Frauenversteher?!?

Benutzer46084  (37)

Verbringt hier viel Zeit
moin

ich wollt nur mal wat in die runde werfen.
es gib doch dieses schöne wort " Frauenversteher ". ich kenn sogar einen, der von sich behauptet einer zu sein.

nun die frage.

gibt es solche kerle wirklich? oder wie seht ihr dat?


mfg der patrick
 

Benutzer32811  (34)

...!
Wäre mein Freund nicht teilweise einer, wäre er bei mir schon genervt abgehauen :schuechte
 

Benutzer13943  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Gibt es nicht.

Und wenn es einer ist, dann ein Schwuler (kenn ich nur so).
 

Benutzer38573  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Frauenversteher
ironisierende Bezeichnung für einen Mann, der sich besonders "einfühlsam" gegenüber Frauen verhält. Auch wenn viele Männer sicherlich ein Zuwenig an Einfühlungsvermögen (Empathie) gegenüber Frauen haben, befindet sich der Frauenversteher möglicherweise im anderen Extrem und erlaubt sich Abgrenzungen gegenüber Frauen nicht im sinnvollen und notwendigen Maß. In der Männerbewegung findet man auch den Typus des Frauenverstehers. Er nennt sich Feminist und setzt sich massiv für die Rechte von Frauen, gegen Benachteiligung von Frauen ein, gerade so, als ob das die Frauen nicht selber könnten.
Der Frauenversteher ist typischerweise ein Muttersohn, der als Junge und junger Mann der enge Vertraute seiner Mutter, bei abwesenden, gewalttätigen oder am Rande stehenden Vater war. Frauenärzte sind, so ist zu vermuten, typischerweise Frauenversteher. Das schliesst nicht aus, dass ein Frauenversteher auch sadistische Züge haben kann, denn der Frauenversteher hat auch eine Schattenseite.
Über die sexuelle Beziehungen von Frauenverstehern zu Frauen ist wenig bekannt. Möglicherweise fällt es ihm schwer intime (sexuelle) Beziehungen zu Frauen aufzunehmen, da er Angst haben muss, beim Geschlechtsakt seine ohnehin nur schwach ausgeprägte Abgrenzungsfähigkeit vollends zu verlieren und sich ausserdem noch in der Rolle des gewalttätigen, penetrierenden Mannes sieht. Zur Abgrenzung steht dem Frauenversteher auch nicht das Mittel der Abwertung der Frau zur Verfügung, dass von anderen Männern zur Abgrenzung genutzt wird.
Es scheint, dass ein nicht geringer Anteil von schwulen Männern zu den Frauenverstehern zu zählen sind. Dies würde auch erklären, warum Frauen häufig schwule Männer mögen.


Also....wenn das die richtige Definition ist?.., so einen Kumpel hatte ich mal:zwinker:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich glaube schon, dass es Frauenversteher gibt allerdings wohl nur wenige, die meisten wohlen einer sein oder behaupten es, sind es aber gar nicht :zwinker:
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
Frauenversteher - darunter versteh ich Leute, die krampfhaft versuchen für jede jecke Aktion einer Frau eine Erklärung zu finden. Gewisse Frauen machen aber teilweise Sachen ohne über die Folgen nachzudenken oder vielleicht auch ohne überhaupt irgendetwas sich dabei zu denken, ..... :ratlos: - es ist nicht wichtig, eine Frau zu verstehen. Ich find es reicht völlig wenn man genug weiß über ihren Körper, über Wechselwirkungen von hormonellen Verhütungsmitteln, über die eigene Sexualität, gepaart mit Zuneigung zu ihr und der Fähigkeit, sie zum Lachen zu bringen - und wenn man dann noch die Bereitschaft mitbringt, diese Frau weitgehend klaglos zu ertragen, ganz egal was sie als nächstes liefert dann passt das schon. :grin:
 

Benutzer55497 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt sie! Definitiv!
Mein Freund ist leider einer von ihnen... Und das kann echt nerven!
Wie oft das Telefon klingelt, weil eine seiner Bekannten und guten Freundinnen anruft und sich bei ihm ausheult will ich gar nicht mehr zählen! Er hat, wenn wir mit Pärchen unterwegs sind, immer besseren Kontakt zu den Frauen als zu dem Männern, und die schütten immer sofort ihr ganzes Herz aus, sobald er sie auch nur einmal uf etwas anspricht...
Ich weiss zwar nicht, warum, aber bei ihm schaffe sogar ich es nicht, etwas nicht zu erzählen, obwohl ich eigentlich sehr viele Sachen für mich behalte...
 

Benutzer2295  (37)

Sehr bekannt hier
Alle meine Freunde waren mehr oder weniger Frauenversteher...irgendwie hab ich da wohl ein Faible für. Bei einigen war es sehr gut, wie bei meinem Freund, bei anderen war es schon ein bisschen zu stark ausgeprägt und nervig.
 
K

Benutzer

Gast
Oh ja es gibt sie. Leider.
Ein guter Freund ist leider einer. Frauen reden mit ihm über ihre Probleme, er stellt sich total zurück, ist in keinsterweise egoistisch usw.

Sehr scheisse :geknickt:
 

Benutzer55784 

Verbringt hier viel Zeit
Hier ist mal einer der die Frauen versteht:
Link wurde entfernt

:zwinker: :zwinker: :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer55220 

Verbringt hier viel Zeit
Na klar gibts die ! Es bedarf nur etwas Gehirn und einer alternativen Denkweise um Frauen zu verstehen.

Außerdem sind Frauen in der Regel schlauer und tiefgründiger. Sie schauen auch mal hinter die Fassade und sind nicht so Statusbezogen wie wir Männer.

Ich oute mich jetzt mal als Frauenversteher.

Seit ich denken kann komme ich mit Mädels besser aus als mit Männern, und ich muss sagen das es mich sehr postiv geprägt hat.
Ich kann Frauen eingfach als Freund oder Kumpel betrachten und nicht nur als "Bums- und Blasmaschine" wie andere meiner Geschlechtsgenossen...

Ich bereue nix, und möchte auch der Definition wiedersprechen.

Achso, es gibt auch den weiblichen Männerversteher :-D.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Für mich sind Frauenversteher die Art Männer, die von sich selbst behaupten, alles zu verstehen, in mich irgendwelche Dinge hineininterpretieren, mit unterstellen, was ich als Frau alles für Wünsche und Ängste hätte (besser: haben müsste) und glauben, sie könnten mich deswegen glücklich machen.
Ich bin leider eine Frau, die sich ihre eigenen Gedanken macht und sich nicht immer "typisch" verhält und die sowas deswegen absolut lächerlich findet und der solche Typen auf den Geist gehen, weil sie auch noch zu 80% völlig daneben liegen.

Wer sagt überhaupt, dass ich verstanden werden will? WENN ich verstanden werden will, dann erkläre ich meine Handlungen und Gedanken so genau, dass es mein Freund ohne Probleme versteht. Und ob mich andere Männer verstehen ist mir herzlich egal.
Das heißt, ich mag Männer, die mich versuchen, als Mensch zu interpretieren. Aber ich kann die nicht ausstehen, die mich versuchen, als Frau zu interpretieren.
 

Benutzer55220 

Verbringt hier viel Zeit
Für mich sind Frauenversteher die Art Männer, die von sich selbst behaupten, alles zu verstehen, in mich irgendwelche Dinge hineininterpretieren, mit unterstellen, was ich als Frau alles für Wünsche und Ängste hätte (besser: haben müsste) und glauben, sie könnten mich deswegen glücklich machen.
Ich bin leider eine Frau, die sich ihre eigenen Gedanken macht und sich nicht immer "typisch" verhält und die sowas deswegen absolut lächerlich findet und der solche Typen auf den Geist gehen, weil sie auch noch zu 80% völlig daneben liegen.

Wer sagt überhaupt, dass ich verstanden werden will? WENN ich verstanden werden will, dann erkläre ich meine Handlungen und Gedanken so genau, dass es mein Freund ohne Probleme versteht. Und ob mich andere Männer verstehen ist mir herzlich egal.
Das heißt, ich mag Männer, die mich versuchen, als Mensch zu interpretieren. Aber ich kann die nicht ausstehen, die mich versuchen, als Frau zu interpretieren.


Tja jeder hat eine andere Einstellung. Man kann auch immer alles wiederlegen. Deine Einstellung zeigt mir z.B. genau das Du Dich nicht gern in eine bestimmte Schiene einordnen magst.

Du schreibts das Du Dir Deine eigenen Gedanken machst, also sind wir uns ja ziemlich ähnlich. Es ist immer wichtig das man das tut, denn sobald man sich in eine bestimmte Richtung dreht ist kann man einem bestimmte Chema zugeordnet werden und wird "gewöhnlich".

Es ist aber auch eine gute Methode um Schwächen oder Angste zu überspielen und eigene Stärke zu pressentieren (Typisch Mann):grin:

Also zählst Du Dich wohl zu den Männerverstehern :smile: :smile: :smile: ?
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Tja jeder hat eine andere Einstellung. Man kann auch immer alles wiederlegen. Deine Einstellung zeigt mir z.B. genau das Du Dich nicht gern in eine bestimmte Schiene einordnen magst.

Du schreibts das Du Dir Deine eigenen Gedanken machst, also sind wir uns ja ziemlich ähnlich. Es ist immer wichtig das man das tut, denn sobald man sich in eine bestimmte Richtung dreht ist kann man einem bestimmte Chema zugeordnet werden und wird "gewöhnlich".

Es ist aber auch eine gute Methode um Schwächen oder Angste zu überspielen und eigene Stärke zu pressentieren (Typisch Mann):grin:

Also zählst Du Dich wohl zu den Männerverstehern :smile: :smile: :smile: ?

Nein ich bin kein Männerversteher.
Ich bin allgemein gut darin, Menschen zu verstehen, aber es gibt bestimmte Männer (wie auch bestimmte Frauen), die ich nie verstehen werde und auch nicht verstehen will.

Davon abgesehen rede ich hier davon, was ich von dem Begriff "Frauenversteher" halte, was ich darunter verstehe und wie ich zu den Männern eingestellt bin, die ich darunter einordne.
Ich rede nicht davon, was ich von Männern halte, die mich tatsächlich verstehen, ohne eine große Sache daraus zu machen, wie zb mein Freund. Den würde ich nicht als Frauenversteher einordnen, sondern als guten und einfühlsamen Freund, der MICH versteht.
 
1 Woche(n) später
E

Benutzer

Gast
Ein Frauenversteher ist für mich ein Mann der auch mal ZUHÖRT.

Denke nicht das Frauen tiefgründiger sind als Männer, nur machen die meisten Männer den Fehler einfach abzuschalten, wenn frau ihm etwas sagen will.

Zuhören bedeutet nicht einfach nichts zu sagen, zuhören hat auch was mit verstehen und nachdenken zu tun.

Desweiteren muss ein Frauenversteher der Frau ja nicht in allen Punkten zustimmen nur um zu zeigen wie toll er sich in sie einfühlen kann. Eine eigene Meinung ist sehr sehr wichtig.

Im Großen und Ganzen würde ich mich schon als Frauenversteher bezeichnen, wurde mir auch schon öfters nachgesagt :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren