Frauenlogik: Wie kann denn jemand bitte zu nett sein für eine Beziehung?

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Ganz einfach: Ich selber bin ein ziemliches Biest, mag gerne Sprüche machen, Ironie, Zynismus, Sarkasmus, im Bett mal Schmusesex, mal eine härtere Gangart.

Ich will einen Typen, der mit mir mithalten kann. Wo ich nicht immer aufpassen muss, dass ich ihn nicht verletze. Jemanden, der meine Bosheiten als solche versteht und mit ähnlichen Bosheiten zurückkontert, ohne lang nachdenken zu müssen.

Für jemanden, der zu nett ist, müsste ich mcih verbiegen, um auch nett zu sein, wenn ich ihm nicht wehtun möchte. Nee, nee, lieber jemanden, der wie ich gestrickt ist!
 

Benutzer67011 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke, dass viele Frauen einfach auch Reibungpunkte brauchen. Jemand, der immer zu allem zustimmt und immer entscheiden lässt und sich immer nur nach einem richtet ist auf die Dauer auch anstrengend, weil zu passiv.
Ausserdem, habt ihr schonmal ein längeres Gespräch mit jemandem geführt, der immer eurer Meinug war? Auf Dauer wird da sogar die Kommunikation anstrengend und eintönig, bis hin zu gezwungen. :geknickt:
Und: Wenn man sauer ist, und der Typ, für alles eine Erklärung weiss, und/ oder alles `versteht´, kann man nicht mal richtig ausrasten. :angryfire Und ich denke, das braucht jede Mal.

Fazit: Nette Typen sind mit der Zeit langweilig und gleichzeitig anstrengend!
 

Benutzer41087 

Verbringt hier viel Zeit
was ich mich manchmal einfach nur frage...auch wenns grade umgekehrt vom thema her ist.

habt ihr schonmal frauen gehabt die sozusagen zu nett sind? ich mein...man hört immer nur dieses thema in der "mann" ist zu nett form!
ich persönlich finde das es ziemlich viele frauen gibt die langweilig sind! nur denken, der mann muss sie zum lachen animieren...sie müssen den frauen einiges bieten. am ende aber doch von ihnen nix zurück kommt. ich habs noch nie erlebt das mal ne frau z.b. für mich aufopfernd war/ist!

mich kotzt das irgendwie an!

für dieses auskotzen wollt ich net extra eine thread aufmachen. :zwinker:
 

Benutzer49178 

Verbringt hier viel Zeit
ich habs noch nie erlebt das mal ne frau z.b. für mich aufopfernd war/ist!
Dann machst du aber was verkehrt.
Ne Frau kann erstmal zumindest nicht zu nett sein. Ist doch super, wenn sie es versteht, wenn ich lieber zum Fußball gehe statt nen Videoabend mit ihr zu machen. Oder mir nachts noch ne Pizza in den Ofen schiebt, wenn ich besoffen bin.
Vielleicht ist sie dann nicht die Frau, die ich heiraten werde, weil das irgendwann halt auch bei nem Mädel langweilig wird, aber so für ne gewisse Zeit ist das doch ganz nett.
 

Benutzer41087 

Verbringt hier viel Zeit
Dann machst du aber was verkehrt.

lies am besten meine vorgeschichte/n. *g*
danach hatte ich erstmal keinen bock. jetzt kann ich net mehr genug haben. die die mir gefällt meldet sich mom. net warum auch immer. gefallen tue ich ihr aber, hat sie mir oft geschrieben...wobei wir wieder bei der logik wären...ach ich eröffne jetzt mal einen thread...
 

Benutzer67073  (34)

Verbringt hier viel Zeit
oder manche frauen wissen auch einfach nicht was sie wollen.

wenn man ihnen "zu nett" ist (zb ihnen die tür aufhält, das stört meine anscheinend), störts sie, und wenn man dann dochmal sagt wenn einem was nicht passt, und ne disskusion dabei raus kommt, dann sinds auf einmal "diese ständigen streitereien" ( 2 stück in 2 wochen.. aber naja ) die stören.

vielleicht ist die frau einfach mit dir glücklicher als je zuvor, weil sie davor nur arschlöcher hatte, und kommt damit einfach nicht klar. schonmal überlegt ?
 

Benutzer30954 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich mag keine Arschlochtypen.
"Du bist zu nett" würd ich nur sagen, wenn Jemand nicht mein Typ ist, kein Knistern zwischen uns ist, sondern rein platonische Gefühle. Ich kann halt einfach nicht zu nem Mann sagen, dass er mir nicht gefällt, da sag ich lieber, dass mir an einer Freundschaft mehr liegt oder dass er zu nett ist. tja
 

Benutzer62860 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo, Ich und sicher viele andere haben hier die Erfahrung gemacht, dass die Frauen einen "zu nett" für eine Beziehung halten und sich deswegen den Arschlöchern zuwenden.
...
Nicht Arschlöcher wollen die Frauen, sondern interessante Männer mit denen es nicht so schnell langweilig wird und auch keine Ja-Sager.

Diese Aussage wurde erst diese Woche von drei Frauen bestätigt. Wir sind durch Zufall auf das Thema gekommen, weil die eine auch einem Typen hinterher rennt, obwohl der sie nur verarscht. Daraufhin habe ich diese Aussage getroffen udn alle haben zugestimmt. :grin:
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Dann machst du aber was verkehrt.
Ne Frau kann erstmal zumindest nicht zu nett sein. Ist doch super, wenn sie es versteht, wenn ich lieber zum Fußball gehe statt nen Videoabend mit ihr zu machen. Oder mir nachts noch ne Pizza in den Ofen schiebt, wenn ich besoffen bin.
Vielleicht ist sie dann nicht die Frau, die ich heiraten werde, weil das irgendwann halt auch bei nem Mädel langweilig wird, aber so für ne gewisse Zeit ist das doch ganz nett.


Lasse ich am besten mal unkommentiert so stehen.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Oho, eine Diskussion über nette Kerle und Arschlöcher, da darf ich natürlich nicht fehlen *hihihi*

Abgesehen davon, dass es eine besonders dämliche Art ist, einem Kerl zu verklickern dass er "zu nett" sei, weil das ja dann solche grotesken Blüten in Männerhirnen treibt die wöchentlich für mindestens drei einschlägige Threads hier sorgen, ist es eine Abfuhr meist aus optischen Gründen.
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Oho, eine Diskussion über nette Kerle und Arschlöcher, da darf ich natürlich nicht fehlen *hihihi*

Och Piratin, du hast das wieder nicht verstanden!
Nudel will doch gar keine Diskussion über Arschlöcher, er will doch nur eine logische Antwort, damit er nicht mehr so viele Threads aufmachen muss! :grin: :tongue:
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
@ Sellerie: Arme Nudel!

Aber eigentlich ist es gar nciht charmant von ihm, Frauen zu unterstellen, sie wären unlogisch. Damit ist doch der erste Schritt in Richtung "weniger nett sein" schon getan, oder? :zwinker: Dann müssten ihm die Ladys doch jetzt eigentlich die Bude einrennen.:tongue:
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Nicht Arschlöcher wollen die Frauen, sondern interessante Männer mit denen es nicht so schnell langweilig wird und auch keine Ja-Sager.

Um mal das noch näher zu erläutern, senfe ich mal was dazu. Der Begriff "Arschloch" für einen Mann, der den Frauen gefällt, ist hier schlichtweg deplaziert. Frauen wollen eigentlich keinen Arschloch, der sie nur durchfickt und sie beherrscht, sondern einen Mann, der die Hosen anhat und weiss, was er will. Also nicht bei allem Ja und Amen sagt, sondern bei Diskussionen durchaus auch mal kontert und seine Meinung hat. Ich denk mal, dass ist es, was Frauen wollen.
Ein Ja-Sager ohne eigene Meinung und Durchsetzungsvermögen hat halt auf dem Partnermarkt nur wenig Marktwert. Sehr traurig, aber ist so. Häufig sind Männer einfach nur schüchtern, haben aber trotzdem die eigenschaften, die Frauen wollen. Leider täuscht Schüchternheit - in Augen der Frau - oft einen zu netten Mann vor, ergo, er bleibt auf dem Männermarkt auf der Strecke. Ich z.B. hatte ausschliesslich diese Erfahrung gemacht.
Als richtige Arschlöcher betrachte ich Männer, die eine Frau nur beherrschen wollen und sie als Sexobjekt und Fussabtreter behandeln.
Wer als Mann natürlich immer nur nen Korb bekommt, weil er "zu nett ist", bekommt er auf Dauer die Einstellung, dass Frauen nur auf Arschlöcher stehen. Das muss man auch dabei berücksichtigen, denn da wird dann oft pauschalisiert.

Das ist alles nur meine Sichtweise, die ich hier dargestellt habe, aber vielleicht sehen einige von Euch die Sache anders.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Es besteht im Übrigen noch einen Unterschied darin, ob man zu nett ist oder ein Arschloch ist! Das ist ein Riesenunterschied. Jemand der zu lieb ist, hat meist keine eigene Meinung, sondern tut nur das, was seine Partnerin will, er sagt quasi auch zu allem "Ja und Amen".

Ein Arschlochtyp ist für mich ein Mann, der seine Partnerin wie das letzte behandelt, sie womöglich noch schlägt und nichts von ihr hält.

Deshalb würde ich mal behaupten, dass die Frauen beide Art von Männern einfach nicht wollen, was ja auch irgendwie selbstverständlich ist. Man will einen Mann, der selbstständig ist und seine eigene Meinung hat!
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Man sollte vielleicht auch zusätzlich die Männerlogik beleuchten, nicht nur die Frauenlogik.

Männerlogik:

Sie sagt: "Du bist lieb und nett, aber aus uns wird nichts."

Nach einer ersten Betrübnis geht ein Mann an die logische Problemanalyse. Was war jetzt das Problem? Die hat nur davon gesprochen, dass ich lieb und nett sein. :ichstehim Aha, sie hat wohl gemeint ich wäre ZU lieb und nett.

Frauenlogik:

Naja, der ist aber nicht mein Typ und aus verschiedenen Gründen kann das mit uns nichts werden. Genau analysieren muss ich die Gründe ja nicht unbedingt, ich mach da ja keine wissenschaftliche Arbeit drüber.

Weh tun, will ich ihm natürlich ungern, er war ja immer lieb und nett und hat sich sehr bemüht. Reicht aber leider nicht, weil das nicht das einzige ist, worauf es ankommt, damit kann man Liebe nicht erkaufen.

Ich lass am besten die negativen Aspekte, die ich selber nicht so genau beschreiben könnte weg und sag ihm lieber zur Aufmunterung die positiven.
->
Sie sagt: "Du bist lieb und nett, aber aus uns wird nichts."
 

Benutzer35742  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich jemanden zu nett für eine Beziehung finde ist er mir wahrscheinlich in den Arsch gekrochen, und auf Arschkriecher stehe ich nunmal nicht.

Ansonsten: Suchfunktion Herr Nudel, oder schau besser mal bei deinen eigenen Beiträgen, Du hast ja immer nur dieselbe Leier drauf.
 
P

Benutzer

Gast
Beispiel: Ich war kurzzeitig mit einem Mann zusammen der wirklich zu nett war...das war wirklich der einzige Grund aus dem wir uns wieder trennen mussten. Fast jeden Tag hat er mich irgendwo überrascht wo ich ihn nicht erwartet hätte "damit wir heute wenigstens ein paar Minuten gemeinsam haben." Am Anfang war das ja noch nett...aber so nach 2, 3 Wochen ging mir das echt auf den Senkel. Ich meine es war lieb gemeint aber ich hab schon richtige Stalkervisionen gehabt...ich meine woher wusste er immer so genau wo ich vorbeilaufen würde oder wo ich gerade Kaffee trinke??! :ratlos: Der muss jedes Wort was ich jemals gesagt habe aufgesaugt und abgespeichert haben. Ich hab es ihm dann irgendwann gesagt dass ich mich dabei nicht ganz wohl fühle...zumal er jedesmal irgendwelche Geschenke (z.B. Blumen) mitgebracht hat die ich dann den ganzen Tag rumtragen musste.
Netter Gedanke...nur nicht zu Ende geführt.
Jedenfalls hat er nicht damit aufgehört, er war echt total davon überzeugt, dass eine Frau sich sowas wünschen muss!! Und ich bin heute noch davon überzeugt, dass der das wirklich NUR nett meinte!
 

Benutzer62860 

Verbringt hier viel Zeit
Um mal das noch näher zu erläutern, senfe ich mal was dazu. Der Begriff "Arschloch" für einen Mann, der den Frauen gefällt, ist hier schlichtweg deplaziert. Frauen wollen eigentlich keinen Arschloch, der sie nur durchfickt und sie beherrscht, sondern einen Mann, der die Hosen anhat und weiss, was er will. Also nicht bei allem Ja und Amen sagt, sondern bei Diskussionen durchaus auch mal kontert und seine Meinung hat. Ich denk mal, dass ist es, was Frauen wollen.
Ein Ja-Sager ohne eigene Meinung und Durchsetzungsvermögen hat halt auf dem Partnermarkt nur wenig Marktwert. Sehr traurig, aber ist so. Häufig sind Männer einfach nur schüchtern, haben aber trotzdem die eigenschaften, die Frauen wollen. Leider täuscht Schüchternheit - in Augen der Frau - oft einen zu netten Mann vor, ergo, er bleibt auf dem Männermarkt auf der Strecke. Ich z.B. hatte ausschliesslich diese Erfahrung gemacht.
Als richtige Arschlöcher betrachte ich Männer, die eine Frau nur beherrschen wollen und sie als Sexobjekt und Fussabtreter behandeln.
Wer als Mann natürlich immer nur nen Korb bekommt, weil er "zu nett ist", bekommt er auf Dauer die Einstellung, dass Frauen nur auf Arschlöcher stehen. Das muss man auch dabei berücksichtigen, denn da wird dann oft pauschalisiert.

Das ist alles nur meine Sichtweise, die ich hier dargestellt habe, aber vielleicht sehen einige von Euch die Sache anders.
Ich überlege, warum Du gerade mich dafür zitiert hast? Ich habe ja nichts Gegenteiliges behauptet...

Beispiel: Ich war kurzzeitig mit einem Mann zusammen der wirklich zu nett war...das war wirklich der einzige Grund aus dem wir uns wieder trennen mussten. Fast jeden Tag hat er mich irgendwo überrascht wo ich ihn nicht erwartet hätte "damit wir heute wenigstens ein paar Minuten gemeinsam haben." Am Anfang war das ja noch nett...aber so nach 2, 3 Wochen ging mir das echt auf den Senkel. Ich meine es war lieb gemeint aber ich hab schon richtige Stalkervisionen gehabt...ich meine woher wusste er immer so genau wo ich vorbeilaufen würde oder wo ich gerade Kaffee trinke??! :ratlos: Der muss jedes Wort was ich jemals gesagt habe aufgesaugt und abgespeichert haben. Ich hab es ihm dann irgendwann gesagt dass ich mich dabei nicht ganz wohl fühle...zumal er jedesmal irgendwelche Geschenke (z.B. Blumen) mitgebracht hat die ich dann den ganzen Tag rumtragen musste.
Netter Gedanke...nur nicht zu Ende geführt.
Jedenfalls hat er nicht damit aufgehört, er war echt total davon überzeugt, dass eine Frau sich sowas wünschen muss!! Und ich bin heute noch davon überzeugt, dass der das wirklich NUR nett meinte!
Krass, den würde ich aber trotzdem in die Kategorie Ja-Sager bzw. Alles-Recht-Macher einordnen. Ergo ist er uninteressant, da sehr durchschaubar. Also sagt Frau ihm er sei zu NETT und damit ungeeignet... Womit sich die Kette wieder schliesst. :zwinker:
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Zu lieb oder nicht zu lieb kommt imho auf den Charakter einer Frau an.

ich bin ein temperamentvolles Biest, in einer Schale eines lammfrommes Mädchens. Daher brauch ichn Kerl, der lieb sein kann, aber mir genauso Contra bietet, wenn ich mich mal wieder nich unter Kontrolle habe. So einen habe ich - Anfangs kam er für mich viel zu lieb rüber, und mittlerweile merke ich, dass er einen verdammt eigenen Kopf hat, den er ab und an auch versucht durchzusetzen - und mir klar meine Grenzen zeigt. Nett, aber bestimmt. Klar, er macht mir Geschenke, meldet sich jeden Tag, ich aber ihm genauso, und melde mich auch, wenn er es nicht tut.

Ich könnt auch niemanden ham, der zu allem Ja und Amen sagt, aber genausowenig mag ich den Macho, der sich als Mister LoverLover aufstellt. :kopfschue

Der gesunde Mittelweg, und ich denke, das braucht jede Frau. Nur was zu lieb und was zu Macholike is, is ne subjektive Sichtweise...^^
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren