Frage zu Emule - Ordner "Incoming" lässt sich nicht erstellen

Benutzer24257 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Von legalsounds.com würde ich die Finger lassen - informiere dich einfach mal über den allseits bekannten russischen Musikdienst ( dessen Name hier im Forum scheinbar zensiert wird ), das ist quasi fast der identische Dienst mit der gleichen Problematik. Von dem, was du dort zahlst, sieht der Künstler quasi nichts - da kannst du es auch gleich bleiben lassen. :zwinker: Vom legalen Aspekt mal abgesehen.

Der legale Aspekt ist bei dem allseits bekanntem russischen Dienst jedoch nach wie vor ungeklärt. Das Angebot ist in Rußland nach wie vor legal. Und die Künstler sehen von dem Geld, daß man bezahlt, vermutlich ähnlich viel wie von dem Geld, daß man bei Itunes bezahlt. (der russische Dienst und die ROMS legen da aber vermutlich nichts offen)
Auch ob man das Angebot in Deutschland nutzen darf, ist nicht abschließend geklärt. Die einstweilige Verfügung wurde nach wie vor nicht zugestellt. Und eine Hauptverhandlung gab es bisher erst recht nicht. Jetzt könnte man über den Begriff "offensichtlich rechtswidrig" eine Einschätzung erlangen, aber was muß denn passieren, damit eine Quelle offensichtlich rechtswidrig ist? Wie soll ein Privatmann bitte erkennen, daß der russische Dienst eine "offensichtlich rechtswidrige Quelle" ist, wenn selbst unter Experten da keine abschließende Meinng gebildet wurde? :ratlos:

Und laut dem Wikipedia-Artikel ist der Download von solchen Quellen in der Schweiz explizit legal :zwinker:
 

Benutzer80839 

Benutzer gesperrt
Amazon.com bietet ja seit einiger Zeit mp3 downloads an und die Musikdateien sind nicht durch irgendwelche Lizenzen beschränkt nutzbar. Ich hoffe mal das kommt irgendwann auch auf der deutschen Amazon Seite, denn itunes oder Musicload mit dem DRM sind alles andere als kundenfreundlich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren