Frauenarzt oder -ärztin?

Benutzer33342 

Verbringt hier viel Zeit
Frage an die Damen (obwohl bestimmt auch schonmal dagewesen...): Geht ihr lieber zu einem männlichen oder weiblichen Frauenarzt?

Also ich geh lieber zu einem Mann, da ich bei weiblichen Ärzten ain komisches Gefühl habe - irgendwie so zickig...
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Bin grad von einer inkompetenten Ärztin zu einem recht kompetenten Arzt gewechselt - der obendrin auch noch ziemlich nett ist und sich Zeit nimmt. Dementsprechen tendiere ich momentan zu den Herren der Schöpfung :zwinker:

Aber ich denke, im Grunde genommen muss einem die Person "passen", nicht das Geschlecht.
 
C

Benutzer

Gast
Gehe lieber zu Frauen, da ich fast nicht glauben kann, dass sich ein Mann in diese ganzen Frauenproblemchen wirklch reinversetzen kann...mag mich ja irren, fühle mich bei Frauen aber wohler...
 
C

Benutzer

Gast
cat85 schrieb:
Gehe lieber zu Frauen, da ich fast nicht glauben kann, dass sich ein Mann in diese ganzen Frauenproblemchen wirklch reinversetzen kann...mag mich ja irren, fühle mich bei Frauen aber wohler...


dito

seh ich ganz genauso, wenn sie mir nicht passt kann ich sie ja jederzeit wechseln, aber erstmal zu ner frau gehen
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ich war lange bei einem Mann.
War ganz nett an sich, hat sich aber kaum Zeit für meine Probleme oder Sorgen genommen und das Gespräch ziemlich schnell abgebrochen.

Jetzt bin ich bei einer Ärztin und finde die total lieb. Habe bei ihr das Gefühl, dass sie sich wirklich Gedanken macht, wenn ich von einem Problem usw. erzähle.

Die Untersuchung an sich war allerdings bei dem Arzt genauso, also nicht besser oder schlechter.
 

Benutzer13537 

Verbringt hier viel Zeit
ich bin bei einer Ärztin und die ist sie Ruhe in Person.... sie nimmt sich Zeit und hört einem auch zu......
aber wie Diotima schon sagte rein von der Untersuchung her habe ich noch keinen unterschied gemerkt ob Mann oder Frau..... :zwinker:
 
A

Benutzer

Gast
War bisher immer bei einem Mann; aber die Mädels aus meiner Klasse und ich sind mal zu einer Frauenärztin gegangen, so als "Aufkläurungs-Ausflug"....nunja, sie kam mir wirklich sehr nett und kompetent vor; wahrscheinlich werde ich das nächste Mal zu ihr gehen, wenn ich einen Frauenarzttermin brauche....aber nicht, weil sie weiblich ist, sondern weil ich einfach mal einen neuen Arzt "testen" möchte.
Ob mein Frauenarzt jetzt männlich oder weiblich ist, ist mir im Grunde egal, er soll nur wissen, was er macht und ich muss ihn sympathisch finden.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Ich war bisher nur bei einer Frau und hab daher auch keine Vergleichsmöglichkeiten mit einem männlichen Arzt. Denke aber nicht, dass ich mich bei einem Mann grad wohler fühlen würd.
 
J

Benutzer

Gast
war bis jetzt nur bei einer Ärztin, habe auch noch nicht gewechselt
müsste ich mir einen neuen suchen, würde ich wahrscheinlich wieder eine ärztin nehmen, find ich persönlich "angenehmer"
 

Benutzer29369  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Ich gehe zu einer Frauenärztin, war aber früher bei einem Arzt und hab mich da nicht sehr wohl gefühlt.
 

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
ich habe eine ärztin und dort werde ich auch bleiben...sie nimmt sich viel zeit für ihre patienten und ich fühle mich dort wohl..

meine allererste fa-erfahrung musste ich bei einem mann machen..der war so gefühllos und unfreundlich...diese erfahrung hat mich geprägt!..
 
M

Benutzer

Gast
ich war bisher immer bei einem arzt. habe mich wirklich gut aufgehoben bei ihm gefühlt. da mein fa jetzt aber in rente ist, gehe ich zu seiner kollegin und bei ihr möchte man am liebsten auf dem absatz wieder kehrt machen.

von der fachlichen seite mal abgesehen ist bei mir weniger das geschlecht, als die sympathie meines gegenübers ausschlaggebend.
 

Benutzer31848  (43)

Verbringt hier viel Zeit
... meine Verlobte hatte mal ne lesbische Frauenärztin, die sich mit ihr treffen wollte....
Euch auch schon passiert?
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Hatte bisher nur Frauenärztinnen! Was aber nich tdaran liegt, dass mir ein Mann unangenehm wäre. Zu meiner ersten Frauenärztin bin ich gekommen, weil meine Oma sie sehr gut kennt und meine jetzige weil sie fast genau vor meienr Haustür ist und ich zu dem Zeitpunkt als ich eine in meiner neuen HEimatstadt gesucht habe, niemanden nach einer Empfehlung bezüglich Ärzten fragen konnte. Kannte ja noch niemanden!
 

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
nightMS schrieb:
... meine Verlobte hatte mal ne lesbische Frauenärztin, die sich mit ihr treffen wollte....
Euch auch schon passiert?

nö..und sollte sowas mal passieren, würde ich schnellstens die ärztin wechseln...gerade bei einer fä würde ich mich danach unwohl fühlen...
 

Benutzer25707  (33)

Verbringt hier viel Zeit
ich gehe zu einem Mann aber auch nur weil er mit der beste FA hier im Umkreis ist wär mir auch egal gewesen wenns ne Frau wär
 
M

Benutzer

Gast
also ich habe eine frauenärztin, aber ich war letzte woche im krankenhaus, weil ich eine zyste am eierstock hatte und da hat mich auch u.a. ein mann untersucht.
 
E

Benutzer

Gast
die erfahrung bei einem Arzt hatte ich noch nicht, war bisher immer bei Arztinnen. Ich hab noch nie darueber nachgedacht was besser waere. Hat sich alles so ergeben.
:gluecklic
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren