Frau fremd gegangen ?

Benutzer71393 

Verbringt hier viel Zeit
Ich Sage auch nicht ich bin Opfer ich habe hier meine Situation beschrieben
 

Benutzer98383 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ein Kerl - egal was ich vorher gemacht oder gesagt habe - mich auch nur einmal anfassen würde, könnte er gar nicht so schnell gucken wie er das Haus verlassen müsste. Da hört für mich der "Spaß" auf. Ich könnte ihm NIE wieder vertrauen, denn ich hätte immer im Hinterkopf, dass er mir körperlich und somit auch seelisch weh getan hat und ich ihm noch immer körperlich unterlegen bin. Wie sollte ich da jemals wieder Sex mit ihm wollen? Der Fehler war meiner Meinung nach, trotzdem zusammen zu bleiben, denn anscheinend kommt deine Frau bis heute nicht damit klar und ist nur wegen der Kinder usw. mit dir zusammen geblieben. Eventuell verachtet sie dich sogar dafür und so kann es mit euch nichts mehr werden. Ihr solltet euch trennen denke ich, es scheint zu viel kaputt gegangen zu sein.
Bau dir ein neues Leben auf, werde wieder glücklich! So kann es doch nicht weiter gehen. Das kann doch kein Mensch aushalten. Lass dir notfalls auch helfen, die Trennung zu überwinden. Es kann an sich doch nur besser werden, als diese Demütigungen, denen ihr euch täglich gegenseitig aussetzt.
 

Benutzer71393 

Verbringt hier viel Zeit
Ja das war meine Frau
Ich schäme mich einfach für alles
Ich trage Verantwortung[DOUBLEPOST=1359583764,1359583625][/DOUBLEPOST]Alles scheisse einfach in Arsch alles
 

Benutzer127309 

Klickt sich gerne rein
Wenn du sie, wie du es nennst, geschubst hast, wird sie dein Verhalten dafür gehasst haben. Hast du mit ihr über den Vorfall gesprochen und dich bei ihr entschuldigt? Ist es eine einmalige Sache gewesen oder ist es öfter passiert, dass du so reagierst hast?

Es tut mir leid, dass es für euch so gekommen ist!:frown:
Bleibt aber im guten Kontakt zusammen (das würde ich dir dringend empfehlen)!
Lass dir Zeit das Ganze zu verarbeiten.
Und alles war nicht für den Arsch! Du hast tolle Kinder! Du hattest deine Frau, die du geliebt hast. Es wird nicht einfach, aber du schaffst das schon.
Und bitte keine Schlammschlacht, keine Beleidigungen, keine Vorwürfe! Ruhig und gelassen bleiben!

LG
 

Benutzer71393 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Sohn hat heute Geburtstag und Samstag feiert er nach und die Freundin wird da sein oder mehr wie soll ich mich verhalten ich schöne noch und ärgere mich auch
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hast du über deine frühere Therapie noch Kontakt zu nem Therapeuten? Du klingst so, als könntest du für die Trennungszeit ne Unterstützung brauchen.
 

Benutzer71393 

Verbringt hier viel Zeit
Das bekloppte ist ich empfinde noch etwas deswegen hab ich noch innerlich Kontakt aber ich muss handeln
 

Benutzer127309 

Klickt sich gerne rein
Du bist ja nicht mehr zuhause, soweit ich das verstanden habe.
Ich würde auf jeden Fall mein Sohn zu seinem Geburtstag besuchen wollen. Ruf doch einfach an und sag, dass du vorbeikommen und ihn sehen willst (Geburtstagsgeschenk, zusammen Zeit verbringen). Aber bitte in einem ruhigen Ton. Warte ab, was passiert. Ich hoffe, dass klappt. Wenn sie nein sagt, würde ich trotzdem an die Tür gehen, ihm das Geschenk überreichen und weggehen. Wenn sie ja sagt, solltest du dann dort nicht über eure Probleme sprechen. Konzentrier dich auf deine Kinder. Wenn du dann weggehst, dann sag ihr, dass du sie noch immer liebst bzw. etwas empfindest.

Ich stecke momentan in einer ähnlichen Situation. Ich bin allerdings diejenige, die eine Trennung angesprochen hat. Mein Mann hat mir dann gesagt, dass er bei einer Trennung sofort wieder ne andere heiraten würde. Was mich absolut gekränkt hat! Kann ein Mensch, den man so lange liebt, sich so schlagartig ändern und die Gefühle abschalten?
Er hat dann bemerkt, dass das unpassend war und sagt mir jetzt immer wieder, dass er mich liebt. (bin seit 15 Jahren verheiratet und habe zwei Kinder (14 u. 11).
 

Benutzer6428 

Doctor How
*puh*
Das ist ja nochmal ne Nummer härter.
Ich habe meinen Beitrag auch gar nicht böse gemeint und hoffe du verstehst das nicht so. Ich hatte einfach den Eindruck, dass du mal ne Bremse brauchst, sonst rennst du selbstständig vor die Wand, was dann am Ende dir und nicht mir weh tut.

Wir können hier alle nicht in deine Ehe hinein sehen und noch viel weniger in den Kopf deiner Frau. Was ich verusche ein bisschen zu beurteilen bist du. Das liegt auf der Hand, weil du ja der Gesprächspartner hier bist.

Was ich sehe ist folgendes: Du hast schwierigkeiten dich unter Kontrolle zu bringen, wenn mit dir die Emotionen durch gehen, ABER du gibst dir sehr viel Mühe das hinbezubekommen. Das finde ich gut, weil das eine schwierige Aufgabe ist.
Weiterhin hast du aber leider dein eigenes Leben vernachlässigt. Wenn du keine Freunde hast, dann hattest du zu wenig Zeit für dich. Dir fehlt ein gewisses Maß an Gleichgewicht in deinem Leben. Das Wort "Maß" spielt hier auch eine große Rolle. Du scheinst teilweise gar nicht mitzubekommen wenn dieses "Maß" voll ist. In anderen Worten: Viele von den Benutzern, die in diesem Thread Beiträge verfasst haben, hätten deine Situation keine 2 oder 3 Jahre mitgemacht. Du hast aber nicht bemerkt, dass diese Beziehung schon zuende ist.

Vielleicht ist eine Trennung sowieso erstmal das Richtige. Was du aber auf keinen Fall tun darfst ist, dich selbst zu vernachlässigen. Du musst wieder lernen was es heisst, etwas für sich selbst zu tun, sonst wirst du tiefer in diesem selbst geschaufelten Loch verschwinden. Außerdem solltest du dir überlegen, wie du eine erwachsene Kommunikation zu deiner Frau aufbauen kannst...eine, in der Emotionen erstmal nicht viel verloren haben. Das ist sehr schwer, wenn dir deine Kinder aber irgendwas wert sind, kommst du da nicht drum rum. Warum? Ganz einfach. So wie es wieder emotional, oder noch schlimmer, gewalttätig wird, nehmen die Kinder einen Schaden der NIE wieder gut zu machen ist.

Ich nehme an, dass ihr ohnehin schon so eine Art still schweigendes geteiltes Sorgerecht vereinabart habt. Schließlich seid ihr schon eine Weile getrennt. Wenn du ausziehen solltest, dann wird das aber stillschweigend NICHT mehr gehen. Da muss miteinander gerdet werden. Wenn ihr euch aber nur Emotionen um die Ohren haut, weil ihr euch überfordert fühlt, dann kommt keine Kommunikation zustande. Die Streits werden die Kinder mitbekommen und sie WERDEN SICH SCHULDIG DAFÜR FÜHLEN!! Egal wie oft du Ihnen sagst, dass sie keine Schuld daran tragen.

Wenn du aber einen Weg gefunden hast, mit deiner Frau zu reden, ruhig und ohne große Emotion, dann kann man Zeiten verabreden, in denen die Kinder bei dir sind. Ganz unkompliziert und ohne Haß. Das ist das beste was deinen Kindern in dieser Situation passieren kann. Sicherlich ist es schwer, wenn ein Teil nicht friedlich leben will. Es wird aber nicht leichter, wenn jeder seine verletzte Seele auf den Tisch knallt und dann auch unfair wird.

Also nochmal: Wenn dir deine Kinder irgendwas wert sind und die nicht völlig auf sie scheisst, dann solltest du dein Leben aufräumen, dringend!
 

Benutzer71393 

Verbringt hier viel Zeit
Damian und alle, danke.

Ich werde morgen beim RA definitv die Scheidung einreichen. Ich kann nicht mehr.
++
Ich gebe euch Recht, meine Emotionen beherrschen mich oft.
Ich war vorhin da. Mein Sohn hat heute Geburtstag.
Es fing dann damit an, daß Sie sagte, sie möchte mir ihren Vater meinen Sohn vom Kindergarten abholen und nicht mit mir. Immerhin hat er heute Geburtstag. Ich dazu dann nichts gesagt (ein Fehler ?!). Als sie wiederkamen und wir am Tisch saßen gemeinsam, ging es darum.... meine Frau muß in KH zur Untersuchung und ihre Eltern nehmen dann die Kinder in dem Zeitraum zu sich (Distanz 150 km). Ich wurde dann aufgefordert, die Kinder dann abzuholen, wenn sie aus dem KH rauskommt. Ich habe entgegnet (falsche Reaktion wohl), daß ich nicht nur das Taxi spielen möchte, sondern auch die Kinder übernehmen könne (ich hätte weiter ausführen können ja die Kinder können hier im Haus bleiben und ich passe auf sie auf... ist ja mein Haus etc. wozu nach so weit fahren etc.--- habe es aber nicht getan weil ich schon mich so schlecht fühlte innerlich durch diese scheiß Emotionen) die Eltern nur "aber du bist doch der Vater" (??).... dann habe ich mich von den Kindern verabschiedet, und bin gefahren.

Am Samstag feiern die Kinder noch mal. Dann kommt ihre Clique dazu. Ich kann das einfach nicht aushalten und verarbeiten. ich werde nicht dazu kommt.
Ich möchte daß der RA zumindest Interimslösung herbeiführt, daß ich die Kinder für ein paar Stunden haben darf, ohne in Sippenhaft genommen zu werden.
Ich fühle mich ausgenommen wie eine Weihnachtsgans.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer117617 

Öfters im Forum
maxime, ganz ruhig und Butter bei die Fische. Denn ob Du Dich ausgenommen fühlen darfst oder nicht, kannst Du erst nach der Scheidung sagen.
Egal wie Scheiße DU Dich fühlst oder IHR miteinander umgeht, wenn Du Deine Kinder liebst, dann beiße Dir auf die Zunge und sei Sa. für sie da. Du musst nicht den Übervater spielen, nur der Papa bleiben und diesen großen Tag für Deinen Sohn überstehen, alles andere erstmal übersehen. Ich kenne leider genug Väter aus getrennten Beziehungen, die ihre Verletzung und den Schmerz über die Trennung auf die Kinder projiezieren und hat kein Kind verdient.
 

Benutzer71393 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß nicht mit Samstag. Die lachen mich eh aus.[DOUBLEPOST=1359641739,1359641680][/DOUBLEPOST]die wird rumerzählen und ich kann nichts tun einfach nichts.[DOUBLEPOST=1359641933][/DOUBLEPOST]Ich weiß das es nur um die Kinder geht, aber ich habe das Gefühl ich werde einfach überfahren.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Du hast aber schon noch einiges an Baustellen, kann das sein?
Ich finde es schon heftig, wie du dich unterordnest. Du scheinst gar keine Kraft zu haben. Weder für deine Beziehung noch für deine Kinder noch für dich.
Wie bist du in diese Situation geraten? Du scheinst mir wirklich jemand zu sein, der aus lauter Angst alles zu verlieren, alles macht, was man ihm sagt.

Was sagen / sagten deine Therapeuten zu deinem sehr devoten Verhalten?
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
1.) Um deinen Namen hier zu ändern, schreibe einfach einen Mod per PN an.
2.) Für mich klingt das so, als wäre Trennung der einzig logische und längst überfällige Schritt.
3.) Vergesst bitte beide nicht, dass eure Kinder nichts für eure Probleme können. Die Kinder sollten niemals eine Faustpfand sein um euch gegenseitig eins auszuwischen oder so.
4.) Versucht bitte die Scheidung wie erwachsene Menschen durchzuziehen ohne großes Theater! Und ohne dass einer von euch versucht den anderen fertig zu machen - vielleicht könnt ihr beide da auch von einer Mediation profitieren?
5.) Du kannst echt weiterhin Hilfe brauchen mit Aggression und Frustration umzugehen.
 

Benutzer71393 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin total abhängig von, ich fühle das sie Macht auf mich ausüber. Ich habe einen tollen Bunker hingestellt und betracht den jetzt von außen. Wow. einfach Wow.
die sagten damals zum einen, ich hätte das Potential das auszuhalten, ich dürfe nur bestimmte dinge nicht so bewerten und anderes einfach etragen zulassen. aber später sagten sie auch, daß ich viel Verantwortung trage ich habe geheiratet obwohl alles schon nicht gut war, ich fand sie so toll versteht du mich, und sie hat das wohl durchschaut, ich habe einmail zu ihr gesagt ich fühle mich wie diese figur im comic, der man die hand vor die stirn hält und blockt und ich laufe wie speedy dagegen an was in gewalt/streit endete. ich wollte oft sie umarmen ich hätte ihr die sterne vom himmel geholt.... da ist einfach alles naiv doof und verantworuntungslos von mir, weil ich inkonsequent bin, das ist es wohl[DOUBLEPOST=1359643183,1359643070][/DOUBLEPOST]der RA soll mir die Linie vorgeben, ich das das Gefühl das ich Peaks habe innerlich die mich ohnmächtig machen[DOUBLEPOST=1359643252][/DOUBLEPOST]Ihre Reaktion beeinflußt mich so stark, und ich weiß nicht mich davon zu entkoppeln. Seit dem DAX Besuch ist das umgekehrt, davor war es nicht so.[DOUBLEPOST=1359643303][/DOUBLEPOST]Vor zwei jahren war ich komplett emotionslos ihr gegenüber zeitweise, und sie kam dann an (wahrscheinlich wegen des Baus)
 

Benutzer6428 

Doctor How
Es ist wirklich schwer dir zu folgen...kann es sein, dass Deutsch nicht deine Muttersprache ist?
 

Benutzer117617 

Öfters im Forum
Ja sie werden auch über Dich reden, ja sie reden auch über Dich, wenn Du nicht dabei bist. Ja, sie wird sich auch ihre Karten zurechtgelegt haben, ja, sie wird auch Vorteile aus dieser Situation herausholen wollen. Ja, es ist ein beschissenes Gefühl und MIR wäre auch flau im Magen, speziell weil die Kinder mitspielen.
Aber nur weil SIE DICH kneift, müssen die Kinder nicht den Schmerz spüren. Nur weil sie über Dich redet und weiß, dass es Dich trifft, musst Du ihr nicht die Genugtuung geben und es auch noch allen zeigen. Ich wünsche keinem eine solche Situation, so ein langen Weg, der doch nur auseinander führte, doch es gehören immer zwei dazu, die ihn gegangen sind.
 

Benutzer71393 

Verbringt hier viel Zeit
Zur Info: Ich bin deutsch. Sorry dafür, ich bin nebenbei im Büro. Aber ich versuche etwas strukturierter zu schreiben.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ja sie werden auch über Dich reden, ja sie reden auch über Dich, wenn Du nicht dabei bist. Ja, sie wird sich auch ihre Karten zurechtgelegt haben, ja, sie wird auch Vorteile aus dieser Situation herausholen wollen. Ja, es ist ein beschissenes Gefühl und MIR wäre auch flau im Magen, speziell weil die Kinder mitspielen.
Aber nur weil SIE DICH kneift, müssen die Kinder nicht den Schmerz spüren. Nur weil sie über Dich redet und weiß, dass es Dich trifft, musst Du ihr nicht die Genugtuung geben und es auch noch allen zeigen. Ich wünsche keinem eine solche Situation, so ein langen Weg, der doch nur auseinander führte, doch es gehören immer zwei dazu, die ihn gegangen sind.
Extrem guter Beitrag, dem ich nicht mehr hinzufügen kann!

Zur Info: Ich bin deutsch. Sorry dafür, ich bin nebenbei im Büro. Aber ich versuche etwas strukturierter zu schreiben.
War nicht böse gemeint, es wurde nur immer undeutlicher und ich dachte das wäre auch eine Erklärung!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren