Frauenarzt oder Frauenärztin?

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
lieber geh ich zu einem mann..
jahre hatte ich immer frauen als FA und die waren meist eher grober, ruppiger..

jetzt ist mein FA um die 60, gemütlich, entspannt und ist sehr sorgfältig und einfühlsam..
egal was ich für beschwerden habe, er geht dem nach und verschreibt nicht einfach irgendwas! :thumbsup:
ich fürchte ich muss mir aber bald einen anderen arzt suchen.. :frown: er wird wohl bald seinen ruhestand geniessen wollen :flennen:
 

Benutzer161848  (19)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also das Geschlecht ist für mich zweitrangig, mir kommt es auf die Sympathie der jeweiligen Person an und wie gut ich mich bei ihr oder ihm aufgehoben fühle.
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
Ich geh ehrlich gesagt lieber zu einer Frau, obwohl ich noch nie bei einem Mann war und daher keinerlei Vergleich anstellen kann. Ist einfach so ein Gefühl, dass mir eine Frau für diesen, aus meiner Sicht eh immer nicht so erfreulichen Besuch, lieber ist.
 

Benutzer113955 

Beiträge füllen Bücher
Ich gehe zu einer Frau. Ich lass mich generell nicht gerne von Fremden anfassen, da ist ein Arztbesuch sowieso unangenehm. Davon ab ist meine Ärztin einfach super. Sie ist wahrscheinlich eine dieser Frauen, die viele hier nicht mögen und deshalb einen Arzt vorziehen, aber ich mag das so.
Ich brauch niemanden, der mich mit Samthandschuhen anfasst und ich brauch auch niemanden, der einfühlsam und sympathisch ist. Ich will jemanden, der möglichst effizient ist. Ich sag was ich will/habe/brauche und bekomme dann genau das und zack bin ich wieder draußen.
 

Benutzer163310  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Mir war es bis letztes Jahr immer egal ob Mann oder Frau. War bis dahin aber immer nur bei Männern (3 unterschiedliche).
Letztes Jahr habe ich mir in einer reinen (Frauen)Frauenarztpraxis eine Spirale setzen lassen und war total baff.
Es war viel lockerer und auch bei z.B. der Brustuntersuchung sind sie viel gründlicher (mein Dekollete hat noch keiner davor mit abgetastet). Muss jetzt natürlich auch nicht für alle weiblichen Ärzte gelten, aber ich würde nie wieder woanders hin.
 

Benutzer163525  (23)

Benutzer gesperrt
Ich bin bei einer Jungen
Ärztin sie ist sehr einfühlsam und vorsichtig also rundum sehr zufrieden.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Und so Frauenhände sind ja auch kleiner und zarter! Das hat schon was! :zwinker:
ähm... mein arzt führt mir (glücklicherweise) keine finger ein... ich wüsste also nicht, was die handgröße für einen unterschied machen sollte :what: und beim brust-abtasten ist er definitiv sanft und vorsichtig.
 

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
Ich bin bei einer Frauenärztin. Ist meine erste und ich habe mich bei ihr einfach von Anfang an wohl und verstanden gefühlt, von daher habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Damals wollte ich unbedingt zu einer Frau, heute schliesse ich es nicht mehr kategorisch aus zu einem Mann zu gehen.

Und so Frauenhände sind ja auch kleiner und zarter! Das hat schon was! :zwinker:
Off-Topic:
Schon wieder so ein komischer Kommentar :ratlos:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Echt? Meine macht das immer und drückt dann an der Bauchdecke/Schambein dagegen. Einmal von rechts nach links und oben und unten.
macht deine vielleicht nicht jedes mal ultraschall und stellt dann tastend unregelmässigkeiten fest? sonst wüsste ich nicht, warum das nötig sein sollte.
 

Benutzer163303  (52)

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Schon wieder so ein komischer Kommentar :ratlos:
Ja, hast recht!!! :zwinker:

Aber ich mag eigentlich Männer weil ich den Eindruck habe das Frauen Rivalinnen sehen , erstrecht wenn man als Frau attraktiv ist. In meinen Alter währe es vielleicht egal aber damals habe ich mich lieber für ein Mann als FA entschieden.
 
G

Benutzer

Gast
macht deine vielleicht nicht jedes mal ultraschall und stellt dann tastend unregelmässigkeiten fest? sonst wüsste ich nicht, warum das nötig sein sollte.
Ultraschall nur bei Beschwerden oder wenn sie beim Tasten was bemerkt.

Tastuntersuchung
Im nächsten Schritt erfolgt das Abtasten (Palpation) der inneren Geschlechtsorgane mit zwei Händen ("bi-manuell"). Dazu werden - je nach Scheidengröße - nur der Zeigefinger oder Zeige- und Mittelfinger der einen Hand (mit Handschuh und Gleitgel) in die Scheide eingeführt, mit der anderen Hand drückt der Arzt von außen oberhalb des Schambeins dagegen. So kann er zwischen seinen Händen die Scheide, den Gebärmutterhals, die Gebärmutter und die Eileiter tasten. Diese bimanuelle Palpation empfinden viele Patientinnen als unangenehmen Druck; schmerzhaft sollte sie allerdings nicht sein.
[doublepost=1481650410,1481650312][/doublepost]Die Eierstöcke abtasten
Mediziner jedoch meist bestehen darauf - denn das Abtasten mit Hilfe der beiden Hände, die so genannte bimanuelle Untersuchung, soll Auskunft geben über die Größe, Lage, Druckempfindlichkeit und eventuelle Krankheitsanzeichen der Geschlechtsorgane. Vor allem die Eierstöcke sollen sich auf diese Weise gut untersuchen lassen. Dementsprechend gehört dieses Diagnoseverfahren laut medizinischer Leitlinien zur Vorsorgeuntersuchung.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ultraschall nur bei Beschwerden oder wenn sie beim Tasten was bemerkt.
das dacht ich mir - meiner macht bei jeder untersuchung ultraschall vaginal komplett (brust bei jedem zweiten), fotos von allem was irgendwie auffällig erscheint zum späteren vergleich und damit hat sichs. das ist mir auch wesentlicher lieber, als wenn er in mir rumtasten würde.
auch sowas ist für mich ein auswahlkriterium, aber ich hab schon gemerkt dass ich mit meinem fa wohl den absoluten glücksgriff gelandet habe.

edit @pipilotta - bei einem so schlampig geschriebenen/übersetzten text rolle ich ehrlich gesagt nur mit den augen :grin:
 
G

Benutzer

Gast
Hab ich nur kopiert. Sorry dass ich beim laufen nicht noch korrigiere damit es für dich angenehmer ist. Wollte nur dein warum beantworten. Jeder soll sich wohlfühlen. Meine Brust wird jedes Mal abgetastet.
Die Ärztin due ich vorher hatte, hat auch düse Untersuchung gemacht. Habe es nie in Frage gestellt, weil es eben dazu gehört.

Ultraschall muss man eigentlich selbst zahlen. Es sei denn es gibt Beschwerden.
 

Benutzer161079  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Ich durfte ja ein Paar mal zu einer Frauenärztin ins Krankenhaus gehen.
(war auch mit 15 einer meiner ersten Erfahrung in diesem Bereich) und ich hatte schon Anfangs verdammt schlechte Erfahrungen gemacht.

Nun habe ich zwei Frauenärzte ( ja wegen meiner Hormonerkrankung möchte ich mir immer eine zweite Meinung holen) und die sind einfach super. Ich fühle mich einfach wohler und Männer sind einfach nicht allzu ''grob''.
Natürlich kommt es nicht auf Männlein oder Weiblein an sondern auf das große Fachwissen bzw Berufskenntnis an.

Und natürlich ganz wichtig! Das man sich bei seinem Frauenarzt/ärztin einfach wohl fühlt bzw verstanden fühlt.
 

Benutzer163479  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also am Anfang als ich so das erste oder zweite mal dahin ging, ging ich zur selben Ärztin wie meine Mama. Aber keine Ahnung ich fand es persönlich unangenehm das sie meine Mama kennt. Die beiden kennen sich auch pesönlich, daher hab ich von mir aus gewechselt und gehe seitdem zu einem Arzt. Ich habe damit gar keine Probleme und finde auch das er netter als die Ärztin. Ich habe bisher nie ein Problem gehabt zu ihm zu gehen, keine Ahnung ob es mit einer anderen Ärztin (gibt es bei uns in der Gegend leider nicht ^^) genauso wäre.
 

Benutzer162732 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich war jahrelang bei einer Ärztin, musste dann wechseln und bin seitdem bei einem Mann. Hab bis jetzt keine Probleme damit, schließlich macht er seinen Job gut und darum geht es ja :smile:
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Ich klebe schon seit jungen Jahren an meiner Frauenärztin, damals war es mir wichtig, dass es eine Frau ist.
Vor über 2 Jahren musste ich dann aber für die Gynefix zu einem männlichen Spezialisten und das hat mich gar nicht mehr gestört. Sollte ich mal wechseln müssen, wird das Geschlecht bestimmt kein Aushwahlkritkerium mehr.
 

Benutzer160196  (23)

Benutzer gesperrt
Ich gehe auch lieber zu einer Frau, da ich mir dort besser meine Sorgen und Probleme von der Seele sprechen kann und mich wohlfühle. Aber auch die Sympathie der Person spielt da eine entscheidende Rolle.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren