Fremdgehen -> WIE REAGIEREN ? ? ?

Benutzer28948  (34)

Verbringt hier viel Zeit
also hier wird dass fremdgehen runtergespielt und entschuldigt, aber es bleibt in meinen augen immernoch fremdgehen, und dass ihr noch net offiziell zusammen wart ändert ja nix daran weil es für euch schon klar war, man kann zwar alles entschuldigen aber ich finde eher du solltest dir drüber klar werden ob du damit leben kannst, und nicht unt dem aspekt, ja sie hat dass ja nur gemacht weil sie vorher vergewaltigt worden ist:eek:!

mfg tobi
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
1.Keine Beziheung= kein fremd gehen!
2. anscheiend waren keine Gefühle der Grund sondern es war der Versuch sich wieder an sex ranzutasten, schade wie es gelaufen ist aber anscheinend ging es so leichter für sie!
3. du musst wissen ob du sei trotzdem noch gern hast, denke nicht das sie der typ ist der in einer beziehugn dauernd fremdgehen würde!
 

Benutzer61384 

Verbringt hier viel Zeit
ja genau, rumdoktoren und nicht können und dann bei einem fremden gehts auf einmal, und das nach einem mißbrauch?
also, wenn sie bei jemandem mit vertrauen nicht und bei irgendeinem wildfremden schon kann, dann sag ich nur, da stimmt was nicht. ich sage nicht, dass sie lügt, aber da stimmt grob was nicht.
pass auf.
du wirst nicht glücklich mit ihr werden, nur noch mehr verletzt. aber du wirst ja eh nicht auf mich/die anderen/die vernunft hören, wenn du deine entscheidung schon mal gefällt hast. -->erfahrungswert
du musst dann wohl leider selbst auf die schnauze fliegen.
wart, ich leihe dir einen polster, damit's nicht gar so sehr wehtut *leih*
 
L

Benutzer

Gast
@ Luzernerboy, vielleicht kannst du es positiv sehen: Mal angenommen, die Vergewaltigung stimmt. Dann kannst du wirklich froh sein, daß sie so schnell schon wieder etwas lockerer mit dem Thema Mann umgehen kann. Vielleicht war dieses eine Mal im Urlaub ja auch nur so eine Art von Verarbeitung des Erlebten. Verstehst du? So, wie wenn jemand, der einen Autounfall hatte, danach vielleicht wieder mal auf der selben Strasse fährt, um zu erkennen, ja, es geht doch, es passiert nichts, es ist nicht schlimm. Und wenn sie das jetzt erkannt hat, dann kann sie auch offener zu dir sein.

Und denke dran: Die Tatsache, daß sie es dir erzählt hat, beweist doch, daß ihr sehr viel an dir liegt, daß sie ehrlich zu dir ist, daß sie dazu steht, was sie gemacht hat und dir nichts verheimlicht. Würde sie es dir erzählen, wenn du ihr egal wärst? Nein, dann würde sie dir überhaupt nichts erzählen.
 
I

Benutzer

Gast
Ich finde es übrigens unglaublich, wie sich hier einige erdreisten, darüber zu urteilen, wie eine Frau eine Vergewaltigung zu verarbeiten hat und was da als normal und als unnormal angesehen wird.
 

Benutzer51883 

Verbringt hier viel Zeit
1.Keine Beziheung= kein fremd gehen!
2. anscheiend waren keine Gefühle der Grund sondern es war der Versuch sich wieder an sex ranzutasten, schade wie es gelaufen ist aber anscheinend ging es so leichter für sie!
3. du musst wissen ob du sei trotzdem noch gern hast, denke nicht das sie der typ ist der in einer beziehugn dauernd fremdgehen würde!

1. da stimm ich dir, keine beziehung = kein fremdgehen, aber ich hatte trotzdem gefühle, die jetzt einfach verletzt sind, darum geht es mir
2.das glaub ich auch, dass es leichter ging, ohne gefühle und ohne zu überlegen dabei
3.das sie in einer wirklichen beziehung fremdgehen würde, denke ich eher nicht, aber ich muess zurzeit das vertrauen noch finden, denn glauben, dass das wirklich stimmt, dass sie treu ist

mal schauen, sie ist ja noch eine week weg in den ferien, also habe ich noch zeit um mir klar zu werden und ob ich denn glauben und das vertrauen werde finden, ansonsten ist sie GESCHICHTE!
 

Benutzer45015 

Verbringt hier viel Zeit
darum hat sie das auch mit einem fremden gemacht, damit es bei mir dann leichter ist.

Ich kann nicht glauben, dass das ihr Grund war. Sowas absurdes hab ich ja noch nie gehört.
So wie sich das anhört, willst du sie ja echt als deine Freundin haben und stößt bei unseren Zweifeln eher auf taube Ohren. Dann solltest du es selbstverständlich versuchen. Aber du solltest dich nicht wundern, wenn es dann schief läuft. Denn mir kommt diese ganze Geschichte komisch vor.
 
I

Benutzer

Gast
@Lars: Dich meinte ich damit nicht, es ging mir da eher um solche Aussagen:

ja genau, rumdoktoren und nicht können und dann bei einem fremden gehts auf einmal, und das nach einem mißbrauch?
also, wenn sie bei jemandem mit vertrauen nicht und bei irgendeinem wildfremden schon kann, dann sag ich nur, da stimmt was nicht. ich sage nicht, dass sie lügt, aber da stimmt grob was nicht.

Oder die Vergewaltigung hat sie nicht sehr stark getroffen das sie sich nach einem halben Jahr schon wieder einem Fremden anvertraut, auf eine so intime Weise...

und erst recht nicht auf 'ner Party mit 'nem Fremden, der ihr nix bedeutet, wo sie ja angeblich solche Berührungsängste nach ihrer angeblichen Vergewaltigung hat.

Finde ich ziemlich daneben. Die Frage ist nicht, ob sie richtig mit ihrem Trauma umgeht oder ob irgendjemand es nachvollziehen kann, sondern ob luzernerboy86 damit umgehen kann, dass sie Sex mit jemand anderem hatte.

Ob es jetzt fremdgehen war oder nicht, ist doch völlig wurscht. Tatsache ist, dass es ihn verletzt hat - was ja auch nachvollziehbar ist. Vielleicht hilft es, wenn er weiß, dass dieser Sex mit dem Fremden rein gar nichts mit ihm oder der wachsenden Beziehung zu tun hatte, sondern nur mit ihr und der Verarbeitung des erlebten.
 

Benutzer51883 

Verbringt hier viel Zeit
InnocentAngel;2501776 Ob es jetzt fremdgehen war oder nicht schrieb:
jaaa... habs beendet, bin nicht über über die verletzten gefühle hinweggekommen, sondern hab ihr nurnoch misstraut
 
I

Benutzer

Gast
Finde ich auch. Anfangs hattest Du so geklungen, als könntest Du über Deinen eigenen Schatten springen und Dein Ego hinten anstellen.

Aber es ist dann wohl wirklich das beste, die Beziehung wäre so oder so nicht einfach geworden und Unterstützung wird sie auch woanders finden.
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Also, ich kann deinen Ausführungen da nicht ganz den Glauben schenken InnocentAngel. Natürlich erlebt jeder Mensch so ein Ereignis anders – nichts ist miteinander zu vergleichen, aber Sex zu haben, nur damit er nicht der erste ist nach einer Vergewaltigung ist doch nun wirklich ziemlich weiter hergeholt. Hier wird doch ganz klar der Bock zum Gärtner gemacht (wie man hier so schön sagt). Wenn es tatsächlich so sein sollte, dann frage ich mich, warum sie mit einem anderen Menschen in die Kiste springt, obwohl sie weis, dass es auf der anderen Seite jemanden gibt, der sie sehr gerne mag – findest Du nicht, dass da ein gewaltiger Bruch in der Logik herrscht ?
Mir kommt es ziemlich Spanisch vor – und ehrlich gesagt, ich würde abstand von der Person nehmen. Sie schenkt kein Vertrauen – im Gegenteil, sie tritt es mit den Füßen. Mein Ding wäre es nicht – und es würden mich auch keine Rechtfertigungen interessieren – sie hat sich entschieden mit einem anderen Sex zu haben – also ein klares Votum für den anderen und nicht für deine Person.
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Hallo – Junge Dame, kommen wir mal wieder runter, oder was ?! Erzähle mir nichts über Schmerzen – Du kennst mich nicht und lehnst Dich hier gerade gewaltig aus dem Fenster! Also mal ganz fix HALBLANG!

Du erzählst so eine Bullens****** – das ist ja nicht auszuhalten. Wenn man Dir Schmerzen zugefügt hat, hast Du also das absolute Recht jedem das gleiche anzutun ???? Komm mal klar in deiner Welt! Du hast genauso wenig das Recht wie andere Person – da spielt dein Schicksal nun wirklich keine Rolle!

Und natürlich ist das erlebte ein Freibrief der jeden Freistellt, ja sicher!

Mädel – erzähle mich nichts von seelischen Leiden – ich glaube da könnte ich ein paar mehr Bücher füllen als Du.

Ich lehne weitere Diskussionen mit Personen ab, die meinen sie wären der Mittelpunkt der Welt.

 
D

Benutzer

Gast
Ich stimme smithers zu.

Wenn ich verliebt bin / liebe, dann spring ich nicht mit einem anderen Kerl ins Bett. Dafür fehlt mir schon das Interesse.

Würde auch Abstand nehmen.
 

Benutzer36193  (34)

Verbringt hier viel Zeit
DITO!

denn ich denke, dass es voll unlogisch ist mit einem wild fremden ins bett zusteigen...überlegt doch mal..genau da müssten die schlechten erfahrungen doch wieder hochkommen???!!
denn zu dieser person hat sie weder vertrauen, noch weiß sie das sie ihn gern hat!
ich glaube, dass da wirklich die schlechten erfahrungen wiedr hochkommen müssten, denn schließlich fast und betatscht und poppt sie da einen fremden kerl...beim threadstarter hätte sie gewusst, dass sie ihm vertrauen kann..

anstelle des threadstarters wäre mein vertrauen weg...egal was passiert ist bei ihr damals.....hat sie noch lange kein recht ihm so weh zu tun.
 

Benutzer52592 

Benutzer gesperrt
Du hast zwei Möglichkeiten. Entweder, es so zu akzeptieren, wie es gelaufen ist, dann wartet allerdings viel Arbeit auf dich.
Oder es schnellst möglichst zu beenden und dir damit die wenigsten Probleme zu schaffen.
 

Benutzer57330 

Verbringt hier viel Zeit
Du hast zwei Möglichkeiten. Entweder, es so zu akzeptieren, wie es gelaufen ist, dann wartet allerdings viel Arbeit auf dich.
Oder es schnellst möglichst zu beenden und dir damit die wenigsten Probleme zu schaffen.

Er hats doch schon beendet! Finde deine Entscheidung korrekt, ich hätte genauso gehandelt!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren