Frage zu Anwendung Pfefferspray

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
tut mir leid aber deine idee mit dem pfefferspray und den anderen "verteidigungshilfsmitteln" is totaler müll.

mach lieder einen selbstverteidigungskurs. ich hab mal einen wendo kurs gemacht und klar, das sollte regelmäßig aufgefrischt werden, aber ich fühl mich relativ sicher. und da wird nicht nur gezeigt wie man einem den arm bricht, sondern auch wie man sich verbal wehren kann.

Bei mehr als zwei Gegnern ist aber auch das sinnlos.
 
S

Benutzer

Gast
Bei mehr als zwei Gegnern ist aber auch das sinnlos.

Wenn er kein Großmeister ist dann wohl ja :grin: Sonst hätte er auch bei der Situation noch gute Karten. Aber es gibt immerhin schon mal Sicherheit, man darf nur nicht vergessen das wenn man sowas lernt nicht automatisch unverwundbar wird.

mfg
 

Benutzer15441  (36)

Benutzer gesperrt
"entschuldigung herr schläger. haben sie vll drogen genommen?"
"ja hab ich. wieso?"
"ach nur so. schönen tag noch"

oder
...
"ne hab ich nicht."
"na dann komm mal her*faust schwing"

oder wie stellst du dir das vor?

junge frau
dazu braucht man nicht den jennigen zu fragen (vielleicht machst du das ja löl)
man sieht es und merkt ob der jennige alk getrunken hat oder sonstiges
man kann leider mit besoffenen schlecht reden deswegen aus den weg gehen dann lieber
wenn der jennige nicht den anschein macht betrunken zu sein kann man reden und dann weiter sehen :ratlos:


dir ist schon klar, dass das ne körperverletzung war?
aber das glück ist (wie man wieder mal sieht) mit den dummen.

tja hätten sich die typen vorher überlegen sollen was die machen.


vergiss die sache mit pfefferspray und co mal gaaanz schnell wieder. auch ein gewöhnlicher selbstverteidigungskurs ist zwar ein anfang aber keine lösung.
einen "kampfsport" anzufangen halte ich wirklich für ne gute idee.

klar er lernt innerhalb 1 woche perfekt kampfsport und ist dann der obercrack (außerdem ist kampfsport für die fitness gedacht und ausgleich und nicht um sich auf der stra0e zu prügeln)
ohman mädel :flennen:
ich würde ihn lieber raten erstmal selbstverteidung zu lernen das kann man innerhalb von 3 tagen lernen,kampfsport hingegen dauert über jahre...

Ich weiß nich ob ich lachen oder weinen soll. (Ich glaub ich wein lieber, sonst siehst du das als Provokation und ich krieg auf die Fresse).
Zurück beleidigen/schlagen ist also Konfliktlösung?! :kopfschue
Es gibt Konflikte die man 'lösen' sollte, das sind Konflike mit Leuten, die einem was bedeuten/die sonstwie wichtig sind... und welche denen man aus dem Weg gehen sollte, weil man sie nicht lösen kann.

erst lesen
nicht erst wiedersprechen und dann lesen
ich habe geschrieben das ich jeden erst anspreche wenn er mir dumm kommt und dann kann man weiter sehen
konflikte gibt es nicht nur unter wichtigen leuten
z.b auch unter wenniger wichtigen leuten z.b polizei,irgendwelche ämter,prüfungen,arbeit etc. willst du immer sagen ach ihr seid mir nicht wichtig?ich glaub du hälst dich dann für besonders wichtig

ich verstehe nur nicht wie man sich alles gefallen lassen kann
ich lasse mir nichts von anderen leuten gefallen,sobald man das zulässt machen die es immer und immer wieder
respekt ist das A und O
haben leute vor mir respekt habe ich es auch
bringen die mir kein respekt kriegen die kein respekt von mir
wenn die mich angreifen (rede ich erst) und dann versuche ich dennen respekt bei zu bringen
fertig
 
S

Benutzer

Gast
klar, er lernt innerhalb 1 woche perfekt kampfsport und ist dann der obercrack (außerdem ist kampfsport für die fitness gedacht und ausgleich und nicht um sich auf der stra0e zu prügeln)
ohman mädel :flennen:
ich würde ihn lieber raten erstmal selbstverteidung zu lernen das kann man innerhalb von 3 tagen lernen,kampfsport hingegen dauert über jahre..

Oh oh, gefährliches Glatteis, mein lieber.

Soweit kann ich dir in den Punkten recht geben, aber da hast ja mal voll ins Klo gegriffen :ratlos:

Der Name Kampfsport sagt es schon. Es ist ein Sport und ja man hällt sich Fit, aber man lernt auch Techniken für die Straße so is es ja nicht. Ich geb dir auch Recht das man Kampfsport nicht innerhalb 1 Woche lernen kann, denn den perfekten Kampfsport wirst du nie in deinem Leben erleben da kannst du noch so lange trainieren. Etwas sowas komplexe perfekt zu beherschen grenzt an die Unmöglichkeit. Soviel dazu.

Aber SV lernt man nicht in 3 Tagen. Sorry ich kann die Typen nicht verstehen die SV anbieten und den Leuten ernsthaft weis machen wollen innerhalb 3 Tagen fit zu sein. Die Leute tun mir schon leid das sie so in die irre geführt werden und dann mit so einem Selbstbewusst sein druch die Gegend stolzieren und beim nächsten Konflikt so dermaßen auf die Mütze bekommen das sie denken Kampfsport/Kampfkunst sei sinnlos. Du lernst SV auch nicht innerhalb 1 Woche. Du kannst vll ein Rundenschlag und ein Fusstritt abwehren oder ein Würger von hinten, aber die meisten Angriffe sind eh viel anders als sie dort trainiert werden. Ich will das nicht komplett madig reden, da ich es ja selber betreibe und auch unterrichte gegebenfalls. Doch ist das gewonnen Selbstbewusstsein bei sowas super vertal.

Wenn du dich entschließt dann nur weil du 100 % dahinter stehst und nicht weil du im Notfall jemanden auf die Fresse hauen willst. Im Kampfsport und der Kampfkunst geht es hauptsächlich darum seine eigene Perfektion zu erlangen, schnelligkeit, perfektion und effektivität zu vereinen und mit sich im reinen zu sein. Das ist normalerweise der Sinn dieser alt ehrwürdigen Arten. Der Wettkampffaktor kam erst viel später und machte aus der Kampfkunst den Kampfsport, aber das ist schon wieder zu viel theorie.

Ein SV Kurs gibt dir den Einblick und verschafft dir relativ nützliche Techniken und Selbstbewusstsein. Er macht dich jedoch nicht perfekt und bei weitem nicht unbesiegbar, daran muss man denken wenn man sowas praktiziert. Man kann sich das in etwa so vorstellen, das was ich in den bisherigen 8 Jahren gelernt hat kann dir keiner innehalb 3 Tagen beibringen und ich bin auch noch weitentfernt wirklich sicher auf der Straße zu sein, obwohl man dies fast nie erreicht.

mfg
 

Benutzer26195  (52)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ich habe folgende Frage:

Ich bin meistens abends unterwegs.
In der Stadt lauern immer so idioten die jeden anmachen.
Sowie mich einmal da einer dachte er müsste mal einen auf "cool" tuhen vor der freundin. Er hatte pech beim anrempeln und flog selber zurück, worauf er mich beleidigte (mit allen wörtern die es so gibt:wuerg: )

ich bin natürlich weiter gelaufen nur gibt es immer wieder situationen da laufe ich lieber anderstwo lang wie dort, wie diese "typen" sitzen.

Nur ich bin es mir leid dauernt mit angst durhc die stadt zu gehen und nichtmal dorthin zu können wo so typen sitzen. daher dachte ich an etwas abwehr.
Abwehr oder Angriff? Mal im Ernst: Ich weis ja nicht in welcher Stadt und an welchen Stellen Du dich so rumtreibst, aber das mitführen von Waffen ist aus mehreren Gründen problematisch:
1.Wenn Du an Leute gerätst, die eventuell schon mehrere Semester Knastologie studiert haben oder stadtbekannte Schläger sind, können diese im Zweifelsfall auch besser mit diesen Waffen umgehen und Dir ggf. die eigene entwenden um sie gegen dich einzusetzen.
2.Angenommen Du prügelst dort einen krankenhausreif, die Schlägerei wird polizeilich aufgenommen und es kommt zur Gerichtsverhandlung. Die Rechtslage ist oft nicht eindeutig und es gibt eventuell Zeugen der Gegenseite, die dich als Aggressor anprangern. So lustige Sachen, wie Schlagstöcke etc., werden deine Glaubwürdigkeit nicht gerade heben.
3. Alle Arten von Waffen, wie auch Pfefferspray sind grundsätzlich auch aus folgendem Grund kritisch zu sehen: Wenn Du jemanden mit diesem einen bleibenden Schaden zufügst, kann es durchaus sein, dass Du, wenn die Schadenersatz oder Schmerzensgeld zahlen musst, wenn die Rechtslage für Dich ungünstig oder der Einsatz der Waffe unverhältnismäßig war. Für ein paar Schimpfwörter darf man in Deutschland keinen zum Krüppel schlagen.
4.Zum Thema Kampfsport: Wenn man mal den ganzen Philosophie-Quatsch bei Seite lässt, gilt folgendes: Es ist zeitaufwendig es richtig zu können. (Also ist es die Sache wert?) Es enthemmt. Die Bewertung mit der Verhältnismäßigkeit der Mittel gilt auch für Kampfsportler, die z.B. einen schwarzen Gürtel haben.
5.Zum Thema Selbstvertrauen. Ein gesundes Selbstvertrauen ist ja recht schön, aber was hilft es, wenn die Physis nicht dazu passt? Ein Zwerg beeindruckt einen Riesen erst einmal wenig. That's life.:tongue:
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
tut mir leid aber deine idee mit dem pfefferspray und den anderen "verteidigungshilfsmitteln" is totaler müll.

mach lieder einen selbstverteidigungskurs. ich hab mal einen wendo kurs gemacht und klar, das sollte regelmäßig aufgefrischt werden, aber ich fühl mich relativ sicher. und da wird nicht nur gezeigt wie man einem den arm bricht, sondern auch wie man sich verbal wehren kann.

wendo? verzeih wenn ich lache, aber die selbstverteidigung ist wirklich die beste *zyn* an deiner stelle hätte ich da eher eine richtige gemacht, aber was weiß ich schon wendo hat ja "geheime" techniken die kein mann jemals sehen darf...
konfliktvermeidung und verbale abwehr gehört zu jeder art von selbstverteidigung, und wird auch überall unterrichtet, allerdings sind andere sv arten wesentlich seriöser...

@Sit|it|ojo

kampfsport also boxen oder kickboxen hilft dir in ner bar sicher mehr als wushu oder traditionelles tkd. sowohl kampfsport als auch kampfkunst unterliegen einschränkungen in der selbstverteidigung
 
S

Benutzer

Gast
@Sit|it|ojo

kampfsport also boxen oder kickboxen hilft dir in ner bar sicher mehr als wushu oder traditionelles tkd. sowohl kampfsport als auch kampfkunst unterliegen einschränkungen in der selbstverteidigung

les meinen letzten thread nochmal und dir wird auffallen das ich das schon so ziemlivch gesagt habe beihungsweise der selben meinung wie du bin.

mfg
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
@Threadstarter: Warum wirst du denn von den Leuten angemacht?
 

Benutzer47015 

Verbringt hier viel Zeit
@Threadstarter: Warum wirst du denn von den Leuten angemacht?
nicht nur ich.....und ich sehe nicht ein das die breitbeinig den ganzen gehweg benutzen...

musste dir mal anschauen wie die laufen als hätten die den bimbam so dick -.-

wer weis wen die noch dumm anmachen...

wenn jemand anderes da gelaufen wären...hätten die den auch dumm angemacht

letztens (das war das erste mal)

sind um die ca. 7 personen NEBENEINANDER gelaufen
naja...wer wechselt denn da die straßenseite???

würdet ihr dann von der einen auf die andere gehen??

und wenn die keinen platz machen?????
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Nö, würde ich nicht und bräuchte ich nicht. Man kann da einfach ganz normal aneinander vorbeigehen.
 

Benutzer24763  (31)

Verbringt hier viel Zeit
sind um die ca. 7 personen NEBENEINANDER gelaufen
naja...wer wechselt denn da die straßenseite???

würdet ihr dann von der einen auf die andere gehen??

und wenn die keinen platz machen?????
ich würde die seite wechseln. was tut es denn deinem ego, wenn du für die mal die straßenseite wechselst?
klar ist es unverschämt und wer sich in ner größeren gruppe bewegt sollte rücksicht nehmen aber wegen sowas über schlagstöcke und pfefferspray nachdenken:kopfschue

@reliant
ja den spruch kenn ich und finde ihn auch nicht unpassend. aber man muss es auch nicht auf ärger anlegen.
grad wenn es um solche kleinigkeiten geht
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
@reliant
ja den spruch kenn ich und finde ihn auch nicht unpassend. aber man muss es auch nicht auf ärger anlegen.
grad wenn es um solche kleinigkeiten geht

ich weiß, ich hab ja auch gesagt man hat immer eine wahl, man kann immer ärger aus dem weg gehen, und von kleinen geigen kann man sich ruhig auch mal beschimpfen lassen, tut ja nicht weh und ist ganz interessant wenn der erfinder von scrabble vor einem steht und schreit.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren