Frauen eher vergeben als Männer?

Benutzer16625 

Verbringt hier viel Zeit
Frage steht oben ;-) Denk ihr das ist so? Oder kommt mit das nur so vor? Und woran könnte das liegen?
 

Benutzer39596  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn das TATSACHE stimmen sollte, sind einige Männer mit mehreren Frauen zusammen :grin: (pfui :grin: )
 

Benutzer39840  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Ja, das seh ich auch so. In meinem Bekanntenkreis sind zwar einige männliche Singles, so wie ich, die noch nie was Ernstes mit ner Frau hatten, abe kein einzige Frau, die mit 20 nicht schon mindestens 2 feste Freunde gehabt hätte.
Woran`s liegt? Einerseits bestimmt daran, dass Frauen meist reifer sind als gleichaltrige Männer. Zudem habens Frauen bei der Partnersuche IMHO wesentlich leichter als Männer, da sie eigentlich eher den passiven Part übernehmen. Auf jede Frau kommen, solang sie optisch und charakterlich einigermaßen OK ist, immer wieder Männer zu, die Interesse zeigen. Sie braucht dann nur noch den richtigen zu wählen. Wir Männer müssen uns ins Zeug legen und gehen halt bei dem "Kampf" um die Frauen leider oft leer aus...
 

Benutzer23730  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Tobi1982 schrieb:
Woran`s liegt? Einerseits bestimmt daran, dass Frauen meist reifer sind als gleichaltrige Männer.

Maaaaan, reiß dich mal zusammen
76.gif

Solche Aussagen sind genau so gescheit, wie eine Blondine, die was
dummes sagt und dann "hihi, kann man nichts machen, ich bin halt blond."
sagt *hand vor den Kopp hau*
 

Benutzer7061  (42)

Verbringt hier viel Zeit
:ratlos:

was'n das für ne frage???

wenn eine frau vergeben ist, ist gleichzeitig, logischerweise, auch ein kerl vergeben oder eine andere frau (homo beziehung).

wenn ein mann vergeben ist, ist gleichzeitig, logischerweise, auch eine frau vergeben oder ein anderer mann (homo beziehung).

was meinst du mit "eher"?
leichter / einfacher ?? dann versteh ich den sinn nicht.

oder meinst du jünger? Also ob es mehr jüngere vergebene Frauen gibt, als Männer. Aber auch da würde mich der sinn interessieren. :ratlos:
 

Benutzer37583  (42)

Meistens hier zu finden
Ich würde das nicht bestätigen. Nö bei mir im Bekanntenkreis ist es anderes herum. Die Frauen sind Single und die Männer vergeben und inzwischen oftmals verheiratet. Vielleicht sieht das jeweils andere Geschlecht das anderes?
 

Benutzer45182  (46)

Benutzer gesperrt
blade_m schrieb:
Frage steht oben ;-) Denk ihr das ist so? Oder kommt mit das nur so vor? Und woran könnte das liegen?

Tja, blade_m das mit der Mathematik ist nicht immer so einfach!! :zwinker:
 

Benutzer29924 

Verbringt hier viel Zeit
ich glaub dir kommt das nur so vor, weil du nur auf die hübschen frauen guckst und dich fragst ob sie nen freund haben.
 

Benutzer16527  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht sagen sie ja auch, sie haben einen Freund, um dich abzuwimmeln. :grin:

Sorry, nicht bös gemeint... Aber im Ernst: Könnten ja eigentlich nur genausoviele Männer, wie Frauen vergeben sein, wie weiter oben schon mehrmals gesagt.

lg Seppel
 

Benutzer17736 

Benutzer gesperrt
Das ist genau wie die Frage, ob Männer leichter Sex bekommen als Frauen oder umgekehrt bzw. wer im Durchschnitt merh Sex hat (bei heterosexuellen Menschen).
Und auch da ist es so, dass es Gleichstand liegt, wenn man mal Gruppensex weg läßt *gg*. Anders geht es ja nicht :zwinker:.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
jOoh schrieb:
Das ist genau wie die Frage, ob Männer leichter Sex bekommen als Frauen oder umgekehrt bzw. wer im Durchschnitt merh Sex hat (bei heterosexuellen Menschen).
Und auch da ist es so, dass es Gleichstand liegt, wenn man mal Gruppensex weg läßt *gg*. Anders geht es ja nicht :zwinker:.
Das denk ich nicht.
Weil alle Frauen, die einen ONS haben wollen, bekommen auch einen (jetzt mal übertrieben ausgedrückt).
Aber von den Männern, die einen wollen, bekommen nur 50 % einen.

Aber wie schon gesagt wurde... Es müssten ungefähr genauso viele Frauen wie Männer vergeben sein.
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
in deutschland gibt es aber einen massiven frauenüberschuss.. deswegen müssten mehr männer als frauen vergeben sein.. statistisch gesehen :zwinker:
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
Tobi1982 schrieb:
Ja, das seh ich auch so. In meinem Bekanntenkreis sind zwar einige männliche Singles, so wie ich, die noch nie was Ernstes mit ner Frau hatten, abe kein einzige Frau, die mit 20 nicht schon mindestens 2 feste Freunde gehabt hätte.
Woran`s liegt? Einerseits bestimmt daran, dass Frauen meist reifer sind als gleichaltrige Männer. Zudem habens Frauen bei der Partnersuche IMHO wesentlich leichter als Männer, da sie eigentlich eher den passiven Part übernehmen. Auf jede Frau kommen, solang sie optisch und charakterlich einigermaßen OK ist, immer wieder Männer zu, die Interesse zeigen. Sie braucht dann nur noch den richtigen zu wählen. Wir Männer müssen uns ins Zeug legen und gehen halt bei dem "Kampf" um die Frauen leider oft leer aus...

Da stimme ich Dir 100 % zu.

Wenn Single-Frauen Singles bleiben liegt das vor allem daran, daß sie nicht bereit sind, einen Partner zu akzeptieren, der ihrem Idealbild nicht entspricht. Das Idealbild ist mit wachsendem Alter leider bereits verheiratet, sieht am besten so aus wie Brad Pitt und besitzt einen Sportwagen und ein Reihenhaus. Ergo geht das Gejammer los von wegen "es gibt keine Männer mehr" ..... :rolleyes:




@ wildchild
Erst informieren, dann nachdenken und zum Schluß antworten, nicht umgekehrt. Soziologische Beobachtungen gehen in die gleiche Richtung wie das, was Tobi über die unterschiedliche Reife gesagt hat.
 

Benutzer20202  (45)

Verbringt hier viel Zeit
Dami schrieb:
in deutschland gibt es aber einen massiven frauenüberschuss.. deswegen müssten mehr männer als frauen vergeben sein.. statistisch gesehen :zwinker:
So massiv ist der Überschuss nicht. Vor allem aber ist er durch die erheblich höhere Lebenserwartung bedingt:
Im Bereich der 15-64-Jährigen liegt die Quote von Männlein zu Weiblein bei 1.4
http://www.cia.gov/cia/publications/factbook/geos/gm.html

In der von blade betrachteten Altersgruppe gibt es also durchaus mehr Männer als Frauen. Wenn man davon ausgeht, dass in den meisten Beziehungen Frauen einen älteren Partner haben, reduziert sich das noch weiter. Gehen wir mal davon aus, dass der Mann im Schnitt 3 Jahre Älter ist (habe ich von einer Statistik über Eheschließungen: http://www.destatis.de/basis/d/bevoe/bevoetab1.php), dann fallen die Frauen von 61-64 schon mal raus. Damit erhöht sich die Rate von Mann zu Frau im Bereich 15-64/61 schon mal auf 1.12. Auf 100 Frauen kommen also schon 112 Männer. Wäre ja aber noch kein dramatischer Überschuss, solange alle Single sind. Ich denke wir können davon ausgehen, dass etwa 70% der Bevölkerung sich in einer Art von Beziehung befinden. Von den 100 Frauen sind also schon 70 vergeben, von den Männern auch. Bleiben 30 Frauen und 42 Männer übrig. Und das ist dann schon durchaus ein spürbarer Männerüberschuss.

Grinsekater1968 schrieb:
Erst informieren, dann nachdenken und zum Schluß antworten, nicht umgekehrt. Soziologische Beobachtungen gehen in die gleiche Richtung wie das, was Tobi über die unterschiedliche Reife gesagt hat.
Da hätte ich dann doch gerne eine Quellenangabe für eine solche Aussage, sonst nehme ich dir das nicht ab. Schon weil so eine Studie extreme Schwierigkeiten haben wird, den Begriff der Reife zu definieren und zu messen.
 

Benutzer12630  (37)

Verbringt hier viel Zeit
an diejenigen die meinen das es rechnericht unmöglich ist. Die Frage heißt nicht ob mehr Frauen als Männer vergeben sind sondern ob Frauen EHER vergeben sind.
Ich selbst kann das bestätigen. Da Frauen sich meist zu älteren Männern hingezogen fühlen ist das auch normal. In meiner Schulzeit (im Alter von ca. 14 - 15 Jahren) hatten die meisten Mädchen aus der Klasse einen Freund der Sie bereits mit dem Auto von der Schule abgeholt hat. Wir Jungs mit dem Fahrrad konnten da leider nicht mithalten :grin:

Mit einer Umfrage: Wann hattet Ihr euren ersten festen Partner könnte man das sicher bestätigt sehen.
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
Trogdor schrieb:
Da hätte ich dann doch gerne eine Quellenangabe für eine solche Aussage, sonst nehme ich dir das nicht ab. Schon weil so eine Studie extreme Schwierigkeiten haben wird, den Begriff der Reife zu definieren und zu messen.

Reife ist ein Begriff der sich immer auf einen Entwicklungszyklus bezieht, entsprechend können damit nur Männer und Frauen gemeint sein, die sich noch in einem heranreifenden Alter bewegen.
Die Erkenntnis, daß Frauen unter 20 Jahren häufig etwas reifer entwickelt sind als Männer gleichen Alters läßt sich in jedem x-beliebigen fundierten Buch nachlesen. Zimbardo (Psychologie des Menschen) find ich dazu z. B. sehr anschaulich.


Trogdor schrieb:
Auf 100 Frauen kommen also schon 112 Männer. Wäre ja aber noch kein dramatischer Überschuss, solange alle Single sind. Ich denke wir können davon ausgehen, dass etwa 70% der Bevölkerung sich in einer Art von Beziehung befinden. Von den 100 Frauen sind also schon 70 vergeben, von den Männern auch. Bleiben 30 Frauen und 42 Männer übrig. Und das ist dann schon durchaus ein spürbarer Männerüberschuss.

Liegt es da nicht auf der Hand, daß Frauen schneller vergeben sind als Männer ?

Davon ab, was nutzt mir die Aufmerksamkeit einer Frau, die mangels Partner nun doch bereit ist, Kompromisse einzugehen, wenn ihr die Titten bis zum Bauchnabel herunterhängen, um es mal ganz platt zu formulieren ? Manchmal ist es wirklich besser, keine Kompromisse einzugehen .....
 

Benutzer20202  (45)

Verbringt hier viel Zeit
Grinsekater1968 schrieb:
Reife ist ein Begriff der sich immer auf einen Entwicklungszyklus bezieht, entsprechend können damit nur Männer und Frauen gemeint sein, die sich noch in einem heranreifenden Alter bewegen.
Die Erkenntnis, daß Frauen unter 20 Jahren häufig etwas reifer entwickelt sind als Männer gleichen Alters läßt sich in jedem x-beliebigen fundierten Buch nachlesen. Zimbardo (Psychologie des Menschen) find ich dazu z. B. sehr anschaulich.
Hast Du mir dazu eine Kapitelangabe, wo im Zimbardo über die Reife von Mann und Frau geredet wird?
 

Benutzer16625 

Verbringt hier viel Zeit
Tobi1982 schrieb:
Ja, das seh ich auch so. In meinem Bekanntenkreis sind zwar einige männliche Singles, so wie ich, die noch nie was Ernstes mit ner Frau hatten, abe kein einzige Frau, die mit 20 nicht schon mindestens 2 feste Freunde gehabt hätte.
Woran`s liegt? Einerseits bestimmt daran, dass Frauen meist reifer sind als gleichaltrige Männer. Zudem habens Frauen bei der Partnersuche IMHO wesentlich leichter als Männer, da sie eigentlich eher den passiven Part übernehmen. Auf jede Frau kommen, solang sie optisch und charakterlich einigermaßen OK ist, immer wieder Männer zu, die Interesse zeigen. Sie braucht dann nur noch den richtigen zu wählen. Wir Männer müssen uns ins Zeug legen und gehen halt bei dem "Kampf" um die Frauen leider oft leer aus...


perfekt erklärt genau so seh ich das auch. und bestätigt auch meine meinung das es frauen einfacher haben jemanden kennen zu lernen bzw einen partner finden. weil wir männer die "arbeit" machen müssen und die frauen wählen *g*
außer der man ist nen top model...

noch ein beispiel ich geh mal davon aus das hier eher wenige leute lügen (hab noch ein kleinen funken vertrauen in die menschen hier)

wenn ihr euch mal den status gewisser fraun und männer anseht wisst ihr was ich meine.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren