Schule Fragen zu Termen und Potenzen berechnen/vereinfachen usw.

Benutzer115117 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey, also ich hab da ne frage.
Inmoment rechnen wir in der Schule mit Termen/Potenzen binomische formeln/pq formeln und so und ich kann das ganz und garnicht!

wie rechnet/vereinfacht man z.B: 4m^2*6n^4*6m^7*8n^7

^ hab ich für hoch geschrieben und * für mal.

Lg
 

Benutzer115117 

Sorgt für Gesprächsstoff
und dann noch
Potenzen mit ganzzahligem Exponenten


zb: 3^7= 1/ lücke ^ lücke

oder auch:
1/6^3=Lücke^Lücke

und auch mit Klammer:
(1/3)^-3

das sind so aufgaben von so einem Test da wo lücke steht muss eingetragen werden und / dient hier als Bruchstrich.

ich würde mich so sehr über Hilfe freuen :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Acht ausklammern (ist das sinnvoll, weiß nicht mehr :grin:) Aber auf jeden Fall kannst du 2 ausklammern. Dann hast du 2x(2m^2 x 3n^4 x 3m^7 x 4n^7)

zb: 3^7= 1/ lücke ^ lücke

Hm den Kehrbruch bilden, sollte doch nicht so schwer sein. Mann muss eben nur die Potenz beachten.
 

Benutzer115117 

Sorgt für Gesprächsstoff
mein Problem ist, dass ich das thema so gut wie garnicht verstehe.. Deshalb würde ich mich über eine Ausführliche erklärung zu den aufgaben dort oben freuen :zwinker:
 

Benutzer82714 

Verbringt hier viel Zeit
Finde ich persönlich sehr schwer zu erklären über ein Forum, da man die ganzen Rechenschritte ja nachvollziehen soll und "ich verstehe das ganze Thema" nicht, lässt das ganze sehr komplex wirken.
Hast du nicht einen Freund/Klassenkammeraden, der das ganze besser versteht? Oder du suchst nach einem Nachhilfelehrer, evtl bietet deine Schule da was an. Du musst da ja nicht für immer hin gehen, aber kannst einen Termin ausmachen, wenn du mal etwas nicht verstanden hast :smile:
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Finde ich persönlich sehr schwer zu erklären über ein Forum, da man die ganzen Rechenschritte ja nachvollziehen soll und "ich verstehe das ganze Thema" nicht, lässt das ganze sehr komplex wirken.
Eben. Also wenn dann wäre es sicherlich auch hilfreich zu wissen, was genau du nicht verstehst!
 

Benutzer122163 

Benutzer gesperrt
Hey, also ich hab da ne frage.
Inmoment rechnen wir in der Schule mit Termen/Potenzen binomische formeln/pq formeln und so und ich kann das ganz und garnicht!

wie rechnet/vereinfacht man z.B: 4m^2*6n^4*6m^7*8n^7

^ hab ich für hoch geschrieben und * für mal.

Lg

Da immer (sichtbar oder unsichtbar) ein Mal-Zeichen zwischen den Faktoren steht, kannst du wegen der Kommutativität erst die Zahlen multiplizieren, Das ergibt 1296, wenn ich mich nun nicht verrechnet habe.
Bei den Buchstaben hast du es mit allgemeinen Zahlen zu tun. Dabei bedeutet m² = m*m und m³ = m*m*m und so weiter. Dann müssen die Hochzahlen addiert werden, um zu multiplizieren.
Es ist dann m² * m^7 = m^9 sowie n^4 * n^7 = n^11

Daher ist das endgültige Ergebnis: 1296 m^9 n^11.
Das Malzeichen habe ich weggelassen; das ist zulässig. Mit Malzeichieht es so aus:
1296m^9 * n^11
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bei deinen Problemen geht es eigentlich um nicht mehr als elementare Rechenregeln im Umgang mit den Grundrechenarten, sowie Potenzen.
Selbst wenn du da irgendwas nicht verstehst, kannst du diese Regeln einfach nur lernen und systematisch anwenden.

Hier im Forum wird man dir bei deinen grundlegenden Verständnisproblemen auch nicht wirklich helfen können. Ein Nachhilfelehrer wäre da eher ein geeigneter Ansprechpartner.
 

Benutzer82517 

Verbringt hier viel Zeit
Da gibts eigentlich wenig zu vereinfachen, solange die * keine + sind. Demetrius hats ja schon vorgemacht, nur komm ich auf 1152 m^9 n^11

Beim Rest (und dazu muss man eigentlich nur wissen, dass x^-1 = 1/x) komm ich auf das:

np2qqh8m.gif
 

Benutzer122163 

Benutzer gesperrt
und dann noch
Potenzen mit ganzzahligem Exponenten


zb: 3^7= 1/ lücke ^ lücke

oder auch:
1/6^3=Lücke^Lücke

und auch mit Klammer:
(1/3)^-3

das sind so aufgaben von so einem Test da wo lücke steht muss eingetragen werden und / dient hier als Bruchstrich.

ich würde mich so sehr über Hilfe freuen :zwinker:
Du musst dir folgende Zusammenhänge und Schreibweisen einprägen: der do genannte Kehrwert von a ist 1/a und umgekehrt natürlich. Bei Brüchen musst du Zähler und Nenner vertauschen. Daher ist der Kehrwert von a/b der Bruch b/a.
Weiterhin gilt als Definition, dass du für 1/a schreiben kannst: a^(-1), Die Klammer ist hier nur nötig, weil man die Hochzahier im Text nicht hochsetzen kann. Das ist eine andere Schreibweise des Kehrwertes.
Auch das kann man weiterführen: 1/a^2 = a^(-2) usw.

Dann ist 3^7= (1/ 3^7) ^ (-1)

1/6^3=6^-3 besser: 6^(-3)

(1/3)^-3 = 3^3 = 27

Ich hoffe, dass ich mich nirgends vertan habe. Die Schreibung mit * und ^ ist ja etwas gewöhnungsbedürftig.
Dieter[DOUBLEPOST=1348068479,1348068229][/DOUBLEPOST]
mein Problem ist, dass ich das thema so gut wie garnicht verstehe.. Deshalb würde ich mich über eine Ausführliche erklärung zu den aufgaben dort oben freuen :zwinker:
Ich habe mich verrechnet: die Zahl in der ersten Aufgabe ist nicht 1196, sondern 1152.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren