Freiheit vs Sicherheit

Freiheit oder Sicherheit

  • Freiheit

    Stimmen: 32 43,2%
  • wenig mehr Freiheit als Sicherheit

    Stimmen: 12 16,2%
  • Absolutes Gleichgewicht

    Stimmen: 21 28,4%
  • Sicherheit

    Stimmen: 7 9,5%
  • wenig mehr Sicherheit als Freiheit

    Stimmen: 2 2,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    74

Benutzer80667 

Benutzer gesperrt
In dem bist du jetzt auch schon. Du wirst überall, wo du mal lebst Gesetze haben, die dich einschränken. Du hast also gar nicht diese Freiheit, die du grade so sehr fürchtest zu verlieren.

Sollen wir die Grundgesetze abschaffen? Dann bist du frei!
Du hast nichts davon verstanden. Im Moment stimmen die Relationen noch ganz gut. Aber wenn das so weiter geht mit den Fingerabdrücken, den Daten ,die im Internet gespeichert werden usw usw dann fühlt man sich eingeschränkt. Und das Verhältnis zwischen Sicherheit und Freiheit ist nicht mehr im Gleichgewicht. Ich finde das überflüssig.

Und der Satz mit den Grundgesetzen ist auch "Bullshit". Das hat niemand behauptet und eine gewisse Sicherheit MUSS sein. Also dreh nicht das Wort im Mund rum.
 

Benutzer15933 

Verbringt hier viel Zeit
es stimmt das ich nicht alles tun und lassen kann weil es gesetze gibt

die frage ist aber wie stark die gesetze mich beschränken und wie stark sie es in zukunft tun

Sie entwickeln sich weiter, wie sich alles weiterentwickelt. Als nur wenige Menschen zusammenlebten brauchte man auch keine großen Regelwerke. Je größer die Bevölkerung wurde, desto mehr Regeln mussten her. Und so dreht sich das Rad weiter.

ich glaube nicht das neue methoden mich im gleichen umfang beschränken wie ältere und sei es nur die geistige beschränkung
Sie beschränken dich ja gar nicht, wenn sie nur deine Daten aufzeichnen. Wo beschränken sie dich? Was machen sie mit deinen Daten, was dich einschränkt, wie du vorher nicht eingeschränkt warst?

Du hast nichts davon verstanden. Im Moment stimmen die Relationen noch ganz gut. Aber wenn das so weiter geht mit den Fingerabdrücken, den Daten ,die im Internet gespeichert werden usw usw dann fühlt man sich eingeschränkt. Und das Verhältnis zwischen Sicherheit und Freiheit ist nicht mehr im Gleichgewicht. Ich finde das überflüssig.
Das Verhältnis zwischen Sicherheit udn Freiheit ist heute nicht im Gleichgewicht, das wird versucht wieder herzustellen. Und wenn jemand deine Frau nachts auf dem Parkplatz vergewaltigt und umbringt, wirst du dir wünschen, dass es eine Datenbank mit Fingerabdrücken gibt, die den Täter identifiziert.

Und der Satz mit den Grundgesetzen ist auch "Bullshit". Das hat niemand behauptet und eine gewisse Sicherheit MUSS sein. Also dreh nicht das Wort im Mund rum.
Siehe oben... Entwicklung und so.
 

Benutzer8402 

Verbringt hier viel Zeit
mir geht halt schon der generalverdacht und die überwachugn zu weit weil ich so das gefühl bekomme das ich nicht frei bin

Wie bist du nur bisher im Leben zurecht gekommen? Du gibst deine Daten bei sämtlichen Ämtern an wenn du irgendeinen Antrag stellst, Ärzte wissen deine Krankengeschichte, die Gerichte wissen über deine Straftaten Bescheid und in Flensburg lacht man dich aus weil du schon wieder zu schnell gefahren bist.

Und ein Fingerabdruck (der der Entlastung realistisch gesehen öfter dienen kann als der Belastung) oder ein sadistischer, datenwütiger Beamter der sich an dir rächen will macht dir Kopfschmerzen?

Die Tussi am Bankschalter oder die nervige Madame im Verkehrsamt braucht ja nur mal einen schlechten Tag haben. Daten sammeln und verwalten heute mehr Menschen als dir wahrscheinlich lieb ist.

es ist das gefühl wie in einem käfig namens welt in dem man sich frei bewegen kann

Das klingt schon fast zu traurig um es ernst zu nehmen.
 

Benutzer81418 

Benutzer gesperrt
Aus dem Gefühl der Sicherheit lässt sich leicht über Freiheit reden. Deutschland und die Schweiz sind nicht die Länder, in denen sich das grosse Drama der Menschheit abspielt.

Ein grosser Teil der Menschheit sehnt sich nach der Freiheit, nicht zu verhungern. Oder fürchtet die Sicherheit zu verhungern. Was bedeutet Freiheit für die Mütter in den Flüchtlingslagern von Darfur?

Freiheit und Sicherheit hängen zusammen. Aber ganz sicher nicht nach dem einfachen Schema "je weniger Sicherheit - umso mehr Freiheit".
 

Benutzer80667 

Benutzer gesperrt
Das Verhältnis zwischen Sicherheit udn Freiheit ist heute nicht im Gleichgewicht, das wird versucht wieder herzustellen. Und wenn jemand deine Frau nachts auf dem Parkplatz vergewaltigt und umbringt, wirst du dir wünschen, dass es eine Datenbank mit Fingerabdrücken gibt, die den Täter identifiziert.
Dann sag mir mal inwiefern unser leben hier in Deutschland so unsicher wurde, dass man Fingerabdrücke braucht?
Ich habe genau das Gegenteil beobachtet. Das Leben wird immer sicherer und die Menschen immer älter.
Das mit der Freiheit geht ja auch in die Richtung Gesundheit, wo uns auch immer mehr vorgeschrieben wird.

Und dein nettes Beispiel mit der vergewaltigten Frau ist ja super. Wenn man von dem schlechtesten ausgeht fällt es nicht schwer.
Ich mache das gleiche Spiel auch mal.

Ich baue mir einen Bunker, weil wenn die Terroristen ne Bombe auf mein Dorf jagen bin ich froh drum. Und in meinem Bunker muss ich mich schon anketten. Weil wenn plötzlich ein Erdbeben kommt kann ich vom Stuhl fallen und mir den Kopf anhauen. Außerdem brauch ich noch Wände aus Gummi. Und essen werde ich ncihts mehr.Wer weiß was für eine Krankheit das Tier hatte, oder wie verseucht die Pflanzen sind.

Verstanden?
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
obwohl ich dir prinzipiell sehr zustimme: der gedanke ist nicht abwegig, genausowenig wie medikamente im trinkwasser. in tschernobyl ausgetretene radioaktive isotope sind noch heute in diversen speisepilzen in halb europa nachweisbar, und werden das auch noch länger bleiben.
Da geht es nicht um irgendwelche radioaktiven Isotope aus Tschernobyl, sondern um natürliches Uran, das aus dem Gestein ausgewaschen wird.
Also wenn ich mir die Pressemeldungen der deutschen Polizei ansehe, sehe ich sehr viele Gefahren im unmittelbaren umfeld. Alleine die suche nach der Mörderin der Polizistin in Thüringen, 33 mal sind ihre DNA-Spuren bei Verbrechen aufgetaucht und noch immer konnte sie nicht geschnappt werden.
Und glaubst du ernsthaft, die in letzter Zeit eingeführten Grundrechtsbeschränkungen oder die geplanten weiteren Einschränkungen würden dabei helfen, diese Person zu finden?
Warum hast du angst vor Schäuble? Was kann er mit den Daten machen?

Mal ganz konkret gefragt, wenn deine biometrischen Daten auf einem zentralen Servernetz hinterlegt sind, und zusätzlich in deinem Ausweis. Was kann dir damit schlimmes passieren? Ich kann dir zumindest sagen, was wirklich nur sehr schwer möglich ist. Und zwar, dass einer mit deiner Identität Mist baut. Denn dazu müsste er einen Ausweis fälschen mit seinen biometrischen Daten und deinen Namen, zudem ins zentrale Servernetz die Daten auch noch einspielen.
Was kann man mit deinen Daten machen? Nix. Aber ich bin mal auf deine nachgeplapperten Antworten gespannt.
Ich verweise nur mal auf die STASI, die GESTAPO und andere weitreichende Kontrollinstitutionen.
Ich sehe uns gerade genau auf dem Weg in diese Richtung!
So etwas muss man einfach schon im Keim ersticken.

Ansonsten verweise ich noch mal auf das Recht auf informationelle Selbstbestimmung.

Mautkontrolle nimmt dir die Freiheit, die Mautgebühr nicht zu bezahlen. Wozu aber auch kein Recht besteht.
Kennzeichenlesungen nehmen Autodieben die Freiheit Autos zu klauen, was auch nicht erlaubt ist. Zudem wird denjenigen die Freiheit genommen, die gegen das Recht verstoßen, dass jedes Auto versichert sein muss und einer TÜV-Prüfung standhalten musst. Also die Freiheit sich und anderen durch Faulheit und Absicht zu Schaden? Was ist daran schlimm? Wie hindert es einen vernünftigen Bürger, der sich an diese Gesetze hält?
Und was ist, wenn sich auch die politischen Machtverhältnisse ändern?
Heute hat der unbescholtene Bürger noch ziemlich wenig zu befürchten...
Aber vielleicht kommen in einigen Jahren Leute mit etwas extremeren Einstellungen an die Macht und möchten nicht mehr,dass man seine eigene politische Meinung hat und diese vertritt... gehen gegen politisch Andersdenkende vor und haben mit dem schon vorher eingeführten Überwachungs- und Kontrollapparat alle nur erdenklichen Möglichkeiten, die "Täter" zu finden, die nichts anderes tun, als ihre freie Meinung zu äußern.
Damit kann man schön die eigene Macht sichern und Leute mit andren politischen Einstellungen einschüchtern.
Dadurch wird unsere demokratische Grundordnung zu einem einzigen schlechten Witz!

Damit sind wir wieder beim Anfang. Was wollen sie mit den Daten? Was können sie damit gegen dich machen? Lass die DDR mal daraus, wir leben in der BRD und haben immer noch das Grundgesetz.
Aus einer solchen Diskussion kann man die Beispiele für übertriebene Überwachung nicht raus lassen.
Das wäre genau so, als würde ich dich bitten, in deiner Argumentation nicht mehr auf irgendwelche Straftaten zu verweisen.
Menschliche Fehler kommen immer vor. Daher sind auch die Gewalten in Deutschland dreigeteilt - damit immer zwei dem anderen auf die Finger schauen.
Auch das lässt sich ändern, bzw. die Kompetenzen und Befugnisse der einzelnen Gewalten lassen sich verändern.
Dafür haben wir eine Verfassung.
Erstens lassen sich auch viele Teile unseres Grundgesetzes ändern und zweitens ist es schon jetzt üblich, dass sich viele Politiker über unsere Verfassung hinwegsetzen und offensichtlich verfassungswidrige Gesetze verabschieden.
Es? Du kannst ja nichtmal sagen wovor du Angst hast.
Zumindest ich habe Angst davor, vom Staat unterdrückt zu werden, nicht mehr meine Meinung sagen zu dürfen, usw.
Ich habe Angst vor einem Überwachungsstaat!
Ich habe Angst vor Zuständen, wie sie in der DDR, dem sog. dritten Reich, der UDSSR und anderen Staaten geherrscht haben.
Sie beschränken dich ja gar nicht, wenn sie nur deine Daten aufzeichnen. Wo beschränken sie dich? Was machen sie mit deinen Daten, was dich einschränkt, wie du vorher nicht eingeschränkt warst?
Noch nichts. Aber es ist der erste Schritt in Richtung Überwachungsstaat.
Das Verhältnis zwischen Sicherheit udn Freiheit ist heute nicht im Gleichgewicht, das wird versucht wieder herzustellen. Und wenn jemand deine Frau nachts auf dem Parkplatz vergewaltigt und umbringt, wirst du dir wünschen, dass es eine Datenbank mit Fingerabdrücken gibt, die den Täter identifiziert.
Glaubst du ernsthaft, dass diese ganzen Datensammlungen bei der Aufklärung von Verbrechen helfen werden?!?
Natürlich werden ein paar Verbrechen mit dieser Hilfe aufgeklärt. Aber die meisten würden auch ohne diese Mittel aufgeklärt werden können.
 

Benutzer80667 

Benutzer gesperrt
Aktion "Himmel" des BKA
NEIN! Aktion "Himmel"? Ach du scheiße. Das klingt wie aus einer Folge von Southpark gegriffen.
Die Leute sind einfach nur dumm. Das erinnert mich irgendwie an die Lehrerin von Donnie Darko.

Off-Topic:
"Eine Lehrerin versucht tatsächlich ihren Schülern weiszumachen, man könne sämtliche Beweggründe menschlichen Handelns auf zwei Begriffe reduzieren, zwei psychische Pole, zwischen denen eine Gerade verlaufe, auf der sämtliche menschliche Entscheidungsmotive markierbar seien: „Angst“ und „Liebe“. Urheber solch schlichten und dogmatischen Gedankenguts ist der geschäftstüchtige selbsternannte Guru Cunningham (Patrick Swayze), der im Ort schon soviel Einfluss hat, dass Lehrer, die eine differenzierte, humanistische Bildung vermitteln wollen (Drew Barrymore), kurzerhand ihren Job verlieren. Cunningham nutzt die allgemeine Orientierungslosigkeit angesichts immer undurchschaubarerer gesellschaftlicher Verhältnisse dazu aus, seine einfache, verdummende Ideologie zu verkaufen. Denn natürlich - das sieht man sofort - hat er nichts zu sagen, das braucht er auch nicht, denn die Leute wollen eben auch nichts mehr hinterfragen, sie wollen nur noch an etwas glauben können. Da wirkt es fast auch nur störend, dass Saubermann Cunningham leider einen Kinderpornoring betrieben hat. "
 

Benutzer15933 

Verbringt hier viel Zeit
Dann sag mir mal inwiefern unser leben hier in Deutschland so unsicher wurde, dass man Fingerabdrücke braucht?
Kommt drauf an wofür. Ich habe nicht gesagt, dass wir sie brauchen, und keiner hat eine zentrale Speicherung der Fingerabdrücke angeordnet. Es würde allerdings helfen viele Verbrechen aufzuklären.

Ich habe genau das Gegenteil beobachtet. Das Leben wird immer sicherer und die Menschen immer älter.
Das mit der Freiheit geht ja auch in die Richtung Gesundheit, wo uns auch immer mehr vorgeschrieben wird.
Das eine und das anddere haben nichts miteinander zu tun. Du schweifst extrem ab. Das bin ich allerdings bei diesen Diskussionen gewöhnt. Abschweifen ist leichter, als Argumente bringen.

Und dein nettes Beispiel mit der vergewaltigten Frau ist ja super. Wenn man von dem schlechtesten ausgeht fällt es nicht schwer.
Du gehst doch auch vom schlechtesten Fall aus, dass man alle Daten, wie auch immer, gegen dich verwendet.

Ich mache das gleiche Spiel auch mal.
Ich baue mir einen Bunker, weil wenn die Terroristen ne Bombe auf mein Dorf jagen bin ich froh drum. Und in meinem Bunker muss ich mich schon anketten. Weil wenn plötzlich ein Erdbeben kommt kann ich vom Stuhl fallen und mir den Kopf anhauen. Außerdem brauch ich noch Wände aus Gummi. Und essen werde ich ncihts mehr.Wer weiß was für eine Krankheit das Tier hatte, oder wie verseucht die Pflanzen sind.
Verstanden?

Ja, du hast nicht verstanden, worauf ich hinaus wollte.

Und glaubst du ernsthaft, die in letzter Zeit eingeführten Grundrechtsbeschränkungen oder die geplanten weiteren Einschränkungen würden dabei helfen, diese Person zu finden?
1. Wird unser Grundrecht nicht eingeschränkt.
2. Könnte eine zentrale Fingerabdruck und DNA-Datenbank dabei durchaus helfen. Beides ist allerdings nicht geplant.

Ich verweise nur mal auf die STASI, die GESTAPO und andere weitreichende Kontrollinstitutionen.
Ich sehe uns gerade genau auf dem Weg in diese Richtung!
So etwas muss man einfach schon im Keim ersticken.
Blödsinn. Wir sind nichtmal ansatzweise auf dem Weg. Die hatten jeweils ihre Ziele von vornherein und sind mit unseren Grundgesetzen und der Verfassung nicht vereinbar.

Ansonsten verweise ich noch mal auf das Recht auf informationelle Selbstbestimmung.
Das allerdings ist korrekt. Deshalb sage ich auch, dass man sich weiter entwickeln muss. Nebenbei sind deine Daten, diese Daten, seit eh und je vom Staat erfasst - handelt der Staat seit seiner Entstehung gegen seine Gesetze?

Und was ist, wenn sich auch die politischen Machtverhältnisse ändern?
Heute hat der unbescholtene Bürger noch ziemlich wenig zu befürchten...
Aber vielleicht kommen in einigen Jahren Leute mit etwas extremeren Einstellungen an die Macht und möchten nicht mehr,dass man seine eigene politische Meinung hat und diese vertritt... gehen gegen politisch Andersdenkende vor und haben mit dem schon vorher eingeführten Überwachungs- und Kontrollapparat alle nur erdenklichen Möglichkeiten, die "Täter" zu finden, die nichts anderes tun, als ihre freie Meinung zu äußern.
Damit kann man schön die eigene Macht sichern und Leute mit andren politischen Einstellungen einschüchtern.
Dadurch wird unsere demokratische Grundordnung zu einem einzigen schlechten Witz!
Jetzt wird wieder vom schlimmsten ausgegangen, was ich ja nicht darf... also kann ich mich dazu nicht äussern. Ich möchte nur nochmal auf die Gewaltenteilung hinweisen.

Aus einer solchen Diskussion kann man die Beispiele für übertriebene Überwachung nicht raus lassen.
Das wäre genau so, als würde ich dich bitten, in deiner Argumentation nicht mehr auf irgendwelche Straftaten zu verweisen.
Doch, kann man. Das eine ist überzogen, das andere ist real.

Auch das lässt sich ändern, bzw. die Kompetenzen und Befugnisse der einzelnen Gewalten lassen sich verändern.
Nicht ohne die Grundgesetze zu verändern.

Erstens lassen sich auch viele Teile unseres Grundgesetzes ändern und zweitens ist es schon jetzt üblich, dass sich viele Politiker über unsere Verfassung hinwegsetzen und offensichtlich verfassungswidrige Gesetze verabschieden.
Das sollte man den zuständigen Richtern überlassen, darüber zu Urteilen. Nachplappern macht es nicht besser.

Zumindest ich habe Angst davor, vom Staat unterdrückt zu werden, nicht mehr meine Meinung sagen zu dürfen, usw.
Ich habe Angst vor einem Überwachungsstaat!
Ich habe Angst vor Zuständen, wie sie in der DDR, dem sog. dritten Reich, der UDSSR und anderen Staaten geherrscht haben.
Das ist ok, dass du Angst hast. Aber lass dich durch diese Angst nicht blenden.

Glaubst du ernsthaft, dass diese ganzen Datensammlungen bei der Aufklärung von Verbrechen helfen werden?!?
Glaubst du ernsthaft, dass die daten nur dazu dienen um die Bürger zu unterdrücken?

Natürlich werden ein paar Verbrechen mit dieser Hilfe aufgeklärt. Aber die meisten würden auch ohne diese Mittel aufgeklärt werden können.
Immerhin hat es etwas positives. Was hat es negatives? Reales negatives?

Wenn, viell. in 5-10 jahren meine Frau nachts vergewaltigt wird und du mit deinem Handy 50m davon entfernt zur Tatzeit ne SMS tippst dann wirst du die Vorratsdatenspeicherung verdammen.
Wie erklärst du es deiner Frau und deinem Arbeitgeber...?
Bedeutet doch nicht, dass du Schuld bist.

zur falschen Zeit die falsche IP-Adresse haben kann in Zukunft böse enden.
Ich erinnere nur an die Aktion "Himmel" des BKA. Ohne jegliche Beweise Wohnungen durchsucht. 12.000 "Kinderpornoverdächtige". Zum Kotzen. Nichts hat man damit bewirkt. Nur ein paar Existenzen vernichtet.
Nichts hat man damit bewirkt? Wohnungen werden auch nciht auf Grund von Beweisen durchsucht, sondern auf Verdacht um Beweise zu finden. Und das ist geschehen.
Und Zur falschen Zeit kann man nicht die falsche IP haben, da jede IP eindeutig ist.

Die Angst steht in KEINEM Verhältnis mehr zu ihrer Bekämpfung.
Die Angst wovor? Mit welcher Begründung?
 
T

Benutzer

Gast
hm, ich hör grad nen Lied mit einer schönen Textzeile, die wohl sehr gut hier hin passt:

Du glaubst zu wissen dass du Sicherheit liebst.
Hast nur noch nicht begriffen dass es Sicherheit nicht gibt
Die ham dich beschissen mein Freund.
Denn Sicherheit hast du sicher nur geträumt.


Und so sehe ich das auch, die können noch so viele Sicherheitsmaßnahmen einführen, wenn jemand morgen als nicht Vorbestrafter mich ermorden wollte, würde keine der Maßnahmen greifen und dies verhindern.

Und mal ernsthaft, solche Sachen wie die Überwachung der Autobahnen sind doch witzlos, bums an der nächsten Raststätte neue Nummernschilder dran von einem anderen Auto und bis die das gescheckt haben sitzt man schon lange im Flieger nach Argentinien......sicherlich wird man mit dieser Art der Überwachung nen paar Verbrecher fangen, aber die sind wohl eher so doof,dass man die sowieso früher oder später geschnappt hätte.

genauso wie mit den Fingerabdrücken, wer heutzutage noch Fingerabdrücke hinterlässt, wollte wohl eher erwischt werden.

edit:

Zum Thema Änderung des GG, bis auf Artikel 1, 20 und 79 sind doch alle rucki-zucki änderbar, 2/3 Mehrheit in Bundestag und rat und vieles ist Geschichte.....und SPD und CDU haben diese Mehrheit ja grad, wenn ich mich nicht irre
 

Benutzer80667 

Benutzer gesperrt
Kommt drauf an wofür. Ich habe nicht gesagt, dass wir sie brauchen, und keiner hat eine zentrale Speicherung der Fingerabdrücke angeordnet. Es würde allerdings helfen viele Verbrechen aufzuklären.


Das eine und das anddere haben nichts miteinander zu tun. Du schweifst extrem ab. Das bin ich allerdings bei diesen Diskussionen gewöhnt. Abschweifen ist leichter, als Argumente bringen.
Ich schweife überhaupt nciht ab. Das ist nur ein anderes Beispiel für die Einschränkung meiner Freiheit.

Und du hast meine Frage nicht beantwortet. Inwiefern hat sich denn die Sicherheit hier in Deutschland verschlechtert, dass wir solche Dinge brauchen?

Die Fingerabdrücke helfen also Verbrechen aufzuklären. Kannst du mir sagen welcher Trottel noch Fingerabdrücke
 

Benutzer15933 

Verbringt hier viel Zeit
Und so sehe ich das auch, die können noch so viele Sicherheitsmaßnahmen einführen, wenn jemand morgen als nicht Vorbestrafter mich ermorden wollte, würde keine der Maßnahmen greifen und dies verhindern.
Behauptet auch keiner. Aber sie können dafür helfen, dass ein nicht vorbestrafter trotzdem gefunden und bestraft wird. Und das schneller, wesentlich schneller als vorher, wenn man an eine zentrale Fingerabdruck und/oder DNA Datenbank denkt.

Und mal ernsthaft, solche Sachen wie die Überwachung der Autobahnen sind doch witzlos, bums an der nächsten Raststätte neue Nummernschilder dran von einem anderen Auto und bis die das gescheckt haben sitzt man schon lange im Flieger nach Argentinien......sicherlich wird man mit dieser Art der Überwachung nen paar Verbrecher fangen, aber die sind wohl eher so doof,dass man die sowieso früher oder später geschnappt hätte.
Ich würde ja behaupten, dass nur die wenigsens nach einem Unfall ins Ausland flüchten.

genauso wie mit den Fingerabdrücken, wer heutzutage noch Fingerabdrücke hinterlässt, wollte wohl eher erwischt werden.
Fingerabdrücke stehen auch nicht dafür im Gespräch, sondern zum Identitätsnachweis. Für die Aufklärung sind DNA Spuren weitaus nützlicher, die schafft man kaum nicht zu hinterlassen.
Der hier schon zitierte CCC hat ausserdem auf recht einfache Weise den Fingerabdruck von Schäuble bekommen, also ist es wohl doch nicht so leicht keine Fingerabdrücke zu hinterlassen.

Zum Thema Änderung des GG, bis auf Artikel 1, 20 und 79 sind doch alle rucki-zucki änderbar, 2/3 Mehrheit in Bundestag und rat und vieles ist Geschichte.....und SPD und CDU haben diese Mehrheit ja grad, wenn ich mich nicht irre
Und behindern sich gegenseitig. Zudem gibt es noch die Verfassung, welche das ganze Deckelt.

Und du hast meine Frage nicht beantwortet. Inwiefern hat sich denn die Sicherheit hier in Deutschland verschlechtert, dass wir solche Dinge brauchen?[/qoute]
Ich kann doch sagen was ich will, du wirst es nicht akzeptieren. Lies mal Presseberichte. Das ist schon nur ein Teil der Wahrheit, weil beiweitem nicht alles geschrieben wird. Aber es ist schon schlimm genug. Ich brauche nicht beweise sammeln, weil du sie selber sehen kannst, musst nur die Augen aufmachen, und nicht in Panik zukneifen, weil die jemand vorlabert wie schlimm doch alles mit unserer Politik ist.

Die Fingerabdrücke helfen also Verbrechen aufzuklären. Kannst du mir sagen welcher Trottel noch Fingerabdrücke
Es gibt viele Mordfälle, wo Fingerabdrücke die einzige Spur sind. Solange der Täter nicht vorbestraft ist, sind seine Fingerabdrücke bisher aber nicht bekannt, d.H. wenn er auf herkömliche Art und Weise nicht ermittelt werden kann, weil er z.B. aus dem Umfeld des Opfers kommt, wird er erst mit dem Mord in Verbdingung gebracht werden können, wenn er jemals erkennungsdienstlich behandelt wird.
Mit einer zentralen Fingerabdruck-Datenbank, könnte man Fingerabdrücke vom Tatort mit dieser Abgleichen und weis schonmal von allen Personen, die am Tatort waren und Fingerabdrücke hinterlassen haben. Damit kann die Ermittlung wesentlich schneller voranschreiten und direkt alle entsprechenden suchen und befragen. Der Rest ist Ermittlungsarbeit. Der Vorteil ist wie gesagt, dass Täter, welche nicht aus dem Umfeld des Opfers kommen, evtl sogar nur Urlauber aus einem anderen Bundesland sind, trotzdem ermittelt werden können, was bisher nicht geht und nur als "unbekannte Fingerabdrücke" abgelegt werden muss.
 

Benutzer80667 

Benutzer gesperrt
Ich kann doch sagen was ich will, du wirst es nicht akzeptieren. Lies mal Presseberichte. Das ist schon nur ein Teil der Wahrheit, weil beiweitem nicht alles geschrieben wird. Aber es ist schon schlimm genug. Ich brauche nicht beweise sammeln, weil du sie selber sehen kannst, musst nur die Augen aufmachen, und nicht in Panik zukneifen, weil die jemand vorlabert wie schlimm doch alles mit unserer Politik ist.
Nein tut mir leid. Was hat sich denn konkret bei uns verschlimmert?
Die Nachrichten waren schon immer so. Nur ist man etwas überrumpelt, weil vielleicht alles so geballt in paar Minuten zu sehen ist. Aber so ist das sicherlich schon eine längere Zeit so. Schieß los
 
T

Benutzer

Gast
Behauptet auch keiner. Aber sie können dafür helfen, dass ein nicht vorbestrafter trotzdem gefunden und bestraft wird. Und das schneller, wesentlich schneller als vorher, wenn man an eine zentrale Fingerabdruck und/oder DNA Datenbank denkt.

na dann hoff ich mal, dass der vorher nicht beim Friseur war und irgendwelche Haare vom Boden aufgehoben hat :tongue:

Ich würde ja behaupten, dass nur die wenigsens nach einem Unfall ins Ausland flüchten..

Ich würd ja behaupten, dass die wenigsten nach einem Unfall auf der Autobahn überhaupt flüchten können :engel:


Der hier schon zitierte CCC hat ausserdem auf recht einfache Weise den Fingerabdruck von Schäuble bekommen....

und wie? sind sie den Reifenspuren von Schäuble gefolgt??? :grin:

Zudem gibt es noch die Verfassung, welche das ganze deckelt...
Ist in D nicht das GG die Verfassung?
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich lege wirklich sehr wenig wert auf Sicherheit, passiert eh nicht viel und ein bißchen Schwund ist halt immer, muss man mit Leben.
 

Benutzer15933 

Verbringt hier viel Zeit
Nein tut mir leid. Was hat sich denn konkret bei uns verschlimmert?
Seit der Zeit, wo unsere Gesetze geschrieben wurden? Denk mal scharf nach.

Heute denkt jeder nur noch an seine Nase und an seinen Vorteil. Selbst der kleinste Rest von Gemeinschaft ist fast ausgestorben. Rücksicht und Höflichkeit sind aus der Gesellschaft gewichen. Und die Gesellschaft träumt den utopischen Traum einer gewaltlosen Gemeinschaft. Das würde auch klappen, wenn sich alle dran halten würden... nur ist das eben nicht der Fall. Deshalb werden alte Damen direkt nach dem Sparkassenbesuch überfallen und ihrer Rente beraupt,. Rotten von Jugendlichen lungern in Parks rum und stechen einzelne für 10 € ab, usw, usw...
Die Nachrichten waren schon immer so. Nur ist man etwas überrumpelt, weil vielleicht alles so geballt in paar Minuten zu sehen ist. Aber so ist das sicherlich schon eine längere Zeit so. Schieß los
Brauch ich wie gesagt nicht, presseportal.de lies selbst. Warum sollte ich das Rad zweimal schreiben. Es geht mir auch nicht darum, dass es schlimmer geworden ist, es reicht sogar, dass es schlimm ist. Wie es vorher war ist eigentlich egal, denn es ist jedenfalls nicht so, wie unsere Gesellschaft erwünscht ist. Also muss etwas dafür getan werden, dass unsere Gesellschaft so wird, wie sie sein sollte. Und da sollte jeder dran arbeiten, und mit Zivilcourage anfangen.

na dann hoff ich mal, dass der vorher nicht beim Friseur war und irgendwelche Haare vom Boden aufgehoben hat :tongue:
Ja und? Wenn man Haare von 30 Personen findet, werden alle befragt und bei allen wird die Unschuld festgestellt werden. Nur weil sie mal in der Wohnung waren, müssen sie nicht schuldig sein. Indizien sind kein Beweis und werden es auch nicht sein. Solche Tricks sind dann vielleicht machbar, aber das dürfte auch recht schnell auffallen.

und wie? sind sie den Reifenspuren von Schäuble gefolgt??? :grin:
Wenn ich mich recht entsinne, haben sie ein Glas von ihm genutzt, aus welchen er bei einer Tagung getrunken hat.

Ist in D nicht das GG die Verfassung?
Und steht dort nicht drin, dass es nicht verändert werden darf? Schonmal nachgelesen?
 
T

Benutzer

Gast
Und steht dort nicht drin, dass es nicht verändert werden darf? Schonmal nachgelesen?

ja, eben, Artikel 1, 20 und 79 dürfen nicht verändert werden, der Rest schon.

Zitat Artikel 79:

(1)Das Grundgesetz kann nur durch ein Gesetz geändert werden, das den Wortlaut des Grundgesetzes ausdrücklich ändert oder ergänzt.(...)

(2) Ein solches Gesetz bedarf der Zustimmung von zwei Dritteln der Mitglieder des Bundestages und zwei Dritteln der Stimmen des Bundesrates.

(3) Eine Änderung dieses Grundgesetzes (Artikel 79 Anm. von mir) (...)oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze (...) ist unzulässig.
 

Benutzer80667 

Benutzer gesperrt
Seit der Zeit, wo unsere Gesetze geschrieben wurden? Denk mal scharf nach.

Heute denkt jeder nur noch an seine Nase und an seinen Vorteil. Selbst der kleinste Rest von Gemeinschaft ist fast ausgestorben. Rücksicht und Höflichkeit sind aus der Gesellschaft gewichen. Und die Gesellschaft träumt den utopischen Traum einer gewaltlosen Gemeinschaft. Das würde auch klappen, wenn sich alle dran halten würden... nur ist das eben nicht der Fall. Deshalb werden alte Damen direkt nach dem Sparkassenbesuch überfallen und ihrer Rente beraupt,. Rotten von Jugendlichen lungern in Parks rum und stechen einzelne für 10 € ab, usw, usw...
Toll, das gab es schon immer. IMMER.
Das wird auch nie anders sein, weil es immer Glückliche gibt und welche, die Pech haben. Das Leben ist nun einmal ungerecht.

Und du glaubst nicht wirklich, dass es eine Gesellschaft ohne Gewalt geben kann, oder?
 

Benutzer15933 

Verbringt hier viel Zeit
Toll, das gab es schon immer. IMMER.
Das wird auch nie anders sein, weil es immer Glückliche gibt und welche, die Pech haben. Das Leben ist nun einmal ungerecht.
Ist das gut so? Gefällt dir das so? Und wenn... bist du einer der Glücklichen?

Und du glaubst nicht wirklich, dass es eine Gesellschaft ohne Gewalt geben kann, oder?
Nein, glaube ich nicht. Aber ich glaube, dass unsere Gesetze mit der Zeit angepasst werden müssen. Unsere Gesellschaft möchte möglichst Gewaltfrei sein. Und wenn das irgendwann erreicht werden soll, müssen die Gesetze so gestaltet werden, dass möglichst wenig Gewalt geduldet und ermöglicht wird.
 

Benutzer80667 

Benutzer gesperrt
Ist das gut so? Gefällt dir das so? Und wenn... bist du einer der Glücklichen?


Nein, glaube ich nicht. Aber ich glaube, dass unsere Gesetze mit der Zeit angepasst werden müssen. Unsere Gesellschaft möchte möglichst Gewaltfrei sein. Und wenn das irgendwann erreicht werden soll, müssen die Gesetze so gestaltet werden, dass möglichst wenig Gewalt geduldet und ermöglicht wird.
Ja das gefällt mir. Ich bin ein Gewinner!

Gehts eigentlich gut mit dienen komischen Fragen jedes mal?
Wieso soll es mir gefallen, dass es Gewinner und Verlierer gibt? Weißt du ich habe einfach erkannt, dass es so ist und man ncihts daran ändern kann. Es wird immer so sein und wer das nciht glaubt versteckt sich vor der Wahrheit.

Ich finde das vollkommen falsch was du da willst. Gesetze, die möglichst wenig GFewalt dulden und ermöglichen. Das wäre ein Schuss in die falsche Richtung. Das kann schnell doppelt so doof zurück kommen, weißt du?
Man sollte die Verbrechen schon bekämpfen bevor sie passieren. Weniger Armut zum Beispiel, um auf dein Beispiel einzugehen. Weil diese Gesetze werden keine Menschen daran hindern aus Verzweiflung zu rauben. Das ist einfach Schwachsinn und Irrglaube.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren