Freund & Auslandsaufenthalt

Benutzer117442 

Öfters im Forum
Hallo ihr Lieben,

Meine Nerven liegen gerade blank. Mein Freund ist nun seit gut einer Woche weg. Sein Auslandssemester hat begonnen. Er verbringt nun ca. 4 Monate in den USA.
Die erste Woche war wirklich hart für mich. Ich bin zwar den ganzen Tag gut beschäftigt: Ich mache momentan ein Praktikum und hab einen 9-10 Stunden Tag. Ab und an während dem Arbeiten muss ich schon mit meinen Tränen kämpfen... Es überkommt mich einfach aus heiterem Himmel. Morgens und abends ist dann besonders schlimm. Ich wein mich in den Schlaf und wach auch mehr oder minder heulend wieder auf. Die ersten 2 Tage ging es eigentlich noch recht gut, aber die letzten paar Tage ist es echt schlimm. Möglicherweise mag das jetzt ziemlich lächerlich klingen. Eigentlich bin auch nicht grade die Oberheulsuse.
Er hat momentan auch kaum die Möglichkeit sich bei mir zu melden. Er hat noch keine örtliche Simkarte, Internet funktioniert (noch) nicht und alles andere ist auf die Dauer einfach zu teuer. Also bekam ich bis jetzt 3 SMS und einen kurzen Anruf.
Ich zweifle nicht daran, dass unsere Beziehung die 4 Monate nicht überstehen wird, aber jeder Gedanke an ihn bringt mich zum heulen. Sogar das hier.
Warum ich euch das schreibe, weiß ich nicht so genau. Momentan fehlt mir einfach jemand zum reden, oder auch einfach zum ausheulen.
Ich kontrollier permanent Handy und Posteingang und warte auf eine Nachricht, obwohls ziemlich unwahrscheinlich ist.
Ich bemüh mich momentan wirklich mich so gut wie möglich abzulenken (tagsüber kein Problem -- Arbeit), aber Abends im Bett wirds dann einfach schwer. Mich macht die ganze Situation einfach ziemlich fertig. Ich würde gerne wissen wies ihm geht und was er macht. Mich nimmt das ganze weitaus mehr mit, als ich eigentlich damit gerechnet hätte. Ich hab den ganzen Tag das Gefühl völlig durch den Wind zu sein. Momentan macht mir auch die Ende meines Praktikums ziemlich Angst, weil ich dann einfach 8-9 Stunden pro Tag irgendwie anders füllen muss.

Meint ihr das Gefühl bleibt so, oder ist das jetzt nur am Anfang so? 4 Monate halte ich das nämlich sicher nicht aus.
 

Benutzer121227 

Verbringt hier viel Zeit
4 Monate puuuh ne lange Zeit.:/ Aber ich glaube das Gefühl vergeht. Mein Freund und ich wohnen exakt 498km voneinander eigentlich ne wochenend Beziehung. Ab und zu sehen wir uns 2 oder 3 Wochen nicht und das ist schon eine Qual für mich. Jetzt bin ich seit ca. 2 Monaten bei ihm und muss bald auch wieder gehen. LEIDER!!! Also ich denke in ein Paar Tagen/Wochen ist bei dir alles gut & heeey wir sind Frauen wir dürfen weinen wenn wir unseren Freund/Mann vermissen :zwinker:

Ihr schafft das. Ich wünsche euch ganz viel Glück.
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Ohje, du Arme :frown:
Gerade die ersten Tage bis Wochen sind am schlimmsten, aber bald gewöhnst du dich daran. Wenn er wieder Internet und eine Sim-Karte hat und ihr euch regelmäßig schreiben könnt wird dir das helfen.
Ich würde dir raten, lenk dich ab und tu nicht immer das, was du mit deinem Freund zusammen gemacht hast. Gehst du in Vereine oder hast du kleinere Wünsche, die du dir gerne mal erfüllen würdest? ZB ein Yogakurs oder eine Kletteranlage besuchen, Fotografieren ... solche Sachen. Such dir ein (neues) Hobby, das dir Spaß macht und dich ablenkt.
Bedenke, dass ihr zum Glück nur auf Zeit getrennt seid. Früher als ich noch eine Fernbeziehung hatte war das richtig schlimm, weil keiner von uns wusste, wann das aufhört und wir zusammenziehen können. Denke dir nicht "OH Gott, noch 4 Monate" sondern "Juchhuu, nur noch 4 Monate".
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Das sollte hoffentlich nur am Anfang der Fall sein.

Wenn das Gefühl über 3 oder 4 Wochen lang anhält, wird es Zeit sich Gedanken zu machen, auf welchem Konzept die Beziehung basiert - und das eigene Selbstwertgefühl - und warum man die eigenen Launen so lange so abhängig von einem anderen Menschen macht. Aber soweit sind wir ja noch nicht.

Mir ging es damals im Auslandssemester sicher ähnlichen in der ersten Woche, wenn ich mich nicht gut genug abgelenkt habe.
 

Benutzer121235  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn du was tust , dann wird die Zeit schneller vergehen... Lenk dich in der Zeit einbisschen ab
 

Benutzer117442 

Öfters im Forum
Ich hoffe, dass das bald vorbei geht. Ich kann und will ja nicht ständig rum heulen. Aber jeder Gedanke an ihn löst einen Wasserfall an Tränen aus.
Momentan bin ich wie gesagt ganz gut abgelenkt. Ab September muss ich mir dann was überlegen. Yogakurs ist schon in Planung, vielleicht such ich mir neben der Uni noch einen Nebenjob. Geld kann nie schaden und ich geh ihn im Dezember auch abholen. Also ich hab was auf das ich mich freuen kann. Ich versuch mich auch definitiv auf das zu konzentrieren :smile:
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Ein Tipp: Er soll sich eine Prepaid-Karte holen, da gibt es eine spezielle, mit der er nichts für eingehende Anrufe bezahlen muss. Dazu meldest du dich bei einem Anbieter für Internettelefonie an (hab da einen, da kannst du dich mit auf dem Festnetz anrufen lassen), damit kannst du kostenlos in die USA telefonieren. Wenn ich mich recht erinnere, musst du einmalig 10 Euro bezahlen, damit es funktioniert. So habe ich damals mit meinem Freund Kontakt gehalten, als ich in Amerika war. Wir haben auch SMS geschickt, das war schon teuerer für ihn. Internet und SMS waren für mich weltweit umsonst.
 

Benutzer109402 

Meistens hier zu finden
Ich versteh dich gut- mir würde es auch nicht anders gehen. Aber ich glaube, du gewöhnst dich mit der Zeit ein bisschen besser daran. Mach Sachen für dich, für die du in der Beziehung vielleicht keine oder nur wenig Zeit war. Schreib doch ein Tagebuch über die Zeit jetzt- vielleicht hilft das, jeden Tag die Gedanken aufzuschreiben. Und freu dich bewusst auf die Momente, in denen ihr telefoniert/chattet. Alles Liebe!
 

Benutzer120595  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie habt ihr denn das mit Daten und Sex geregelt? (Ist ja allgemein bekannt, dass sowas im Auslandssemester auch bei Vergebenen durchaus mal vorkommt und nur unter großem Frust vermieden werden kann, weil es um einen rum meist ziemlich abgeht.) Darf/Soll er dir das vorher/hinterher sagen oder eher don't ask, don't tell?
Ich weiß, dass es für den zu Hause bleibenden sehr schwierig ist, weil nicht die gleichen intensiven Erfahrungen gemacht werden und man sich dann schnell in Liebeszweifel, eine Art von Erlebnisneid und klammerndes Besitzergreifen reinsteigert. Das ist aber Gift für die Beziehung. So schwer es ist, du musst hier so locker bleiben wie möglich.
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Es ist ja nun in der heutigen Zeit nicht ungewöhnlich, Zeit im Ausland zu verbringen, oder an einem anderen Ort, oder aus sonstigen Gründen mal ne zeitlang getrennt zu sein.

Insofern solltest du es vielleicht auch einfach als gute Übung sehen, mit so einem Abstand fertig zu werden. Wie lange seid ihr denn schon zusammen?

Prinzipiell können 4 Monate auch ganz schnell verfliegen. Wie schon mehrfach hier gesagt, ist Ablenkung das beste: Dein Leben sollte nicht um ihn kreisen (generell nicht, auch nicht, wenn er bei dir ist). Das zweite ist die Tatsache, dass heutzutage die Kommunikation ein reiner Segen ist. Günstiges Telefon, Internet, Skype, E-Mails, das sind alles Dinge vor denen die Leute vor 20 Jahren noch geträumt haben. Vor 40 Jahren sowieso. Und auch damals haben Beziehungen gehalten.

Für den, der Zurückbleibt ist es natürlich immer schlimmer. Der Andere hat zumindest die neue Umgebung und die neuen Eindrücke, die zeitweise ablenken. Ich habe gehört, es soll manchen Paaren helfen, wenn sie die Gespräche zu kleinen, stimmungsvollen Ritualen machen, und sich dann mit einem Glas Wein ans Telefon setzen. Mir persönlich hat das zwar nichts gebracht, aber vielleicht mal als Hinweis. :zwinker:

Ich bin aber sicher, das wird sich bald alles geben, sobald ihr euch gegenseitig ellenlange E-Mails schreiben und übern Computer telefonieren könnt könnt. Sobald seine Internetverbindung steht, könnte er sich theoretisch auch über sipgate.de ein echtes Telefon einrichten, das wäre dann in Deutschland registriert und ihr könntet quasi zum Ortstarif (oder falls du Flatrate hast sogar umsonst) telefonieren.

Vor einem würde ich dich warnen: Überfrachte ihn nicht allzu sehr mit deinem Heimweh. Lüg ihm nichts vor, wenn du traurig bist, aber klammer dich auch nicht zu sehr an ihn. So ein Aufenthalt ist ja auch eine tolle Erfahrung, auf die man sich einlassen sollte. Wenn man ständig ein schlechtes Gewissen bekommt, dass da zu Hause jemand sitzt, und kreuzunglücklich ist, kann das die Erfahrung ganz schön beeinträchtigen. Das hilft dann aber weder dir noch ihm.

Viel Erfolg! :smile:

Wie habt ihr denn das mit Daten und Sex geregelt? (Ist ja allgemein bekannt, dass sowas im Auslandssemester auch bei Vergebenen durchaus mal vorkommt und nur unter großem Frust vermieden werden kann, weil es um einen rum meist ziemlich abgeht.) Darf/Soll er dir das vorher/hinterher sagen oder eher don't ask, don't tell?

Das hat mit Auslandsaufenthalten höchstens sehr indirekt zu tun.

Tatsache ist halt, dass man, wann immer man in neue Freundeskreise oder ein neues Umfeld kommt, auch neue Leute kennenlernt, in die man sich potenziell vergucken könnte. Das ist aber nicht anders, wenn man von Frankfurt nach Berlin zieht, von der Schule in die Uni geht oder von der Uni in ein Unternehmen mit 300 Angestellten einsteigt. Deswegen sind ja auch solche privaten Veränderungen immer wieder riskante Bruchstellen für Beziehungen.

Diesen Versuchungen muss ich aber nicht nachgeben. Im Ausland ne Affäre eingehen ist nichts anderes, als es direkt im selben Ort der Freundin zu machen, mit dem einzigen Unterschied, dass man sich halt deutlich sicherer fühlen kann, dass es nicht rauskommt. Kurz gesagt, es ist einfach ne Charakterfrage. Personen, die gewisse Dinge eher machen, weil sie glauben, nicht entdeckt zu werden, sind einfach Weicheier. Dass man das dann im Nachhinein versucht, moralisch zu verbrämen, indem man sagt "so ist das ja allgemein auf Auslandsaufenthalten", macht die Sache nicht besser.

Ich hab auch immer wieder Wochen oder Monate entfernt von den jeweiligen Freundinnen verbracht, neue, spannende Leute kennengelernt, und letztendlich immer entschieden, dass es selbstverständlich völliger Unsinn wäre, eine bestehende Beziehung zu gefährden oder zu hintergehen, nur weil da irgend jemand Hübsches vor der Nase auftaucht. Das hat mit "Frust" überhaupt nichts zu tun.
 

Benutzer120309 

Öfters im Forum
Das zweite ist die Tatsache, dass heutzutage die Kommunikation ein reiner Segen ist. Günstiges Telefon, Internet, Skype, E-Mails, das sind alles Dinge vor denen die Leute vor 20 Jahren noch geträumt haben. Vor 40 Jahren sowieso. Und auch damals haben Beziehungen gehalten.

Dem möchte ich ganz entschieden widersprechen!!! Damals hielten die Beziehungen, weil es eben keine Möglichkeit der Kommunikation gab, außer vlt. mal ein kurzes Telefonat oder ein Brief. Wie oft lesen wir inzwischen, dass es gerade wegen Textkommunikation zu Missverständnissen kommt, die sich dann zu etwas aufbauschen und dann wird noch aus der Ferne heraus Schluss gemacht!
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Dem möchte ich ganz entschieden widersprechen!!! Damals hielten die Beziehungen, weil es eben keine Möglichkeit der Kommunikation gab, außer vlt. mal ein kurzes Telefonat oder ein Brief. Wie oft lesen wir inzwischen, dass es gerade wegen Textkommunikation zu Missverständnissen kommt, die sich dann zu etwas aufbauschen und dann wird noch aus der Ferne heraus Schluss gemacht!

Das stimmt ja auch nur bedingt. Wenn ich mich 4 Monate fast gar nicht austauschen kann, dann hält die Beziehung vielleicht pro forma, nur um ein paar Wochen oder Monate später daran zu zerbrechen, wie sehr sich der eine mittlerweile verändert hat.

Das ist genauso wie mit der allgemeinen Diskussion darüber, ob früher die Ehen glücklicher waren, weil man halt keine Chance hatte, sich zu trennen, und heute sich die Leute leichter trennen. Da gibt es ganz viel "einerseits - andererseits".

Fakt ist, Kommunikation ist heute möglich, in einem Ausmaß, das früher undenkbar war. Man muss diese Kommunikation natürlich weise nutzen. Prinzipiell halte ich sie aber für eine sehr gute Sache. Ich führe lieber eine Beziehung, in der ich meiner Freundin täglich eine E-Mail schreiben kann, so dass sie ein klein wenig das Gefühl hat, an meinem Leben teilhaben zu können, als dass ich sie einmal im Monat mit knackender, rauschiger Telefonverbindung anrufen, und wir gezwungenermaßen über Belanglosigkeiten reden, weil keiner von beiden so richtig weiß, was im Alltag vorgeht, und beide denken, das teure Telefongespräch sollte man nicht mit Nebensächlichkeiten vergeuden.
 

Benutzer117442 

Öfters im Forum
Wir sind knapp über ein halbes Jahr zusammen.
Ich hoffe, dass die 4 Monate schnell verfliegen. Ich versuch mich einfach drauf zu freuen, ihn dann im Dezember zu besuchen.
Ich denke, dass das größte Problem momentan ist, dass wir einfach kaum Kontakt halten können. Natürlich ich kann ihm Mails schreiben und auch SMS, weil ich nichts dafür bezahl, aber die Mails kann er momentan nicht lesen und er kann auch nicht ständig SMS schreiben, weils zu teuer ist. Er hat noch keine amerikanische Simkarte. Sobald er die hat und auch das Internet funktioniert wirds sicher einfacher. Auf so einer 'Billig-ins-Ausland-telefonieren'-Seite bin ich schon angemolden. Aber wir müssen eben noch auf seine amerik. Simkarte warten. Momentan kostet es für ihn nämlich noch fast 2€ passiv Roaming.
Für mich ist es so halt einfach komisch: Ich kann nicht mit ihm reden, wenn ich Lust hab und kann ihm auf die schnelle auch nicht erzählen, wenn was besonderes passiert ist. Ich mein, wenn er da ist, schreiben wir auch nicht ständig SMS, oder telefonieren jede Minute. Aber ich hab halt die Möglichkeit ihn anzurufen, wenn was ist. Ich würd halt außerdem gern wissen, was bei ihm so vor geht. Aber das geht halt momentan nicht.

Wegen Daten und Sex: Weder er noch ich werden mit anderen ausgehen, knutschen oder mit anderen schlafen. Auch wenn er im Ausland ist wär das für mich was, was ich nicht verzeihen könnte. Außerdem seh ich ein Auslandssemester nicht als Freifahrtschein. Ich bin froh, dass er das genau so sieht.

Dem möchte ich ganz entschieden widersprechen!!! Damals hielten die Beziehungen, weil es eben keine Möglichkeit der Kommunikation gab, außer vlt. mal ein kurzes Telefonat oder ein Brief. Wie oft lesen wir inzwischen, dass es gerade wegen Textkommunikation zu Missverständnissen kommt, die sich dann zu etwas aufbauschen und dann wird noch aus der Ferne heraus Schluss gemacht!


Ich hoffe, dass das bei uns klappt. Darum bin ich auch kein großer Freund von SMS. Ist kein Smiley dabei, wirds schon als böse gelesen. Aber ich denke, weder er noch ich sind in die Richtung großartig gefährdet. Ich denke unsere Kommunikation wird sich auch eher aus Skype, Telefon und ab und an eine Mail beschränken. Da wird es hoffentlich nicht zu allzu vielen Missverständnissen kommen.

Meine größere Sorge ist, dass ich eifersüchtig werde. Nicht, dass ich denke, dass er mich betrügen könnt. Sondern einfach darauf, dass er jetzt so viel erlebt, so viele neue Leute kennenlernt, ich aber hier sitzen muss. Oder auch auf die ganzen Menschen, die die Möglichkeit viel mehr Zeit mit ihm zu verbringen als ich. Aber ich hoffe, ich hab das dann einigermaßen unter Kontrolle. Momentan vermiss' ich ihn einfach nur extrem.

Mein Leben kreist sich übrigens nicht nur um ihn, weder wenn er weg ist, noch wenn er da ist. Ich hab genug anderes zu tun. Es ist nur so, wie oben auch schon beschrieben, man kann sich halt nicht 24h/Tag beschäftig sein und es gibt halt immer Mal ne Stunde, v.a. wenn man dann allein im Bett liegt, wo so Gefühle halt hochkommen. Momentan ist es halt noch ein bisschen schlimmer. Aber es wird besser. :zwinker:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Scheinbar hast du viel zu tun, aber besonders aufregend scheint es ja nicht zu sein, wenn du Angst davor hast, dass du neidisch werden könntest, weil er soviel erlebt. Da kannst du die Zeit prima nutzen um dein Leben interessanter zu gestalten.
 

Benutzer117442 

Öfters im Forum
Ich würde mein Leben selbst nicht als uninteressant bezeichnen. Momentan mach ich mein Praktikum und arbeite 6 von 7 Tagen etwa 9-10 Stunden pro Tag, dass da nicht viel Zeit für andere spannende Sachen bleibt erklärt sich hoffentlich von selbst. Und, dass mein Freund jetzt einfach mehr erlebt als ich, find ich eigentlich auch ganz klar, denn er ist im Ausland, er lernt eine neue Stadt, ein neues Land, eine neue Lebenskultur, neue Leute, etc. kennen. Ich find das ganze eben etwas spannender, als hier in unserer Studistadt. :zwinker:
 

Benutzer120309 

Öfters im Forum
Und, dass mein Freund jetzt einfach mehr erlebt als ich, find ich eigentlich auch ganz klar, denn er ist im Ausland, er lernt eine neue Stadt, ein neues Land, eine neue Lebenskultur, neue Leute, etc. kennen. Ich find das ganze eben etwas spannender, als hier in unserer Studistadt. :zwinker:

Du beneidest ihn, weil der in die Staaten geht? Die USA werden überschätzt! Haufen Obdachlose und Menschen die von Lebensmittelmarken leben, leerstehende Häuser, wer sich Essen (McD, BK, Wendy's) leisten kann ist fett. Du hast da ein falsches Bild. Die USA sind nicht Depperte Hausfrauen oder Graue Anatomie.

Außerdem macht er ja keine Rundreise. Nur mal so aus Neugierde: Wo studiert er und wo bist du?
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Du beneidest ihn, weil der in die Staaten geht? Die USA werden überschätzt! Haufen Obdachlose und Menschen die von Lebensmittelmarken leben, leerstehende Häuser, wer sich Essen (McD, BK, Wendy's) leisten kann ist fett. Du hast da ein falsches Bild. Die USA sind nicht Depperte Hausfrauen oder Graue Anatomie.


Off-Topic:
Na zum Glück ist das sehr subjektiv.

Ich war auch schon einige Monate in den USA und würde sofort ganz dorthin gehen, wenn das beruflich möglich wäre. Ich habe da auch immer sehr viel tolles erlebt, einfach weil alles neu und anders war.

Ach übrigens sind meine Freunde drüben weder arbeitslos noch fett.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Du beneidest ihn, weil der in die Staaten geht? Die USA werden überschätzt! Haufen Obdachlose und Menschen die von Lebensmittelmarken leben, leerstehende Häuser, wer sich Essen (McD, BK, Wendy's) leisten kann ist fett. Du hast da ein falsches Bild. Die USA sind nicht Depperte Hausfrauen oder Graue Anatomie.

Er lernt ein neues Land und eine neue Kultur kennen. Natürlich ist das eine Wahnsinns-Erfahrung. Dabei spielt es doch keine Rolle, ob das Land besonders "toll" ist oder nicht. Die Tatsache, dass es ein anderes Land ist, ist entscheidend. Außerdem bist du in deinem Schwarzweiß-Denken auch nicht gerade besonders aufgeklärt, was die USA angeht.
 

Benutzer117442 

Öfters im Forum
Du beneidest ihn, weil der in die Staaten geht? Die USA werden überschätzt! Haufen Obdachlose und Menschen die von Lebensmittelmarken leben, leerstehende Häuser, wer sich Essen (McD, BK, Wendy's) leisten kann ist fett. Du hast da ein falsches Bild. Die USA sind nicht Depperte Hausfrauen oder Graue Anatomie.

Außerdem macht er ja keine Rundreise. Nur mal so aus Neugierde: Wo studiert er und wo bist du?

Ich hab bereits selber etwa 8 Wochen in den USA verbracht und war eigentlich ziemlich begeistert von dem Land. Ein Teil meiner Familie lebt übrigens auch dort und die sind auch weder fett, noch arbeitslos oder obdachlos :zwinker:.
Natürlich macht er keine Rundreise, aber auch an der Uni trifft er jetzt neue Leute und lernt ein anderes Land kennen.
Jetzt studiert er in den USA, ansonsten studieren wir beide in Österreich.
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Ich kann nur versuchen dir mit meinem Fernbeziehungserfahrungsschatz weiterzuhelfen.
Das mit dem schlafen gehen abends und er ist nicht da kenn ich nur zu gut,
aber ich kann dich beruhigen, man gewöhnt sich daran.
Mir hat es z.B. sehr geholfen Rituale zu haben, eine SMS die er mir immer schickt wenn er schlafen geht.
Dann weis ich er hat den Tag gut überstanden und er hat vorm einschlafen noch an mich gedacht.
Das mit dem Neid kann ich durchaus verstehen, aber versuchs dir selbst eine gute Zeit zu machen.uf
Gibts vielleicht irgendwelche Sachen die du immer schon gerne ausprobieren wolltest aber dein Freund nicht ?
Na dann los gehts, das kannst du alles jetzt verwirklichen.
Wenn er dann wieder hier ist oder wenn ihr dann telefoniert oder skypt hast du auch was tolles zu erzählen :zwinker:
auf das du Stolz sein kannst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren