Freund als Au Pair ins Ausland?

A

Benutzer

Gast
Mein Freund geht für 1 Jahr als Au Pair ins Ausland.
Hat das schon jemand von euch als Freundin, die in Deutschland zurückbleibt, erlebt?

Edit:
Ich wollte mal von anderen Freundinnen daheim hören, wie das war, das der Freund einer von wenigen männlichen Au Pairs ist und von 150-200 Frauen umgeben ist.
Ich vertraue meinem Freund, habe auch keine Angst, das er mich betrügen würde. Aber ich habe Angst davor, dass er einen Teil der 200 Frauen durch seine Einführungsworkshops oder weil sie in der Nähe wohnen näher kennen lernt und sich neu verliebt....
Er darf gerne weibliche Freunde haben, aber sich bitte nicht in sie verlieben, versteht ihr, was ich meine? :zwinker: Ich weiß, es gibt keine Garantie dafür, aber ich habe gerade das Gefühl, die ersten Wochen sind entscheidend^^ Ich studiere an einer Uni mit 80% Frauenanteil, in meinen Kursen sitzen meist 3 Kerle, und mein Freund weiß das.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer12529 

Echt Schaf
Schau mal in der Suchfunktion (oben rechts) nach Austauschjahr, Auslandsjahr, Auslandssemester etc, hier gibt es einige User, die damit als zurückbleibender Part Erfahrungen haben :smile:
 
A

Benutzer

Gast
ich frage aber speziell nach MÄNNLICHEN Au Pairs! Da hab ich jetzt noch nicht viel gefunden :frown:
Würde mich gerne mit Frauen, deren Freund nach Amerika oder in ein anderes Land als Au Pair gegangen ist, austauschen.
 

Benutzer129692 

Beiträge füllen Bücher
ich frage aber speziell nach MÄNNLICHEN Au Pairs! Da hab ich jetzt noch nicht viel gefunden :frown:
Würde mich gerne mit Frauen, deren Freund nach Amerika oder in ein anderes Land als Au Pair gegangen ist, austauschen.
Ich fürchte, dass es auch hier im Forum schwierig werden könnte, viele Frauen zu finden, deren Freund als Au-Pair ein Jahr im Ausland war. Aber vielleicht kannst Du ja auch von der Erfahrungen derjenigen Frauen profitieren, deren Freund ein Austauschjahr, Auslandsjahr oder Auslandssemester gemacht hat. Die Situation für die Daheim-Gebliebenen ist meiner Meinung nach gar nicht so verschieden.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
ich frage aber speziell nach MÄNNLICHEN Au Pairs! Da hab ich jetzt noch nicht viel gefunden :frown:
Würde mich gerne mit Frauen, deren Freund nach Amerika oder in ein anderes Land als Au Pair gegangen ist, austauschen.

Nur, weil männliche Au Pairs vlt seltener sind als weibliche, ist es ja nicht alles grundsätzlich anders.

Und zwischen einem Austauschjahr und einem Aupair-Jahr ist denke ich nicht viel Unterschied, was das eingebundensein in den Familienalltag angeht, auch geschlechtsunabhängig.
In erster Linie geht es dir vermutlich doch eh eher "nur" darum, wie die örtlich Trennung überstanden wurde, oder? :smile:
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Ich würde auch mal sagen, das es keinen Unterschied macht, ob jemand als Au Pair, Student, wegen dem Job, etc. weiter weg ist...
Unterm Stricht das gleiche Gefühl, wenn man jemanden vermisst...
 

Benutzer6428 

Doctor How
Vielleicht solltest du deine Fragestellung (gedanklich) ändern. Es ist ja kein so großer Unterschied WARUM er 1 Jahr von dir getrennt ist, in dem ihr euch vermutlich nicht häufig persönlich sehen könnt.
Veränderst du deine Frage, wirst du vermutlich wesentlich mehr Menschen hier im Forum erreichen, die dir wertvolle Tipps geben können. Manchmal sind vielleicht auch Leute da, die nicht direkt betroffen waren, es aber hautnah miterlebt haben.

Wir kennen außerdem deine Ängste auch gar nicht. Manche glauben felsenfest daran, dass sie betrogen werden. Andere haben einfach nur Angst, dass man sich auseinander lebt. Bei wieder anderen ist die Beziehung durch Streit und durch Missverständnisse eigetnlich vorher schon fast vorbei und es ist eigentlich nur noch eine Frage der Zeit. Wenn du also nur die Frage in den Raum stellst "wer ist in der exakt gleichen Situation, in die ich voraussichtlich komme", dann kann maximal jemand sagen "hier"...und dann?
 
A

Benutzer

Gast
hab die Fragestellung noch geändert, darum gings mir eig auch :zwinker:
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ah..okay...also ich hatte nur eine kurze Zeit eine Fernbeziehung und kann dir davon erzählen. Wir konnten uns aber fast jedes Wochenende sehen. Die Grundlage kann ich aber doch ganz gut beurteilen.

Du hast erstmal absolut recht: Es gibt keine Garantien. Ein neues Verlieben kann immer passieren und gerade eine so lange räumliche Trennung ist schon ziemlich heftig.

Was du nicht machen kannst:
  • Ihn daheim festhalten
  • Ihn dazu zwingen, dass er keinen Kontakt zu andere (Frauen) hat
  • Machen, dass er sich nicht fremd verliebt
Was du machen kannst:
  • Eure Bindung stärken!
Ich würde wohl regelmäßigen Kontakt zu bestimmten Zeiten via Webcam vereinbaren. Das kommt natürlich auf seinen Zeitplan und seine Vorhaben an. Je mehr ihr Kontakt und Kommunikation habt, desto besser! Schreibt euch Briefe! Schickt euch Päckchen! Besucht euch, wenns irgendwie geht! Je mehr ihr "Paar" seid, desto weniger vermisst ihr grundsätzlich die Nähe und desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihr euch fremdverliebt. Übrigens: Jap..auch wenn du es dir aktuell nicht vorstellen kannst..auch dir kann sowas passieren!! Wir sind alle nicht davor sicher...

Vor Allem aber: Sprich mit deinem Freund über deine Ängste und überlegt euch ZUSAMMEN Strategieren dagegen. Alleine schon die Tatsache, dass ihr das zusammen macht, stärkt das Zugehörigkeitsgefühl. Man packt eben zusammen etwas an! Helft euch gegenseitig bei euren Sorgen und stützt euch gegenseitig. Auf keinen Fall solltet ihr mit haltlosen Vorwürfen oder irgendwelchen Ansprüchen ankommen. Damit geht es eher auseinander, denn einen Streit kann man zwar halbwegs über Telefon / Internet führen...eine Versöhnung geht dagegen nur sehr sehr schwer!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren