Frage zur Spirale

Benutzer55176  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Hat jemand hier eine H-Spirale?
Ich moechte gerne wissen wie sicher die ist, und wo man die sich holen kann? Macht der FA das?

und sind die Nebenwirkungen genauso wie bei der Pille?
 

Benutzer24203 

Verbringt hier viel Zeit
Du meinst mit der H Sprale die Mirena oder???

Ich kann nur von mir berichten: Nach 2,5 Jahren habe ich sie mir wieder ziehen lassen da ich jenseits von gut darauf zu sprechen war.

ABER jede Frau reagiert anders. Es gibt auch viele Frauen die die Spirale wunderbar vertragen...

alles in allem "wäre" es eine wunderbare Erfindung...
 

Benutzer55176  (32)

Verbringt hier viel Zeit
mustest du etwas besonderes mitbringen, Papierzeug, als du die Hormon Spirale bekamst?
 

Benutzer15722  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Ich moechte gerne wissen wie sicher die ist,

Für die Hormonspirale wird ein Pearl-Index von 0,1 angegeben, d.h. also, dass sie ähnlich sicher wie die Mikropille sein soll.

und wo man die sich holen kann? Macht der FA das?

Ja, der FA muss sie ja auch einsetzen.

und sind die Nebenwirkungen genauso wie bei der Pille?

Nein, da die Hormonspirale ja nur ein reines Gestagenpräparat ist, das den Eisprung nicht verhindert, das Gestagen aber kontinuierlich abgegeben wird, sind die Auswirkungen auf den Körper schon deutlich anders.

Da Du jetzt schon mit zwei verschiedenen Pillen schlechte Erfahrungengemacht hast, solltest Du vor dem Einsetzen der Hormonspirale unbedingt erst abklären, ob Du Levonorgestrel (das ist das in ihr enthaltene Gestagen) überhaupt verträgst. Das könntest Du durch Einnahme einer darauf basierenden Minipille für einige Monate austesten. Allerdings sind die levonorgestrelbasierten Minipillen heute nicht mehr ganz "State-of-the-Art", ihr PI wird mit bis zu 3 angegeben und außerdem haben sie für die Einnahme eine Karenzzeit von nur drei Stunden.

Daher würde ich sie normalerweise nicht zur Verhütung empfehlen, als Test vor dem Einsetzen der Hormonspirale halte ich sie aber für sinnvoll.
 

Benutzer55176  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Das ist nett, doch Ich bleibe bei der Pille:smile:
Ne Freundin will die Spirale haben, und will wissen was sie mit nehmen soll, wenn sie zum FA geht?

Einen Brief vom Hausartzt, dass sie das material vertraegt oder so?
 

Benutzer15722  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Das ist nett, doch Ich bleibe bei der Pille:smile:
Ne Freundin will die Spirale haben, und will wissen was sie mit nehmen soll, wenn sie zum FA geht?

*lach* OK, dann hatte ich das missverstanden...
Dachte, Du suchst jetzt wegen der Nebenwirkungen der Pille eine Alternative...

Einen Brief vom Hausartzt, dass sie das material vertraegt oder so?

Das wird ihr kein Hausarzt bescheinigen können, und auch kein FA kann das garantieren. Generell kann ich nur empfehlen, bevor irgendwelche Hormonpräparate implantiert oder eingesetzt werden, erstmal das entsprechende Gestagen durch Einnahme mit einer Pille auf Verträglichkeit zu testen. Ist sonst ziemlich ärgerlich, wenn die Spirale nach ein paar Monaten wieder gezogen werden muss...
 

Benutzer55176  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Sie nimmt die Pille schon, will aber jezt die Spirale. Frag nicht wieso?:tongue:

Also kann sie einfach einen Termin machen und dann die Spirale kriegen? denn Ich habe gerade gelesen dass man die Tage haben muss:S
 

Benutzer15722  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Ja, die Spirale wird am besten während der Tage eingesetzt, weil dann der Muttermund etwas geöffnet ist. Aber wie gesagt, ich würde auf keinen Fall einfach so zum Testen mal die Hormonspirale einsetzen lassen. Lieber erstmal das Gestagen auf Verträglichkeit testen.
 

Benutzer55176  (32)

Verbringt hier viel Zeit
okay, dann sag ich ihr das,
Hoffe dass das alles nicht solange dauert, denn die Pille kriegt man ja sofort.
 

Benutzer15722  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Hoffe dass das alles nicht solange dauert, denn die Pille kriegt man ja sofort.

Naja, länger als die Pille zu verschreiben wird es auf jeden Fall dauern. Hat Deine Freundin denn überhaupt schonmal hormonell verhütet? Ansonsten fände ich es nicht gerade sinnvoll, gleich mit der Hormonspirale anzufangen.
Wäre halt wirklich blöd, wenn die Spirale nach ein paar Monaten wegen Nebenwirkungen wieder entfernt werden müsste.
 

Benutzer55176  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ja hat sie, sie hat auch die Belara genommen. Hatte keine Probleme damit, nur am Anfang. Nur sie meint dass die Spirale für sie besser wäre, denn sie ist sehr vergesslich, und sie mag keine Tabletten.
 
2 Woche(n) später

Benutzer10837 

Verbringt hier viel Zeit
Spirale

Ja, die Spirale wird am besten während der Tage eingesetzt, weil dann der Muttermund etwas geöffnet ist. Aber wie gesagt, ich würde auf keinen Fall einfach so zum Testen mal die Hormonspirale einsetzen lassen. Lieber erstmal das Gestagen auf Verträglichkeit testen.


Ich habe ebenfalls die Mirena drin. Ich weiß ja nicht, ob Deine Freundin schon Kinder hat, aber ich denke mal nicht. Dann bekommt man die Spirale nur unter Vollnarkose rein. War bei mir auf jeden Fall so. Anders war das Ding einfach nicht reinzuwürgen... :ratlos:

Bei mir hat der FA bei der Gelegenheit gleich auch noch 'ne Ausschabung gemacht. :geknickt:
Wahrscheinlich für den eigenen Geldbeutel, da keinerlei Anlass dafür gegeben war. Hinterher bin ich jedoch fast vor Schmerzen schreiend die Wand hochgegangen, als die Betäubung nachliess. Erst ein Eisbeutel auf dem Bauch hatte da Linderung gebracht.

Ich bin mit der Mirena nicht sonderlich zufrieden. Da ich selber keine Kinder habe, meine Gebärmutter also noch klein und "straff" ist, spüre ich das verflixte Teil ständig: Ich kann keine Jeans mehr tragen, da diese auf den Unterbauch drücken und das Ergebnis sind dumpfe, stundenlange Schmerzen. Als wenn mich eine Pastikgabel innen piekt.
Das Gleiche gilt für Slips. Tanga's und knappe Höschen ade, würde ich mal sagen. Nur noch hüfthohe Unterwäsche.... :flennen:
Zum Glück gibt's diese auch recht reizvoll anzuschauen, also mit Spitzenrändern.... ansonsten würde mein Freund wohl keinen großen Bock mehr haben, wenn er mich in Unterwäsche sieht...

Mein FA interessiert sich für diese Probs überhaupt nicht. Ich kriege auch (muß 2 x im Jahr zur Kontrolle, Unterschall und Abtasten, jedesmal auch Abstrich) grundsätzlich jedesmal Scheidenzäpfchen für eine "an-aerobe Entzündung" verschrieben.
Ich denke mal, dieses Luder zockt mich nur ab und will Geld machen. :wuerg: Mein Freund und ich, wir mögen keinen Analsex und grabbeln ist am hinteren Ende auch nicht angesagt..... also woher sollen die Bakterien da schon kommen??? Durch die Schlabberwäsche, die ich trage, wohl ganz sicher nicht...

Das wollte ich jetzt nur mal anbringen, falls jemand - ohne Kinder - den Wunsch nach der Spirale verspürt. Ist zwar etwas billiger, als die Pille, aber danach muss man doch mit ziemlichen Einschränkungen klar kommen.... außerdem habe ich von den Hormongaben der Mirena heftig zugenommen, eine ganze Kleidergröße mehr, und Pickel habe ich auch ständig welche......
Ist ein echtes Sauding, wenn man's nicht so recht verträgt.... oder, wie ich, eine empfindliche Gebärmutter hat...... :geknickt:

lg
Muriel
 

Benutzer26046  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

hast du mal überlegt deinen fa zu wechseln? meine kinderlose freundin hat auch eine spirale (wenn auch ohne hormone) und klagt über keine der von dir geschilderten probleme
 

Benutzer10837 

Verbringt hier viel Zeit
Spirale

Off-Topic:

hast du mal überlegt deinen fa zu wechseln? meine kinderlose freundin hat auch eine spirale (wenn auch ohne hormone) und klagt über keine der von dir geschilderten probleme

Na, auf jeden Fall habe ich das vor! Ich find's nur ziemlich enttäuschend und für das Arzt-Patienten-Verhältnis nicht gerade vertrauensfördernd, wenn man derart... tja, benutzt? als "Geldquelle" ausgebeutet..? wird...
Am liebsten würde ich mich sterilisieren lassen und ganz auf die Spirale verzichten, aber mit 40 Jahren (und außerdem Hartz IV-Empfänger) kann man sich einen derartigen Eingriff wohl kaum leisten... :kopfschue
 

Benutzer26046  (39)

Verbringt hier viel Zeit
ich hab meiner besseren hälfte mal deinen beitrag gezeigt und sie meint, dass anatomische gegebenheiten (z.b. nach hinten geknickte gebärmutter) oder eine zu lange spirale wahrscheinlich ursache für deine probleme sind. das ist allerdings kein medizinischer rat und sollte dringend von einem kompetenten arzt überprüft werden. falls du zufällig aus dem raum heidelberg kommst, kann ich dir die adresse der fä meiner freundin geben. sie macht auf meine freundin einen sehr kompetenten eindruck und hat auch ihre spirale eingesetzt. (und nebenbei noch eine blasenentzündung gefunden, die ihr hausarzt nicht gefunden hat)
 

Benutzer10837 

Verbringt hier viel Zeit
Spirale

falls du zufällig aus dem raum heidelberg kommst, kann ich dir die adresse der fä meiner freundin geben. sie macht auf meine freundin einen sehr kompetenten eindruck und hat auch ihre spirale eingesetzt. (und nebenbei noch eine blasenentzündung gefunden, die ihr hausarzt nicht gefunden hat)

Leider nicht. Ich bin aus dem Raum Magdeburg.

Was die Wahl eines kompetenten Arztes angeht, so ist das überhaupt nicht so einfach. Ich habe - auch in anderen Bereichen - (Zahnarzt, Orthopäde, praktischer Arzt) leider immer wieder feststellen müssen, dass es recht skupellose Mediziner gibt, die in erster Linie ihre Taschen füllen und/oder Behandlungen durchführen, die überhaupt nicht notwendig erscheinen. Oder auch, dass Fehldiagnosen gestellt werden, dass sich einem die Haare kräuseln. :eek:

Auf jeden Fall Danke für den Ratschlag. Vielleicht habe ich ja mit dem nächsten FA mehr Glück....
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren