Frauen etwas besonderes?

Benutzer10111 

Verbringt hier viel Zeit
Jetzt gerade vor wenigen Minuten wurde besagte Szene nochmal wiederholt und als Christina rausflog, gab es ein paar Tränchen und Umarmungen und keine übersteigerten "Schatz" "Liebling" Szenen :ratlos: Aber das ist mir hier schon oft aufgefallen, dass gerne übertrieben wird, damit die Szene auch zur These passt :zwinker:
Wer sagt denn, dass das die besagte Szene ist, auf die sich die Poster beziehen? In dieser Szene gibts die Küsschen und das reden die sich häufiger mit "Schatz" bzw. "mein Engel" an. (Ok - das Wort "Liebling" hatte ich stattdessen verwendet :engel: ) Zu der anderen kann ich nix sagen.

Nochmal zum richtigen Thema: Ich finde allerdings auch, dass sich keiner zu einer Beziehung herablässt (lassen sollte), sondern, dass es für beiden Partnern etwas gibt. Nicht umsonst gibt es jede Menge Beziehungen, dass machen die Frauen nicht aus purem Mitleid.*g* Ich kenne zwar auch ein paar andere Frauen (uiuiui*g*) mit denen ich mich auf Parties auch gerne unterhalte oder man zusammen mal was unternimmt, allerdings haben wir nur bedingt gemeinsame Interessen, so das es für eine Beziehung nicht reichen würde. Es gibt garantiert auch Männer, die mit einer Freundin zusammen sind und einen ganzen Haufen "Freundinnen" haben. Ich denke deine Meinung kommt aus deinen persönlichen Erfahrungen.
Doch wenn ich dann hier Threads lese, dass Frauen traurig sind, weil ihr Freund sie verlassen hat, dann zeigt mir doch das sie genau das gleiche wie Männer haben wollen. Eine Partnerin die für einen immer da ist und einen liebt und bei allen unterstützt, halt wo man halt hat.
Ich glaub da hast du es doch schon erfasst. *g*
Dann stelle ich mir eine weitere Frage. Warum ist eine Frau mit nur einem Mann zusammen. Was macht diesen Mann besonders, gegenüber den anderen Männern? Sie hat mehrere Freunde, aber nur einen Freund den sie küsst, mit dem sie Sex hat. Klar ich als Mann würde es nicht verstehen das sie mit noch einem zusammen ist. So kennen wir das schließlich. Ein Mann ist mit einer Frau zusammen, der Mann hat keine weitere Freundin und die Frau hat keinen weiteren Mann. So ist ja unsere Gesellschaft. (Bitte nicht falsch verstehen, ich wäre froh wenn ich eine Partnerin hätte)
Allerdings ist die monogame Beziehung nicht die einzige Form, aber in der Gesellschaft am verbreitetsten. Ob es die "richtige" Form ist, oder es eine "richtige" Form gibt, ist wohl noch nicht raus, im Moment ist sie auf jeden Fall am weitaus populärsten.
Ein Gegenbeispiel ist die Polyamory. Vielleicht ist Fremdgehen doch ein Zeichen dafür, dass die Monogamie nicht 100% natürlich ist. Theoretisch ist sie natürlich am reizvollsten, perfektesten, da genau 2 Teile 1 Ganzes ergeben und jeder Partner genau 1 Gegenstück hat, auf das er sich "konzentrieren" kann. Ich bin mir auch nicht sicher ob mir so eine Beziehung mit mehreren nicht zu anstrengend wäre :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Wer sagt denn, dass das die besagte Szene ist, auf die sich die Poster beziehen? In dieser Szene gibts die Küsschen und das reden die sich häufiger mit "Schatz" bzw. "mein Engel" an. (Ok - das Wort "Liebling" hatte ich stattdessen verwendet :engel: ) Zu der anderen kann ich nix sagen.

Ah okay, ich dachte, Du meintest das Finale. Ja wie gesagt, ich kann nicht verstehen, warum einen das so dermaßen aufregt, dass man die Mädels als oberflächliche Tussis beschimpfen muss. Ist doch alles eine Frage der Interpretation, genauso könnte man diejenigen, die sowas übertrieben finden, als eiskalte Holzklötze bezeichnen.

Deshalb sag ich ja: Akzeptiert endlich, dass die Menschen nicht alle gleich sind und unterschiedlich auf Situationen reagieren. Zumal man selbst gar nicht weiß, wie man in bestimmten Situationen reagieren würde (Stichwort: "Power of Situation").

Ist das eigene Leben so am Tiefpunkt, dass man sich besser fühlt, wenn man andere immer runtermacht?

Und das passt wiederum auch zum eigentlichen Thema: In meiner Welt sind die Menschen nicht so niederträchtig und berechnend, dass sie sich zu Beziehungen "herablassen", um ihren eigenen Vorteil zu haben.

Aber diese Denkweise sagt im Grunde genommen nur etwas über den Denkenden aus und nicht über diejenigen, die beurteilt werden.
 

Benutzer10111 

Verbringt hier viel Zeit
Ja wie gesagt, ich kann nicht verstehen, warum einen das so dermaßen aufregt, dass man die Mädels als oberflächliche Tussis beschimpfen muss. Ist doch alles eine Frage der Interpretation, genauso könnte man diejenigen, die sowas übertrieben finden, als eiskalte Holzklötze bezeichnen.
Ich würde eine Bewertung nicht anhand dieser Situation vornehmen wollen, ob oberflächlich oder nicht - dabei kommt es wirklich drauf an wie "ernst" und "echt" die Gefühle sind.
Mir ging es ja eher um die gesellschaftlich tolerierte Form des Gefühlsausdrucks. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass ich ähnliches Verhalten von Männern in der Öffentlichkeit noch nicht gesehen habe.

Ein "herablassen" zu einer Beziehung wäre in meinen Augen einfach nur zum :wuerg: .
 
S

Benutzer

Gast
Mir ging es ja eher um die gesellschaftlich tolerierte Form des Gefühlsausdrucks. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass ich ähnliches Verhalten von Männern in der Öffentlichkeit noch nicht gesehen habe.

Und wenn, wird es als "schwuchtelig" oder "weicheiig" abgestempelt. Schade eigentlich :smile:
 

Benutzer10111 

Verbringt hier viel Zeit
Und wenn, wird es als "schwuchtelig" oder "weicheiig" abgestempelt. Schade eigentlich :smile:
*g* naja darum gings mir ja auch eigentlich. Das Männer sich in so einer Situation (o.ä.) wesentlich eher Kritik ausgesetzt sehen und bestimmt ein Großteil der Meinung, dass Männern weniger Emotionen haben stammt. Also in dem Punkt sehe ich schon einen Nachholbedarf des "modernen" Mannes :zwinker:
 

Benutzer39771  (46)

Benutzer gesperrt
Warum sind Frauen mit Männern zusammen? OK man könnte auch anders fragen, warum sind Männer mit Frauen zusammen. Irgendwie ist mein Gedanke das die Frauen Männern ein gefallen tun wollen, also das Frauen nicht auf uns Männer angewiesen sind.

Ich werde den einfallslosen Schwusos bei uns im Kreisverband vorschlagen, dieses abendfüllende Thema auf ihre nächste Tagesordnung zu setzen, bevor sie ihren Arbeitskreis mangels lesbischer Frauen, die temporär oder dauerhaft auf Männer nicht angewiesen sind, wieder auflösen ... :cool1: :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren