Frage an die Männer

Wie häufig machen Männer es sich selbst trotz erfülltem Sexleben

  • häufig

    Stimmen: 29 53,7%
  • manchmal

    Stimmen: 17 31,5%
  • selten

    Stimmen: 8 14,8%
  • so gut wie nie / nie

    Stimmen: 2 3,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    54

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Tgl. Mit Mutti geht nicht aber bis 9 x in der Woche mit Frau Faust! Naja, wenn’s Spaß macht
Verstehe diesen Beitrag nicht.
Kannst du mir den Sinn einmal erklären warum du mich hier zitierst?

Es geht doch gar nicht um denn Spaß sondern: Reines Druck ablassen - Bin danach entspannter - 1-3 Minuten (Falls du das gelesen hast)

Ich weiß nicht wie dein Sex aussieht aber ich will da meinem Partner nah sein und mir Zeit lassen, es genießen und danach auch gerne noch kuscheln. Einfach die Zweisamkeit spüren und wenn du so willst: liebe machen. Das spiegelt nicht ganz meine SB wieder, daher trenne ich beide Dinge.
 

Benutzer166974  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich persönliche nutze SB auch als Stress-/Druckabbau, von daher nicht ganz mit Sex zu vergleichen
 

Benutzer185976  (39)

Ist noch neu hier
Das sind doch 2 paar Schuhe - der Sex ist der Wahnsinn und ehrlich gesagt, seit der Vasektomie noch viel intensiver geworden.
Dennoch mach ich regelmäßig SB, das ist mit Sex nicht zu vergleichen. Meine Frau weiß davon und es stört sie auch nicht, auch nicht dass ich dabei Pornos schaue.
 

Benutzer184701  (50)

Ist noch neu hier
Ich finde, die Frage ist falsch gestellt, denn Selbstbefriedigung ist doch Teil eines erfüllten Sexuallebens.
Wenn man sich mal ein paar Tage nicht sieht, ist es eine willkommene Entspannung, eventuell dank moderner Medien sogar gemeinsam. Und selbst beim Sex ist es bei uns ein Teil davon, voreinander oder gemeinsam auch mal bei sich selbst Hand anzulegen oder Spielzeug dafür zu nutzen!
 

Benutzer173130  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also bei bei mir war es folgendermaßen:
In meiner ersten Beziehung habe ich es mir regelmäßig selbst gemacht. Der Sex mit meiner damaligen Partnerin war zwar gut aber aufgrund verschiedener Umstände haben wir uns vielleicht 2-3 Mal die Woche nur sehen können und haben maximal am Wochenende mit Glück Mal Zeit für ne Runde Sex gefunden. War also nicht regelmäßig, da kam dann halt meine Hand öfter zum Einsatz.

In meiner zweiten und gerade letzten Beziehung ist das in Laufe gewandelt. Wir haben uns wesentlich häufiger gesehen und dadurch auch öfter Sex gehabt, da habe ich es mir am Anfang glaube ich garnicht selbst gemacht. Das würde dann aber nach und nach mehr, was allerdings verschiedene Gründe hatte.

Ich glaube aber wenn ich glücklich bin und das Sexleben komplett erfüllt ist würde bei mir die Selbstbefriedigung auch deutlich weniger werden oder halt sogar komplett aufhören. Ähnlich halt wie es bei meiner zweiten Beziehung am Anfang der Fall war.
 

Benutzer183520 (34)

Ist noch neu hier
Sagen wir mal so .. warum sollte ich denn keine SB machen dürfen und trotzdem guten Sex haben? Ich finde man kann das auch gut einbauen indem man sich gegenseitig zuschaut :zwinker:

Ich finde es geht beides :smile:
 

Benutzer185139 (60)

Ist noch neu hier
Hatte ich boarnub boarnub vorab mitgeteilt.
Sorry, klang so als wenn es nur einmal mit Mutti Spaß macht, weil dann kannst ja auch mehrmals Mutti nah sein und nicht Frau Faust. Aber jedem das Seine.

Sich bis 9x und mehr in der Woche einen selbst von der Latte zu wedeln, nicht meins, dafür dauert es bei mir zu lange (sorry).
Dann doch lieber, wenn die Mutti mitspielt, 5-9x in der Woche mit Mutti, weil
1.) dann hat die doch auch was davon und
2.) das macht auch mehr Spaß. (uns/mir jedenfalls)
 

Benutzer172492 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
User185139 User185139 könntest du bitte respektvolle Bezeichnungen für die Partnerin finden? Magst du ja lustig finden, aber ich find's echt unnötig. Den Gedankengang mit Mutti oder wahlweise Vati zu vögeln finde ich auch nicht so...attraktiv.
 

Benutzer185810 

Ist noch neu hier
Mein Freund macht es sich auch gerne selbst - meist wenn er unter der Woche frei hat und ich auf der Arbeit bin.

An sich habe ich da nichts gegen, wir sind offen und er weiß dass ich es weiß. Aber mittlerweile macht er es sich trotz gutem Sex öfter selbst als mit mir zu schlafen. Und das stört mich ehrlich gesagt schon.

Klar mache ich auch SB, aber das gibt mir nicht dasselbe wie Sex. Daher frustriert mich die Situation momentan etwas. Trotzdem würde ich nie wollen, dass er das komplett einstellt.
 

Benutzer185139 (60)

Ist noch neu hier
Genau das meine ich, was Calata da von sich gibt, gut geschrieben!!!!
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich denke, man kann da nicht außer acht lassen, das Sex immer die Interaktion mehrerer Menschen ist, die auch zu gewissen Dynamiken führen kann, die dazu führen dass man keine Lust hat, während man sich bei der SB halt einen schrubbt und gut ist 😅

Sex bietet sicherlich irgendwie potentiell „mehr“, scheint mir oft aber auch so insgesamt mehr zu fordern und anfälliger für (auch externen) Stress.

In einer Beziehung zu sein bedeutetet ja auch nicht, dass man immer Lust auf seinen Partner hat, halbwegs entkoppelt vom allgemeinen Sex Drive.
 

Benutzer165770 

Sorgt für Gesprächsstoff
Da mein Sexleben nicht so erfüllt ist wie ich es gerne hätte und ich auch einige Fetische und Vorlieben habe, die meine Partnerin nicht teilt, mache ich es mir häufig selbst. 2-4 mal die Woche SB, 1-2 mal die Woche Sex.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Hatte ich boarnub boarnub vorab mitgeteilt.
Sorry, klang so als wenn es nur einmal mit Mutti Spaß macht, weil dann kannst ja auch mehrmals Mutti nah sein und nicht Frau Faust. Aber jedem das Seine.

Sich bis 9x und mehr in der Woche einen selbst von der Latte zu wedeln, nicht meins, dafür dauert es bei mir zu lange (sorry).
Dann doch lieber, wenn die Mutti mitspielt, 5-9x in der Woche mit Mutti, weil
1.) dann hat die doch auch was davon und
2.) das macht auch mehr Spaß. (uns/mir jedenfalls)

find ich ziemlich daneben, diese "mutti"-formulierung ...
 

Benutzer177577 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine Freundin meint, das sei Verschwendung. Ich solle das Sperma doch für sie aufbehalten. Wenn sie also mitbekommt, dass ich SB mache, möchte sie umgehend mit mir vögeln...
 

Benutzer185763 

Klickt sich gerne rein
Meine Freundin meint, das sei Verschwendung. Ich solle das Sperma doch für sie aufbehalten. Wenn sie also mitbekommt, dass ich SB mache, möchte sie umgehend mit mir vögeln...
Das sind Vorstellungen von Anno dazumal. Sperma ist eine Körperflüssigkeit wie jede andere auch. Sie wird in der Menge produziert, wie sie gebraucht wird. Die Vorstellung von der Verschwendung des Samens stammt aus einer Zeit, als die Menschen noch dachten, im Sperma wäre schon das Kind enthalten, das man nur noch in die Mutter "einpflanzen" müsste, damit es wächst. Das ist natürlich kompletter Unsinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer55396 

Meistens hier zu finden
Ich denke auch , dass das ganz drauf ankommt, wie sehr man seine Kinks mit seiner Partnerin ausleben kann. Hatte schon Beziehungen, in denen ich es mir kaum selber gemacht habe, da das Erforschen unserer Kinks sehr erfüllend war, aber erfahrungsgemäß kommt es selten vor, dass man alle Vorlieben teilt und so lebt man dann halt einige in der Fantasie aus. Finde ich normal und auch bereichernd. Ergo: ja, SB findet auch in der Beziehung statt :smile:
 

Benutzer185810 

Ist noch neu hier
Naja, wenn ich manche Themen durchstöbere fällt mir vor allem auf, dass es bei vielen Paaren vor allem mangelnde Kommunikation gibt.

Viele Fantasien ließen sich mit der Partnerin oder dem Partner auch mal probieren, wenn man den Mut hätte darüber zu sprechen. Natürlich muss man nicht alles teilen, man kann auch was für sich, für die eigene SB im Kopf behalten, dass nur einem selbst gehört.

Aber wenn man sich so durchliest fällt auf, dass es viele Probleme in Beziehungen nicht geben würde, wenn man sich einfach mal öffnet und miteinander redet.

Mein Freund meinte auch mal es gäbe Dinge, die macht man nur in der Phantasie oder bei ONS und nicht in einer festen Beziehung - völliger Quatsch! Als ich dann mal Bondage vorschlug, ist er aus allen Wolken gefallen. War immer seine heimliche SB-Phantasie, die er sich nie getraut hätte mit einer Partnerin auszuleben.

Wenn ich das nicht angesprochen hätte wären wir in einigen Jahren vllt auch an dem Punkt wo er sich überlegt hätte sich diesen Kick woanders zu holen, weil er dachte mit mir würde es nicht gehen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren