Fragen zur Religion und weiteres ;)

Benutzer104021 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Sorry, ich muss hier mal Klugscheißen, denn das lese ich öfter. "Agnostiker" ist an sich keine Aussage darüber, ob man an einen Gott glaubt oder nicht. Du kannst auch Agnostiker sein und an Gott glauben. Dieses Bild beschreibt das ganz gut.

Off-Topic:
danke für die Aufklärung - dann muss ich wohl auf agnostischer Atheist ausbessern
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Seit ihr Religiös ?
--Nein.

-glaubt ihr generell an Gott ?
--Nein, an keinen.

-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner Religiös wäre ?
--Unter gewissen Umständen wäre es sicherlich störend, s.u.

-Habt ihr was gegen Menschen die gläubig sind ?
--Apriorisch absolut nicht.

-Hattet ihr schon einmal eine Diskussion weil ihr nicht gläubig seid ?
--Seltener, als man glaubt. Zumeist im Religionsunterricht oder - im Internet :zwinker:
Im alltäglichen Leben spielt das Thema ja zum Glück kaum eine Rolle.

Seit ihr konfirmiert (oder halt was anderes..) ?
->wenn ja : -weil du es wolltest ?
--Ich bin als Kind zur Erstkommunion gegangen, weil sich das halt so gehörte. Der eigene Wille spielte keine Rolle; dank ausreichender frühkindlicher Indoktri... äh, religiöser Früherziehung wollte man es aber auch nicht anders, auch wenn schon damals kein persönlicher Gottglaube gegeben war.

Denkt ihr ein Paar wo nur einer von beiden Religiös ist haben eine zukunft?(Bezogen auf z.b Kinder, da wenn sagen wir mal die Mutter gläubig ist und der Vater nicht wäre es wohl ein wenig doof wenn die Mutter sagt ja wir machen das und das wegen Gott und der Vater z.b macht es nicht...(kann nicht gut erklären...))
--Kommt immer drauf an, wie die Eltern das praktizieren. Wenn ein Elternteil eine religiöse Erziehung will und der andere nicht, gibt es ein Problem. Wenn beide sich einig sind, dass man das Kind im angemessenen Alter selbst entscheiden lässt, ist alles gut.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Es gibt mit Sicherheit Konfliktpotenzial - wie bei vielen anderen Dingen auch. Was Kindererziehung betrifft, kann man sich auch drüber streiten, ob das kind einen sport machen soll oder nicht oder Instrument oder oder oder. Ich denke man kann es durchaus schaffen :smile:! Natürlich muss man die Ansichten des Gegenüber akzeptieren, dann steht einem aber doch auch nichts mehr im Wege.
Religiöse Erziehung ist allerdings nicht nur eine Sache von vielen, sondern kann unter Umständen allumfassend sein. Da ist es dann schwer etwas zu akzeptieren oder auch nur zu tolerieren, wenn es dem eigenen Weltbild total widerspricht. Beim eigenen Kind wird es den meisten Menschen ja schon wichtig sein, dass es "gut" auswächst. Aus der Sicht vieler Atheisten, ist es dann eben keine gute Erziehung, wenn man sein Kind schon so früh mit Kirchengängen indoktriniert. Da geht es ja dann nicht nur mehr um mein Wohl, bei dem ich sagen kann, dass ich nicht mit in die Kirche komme, sondern um das Wohl meines Kindes, das ich dann gefährdet sehe.
 

Benutzer109511  (27)

Planet-Liebe Berühmtheit
Denkt ihr ein Paar wo nur einer von beiden Religiös ist haben eine zukunft?(Bezogen auf z.b Kinder, da wenn sagen wir mal die Mutter gläubig ist und der Vater nicht wäre es wohl ein wenig doof wenn die Mutter sagt ja wir machen das und das wegen Gott und der Vater z.b macht es nicht...(kann nicht gut erklären...))
Ja, denke ich schon. Dafür müssen aber beide die Weltsicht des jeweils anderen tolerieren. Ich würde es dann so halten, dass mein Partner und ich den gemeinsamen Kindern jeweils die eigene Weltsicht (Glaube- kein Glaube) erklären und die Kinder dann, wenn sie alt genug sind, selber entscheiden, ob sie glauben wollen oder eben nicht. Ich weiß nicht, ob das in der Praxis tatsächlich so geht, oder ob das utopisch ist, zu denken, dass man sowas umsetzen kann. Aber für mich wäre es die Idealvorstellung, dass meine Kinder Alternativen haben und sich dann selber entscheiden können.


Seit ihr Religiös ? Ja, schon.
->wenn nein: -wieso nicht ?
-glaubt ihr generell an Gott ? Ja.
-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner Religiös wäre ? Nein, genauso finde ich es nicht schlimm, wenn mein Partner nicht gläubig ist. Jeder, wie er meint.
-Habt ihr was gegen Menschen die gläubig sind ? Ich finde, jeder soll für sich persönlich entscheiden, ob er glauben will und was. Und das sollte von den Mitmenschen auch toleriert werden-wenn die Ausübung nicht auf Kosten anderer geht!
-Hattet ihr schon einmal eine Diskussion weil ihr nicht gläubig seid ? Nicht, weil ich nicht gläubig bin sondern weil ich gläubig bin. Aber ich finde es ganz schwer, über Religion zu diskutieren. Ob man glaubt oder nicht ist eine total persönliche Entscheidung und m.E. auch stark gefühlsbetont. Da mit sachlichen Argumenten zu diskutieren funktioniert fast nie, finde ich. Ich akzeptiere es einfach, wenn jemand nicht religiös ist, dafür möchte ich aber auch, dass es akzeptiert wird, dass ich gläubig bin.

Seit ihr konferiert(oder halt was anderes..) ? Bin konfirmiert ja.
->wenn nein : - wieso nicht ?
 
G

Benutzer

Gast
Seit ihr Religiös ? Nein
->wenn ja : -welche Religion ?
-wie sehr lebt ihr das aus (Lebt ihr ganz nach der Religion oder nur ein wenig... ?)
-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner nicht Religiös wäre ?
->wenn nein: -wieso nicht ?
-glaubt ihr generell an Gott ?
-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner Religiös wäre ? Nein
-Habt ihr was gegen Menschen die gläubig sind ? Nur was gegen diejenigen, die Versuchen andere von ihrer Religion zu überzeugen, welche, die aus dem Glauben heraus schlimme Dinge tun und Menschen, die ihre Taten mit Religion rechtfertigen.
-Hattet ihr schon einmal eine Diskussion weil ihr nicht gläubig seid ? Ja, schön öfter.

Seit ihr konfirmiert (oder halt was anderes..) ? Ja, hatte Kommunion und Firmung
->wenn ja : -weil du es wolltest ? Nein, haben meine Eltern entschieden
-wegen dem Geld ? Nein, Geld war kein Grund, ist aber ein hübscher Nebeneffekt gewesen ;-)
->wenn nein : - wieso nicht ?


Denkt ihr ein Paar wo nur einer von beiden Religiös ist haben eine zukunft?(Bezogen auf z.b Kinder, da wenn sagen wir mal die Mutter gläubig ist und der Vater nicht wäre es wohl ein wenig doof wenn die Mutter sagt ja wir machen das und das wegen Gott und der Vater z.b macht es nicht...(kann nicht gut erklären...))

Generell schon, kommt halt immer auf die Personen speziell an. Und die Kommunikation muss stimmen.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Seit ihr Religiös? Nein.
->wenn nein: -wieso nicht ? Weil ich die Kirche als Institution nicht gut finde und weil ich tief in mir drin keinen Glauben habe und mich nicht einfach rational entscheiden kann an etwas zu glauben (auch wenn das manchmal praktisch wäre). Ich bin agnostischer Atheist.
-glaubt ihr generell an Gott ? Nein.
-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner Religiös wäre ? Wenn er so religiös wäre, dass sich das auf den Alltag auswirkt, käme ich damit nicht zurecht. Ich bin ein (zumindest bemüht) rational denkender Mensch und irrationales Denken nervt mich. Persönlicher, innerer Glauben finde ich eine schöne Sache , aber jemand, der die Bibelgeschichten für wirklich hält, könnte nicht mein Partner sein.
-Habt ihr was gegen Menschen die gläubig sind ? Nein.
-Hattet ihr schon einmal eine Diskussion weil ihr nicht gläubig seid ? Ja, durchaus.

Seit ihr konfirmiert (oder halt was anderes..) ? Nein, ich bin noch nicht einmal getauft.
->wenn nein : - wieso nicht ? Beim dritten Kind hatten meine Eltern auf einmal eine Lust mehr auf Taufe und ich selbst war schon als Kind skeptisch gegenüber Religion.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Es gibt mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Gott und es wäre mir recht, wenn mein Freund das auch so sieht.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Seit ihr Religiös ?
->wenn ja : -welche Religion ? Ja, römisch - katholisch :zwinker:
-wie sehr lebt ihr das aus (Lebt ihr ganz nach der Religion oder nur ein wenig... ?) Nicht extrem aber schon hin und wieder
-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner nicht Religiös wäre ? Nein
->wenn nein: -wieso nicht ? Weil ich jedem seinen Glauben lasse und es respektiere
-glaubt ihr generell an Gott ? Ja
-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner Religiös wäre ? Nein, sicher nicht!
-Habt ihr was gegen Menschen die gläubig sind ? Nein, im Gegenteil!
-Hattet ihr schon einmal eine Diskussion weil ihr nicht gläubig seid ? Nein

Seit ihr konfirmiert (oder halt was anderes..) ?
->wenn ja : -weil du es wolltest ? Ja, freiwillig! :zwinker:
-wegen dem Geld ? Welchem Geld? Gabs bei mir keines...
->wenn nein : - wieso nicht ?
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
Seid ihr Rreligiös?
nein

-wieso nicht?
Ich wurde nicht religiös erzogen und Glaube wächst normalerweise nicht auf Bäumen.

-glaubt ihr generell an Gott?
Nein, sonst wäre ich ja religiös.

-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner Rreligiös wäre?
1. "religiös" ist ein Adjektiv und wird deswegen klein geschrieben :zwinker:
2. nein, so lange er nicht probiert mich zu missionieren oder mit der Einstellung "Gott wird es schon richten" lebt

-Habt ihr was gegen Menschen die gläubig sind?
Nichts was hilft. :tongue:
Nein, manche Dinge kann ich nicht nachvollziehen und unter Gläubigen gibt es manchmal echt nervige Missionare und wenn in jedem 2. Satz das Wort "Gott" fällt, geht es mir doch sehr auf die Nerven... aber gegen einen normalen Menschen, der an etwas anderes glaubt als ich, habe ich prinzipiell nichts.

-Hattet ihr schon einmal eine Diskussion weil ihr nicht gläubig seid?
ja


Seit ihr konfirmiert (oder halt was anderes..)?
nein

->wenn nein : - wieso nicht ?
weil es sinnlos wäre


Denkt ihr ein Paar wo nur einer von beiden Rreligiös ist haben eine zukunft?(Bezogen auf z.b Kinder, da wenn sagen wir mal die Mutter gläubig ist und der Vater nicht wäre es wohl ein wenig doof wenn die Mutter sagt ja wir machen das und das wegen Gott und der Vater z.b macht es nicht...(kann nicht gut erklären...))
Möglich wäre es, wenn beide Partner für den anderen Toleranz aufbringen. In so einer Konstellation würde ich meine Kinder darüber informieren, dass der Papa an Gott glaubt und die Mama nicht und natürlich dürften die Kinder etwas über die Bibel (oder die entsprechende heilige Schrift) lernen und in die Kirche (oder das entsprechende Gotteshaus) gehen. Am Ende sollten sie ihre eigene Entscheidung treffen, ohne dass ihnen ein Elternteil da groß reinredet.

Anmerkung:
Erstaunlich, wie viele Atheisten sich durchs Forum bewegen.
[Klischeekeule]Erstaunlich wie viele Katholiken sich in einem Sex-Forum herumtreiben. :tongue:[/Klischeekeule]
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer131150  (25)

Ist noch neu hier
Seit ihr Religiös ?
Nein, ich bin nicht mehr religiös. Damals war ich sehr religiös (Christin), wobei ich mich damals sehr an meine sehr religiöse beste Freundin gehalten habe.

Glaubt ihr generell an Gott ?
Nein, ich glaube nicht an Gott. Wir Menschen sind einfach naiv, haben uns Gott ausgedacht aus dem Hauptgrund heraus, dass wir Angst vorm Tod haben, like "Wenn ich in meinem Leben immer lieb bin, dann komm ich in den Himmel". Das sind veraltete Ansichten für mich, unnötige Beschwichtigungen. Allgemein finde ich es ziemlich fragwürdig zu glauben, dass wir höher gestellt sind als alle anderen Lebewesen, als Tiere. Dabei sind wir im Grunde genau DAS, Tiere.. und nichts anderes. Wie können wir von uns behaupten, dass wir was Besseres sind? Ziemlich arrogant, wie ich finde..

Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner Religiös wäre ?
Nein, ist schließlich jedem selber überlassen an was man glaubt, ob man glaubt :zwinker:

Habt ihr was gegen Menschen die gläubig sind ?
Definitiv NEIN!

Seit ihr konfirmiert (oder halt was anderes..) ?
Ja, ich bin konfirmiert. Jedoch auch nur wegen dem Geld :grin:
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Seit ihr Religiös ? so ein bisschen.
->wenn ja : -welche Religion ? römisch-katholisch
-wie sehr lebt ihr das aus (Lebt ihr ganz nach der Religion oder nur ein wenig... ?) ich lebe nach eigenen ethischen Grundsätzen, gehe aber manchmal mit anderen zusammen in die Kirche
-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner nicht Religiös wäre ? nein
->wenn nein: -wieso nicht ? weil ich von niemand verlangen kann, religiös zu sein
-glaubt ihr generell an Gott ? Aus Vorsicht: ja. Wenn es Gott gibt, hab ich ihn nicht verärgert, wenn nicht, habe ich mir nichts vergeben. Geringe Wahrscheinlichkeit - tiefe Prämie. Wie bei der Brandversicherung
-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner Religiös wäre ? nein
-Habt ihr was gegen Menschen die gläubig sind ? nein, denn sie können nichts dafür (außer sie reden sich den Glauben ein)
-Hattet ihr schon einmal eine Diskussion weil ihr nicht gläubig seid ? ja

Seit ihr konfirmiert (oder halt was anderes..) ? ich habe den ganzen cursus honorum eines katholischen Laien absolviert
->wenn ja : -weil du es wolltest ? Bei der Taufe war ich ganz ruhig, was man als Einverständnis deuten kann. Später hatte ich auch nichts dagegen
-wegen dem Geld ? nein
->wenn nein : - wieso nicht ? weil es bei uns dafür keine großen Geschenke gibt
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
-glaubt ihr generell an Gott ? Aus Vorsicht: ja. Wenn es Gott gibt, hab ich ihn nicht verärgert, wenn nicht, habe ich mir nichts vergeben. Geringe Wahrscheinlichkeit - tiefe Prämie. Wie bei der Brandversicherung

Off-Topic:
Das nennt sich übrigens die Pascalsche Wette (Grafik) und die hat einen ganz großen Haken: Sie vernachlässigt die ~4000 anderen Gottheiten die es "gibt". Als Grafik würde es korrekt eher so aussehen.
 

Benutzer54458 

Verbringt hier viel Zeit
Seit ihr Religiös ? Nein.
->wenn ja : -welche Religion ? Ich war mal evangelisch.
-wie sehr lebt ihr das aus (Lebt ihr ganz nach der Religion oder nur ein wenig... ?) entfällt
-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner nicht Religiös wäre ? Nein.
->wenn nein: -wieso nicht ? Weil wir dann ja übereinstimmen würden in dem Punkt.
-glaubt ihr generell an Gott ? Nein.
-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner Religiös wäre ? Nein, ich würde es überhaupt nicht schlimm finden, solange er nicht meint, mich missionieren zu müssen.
-Habt ihr was gegen Menschen die gläubig sind ? Nein, gar nicht, solange sie nicht mit der Kasperklatsche auf andere Andersgläubige einhauen à la "Mein Gott ist der einzige und richtige" und, wie oben erwähnt, solange sie mich nicht missionieren wollen.
-Hattet ihr schon einmal eine Diskussion weil ihr nicht gläubig seid ? Nein, über Glauben oder nicht Glauben kann man auch schlecht diskutieren. Es ist nichts, wofür ich mich erklären oder rechtfertigen will und auch von Gläubigen erwarte ich das umgekehrt nicht.

Seit ihr konfirmiert (oder halt was anderes..) ? Konfirmiert.
->wenn ja : -weil du es wolltest ? Ja, damals habe ich voll dahintergestanden und war gläubig.
-wegen dem Geld ? Nein, nicht wegen des Geldes.
->wenn nein : - wieso nicht ? ./.

Denkt ihr ein Paar wo nur einer von beiden Religiös ist haben eine zukunft?(Bezogen auf z.b Kinder, da wenn sagen wir mal die Mutter gläubig ist und der Vater nicht wäre es wohl ein wenig doof wenn die Mutter sagt ja wir machen das und das wegen Gott und der Vater z.b macht es nicht...(kann nicht gut erklären...))

Doch, ich denke schon, dass das in den meisten Fällen Zukunft hat, wenn dem jeweils andern genug Freiraum zugestanden wird oder der jeweils andere damit leben kann.
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Seid ihr Religiös ?
Nein, definitiv nicht. Allerdings finde ich gewisse religiöse Denkansätze oder Traditionen ganz interessant... so aus sicherer Entfernung. :zwinker:

Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner (nicht) Religiös wäre ?
Grundsätzlich habe ich solange nichts dagegen, wie sein Glaube nicht in mein Leben einschneidet. Wenn er mir bestimmte Dinge verbietet oder von mir fordert, die ich eigentlich nicht möchte, wird das echt schwierig. Harmloses Beispiel: Nur weil er jüdischen oder muslimischen Glaubens ist, sollte er mir den Schweinefleischkonsum nicht komplett verbieten.

Glaubt ihr generell an Gott ?
Es ist durchaus möglich, dass so etwas wie eine höhere Macht existieren könnte. Zwischen Himmel und Erde gibt es ja so viele Dinge, die wir Menschen nicht verstehen und vielleicht auch gar nicht verstehen sollten. Mein Leben richte ich allerdings nicht danach aus. Ich lasse mich überraschen.

Habt ihr was gegen Menschen die gläubig sind ?
Nö. Eine Kollegin ist Muslime und ich komme mit ihr auf Arbeit sogar am besten zurecht. Die Religion ist bei einem Gläubigen ja nicht das einzige Thema, worüber man sich unterhalten kann. Glücklicherweise hat ein Mensch durchaus mehrere Facetten.

Hattet ihr schon einmal eine Diskussion weil ihr nicht gläubig seid ?
Eine richtige Diskussion nicht, nein. Allerdings habe ich mich schon öfter mit verschiedenen Menschen über Religion und Glauben ausgetauscht. Mich wollte bisher auch niemand missionieren. Von daher verliefen die Gespräche auf einer völlig normalen und sachlichen Ebene.

Seit ihr konfirmiert (oder halt was anderes..) ?
Bin weder konfirmiert, getauft oder sonstirgendetwas. Meine Eltern sind beide nicht gläubig oder religiös, da sahen sie es bei mir und meinen Bruder auch nicht für nötig. Da ich auch heute noch dieselben Ansichten teile, finde ich die Entscheidung auch akzeptabel.
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Das nennt sich übrigens die Pascalsche Wette (Grafik) und die hat einen ganz großen Haken: Sie vernachlässigt die ~4000 anderen Gottheiten die es "gibt". Als Grafik würde es korrekt eher so aussehen.
Off-Topic:
Weiss ich; aber ich wollte nicht die Standardeinwände abrufen.
Mein Versicherungsverhalten richtet sich eben danach, wie ich die Gefahren einschätze. Und der christlich-jüdisch-muslimische Gott ist nun mal einer der gefährlichsten :zwinker:
 

Benutzer131274 

Ist noch neu hier
Seit ihr Religiös ? Nein ich leuge aber nicht die existenz gottes da ich es weder bewiesen noch wiederlegt sehe
->wenn ja : -welche Religion ? keine :smile:
-wie sehr lebt ihr das aus (Lebt ihr ganz nach der Religion oder nur ein wenig... ?) überhauptnicht :smile:
-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner nicht Religiös wäre ? nein ich fände eswahrscheinloch sogar problematisch
->wenn nein: -wieso nicht ? da ich von religionen nichts halte :smile:
-glaubt ihr generell an Gott ? nein aber ich kann nicht beweisen das es ihn nicht gibt
-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner Religiös wäre ? nunja nicht direkt aber
-Habt ihr was gegen Menschen die gläubig sind ? gegen die Menschen nicht gegen den Glauben schon finde ich umbug und diese Leute tun mir irgendwie Leid
-Hattet ihr schon einmal eine Diskussion weil ihr nicht gläubig seid ? mehr als einmal aber ich habe schelchte erfahrungen damit gemacht da sehr religiöse Leute einfach engstirnig sind leider :smile:

Seit ihr konfirmiert (oder halt was anderes..) ? Nein
->wenn ja : -weil du es wolltest ? nein würde ich auch nicht wollen
-wegen dem Geld ? es gibt wichtigeres als Geld
->wenn nein : - wieso nicht ? die Frage wiederholt sich :smile:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Weiss ich; aber ich wollte nicht die Standardeinwände abrufen.
Mein Versicherungsverhalten richtet sich eben danach, wie ich die Gefahren einschätze. Und der christlich-jüdisch-muslimische Gott ist nun mal einer der gefährlichsten :zwinker:
Off-Topic:
Du wirst noch gucken, wenn du keine Münzen hast, um den Fährmann zu bezahlen, damit er dich über den Hades bringt.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Seit ihr Religiös? Ja

->wenn ja : -welche Religion? Katholisch

-wie sehr lebt ihr das aus? Wird gelebt und praktiziert

-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner nicht Religiös wäre? Das kommt auf die Ausprägung an. Mit einem Partner, der meinen Glauben nicht akzeptieren oder verstehen könnte, könnte ich nicht zusammen sein. Ansonsten wärs okay.

-glaubt ihr generell an Gott? Ja

-Würdet ihr es schlimm finden wenn euer Partner Religiös wäre? Mitnichten, meine vorherigen Partner sind mittlerweile ordiniert :zwinker:

-Habt ihr was gegen Menschen die gläubig sind? Gegen Extremisten habe ich etwas - in jeder Form. Ansonsten natürlich nicht.

-Hattet ihr schon einmal eine Diskussion weil ihr nicht gläubig seid? Das müsste bei mir ja andersrum heißen :zwinker: Solche Diskussionen führe ich nicht, weil es nunmal mein Glaube ist und den kann man nicht diskutieren. Ich erläutere diesen aber durchaus gerne, wenn ich merke, dass mein Gegenüber dies auch ernst nimmt.

Seit ihr konfirmiert (oder halt was anderes..) ?
->wenn ja: Taufe/Kommunion/Firmung
-wegen dem Geld? Netter Nebeneffekt, aber nein... Sollte ich merken, dass dies für mein Kind irgendwann mal der Grund wäre, würde ich da auch ernsthafte GEspräche führen und ihm dann komlett davon abraten.

Denkt ihr ein Paar wo nur einer von beiden Religiös ist haben eine zukunft? Ja na klar. Nicht alles hängt sich daran auf :zwinker: Es kommt eben drauf an, ob man einen guten Umgang mit der Situation findet.
 
K

Benutzer

Gast
……
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren