Frauenarzt Kontrolle

Benutzer171427  (28)

Öfters im Forum
Hallo meine lieben :smile:

wie oft geht ihr zur jährlichen krebsvorsorge bzw. Überhaupt zum Frauenarzt?
Ich war das letzte Mal im September 2020 und durch Umzug und corona hab ich es verschwitzt früher nach einem Termin zu gucken, der nächste freie Termin den Sie hatten ist jetzt erst wieder Januar 2022.

Ich habe immer geguckt das ich mindestens 1 mal im Jahr zur Vorsorge gehe, jetzt bin ich verunsichert ob knapp 1,5 Jahre Abstand diesmal nicht zuviel sind dazwischen 🤔

Falls ich natürlich wie ich hoffe dazwischen schwanger werde, hoffe ich natürlich auf nen früheren Termin 😅
 

Benutzer178050 

Sorgt für Gesprächsstoff
1 mal im Jahr zur Krebsvorsorge (hatte letztens da tatsächlich Post von meiner KK, weil gewisse Dinge jetzt wohl ab 20 sind 🤷‍♀️) und ansonsten nach Bedarf, sei es wenn um das Thema Verhütung geht oder zb Beschwerden vorliegen.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ähm ja ich glaub das darf ich hier gar nicht sagen 🙈
Sagen wir einfach mal es ist schon sehr lange her, dass bei mir ein Abstrich entnommen wurde.
Meine Brust muss ich öfters kontrollieren lassen, da ich da vorbelastet bin, da stand ich wirklich immer pünktlich nach nem Jahr wieder auf der Matte. Da aber soweit immer alles gut war (toi toi), sind die Intervalle jetzt auch mal länger (aktuell sind's bestimmt auch schon wieder 2 oder gar 3 Jahre her seit der letzten Kontrolle 😱).
1 1/2 Jahre ohne relevante Vorerkrankung(en), die man kontrollieren müsste und wenn du sonst aktuell keinerlei Beschwerden hast halte ich jedenfalls für total vertretbar und würde mir da überhaupt keinen Kopf darüber machen.
 

Benutzer169922 

Öfters im Forum
Ich gehe 2x im Jahr.
Einmal wird die Brust mit Ultraschall untersucht und beim anderen Mal wird "untenrum" kontrolliert.
Ansonsten zusätzlich wenn irgendwelche Beschwerden auftauchen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich geh 1x im Jahr, aber je nach Alltag kam es bei mir auch schon vor, dass ich die Zeit überschritten hab.
Zumal meine Frauenärztin einen Schlaganfall hatte, lange nicht gearbeitet hat und zum Teil eine männliche Vertretung hatte, was für mich gar nicht geht :grin:

Allerdings wenn du jetzt im Juni nach einem Termin zur Kontrolle fragst und man dir vor Januar 2022 keinen Termin anbietet, dann würde ich entweder die Praxis wechseln oder ich würde einfach sagen, ich hab Beschwerden. Die Wartezeit wäre mir viel zu lang.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Als ich noch im „Normalmodus“ war, hab ich immer einmal jährlich angepeilt, hat aber auch nicht immer hingehauen.
Da würde ich mir auch keinen großen Kopf drum machen, wir sind da in Deutschland auch absoluter Spitzenreiter, was das Intervall angeht, ohne erhebliche Unterschiede zu manchmanderen Ländern im Ergebnis, besonders unter 30.

Seit einigen Jahren gehe ich alle 3 Monate zur erweiterten Früherkennung, aber auch nur, weil bei mir die entsprechende Genmutation gefunden wurde.
 

Benutzer67975 

Verbringt hier viel Zeit
Ich geh 1x im Jahr hin für Vorsorgeuntersuchungen, Abstrich, usw.
Außer der Reihe natürlich, wenn's irgendwelche Beschwerden gibt.
 

Benutzer106075 

Meistens hier zu finden
Ebenfalls 1x im Jahr. :smile: und sonst halt bei Bedarf.
Ich glaube, wenn das jetzt bei dir mal 1.5 Jahre sind, ist das auch kein Beinbruch.
 

Benutzer179634  (43)

Ist noch neu hier
Ich gehe 1x im Jahr zur Vorsorge. Und ansonsten nach Bedarf. Sehe aber meinen FA alle drei Monate für die Spritze.
Und bei Beschwerden bekomme ich immer sehr zeitnah einen Termin.
1,5 Jahre sind ohne Vorbelastung sicher kein Problem.
Aber diese extreme Wartezeit finde ich schon deutlich zu lang. Da hätte ich schon längst gewechselt.
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Aufgrund einer chronischen Erkrankung muss ich mittlerweile alle 6 Monate zur Kontrolle und um die passenden Medikamente zu erhalten.
Meine neue FA bestand da ganz besonders drauf, weil das Risiko für bösartige Veränderungen erhöht ist.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich gehe alle 2 Jahre zur Kontrolle, das ist hier (in Schweden) Standard, wenn man keine erhöhten Risiken hat. Meine letzte Kontrolle liegt jetzt zwar schon etwas länger zurück (2,5 Jahre), allerdings ist der nächste Abstrich für die Nachkontrolle (nach der Geburt) für Juli angesetzt. Und dann eben in 2 Jahren wieder. 🙂
 

Benutzer171427  (28)

Öfters im Forum
Ja das die erst Januar freie Termine haben ist krass, aber war damals eigentlich zufrieden mit ihm da er sich als erster mal zeit genommen hat, jetzt wieder neuen Arzt suchen, ich weiß nicht. Hab öfter Erfahrung gemacht das so Termine lange dauern.

Hoffe natürlich das er kein Arzt ist der so späte Termine macht wenn man mal schwanger ist :confused:
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Hoffe natürlich das er kein Arzt ist der so späte Termine macht wenn man mal schwanger ist :confused:
Bestimmt nicht.
Ich finde das auch ziemlich normal und kenne es gar nicht anders ,dass man den Termin für die nächste Kontrolle im nächsten Jahr gleich noch in der Praxis mitnimmt. Dann hat man das Problem nämlich nicht.
Verschiebetermine wenn man seine Regel hat, sind immer frei. Und für Schwangere sowieso. Deswegen ist alles andere ja auch so schwierig :zwinker: Die Spontaneität wird eben für die gebraucht, für die es nötig ist.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
2x im Jahr, Endo Kontrolle und nach Bedarf STD Test. Brust kann ich auch nicht gut alleine.
Ich Mutantin 😅
 

Benutzer183378  (42)

Ist noch neu hier
Mindestens einmal im Jahr - bei einer alten Studienfreundin von mir.
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Ich gehe grundsätzlich 1x im Jahr. Den nächsten Termin zur Vorsorge mache ich auch immer direkt, damit ich es nicht vergesse und/oder keine Termine mehr frei sind.

Erst im Januar einen neuen Termin zu haben finde ich heftig. Allerdings ist es auch häufig nicht möglich einfach den Arzt zu wechseln. Zumindestens hier im Umkreis nehmen die meisten keine neuen Patienten auf. :hmm:
 

Benutzer171427  (28)

Öfters im Forum
Hab tatsächlich gerade n Anruf bekommen das einer im Oktober abgesagt hat ob ich den will :smile:
 

Benutzer85763 

Sehr bekannt hier
Ich gehe 2x im Jahr. Auf einen Termin für die Vorsorge wartet man bei meinem FA 5/6 Monate, bei Beschwerden oder Schwangerschaft gibt es aber zügig Termine, dafür gibt es immer reservierte Slots im Terminkalender.
 

Benutzer122533  (32)

Sehr bekannt hier
Ich gehe 1x im Kalenderjahr, aber sehe das nicht so eng mit den Abständen. Den Termin in diesem Jahr habe ich 4 Wochen vor Termin ausgemacht. Es wäre noch 1-2 Wochen früher gegangen, wenn ich dafür Termine auf der Arbeit abgesagt hätte. So liegt das ganz bequem abends nach Feierabend.
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Meine FA empfiehlt - glaub ich - 2 mal im Jahr. Offiziel ist ja nur einmal im Jahr empfohlen. Und ich tauche im Laufe des Jahres irgendwann einmal auf. Ich achte jetzt nicht so sehr, wieviele Monate zum letzten Termin dazwischen waren 🤷‍♀️ (Aber natürlich geh ich nicht 2 Monate nach dem letzten Termin) In der Vergangenheit hatte ich aber auch mal 2-3 Jahre dazwischen, wo ich nicht hinging. Das fande meine FA nicht so cool :hmm:

Meist wird ein Ultraschall gemacht - den ich dann eigentlich bezahlen müsste. Keine Ahnung, die letzten paar male hat sie den nicht verrechnet aus Kulanz 🤷‍♀️ Brust fragt sie nach, meist lehne ich ab, weil ichs eh selber abtaste. Und eben den Abstrich.

Ich warte auf ein Termin 2 - 6 Monate, je nachdem wie ausgelastet sind. Meist buch ich den Termin eh online vor.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren