Frauen: Sollte euch euer Freund verteidigen?

Benutzer108723  (34)

Benutzer gesperrt
Ich hätte mal eine frage an die Frauen. Wenn ihr mit eurem Freund oder einfach nur einem Kumpel unterwegs seid und jemand beleidigt euch, sollte dann eure Begleitung euch verteidigen? Ich meine jetzt nicht gleich mit Gewalt, sondern erst einmal verbal und wenn es dann zu Eskalation kommen sollte auch mit Gewalt.
Würde ihr das wollen, oder würdet ihr einfach wollen, dass der Mann das einfach ignoriert, wenn ihr beleidigt werden?
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
In dem Fall kann ich auch für mich selbst sprechen und brauch da keinen Bodyguard, der das für mich übernimmt. Es wär natürlich nicht verkehrt, wenn meine Begleitung mich dahingehend unterstützt.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Nö. Ich bin alt genug um selbst für mich einzustehen und Beleidigungen ignoriere ich eh. Wenn jemand auf der Straße meint, mir etwas nachrufen zu müssen, kann er das gern tun. Eine Reaktion gibt es von mir nicht. Denn genau diese soll ja meist provoziert werden. Ich ziehe es also vor, wenn mein Begleiter solche Äußerungen (genau wie ich) ignoriert.

Auch wenn ich körperlich angegriffen werden würde, wäre ich in der Lage mich zu verteidigen. Für solche Fälle trage ich ein (gutes und funktionsfähiges) "Anti-Dog-Spray" bei mir, wenn ich am späten Abend in nicht ganz so schönen Stadtteilen unterwegs bin. Sollte das nicht mehr helfen, würde auch ein einzelner Begleiter nicht mehr helfen können. Sicherlich fände ich es nicht toll, wenn der Mann sich hinter mir verstecken würde. Aber ich bin kein kleines hilfloses Ding und kann selbst auf mich aufpassen.

Ich lebe übrigens in einer Metropole und bin auch nachts immer wieder alleine unterwegs bzw. auf dem Heimweg. Mir ist noch nie etwas passiert und ich fühle recht sicher.
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Ich würde das nicht ignorieren, egal mit wem ich unterwegs wäre. Wenn ich sehe, dass der andere die Situation gut im Griff hat, würde ich mich raushalten. Und das selbe erwarte ich dann auch von meiner Begleitung, egal ob Partner oder "nur" FreundIn.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Ich gebe meistens gerne selbst einen passenden Kommentar ab, aber ich fänds auch schön, wenn mein Freund demjenigen einen furchteinflößenden Blick entgegenbrächte. Ich finde das immer so süß, wenn mein Freund die Typen böse anguckt und sie dann ängstlich weggucken. Im Falle eines Streits fänd ich es natürlich auch gut, wenn mein Freund dann hinter mir steht und mich verteidigt. Ich finde sowas irgendwie männlich und ich liebe es, wenn sein Beschützerinstinkt zum Vorschein kommt :smile:

Wenn es jetzt ne Gruppe von stärkeren Männern wär, würd ich sie allerdings gerne ignorieren und fänd es nicht so vorteilhaft, wenn mein Freund sich mit denen anlegt, wo er realistisch gesehen im Falle eines Gefechts allein dann doch nicht so große Chancen hätte.
 
M

Benutzer

Gast
Wer auf platte Beleidungen einsteigt und vielleicht noch zurückpöbelt und zuschlägt wird ganz sicher nicht mein Partner. Sowas wird ignoriert und gut ists.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
garantiert nicht mit gewalt! da hörts bei mir auf. gerne kann er seinen senf dazu geben, aber mehr nicht!
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Üblicherweise kann ich mich selbst wehren (sofern ich das als nötig betrachte). Allerdings sollte mein Partner ein Feingefühl haben, falls ich es nicht kann (z.B. weil ich eh schon scheiße drauf bin und so ein Kommentar das Fass zum Überlaufen bringt). Dann sollte er mich unterstützen, zu mir stehen, ohne mich aber dumm verteidigen zu müssen (-> Arm um mich legen, mich von der Situation abschirmen und wegbringen).
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Also das kommt jetzt darauf an, er sollte die Situation einschätzen können. Ich kann mich zum Teil ja auch selbst verteidigen. Wenn ich in eine gefährliche Situation komme dann erwarte ich von ihm Verteidigung. Sollte es verbal sein, dann find ichs teilweise auch süß aber er muss sich nicht immer einmischen :zwinker:
Wenn ignorieren in dem bestimmten Fall das Beste wäre, kann man das natürlich auch tun.
Ich möchte nicht, dass sich jemand wegen mir oder für mich prügelt - keineswegs. Einzige Ausnahme wenn mich jemand körperlich angreifen würde und ich mich nicht wehren kann. Dann sollte er auf jeden Fall einschreiten...
 

Benutzer94422 

Meistens hier zu finden
Ein einziges Mal hatte ich die Situation, dass ich eingreifen musste, als ein gut betankter, junger Russe meinte, mit dem Fahrrad nochmal umdrehen zu müssen und die Zeit zur Deeskalation gar nicht mehr reichte - er wurde sofort handgreiflich. Aber eine interessante Erfahrung, wie Instinkt und Adrenalin regelt - Kampfhaltung angeworfen, den Typen übers Fahrrad geschubst und an dem Punkt war er so irritiert, dass er sich doch auf keine Schlägerei mehr eingelassen hat - schließlich war er betrunken und allein.

Wenn es aber verbal bleibt und sich der "Angreifer" gegen die Partnerin richtet - bleibe ich hellhörig und schaue, wie sich das ganze entwickelt und entscheide aus dem Bauch heraus, ob mein Eingreifen notwendig ist.
 

Benutzer106058 

Sorgt für Gesprächsstoff
Gegen verbale Angriffe kann ich mich gut selbst verteidigen, bzw. diese ignorieren. Auch wenn mich ein Typ einfach anpackt, kann ich mich gut wehren.
Mir ist es aber auch schon passiert, dass ich tatsächlich nicht in der Lage war, mich gegen einen Typen dauerhaft zu wehren und dann hat mein Freund eingegriffen. Er hält sich normalerweise immer raus und hat sich auch noch nie geprügelt, aber dieser Typ war so penetrant und hat mir dermaßen Angst gemacht, dass mein Freund ihm richtig eine verpasst hat. Glücklicherweise war der Typ schon angetrunken, denn wenn er dann tatsächlich eine Schlägerei angefangen hätte, hätte mein Freund keine Chance gehabt :tongue:

Also muss ich sagen: Eigentlich kann ich mich gut selbst verteidigen, aber es ist auch nicht schlecht, jemanden dabei zu haben, der mal eingreifen kann.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren