Frauen und Fußball

Benutzer14119  (38)

Verbringt hier viel Zeit
sorry wenn du das falsch findest- ich finds schön wenn fans der verschiedensten länder miteinander feiern egal wie die spiele ausgehen!

und genau das ist doch das schöne! das war für mich die entdeckung der WM 2006. wer sich das treiben auf einer fanmeile angucken durfte wird das gleiche denken. scheiß auf die nationalität, hauptsache es wird zusammen FRIEDLICH gefeiert! schließlich regiert könig fußball die welt ;-)
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Gestern beim "Public-Viewing" waren mindestens die Hälfte der Zuschauer Mädels. Bei der WM vor zwei Jahren war das auch schon so. Da sage mal einer die Frauen interessieren sich nicht dafür...:smile:

Da herrscht bessere Flirtstimmung wie in jeder Disco....:cool1:
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Da herrscht bessere Flirtstimmung wie in jeder Disco....:cool1:

Eben. Frauen interessieren sich nicht für den Fußball,sondern für die zwangsläufig dort rumlaufenden Männer und für die Party...
Aber gott sei dank nciht alle frauen. ich zumindest nicht.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich habe bei dieser EM bislang die Spiele entweder im Büro gesehen (allein) oder zuhause, wenn mein Freund auch da war, mit ihm zusammen. "Public Feiering" gabs auch, da die Balkontüren offenstanden und bei mancher dramatischen Entscheidung so ziemlich alle im Haus rausrannten und ihre Freude vom Balkon aus rausbrüllten :smile:.

Mir gehts um den Fußball. Ich kann dabei sehr gut völlig begeistert von den Leistungen der Teams anderer Nationen sein (Türkei, Niederlande z.B.). Ich freu mich sehr über das gestrige Spiel und fiebere dem Halbfinale entgegen. Ich bin in der Lage, schlechte Leistungen und Fehler als das zu sehen, was sie sind, und fand z.B. die rote Karte gegen Schweinsteiger neulich verdammt richtig. Ich war vor dem Spiel gestern skeptisch, ob die Jungs sich zusammenreißen und erfolgreich spielen. Haben sie. Wunderbar.

Ich kenne genügend Frauen, die auch richtig Spaß am FUSSBALL und nicht nur am Feiern oder Männeranhimmeln haben, sondern denen es tatsächlich um den Sport und die Freude am Sport geht.
Klar gibt es auch Mitläufer - bei Männern und Frauen. Die sich dafür jetzt begeistern, weil es eben Trend ist und man "kaum am Fußball vorbeikommt". Lasst ihnen den Spaß. Es muss nicht jeder sich auskennen, es muss nicht jeder 365 Tage im Jahr Fußballfan sein, um sich Fan nennen zu dürfen. Es gibt immer und überall "Aufspringer" auf den "Trendzug". Mich stört das nicht weiter. An meiner Freude an gutem Fußball ändert es nichts, dass andere vielleicht null Ahnung haben oder nur in guten Zeiten zu "ihrer" Mannschaft halten. Find ich zwar albern, wenn sich irgendwer mit schnell angelesenem (Halb-)Wissen hervortut und ggf. blamiert - aber was solls.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren