Fremdgegangen

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Dein lieber Freund hätte doch aber auch schon nach dem ersten Fremdgehen wissen müssen, dass du leidest. Gestört hats ihn nicht. Er hat munter weiter gemacht und weiter und weiter... Und er hats dir ja noch nicht mal reumütig gebeichtet, weil ihn sein GEwissen so geplagt hat, sondern du hast es anderweitig rausbekommen. Und wenn nicht, dann hätte er evtl. noch weiter gemacht - hinter deinem Rücken.

Eine Beziehung muss durch einen Seitensprung natürlich nicht kaputt gehen. Da stimm ich dir schon zu.
Aber einfach auf "Schwamm drüber" drücken, halte ich definitiv für die falsche Taktik. Zumal dein Freund dir ja deutlich zu verstehen gibt, dass er nicht einfach weiter machen kann/will als wäre nichts gewesen. Und da würde ich mir an deiner STelle schon Gedanken machen, ob er seine Affäre nicht vielleicht doch lieber hat als dich, ob er nicht doch lieber weiterhin zu ihr möchte oder ob er einfach gemerkt hat, dass ihn bei dir nichts mehr hält und deswegen war er offen für eine Andere.

Das mag ihm jetzt natürlcih leid tun, v.a. weil du es so erfahren hast, aber das heißt nicht zwangsläufig, dass er am liebsten alles rückgängig machen würde, dass es ja nur gefühlloser Sex war, dass ihm alles nichts bedeutet hat und dass er dich und nur dich über alles liebt.

Oder hast du irgendetwas in der ARt schon von ihm gehört?
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Warum soll es so verkehrt sein, ihm zu zeigen, dass ich trotzdem zu ihm stehe, auch wenn er einen großen Fehler begangen hat? Warum soll es eine schlechte Eigenschaft sein, wenn man bereit ist jemandem zu verzeihen?

In dem Punkt stimme ich Dir noch zu, aber:

Warum soll es nicht richtig sein, das Ganze einfach abzuhaken? Ich finde es ist Lektion genug, wenn er weiss, dass ich leide. Und er kennt mich gut genug um zu wissen, dass es mir mies damit geht, auch wenn ich nicht in Tränen aufgelöst vor ihm stehe.

Ein Fremdgehen, wie es unter gegebenen Umständen stattgefunden hat, kann man nicht einfach so abhaken. Ich glaube, Du machst Dir was vor, oder Du glaubst zumindest vorerst mal, die Angelegenheit ist aus der Welt geschaffen, indem man sie als "Dumm gelaufen" zu den Akten legt.

Aber glaub mir, im Unterbewusstsein vergisst Du das Geschen nicht und wirst das weiterhin mit Dir rumtragen. Ein richtiger Abschluss ist nun mal was anderes als Verdrängen. Und gerade Letzteres tust Du jetzt. Aber es wird Dich wieder einholen, und je mehr Du dagegen ankämpfst, umso mehr frisst es Dich auf.

Dass er mit besagter Freundin noch weiterhin Kontakt hat, schiesst ja mal schon den Vogel ab. Indem Du das zulässt, gibst Du ihm nur freie Bahn, dass es wieder passieren kann.

Mein Rat: Nimm die Situation nicht einfach so hin, wie sie gerade vorliegt.
 

Benutzer100889  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein also das mit dem Kontakt mit ihr wurde falsch verstanden. Er hat den Kontakt abgebrochen, er hat ihre Nummer gelöscht und alles. Aber da sie nunmal in einem Freundeskreis sind, wird es zwangsläufig nunmal passieren, dass sie sich über den Weg laufen. Daran ist nichts zu ändern. Ich kann ihn nicht zwingen, allen seinen Freunden aus dem Weg zu gehen, nur weil sie dabei ist.
Die Sache mit ihr hat ihm nichts bedeutet, das hat er mir gesagt, er wollte einfach nur beachtet werden und das die blöde Kuh nunmal. Klar war das verdammt beschissen, aber wenn ich jetzt nur noch rumzicke, dann gebe ich ihm ja noch mehr Gründe für sowas.
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Eigentlich relativ geschickt von ihm.
Er poppt des öfteren mit ner andern, jetzt kommst du ihm drauf und er versinkt in Selbstmitleid und "ach ich armer".
Und schwups, man muss sich garnicht mit irgendwelchen Vorwürfen rumplagen, hinterfragen warum man überhaupt fremdgegangen ist oder am Ende noch sich um die Freundin bemühen oder um die Beziehung kämpfen - Im Gegenteil, sofort verziehen und Du bist es, die ihm hinterherläuft..

Sollte ich jemals ne andere poppen und meine Freundin kriegt das raus - also das merk ich mir mal!
Off-Topic:
Klarmachen kann ich die andere vielleicht mit dem Satz: "Du, ich brauch Beachtung weil meine Freundin Unistress hat und mit ihr zu reden ist mir zu anstrengend... wollen wir nicht ab jetzt regelmäßig ficken?"
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Am traurigsten ist ja die Tatsache, dass du die Schuld bei dir und nur bei dir suchst.
Du hast ihn nicht beachtet, also musst er ja quasi eine andere poppen. Der Arme hatte ja gar keine Wahl... :schuettel: Und verheimlichen musste er dir das natürlich auch, sonst wärs ja nicht so spannend gewesen.

Aus welchem Grund bist du denn eigentlich deinem Ex fremdgegangen? Hat er dich auch zu wenig beachtet?
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Man muss das hier gerade nicht ins Lächerliche ziehen!

Das habe ich nicht!

Du bist voll damit beschäftigt ihn zu entschuldigen, und das ist ein Fehler. Du willst auch nicht hören, dass es besser wäre zu gehen. Du glaubst Du könntest alles wieder richten, und alles würde wieder gut. Keiner hat die Macht, den anderen dazu zu bringen ihn zu lieben. Er hat mehrfach lieber mit einer anderen geschlafen als mit Dir, hinter deinem Rücken. Aber dass willst Du nicht sehen.

Ich glaube Du verschliesst deine Augen vor der Realität, und das wird Dir auf die dauer gar nicht gut tun.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Klar muss man daran keine Beziehung scheitern lassen, aber verzeihen und Friede, Freude, Eierkuchen spielen udn ihn zerknirscht den Schwanz inziehen lassen und in deiner Schuld zu stehen, ist auch falsch (wird auch auf gar keinen Fall funktionieren), die einzige konsequente Sache die du machen kannst ist es zu akzeptieren und auch in Zukunft zu akzeptieren das er dir nicht mehr treu sein wird und wenn du damit leben kannst, dann ist es ok.

Ich hab mal aus (s)einerm Seitensprung heraus eine offene Beziehung gemacht, also für ihn offen, weil ich einmal selber Erfahrung mit Seitensprüngen hatte und eben wusste das es eine bewusste Handlung ist (keine gehasche zum Aufmerksamkeit, er wollte natürlich schon richtig guten geilen Sex mit einer Frau, das die ihn eh schon anhimmelte mahcte es nur leichter) fremdzugehen und der nächste Schritt noch leichter ist und das da ein Grundbedürfniss dahintersteckt, ich kann sowas akzeptieren, verstehen und gönnen und es klappte auch prima, aber ich frage mich, ob du soweit bist.

Ob da zukünftig eine oder mehrere Andere oder "nur" das Gespenst der Vergangenheit zwischen euch steht ist dabei sogar egal, ihr werdet nicht mehr allein sein in eurer Beziehung, damit kann man leben oder auch nicht.
Eure monogame Beziehung ist aber definitiv bereits beendet, das sollte dir klar sein.

Es ist ja auch für ihn keine schöne Option mehr von deiner Gnade abhängig zu sein, ewige Reue und Leuterung zu zeigen, das ist doch keine Beziehung auf Augenhöhe mehr.
Ich an seiner Stelle würde es Rundweg ablehnen, zurück zu gehen unter diesen Bedingungen, er wollte geil ficken und er hat es gemacht, warum jetzt vom Kurs abweichen und ins alte Fahrwassr zurückrudern, absolut unrealistisch.
Denke das hat er auch bereits selber gemerkt udn deshalb kam sein Sinneswandel, das mit der Freundschaft ist natürlich nur eine Floskel die man an so einer Stelle sagen muss, glauben muss man die natürlich nicht.:rolleyes:
 

Benutzer96272 

Öfters im Forum
Hallo

ich finds auch krass wie du ihn hier verteidigst. ER hat DICH MEHRMALS betrogen!!!!
Und sorry aber wieviele Leute studieren? Werden die dann alle frrüher oder später betrogen, weil sie in der Lernphase keine Zeit haben?

Ich glaube schon dass er mit der Situation nicht klarkommt ... und ich glaube auch dass er nicht damit klarkommt dass du ihm gleich verzeihst ... weil man sich dann noch mehr Gedanken macht ...

Bei mir war es so dass ich 1x fremdgeknutscht habe, das habe ich sofort bereut und gebeichtet! Ich wäre NIEMALS auf die Idee gekommen das zu wiederholen ... das geht gar nicht!
Mein Freund hat mir sofort verziehen und ich habe danach die Beziehung überdacht und habe mich getrennt.

Was dein Freund gemacht hat ist unter aller Sau und wenn du ihn wirklich halten willst, solltet ihr euch vorerst trennen ... sonst wird das wieder passieren denn du verzeihst ja eh alles und bist jederzeit verfügbar ...
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Mir scheint es fast so als ob du ein wenig von ihm abhängig bist und etwas klammerst bzw. ihn mit allen Mitteln halten willst. Dein Problem ist nicht das Fremdgehen, wofür jede/r Verständnis hätte wenn du dich aufregen würdest sondern wie du IHN wieder zurückbekommst und ihm helfen kannst. Sorry aber das finde ich wieder viel zu übertrieben mit der Toleranz und Gutmütigkeit. Du musst auch auf dich selbst achten, so ein häufiger Seitensprung ist doch keine Kleinigkeit!! Ich kann auch nur sagen, dass etwas Abstand gut ist und man das auf jeden Fall tun sollte. Er hat keinen Grund abweisend zu sein, schließlich hat er Fehler gemacht und nicht du! Denk nochmal darüber nach, der Satz ist besonders elementär! Bei dir klingt das nämlich eher als ob du was verbockt hast. Und einerseits hat er es wirklich nicht verdient so leicht davon zu kommen, da hat er recht aber andererseits finde ich es auch heftig, dass er nicht einmal zu schätzen weiß, dass du ihm verzeihen würdest aber vl. überdenkt er die Beziehung und hadert vermutlich. Ich sag dir ganz ehrlich, dass dies für mich eindeutig ein Trennungsgrund ist und ich würde in jedem Fall auf Abstand gehen.

---------- Beitrag hinzugefügt um 22:32 -----------

Außerdem solltest du bedenken, dass du ihm damit quasi einen Freifahrtsschein fürs Betrügen gibst wenn du es einfach akzeptierst und ihm alles so leicht machst und sogar noch hilfst!! Achja und wenn du meine ehrliche, direkte Meinung hoeren willst, kann ich nur sagen, dass ich der festen Überzeugung bin, dass er die Beziehung im Moment so gar nicht mehr führen will, das geht für mich klar hervor. Du wirst dir von ihm im Gegenzug niemals dieselbe Liebe und Toleranz erwarten koennen, die du ihm bereit bist zu geben...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren