@Frauen: Lange kein Sex...und dann?

Benutzer93204 

Benutzer gesperrt
Hallo Ihrs,

würde gern mal von Euch wissen, ob es Euch da auch so geht wie mir: Ich kann mich noch recht gut an Zeiten erinnern, in denen ich keinen Partner hatte, und daher auch keinen regelmäßigen Sex/GV. Wenn dem so war, und ich mich auch nicht selbst befriedigt habe, war es bei mir meist so, daß ich innerhalb von ca. 3-4 Tagen so ein merkwürdiges Kribbeln am Venushügel bekommen habe, das von Tag zu Tag schlimmer wurde und nach Entspannung verlangt hat.

Zum Glück kommt das nun nicht mehr so häufig vor bei mir, aber kennt Ihr das auch, oder merkt Ihr da gar nichts, wenn Ihr mal länger keinen Sex oder Orgasmus habt?
 

Benutzer73266 

Meistens hier zu finden
Doch, das kenn ich......aber mich stört das nicht, ich glaub das ist normal......es ist nur von Frau zu Frau verschieden wie häufig das auftritt.....ich finds ehr schlecht wenn ich diesbezüglich ne wochne nichts spüre.....denn das passiert meistens wenn ich krank bin oder es mir psychisch schlecht geht.....aber das kommt ja selten vor und geht in der Regel auch schnell wieder vorbei :smile:
 
D

Benutzer

Gast
..tschuldigung, wenn ich mich einmische.

"Nichts spüren", heißt ja nicht, dass man nichts vermisst, oder?

Interessanter ist es, wie unterschiedlich man (Frau) damit umgeht. Es ist ja eine reine Kopfsache,
ein Kribbeln, das ist da und hat ne Bedeutung, die Gedanken daran oder überhaupt kann man schlecht verdrängen oder aber es kommt nie einer auf.

Entsteht die "Lust, Verlangen" am Körper oder im Kopf.....und wo zuerst?
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ich hab halt dann einfach lust oder sehnsucht nach sex, aber bei mir kribbelt da nix.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Ich fand es früher immer absolut unerträglich, längere Zeit keinen Sex zu haben. Ehrlich gesagt finde ich es immer noch unerträglich, aber als "glücklcih vergeben" habe ich dieses Problem nicht mehr so...

Ich glaube tatsächlich, das Verlangen entsteht zuerst im Körper, DonMartin.
 
R

Benutzer

Gast
Ich habe das nicht und ich hatte mal 1 Jahr lang keinen Sex und vll. 3 Mal SB. :hmm:
 

Benutzer85323  (31)

Verbringt hier viel Zeit
ich habe nicht wirklich ein kribbeln am venushügel...aber ich werd dann hibbelig, wenn ich länger keinen sex hatte und bin sehr leicht erregbar. manchmal merk ich das schon nach wenigen tagen...
 

Benutzer93204 

Benutzer gesperrt
vielleicht war Kribbeln auch falsch ausgedrückt, es ist mehr so eine Art Ziehen um den Venushügel, das nach Entspannung verlangt... bin ich denn da wirklich so eine Seltenheit, daß Ihr das nichts so kennt?
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
ich bin zwar ein mann, habe zwar keinen venushügel, aber ja: ich kenne dieses ziehen ;D
 

Benutzer27629 

Meistens hier zu finden
Zum Glück kommt das nun nicht mehr so häufig vor bei mir, aber kennt Ihr das auch, oder merkt Ihr da gar nichts, wenn Ihr mal länger keinen Sex oder Orgasmus habt?

Wieso eigentlich "zum Glück"? :zwinker: Also ich finde es nicht schlimm, meine Lust wahrzunehmen, eher im Gegenteil. Bei mir äußert es sich auch in einem kribbelnden Gefühl, jetzt nicht direkt am Venushügel, aber in der Gegend. Und ich hab dann eben viele Fantasien und erotische Gedanken, besonders jetzt als Single. Mich hält das Single-Dasein allerdings auch nicht von sexuellen Aktivitäten ab, ich sehe das eher als eine Phase der sexuellen Selbstfindung an. Zeiträume, in denen ich sehr lange weder Sex noch SB habe, gibt es daher eigentlich grad gar nicht, wobei ich das so auch nicht von mir kannte bisher. Aber ich hör da einfach auf mein Gefühl und wenn ich Lust habe, dann ignoriere ich das nicht oder mach mir großartig Gedanken drüber, sondern versuche, die Lust konstruktiv umzusetzen. *g* Daher, wenn du dieses Ziehen im Venushügel wahr nimmst, freu dich doch einfach drüber und verschaffe dir Entspannung. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren