Frauen meist sexfauler?

Benutzer40702 

Verbringt hier viel Zeit
ich würd auch gern öfter als mein freund :frown:

ich teile das schicksal der meisten frauen in diesem thread das ich liebevoll als sexsüchtig bezeichnet werde und meiner Mitbewohnerin geht es genauso...
also da läuft doch dann wohl was gewaltig falsch... vielleicht liegt es an den männern die sich immer beklagen und die frauen sich dann irgenwann angepasst haben und nun im zuge der evolution wieder auf ihre rechte pochen :grin:

in diesem Sinne
an alle leidensgenossinnen
lg
Dragon
 

Benutzer58032 

Verbringt hier viel Zeit
kann ich nicht bestätigen das Frauen sexfauler sind.

kommt bei mir aber auf den partner an, bei meinem letzten Partner war ich ich sehr sexfaul - bei meinem hoffentlich bald neuen Partner bin ich das gegnaue Gegenteil :schuechte
 

Benutzer57831  (34)

Verbringt hier viel Zeit
kann ich nicht bestätigen das Frauen sexfauler sind.

kommt bei mir aber auf den partner an, bei meinem letzten Partner war ich ich sehr sexfaul - bei meinem hoffentlich bald neuen Partner bin ich das gegnaue Gegenteil :schuechte

hihi :smile:
 

Benutzer53708 

Verbringt hier viel Zeit
ich denke nicht das in diesem forum viele frauen posten die eher sexuell desinteressiert sind :zwinker:
von daher ist das ganze hier, wie so oft, wenig representativ.

klar gibts auch genug frauen die mit einer gehörigen portion lust auf sex gesegnet sind aber ich denke das der durchschnittsmann da immer noch meilenweit vorne liegt :tongue:
 

Benutzer47027 

Verbringt hier viel Zeit
kommt drauf an..
hab da so phasen ...mal würd ich am liebsten den ganzen tag und mal gar nicht... auch kommts bei mir drauf an wann er mit seinem sexwunsch 'ankommt' ...morgens bin ich meistens noch total müde & mufflig. abends hingegen hat er meistens glück :zwinker:
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Umgekehrt. Je länger die Beziehung dauert, desto sexfauler wird der Mann. Das hat sich bisher bei mir in jeder einzelnen Beziehung so bestätigt und auch von Freundinnen höre ich exakt dasselbe. Sagt man das dem Mann, sieht der das selbstverständlich ganz anders. Manchmal hab ich das Gefühl, in den ersten paar Wochen zeigt der Typ, was er alles Tolles drauf hat, spielt sein ganzes Repertoire durch, und dann ist Flaute. Keine Ahnung, woran das liegt, aber mit der Zeit geht die Initiative vorwiegend noch von der Frau aus, ansonsten läuft gar nix. Ich finde aber nicht, dass das mit "sexsüchtig" oder ähnlich schwachsinnigen Bezeichnungen was zu tun hat. Ich habe eher den Eindruck, dass Männer dazu tendieren, im Laufe der Beziehung allgemein "faul" zu werden; das schlägt sich auch in anderen Bereichen nieder - so wie ich das beobachte - und schliesst Sex halt mit ein; Frauen aber definieren gleichzeitig ihre Beziehung zu einem grossen Teil darüber, was im Bett noch läuft bzw. nehmen Unlust von Seiten der ach-ich-könnte-immer-Männer allzu persönlich - kein Wunder, gibt das Probleme...

Ach: Ausnahmen bestätigen die Regeln (bevor ein Aufschrei von wegen Verallgemeinerung kommt...)
 

Benutzer53708 

Verbringt hier viel Zeit
ja, so kenne ich das auch.

morgens bloß nicht anfassen.
dagegen abends vor dem ferseher gabs kein problem :-D
 

Benutzer24318 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich bin sicher nicht sexfaul - eher das andere Extrem.
 

Benutzer53079 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Freundin ist auch so ein "stilles Wasser". Nach aussen hin ganz lieb und nett und unscheinbar, aber wehe wenn sie mit mir alleine ist.:tongue:
 

Benutzer34171 

Verbringt hier viel Zeit
Genau so seh ich das auch :zwinker: Na ja, er betont aber auch immer wieder, dass er das gar nicht so schlecht findet :grin: Mein Problem ist nur, dass ich manchmal ganz schön frustriert bin, wenn er nicht will..... :kopfschue

Naja, dann kannst du auch verstehen, wie es vielen Männern auf der Welt geht. Bei mir ist es nämlich ähnlich. Ich glaube das letzte Mal Sex hatte ich im Dezember oder Januar.....:flennen:

Finde ich sehr schade, da ich meine Freundin sehr lieb hab.
 
L

Benutzer

Gast
Umgekehrt. Je länger die Beziehung dauert, desto sexfauler wird der Mann. Das hat sich bisher bei mir in jeder einzelnen Beziehung so bestätigt und auch von Freundinnen höre ich exakt dasselbe. Sagt man das dem Mann, sieht der das selbstverständlich ganz anders. Manchmal hab ich das Gefühl, in den ersten paar Wochen zeigt der Typ, was er alles Tolles drauf hat, spielt sein ganzes Repertoire durch, und dann ist Flaute. Keine Ahnung, woran das liegt, aber mit der Zeit geht die Initiative vorwiegend noch von der Frau aus, ansonsten läuft gar nix. Ich finde aber nicht, dass das mit "sexsüchtig" oder ähnlich schwachsinnigen Bezeichnungen was zu tun hat. Ich habe eher den Eindruck, dass Männer dazu tendieren, im Laufe der Beziehung allgemein "faul" zu werden; das schlägt sich auch in anderen Bereichen nieder - so wie ich das beobachte - und schliesst Sex halt mit ein; Frauen aber definieren gleichzeitig ihre Beziehung zu einem grossen Teil darüber, was im Bett noch läuft bzw. nehmen Unlust von Seiten der ach-ich-könnte-immer-Männer allzu persönlich - kein Wunder, gibt das Probleme...

Ach: Ausnahmen bestätigen die Regeln (bevor ein Aufschrei von wegen Verallgemeinerung kommt...)

dem kann ich nur 1000000000000000000 % zustimmen. genau so eine verhaltensweise legt mein freund auch an den tag...
 

Benutzer22654  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Bei uns geht es eigentlich auch immer nur von mir aus. Das meine Freundin anfängt ist eigentlich sehr selten.

Ansonsten sehe ich es auch so wie Psyche:

ich denke nicht das in diesem forum viele frauen posten die eher sexuell desinteressiert sind
von daher ist das ganze hier, wie so oft, wenig representativ.
 

Benutzer24203 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin nicht desinteressiert, eigentlich im Gegenteil... <ACHTUNG IRONIE>meistens bin ich einfach zu faul oder hab Migräne :zwinker:</IRONIE>
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Migräne kann ich ja noch verstehen aber wie kann man (frau) dafür zu faul sein ??


Ja ich oute mich hin und wieder verstehe ich frauen net
 

Benutzer52105  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ist bei uns ziemlich ausgeglichen, sind aber sehr aktiv:smile:

LG Angel_Hof
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
na dann bin ich wohl das gegenteilige beispiel, mir reicht einmal die woche...
 
U

Benutzer

Gast
... meistens bin ich einfach zu faul oder hab Migräne :zwinker:

So ne Aussage ist ja wohl das letzte und hinterhältigste was es gibt. Wahrscheinlich gehörst dann auch zu der Sorte von Frauen die am ersten und lautesten heulen, wenn ein Mann schluss macht oder wegen sowas anfangt fremdgeht.
Als Mann würde ich ner Frau bei so nem Satz die Koffer packen und sie vor die Tür setzen.

In einer intakten Beziehung kann ich mir "Sexfaulheit" nicht vorstellen - irgendwtwas stimmt dann in der Beziehung nicht mehr.
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
So ne Aussage ist ja wohl das letzte und hinterhältigste was es gibt. Wahrscheinlich gehörst dann auch zu der Sorte von Frauen die am ersten und lautesten heulen, wenn ein Mann schluss macht oder wegen sowas anfangt fremdgeht.
Als Mann würde ich ner Frau bei so nem Satz die Koffer packen und sie vor die Tür setzen.

Also sorry, sonst gehts dir noch gut?
Vielleicht hat man manchmal tatsächlich Kopfschmerzen, jesses, man kann aus jedem Scheiss ein Drama machen. Die Lösung ist also deiner Meinung nach, dass frau bei Unlust oder ähnlichem trotzdem Sex haben soll, ist ja wurscht, scheiss auf eigene Bedürfnisse, schliesslich geht der arme Kerl ja ansonsten fremd, so ein Riesenschwachsinn.

ulrike1975 schrieb:
In einer intakten Beziehung kann ich mir "Sexfaulheit" nicht vorstellen - irgendwtwas stimmt dann in der Beziehung nicht mehr.

Das ist Frauenlogik.
Ich wage doch stark zu bezweifeln, dass man nach x Jahren Beziehung und/oder Ehe noch 7mal pro Woche Sex hat. Man sollte die Qualität der Beziehung vielleicht nicht primär am Sexleben festmachen.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
spontan würd ich von mir behaupten alles andere als sexfaul zu sein. ich glaube, ich will auch mehr als er. und öfter :-D
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren