Frage zu DC Motor und Drehzahlregler

Benutzer148787  (35)

Ist noch neu hier
Als erstes möchte ich mich erstmal vorstellen, erstaunlicherweise gibt es hierfür wohl keine vorgesehene Ecke.

Ich bin 28 Jahre alt/jung wie man es nimmt und komme aus dem Frankfurter Raum. Ich lebe seit fast 10 Jahren in einer überaus wundervollen Beziehung.
Wir sind sehr offen und probieren sehr viel zusammen aus, daher ist Eifersucht uns beiden fremd.

Das wir sehr offen sind erwähnte ich ja gerade was mich so langsam zu meiner Frage führt.
Jetzt werden einige den Kopf schütteln :schuettel: und wahrscheinlich nach Körperverletzung schreien und mich belehren wollen (bitte nicht).

Also kurz und knackig mein nächstes Projekzt ist eine Fickmaschine !:jaa:
Mein Problem ist das ich mich nicht mit DC Motoren auskenne, sprich die richtige Wahl des DC Motor und Drehzahlsteurung. Ich möchte diesen von 0 bis 100 oder 200 Hubeinheiten Stufenlos einstellen können mit relativ gleichbleibenden Drehmoment:zwinker:
Meine Frage an die Spezialisten und Tüftler hier, ist diese Zusammenstellung der Weg zu meinem Ziel ?

Motor:
http://www.ebay.de/itm/131315491767...49&var=430616293870&ssPageName=STRK:MEBIDX:IT

Drehzahlregler:
http://www.ebay.de/itm/DC-10-50V-40...58264?pt=Motoren_Getriebe&hash=item3f36fafdb8

Ich danke schonmal im vorraus auf die Antworten von euch:anbeten:

LG
 

Benutzer148787  (35)

Ist noch neu hier
Vielen Dank für den Link !! Den hab ich schon gelesen und ne Bohrmaschine oder gar ne Fuchsschwanz, Stichsäge:argh: kommen nicht in Frage !!!
Nen Scheibenwischermotor liefert etwa 2 Nm damit erreicht man nichts. Wenn ich das mache dann richtig !! darum interessiert es mich ob die Paarung zu meinen Vorstellungen passt.
 
4 Woche(n) später

Benutzer97517 

Meistens hier zu finden
Lass das sein... Ein Scheibenwischermotor kann dir die Finger abreissen... Ich arbeite in der Automobilbranche und bin Ingenieur....
 

Benutzer97517 

Meistens hier zu finden
Nun bevor es richtig in die Hose geht...

Ich wuerde folgendermassen vorgehen. Bring eine Drehscheibe/Rad mit Hilfe eines Motors zum drehen. 0 - 100 Umdrehungen pro Minute. Dann bohr Loecher in diese Drehscheibe entlang des Radius/Durchmesser. Mit Hilfe eines beweglichen Stoessel wandelst du die Drehbewegung in eine Laengst / Stossbewegung um. Wie das geht kannst du dir bei verschiedene Filmeanbietern dieser Maschinen abgucken. Das muss unbedingt stabil sein. Die Lochposition in der Drehscheibe bestimmt den Hub oder Tiefe. Hier benutz wirklich Loecher statt einen Schlitz. Wenn sich das Ding naemlich loest und unbeabsichtigt mit maximalen Hub weitermacht dann wird es schmerzhaft.

Oder noch einfacher ... ein Linaerantrieb. Der brauch aber eine komplexere Ansteuerung.
 
1 Woche(n) später

Benutzer145235 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich würde ganz von dem Elektromotor weg, weil du damit glaube ich das Problem haben wirst, dass du an einem bestimmten Punkt Schwirigkeiten hast, weiter zu kommen.

Ich weis nicht, ob du es im Technikunterricht oder so schonmal ausprobiert hast, aber wenn man die Sache mit der Drehscheibe hat, dann gibt es immer einen "schweren Punkt", den man durch eine Schwungscheibe oder so ausgleichen muss.


Meine Idee zu deine Maschine währe , einen doppelwirkenden Kolbenzylinder (Pneumatik), Drosseln für Ablaufdrosselung, ein 5/3 Wegeventil , und ein Impulsrelais für die Ansteuerung des Ventils zu benutzen.

Zu dem Drosseln: Wenn du die Zuluft des Zylinders drosselst, dann wird der Zylinder langsamer fahren und auch weniger Kraft haben.

Drosselst du dagegen die Abluft, dann bleibt der Zylinder glich stark und nur die Geschwindigkeit ändert sich.

Abluftdrosselung wird meistens verwendet, aber villeicht ist die Zuluftdrosselung wegen der einstellbaren Kraft auch interessant.

Du kannst natürlich auch die Zu- und Abluft drosseln und so ein bischen ausprobieren

Die Aus- und Einfahrhäüftigkeit kannst du durch das Impulsrelais festlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren