklären können, und ggf entweder gucken ob sich was ändert, oder eben Schluss machen. Der Fakt, dass du trotzdem fremdgeganegn bist, anstatt zu kommunizieren, obwohl du dir sehr wohl im klaren darüber warst dass etwas nicht stimmt, macht dich so lange nicht beziehungsunfähig, wie dass nie wieder vorkommt. Wenn du das jedoch für dich nicht garantieren kannst, bist du wirklich beziehungsunfähig, ganz einfach weil dein Charakter dann in dem Fall nicht stark genug ist, das ist alles nur eine Sache von Willen und Konsequenz. Bevor man mit jemand anderem schläft, hat jeder das Recht und die Pflicht Schluss zu machen.

Sollte es jedoch tatsächlich mal zu einem wirklcih unbedeutendem "Ausrutscher" gekommen sein, der absolut nicht in Verbindung mit der Beziehung zu setzen ist und dort sonst wirklich alles stimmt ( ich behaupte mal, dass dürften etwa 0,1 % der Fälle ausmachen) und man sich mit seinem schlechten Gewissen arrangieren kann und der Beziehung zuliebe - wenn man nunmal schon so eine Scheiße gebaut hat - das wegsteckt und leidet, sollte man wirklcih nicht beichten. Aber wie gesagt, ich glaube dieser Fall ist ziemlich selten, denn fremdgehen ist schon mehr als eindeutiger Indikator für eine im Scheitern begriffene Beziehung.
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Fremdgehen....das alt bekannte Thema...


Ich bin noch nie fremd gegangen, ich könnte das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren und schon gar nicht, wenn ich's danach still schweigend in mich hinein fräße....
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren