Frauen kennen lernen und anschreiben

Benutzer161696  (25)

Ist noch neu hier
Hey :smile:

Es gibt bestimmt schon so einige Threads dieser Art, und ich hätte nicht unbedingt erwartet, dass ich mich in einem solchen Forum hier registriere, aber hier bin ich :smile: Hoffentlich nimmt sich jemand meines Problems an.

Ich bin 20 Jahre jung, noch ohne jegliche Erfahrungen (Kuss, Date, ... was auch immer). Ist auch soweit kein Problem, ich brauche mir keinen Stress machen, dass es nie mehr was für mich gibt... alles in Ordnung, wird schon. Mein Aussehen würde ich als durchschnittlich einstufen, habe vielleicht 5kg zu viel auf den Rippen, aber das passt schon. Von meinem Umfeld bekomme ich zu hören, dass ich ein umgänglicher, manchmal vielleicht sogar ein bisschen zu freundlicher Mensch bin. Das heißt aber nicht, dass ich keine eigene Meinung habe, auf der ich mitunter etwas stur beharre. Und ich fühle mich nicht spontan genug - alles will durchgeplant sein, einfach mal locker in den Tag hineinleben kann ich nicht.:unsure:
Durch mein Studium (Frauenquote <10%) habe ich relativ wenig Freizeit, da ich nebenher auch noch arbeiten gehe. Allerdings teile ich mir diese gut ein; es kommt selten Langeweile auf. Meine Hobbies (Vereinssportart, Gitarre spielen) sind jetzt nicht gerade die, bei denen man viele neue Leute kennen lernt... Naja, ansonsten bin ich hin und wieder auf Rockkonzerten.

Nun zu meinem Problem: Ich bin sehr verhalten, was den Kontakt zu für mich interessanten Frauen angeht. Wenn jemand vergeben ist... kein Thema, dann kann ich mich problemlos mit ihr unterhalten. Aber irgendwie habe ich eine Blockade, wenn ich eine junge Dame auch nur potenziell interessant finde. Dann fällt mir nichts ein, was ich mal erzählen könnte, und sowieso wüsste ich nicht, wie ich das Gespräch aus der freundlichen, aber oberflächlichen Ebene hinaus führen könnte. Wahrscheinlich würde ich es noch nicht einmal merken, wenn sie mit dem Zaunpfahl winkt und die Bekanntschaft würde sich im Sande verlaufen.
Beispielsweise habe ich mich mit jenen über Gott und die Welt unterhalten, die ich Ewigkeiten nicht gesehen oder nur flüchtig kennen gelernt habe, von denen ich allerdings wusste, dass sie in einer Beziehung sind. Und auf der anderen Seite zeige ich keine Initiative, wenn ich mal eine sehe, die ich äußerlich sehr attraktiv finde.
Ich möchte nicht der Experte sein, der sich jeden Abend drei Frauen "fit macht". Club und Disko sind eh nicht so meins. Nur bei mir sieht es eher so aus, dass mir alle drei Monate mal eine über den Weg läuft und ich dann wie der Ochse vorm Berg stehe.
Wenn ich mal auf einem Konzert bin, gehe ich auch nicht hin und laber jemanden an, am besten noch in Begleitung der besten Freundin... Das kann ich nicht.:confused:

Einmal habe sogar ich geglaubt zu merken, dass eine meiner Kommilitoninnen auf mich stand. Zumindest hat sie versucht, sich in meiner Nähe aufzuhalten und über sehr viele z.t. auch schlechte Witze gelacht. Aber da bestand von meiner Seite kein Interesse.:rolleyes:

Mein Resümee: Ich lerne wenige Frauen kennen und bei denen traue ich mich nicht, den nächsten Schritt zu machen. An die Damen: Wenn ihr jemanden flüchtig kennen gelernt hättet und er zumindest freundlich war, würdet ihr euch einfach so mit ihm treffen, wenn er euch anschreibt? (Klingt blöd, ich weiß, wahrscheinlich ist diese Frage etwas lächerlich) Wenn ja, aus welchem Anlass?
Und was für Tipps habt ihr sonst noch für mich auf Lager?

Ich hätte bestimmt noch mehr schreiben können, aber das fällt mir im Moment nicht alles ein. :grin:
 

Benutzer138994  (40)

Meistens hier zu finden
Immer diese Schreiberei.
Rede doch persönlich mit den Frauen.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
also zuerst mal muss das hier
Und ich fühle mich nicht spontan genug - alles will durchgeplant sein, einfach mal locker in den Tag hineinleben kann ich nicht.:unsure:
doch nichts schlechtes sein?!ich plane auch immer alles,bin aber auch flexibel,von mir selbst aus meine eigenen pläne zu ändern.ich hab halt das bedürfnis,mich auf alles einstellen und vorbereiten zu können-daher weiß ich gern,was in den nächsten 5 minuten,5 stunden,tagen und wochen passiert (je ferner die zukunft,desto ungenauer natürlich noch die pläne).ich krieg sonst nichts auf die reihe,bin halt auch der typ stark strukturierter ADHSler.
ich find daher gar nichts schlechtes daran,so zu ticken.würd ich versuchen,in den tag hineinzuleben,würd ich gar nix auf die kette kriegen und hätte sicher noch nicht mal meinen bachelor...

aber nun zum eigentlichen thema:
was denkst du denn,warum du dich beim frauen kennenlernen so schwer tust?was ist deiner ansicht nach die ursache?
weißt du,ich hab beim lesen deines beitrags das gefühl,dass du in jeder (single) frau gleich eine potentielle partnerin siehst.und das sollte aufhören,weil du dann sicher nicht allzu locker wirkst und daher nicht einfach auf sie zugehen kannst.lern einfach leute kennen,egal ob männlein oder weiblein-um des kennenlernen willens.es wirkt auf mich,als seist du (unbewusst) die ganze zeit auf der suche nach einer partnerin-und das führt wohl dazu,dass du eben nicht locker bist,sondern so verkrampft,dass du sie erst gar nicht ansprichst.

Nur bei mir sieht es eher so aus, dass mir alle drei Monate mal eine über den Weg läuft und ich dann wie der Ochse vorm Berg stehe.
naja wenn man gewisse anspüche hat,begegnet man halt nicht tagtäglich menschen,die man interessant genug für dates findet.find ich jetzt recht normal.bei mir passiert sowas sogar nur alle paar jahre mal...aber ich suche halt nicht nach partnern oder dates,sondern bin generell offen und kontaktreudig und dann ergeben sich automatisch neue bekanntschaften-bei denen dann in der tat (wenn auch sehr selten) für mich interessante männer dabei sind.aber ich bin eben nicht drauf aus,zu daten und auch deshalb wohl locker.

Wenn ich mal auf einem Konzert bin, gehe ich auch nicht hin und laber jemanden an
ist sicher auch nicht jedermanns sache,ausgerechnet auf einem konzert angelabert zu werden.ich geh wegen der musik auf ein konzert und bin zu 100% auf die musik fokussiert-würd mich da einer ansprechen währenddessen,bekäm der als reaktion nur ein genervtes "shhh!ich will das hören!" und die kalte schulter von mir...
also wenn da eine ansprechen,dann vor oder nach dem konzert,sofern möglich.

An die Damen: Wenn ihr jemanden flüchtig kennen gelernt hättet und er zumindest freundlich war, würdet ihr euch einfach so mit ihm treffen, wenn er euch anschreibt?
nein,würd ich nicht.meine zeit ist mir zu schade für ein date mit jemandem,den ich einfach nur freundlich finde.das reicht für mich noch lange nicht aus,um mich mit ihm zu treffen.dafür muss ein mann schon von mir sehr attraktiv und extrem interessant gefunden werden,damit ich überhaupt drüber nachdenke,ihn treffen zu wollen.
aber so tickt natürlich nicht jede frau,klar-nur sollte dir auch bewusst sein,dass freundlich-wirken alleine nun nichts wirklich reizvolles ist.das ist eher grundvoraussetzung...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren