Frühzeitiger Pornokonsum

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Seitdem das Internet weit verbreitet ist, ist es heute selbst für 11-12jährige kein Problem, sich mit 2 Mausklicks Pornovideos aller Art anzuschauen. Früher war das nicht möglich, da kam man erst mit 18 in einen Sexshop. Klar hat man, z.B. mit 16 durch ältere Bekannte, schon mal heimlich ein Heftchen oder ne Videokassette gesehen, was aber kaum vergleichbar mit heute ist.

Was sind - eurer Meinung nach - die Folgen dieses frühzeitigen Pornokonsums? Moralische Abstumpfung und Sittenverfall der Jugend? Oder ändert sich gar nichts weiter? Oder eine (eher nicht erwünschte) andere Form von Sexualaufklärung? Oder sogar das Gegenteil, nämlich dass ein Teil der Teenies danach Sex als eklig und abstoßend empfindet?
 

Benutzer94944 

Meistens hier zu finden
Ich denke, dass durch die heutigen, frühzeitigen und einfachen Möglichkeiten des Pornkonsums Sex von vielen Personen als "0815", als Ware angesehen wird: Nichts Besonderes mehr, reine Triebbefriedigung, jederzeit verfügbar, Wahllosigkeit. Die Gefahr könnte bestehen, dass Pornoinhalte als reale Begebenheiten angesehen werden mit der Folge, dass bei den Betrachtern der Gedanke aufkommt, man müsse auch so sein, so handeln, den Sexpartner auch so behandeln. Dabei könnte dann vieles von Anstand und Individualität auf der Strecke bleiben. Die moralische Abstumpfung als Folge des frühzeitigen Pornokonsums ist möglich, sehe ich jedoch weniger. Gleichwohl halte ich es für möglich, dass die Konsumenten sexuell abstumpfen. Nicht vergessen sollte man aber auch diejenigen Personen (egal ob jung oder alt), die von den Freizügigkeiten im Netz angewidert werden.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Mich würde vor allem (auch) die Meinung der jüngeren User hier (unter 20) interessieren, die damit schon groß geworden sind. Was waren eure Gedanken, als ihr die ersten Pornovideos gesehen habt (falls ihr euch frühzeitig so was angesehen habt)?
 
M

Benutzer

Gast
Ich bin zwar über 20, hab aber (auch ohne Internet) schon frühzeitig Pornos gesehen. Wobei ich hier mal als "früh" 12 Jahre und jünger einstufe.
Hat's mir geschadet? Ich denke nicht. Weder habe ich am Anfang meiner sexuellen Karriere gedacht, dass Frauen immer einen Orgasmus haben und dabei schreien wie ein Schwein, noch dachte ich, dass alle Kerle Schwänze haben, die länger und dicker als eine Salami sind. Ich konnte auch mit 11 zwischen Fiktion und Realität unterscheiden und hab Pornos dahingehend in die gleiche Ecke gestellt wie Disney-Filme. Nur der Inhalt ist eben anders. Aber beides ist letztendlich eine übertriebene Darstellung, bei der viel getrickst wird.
Natürlich könnte man mich hier als Vorzeige-Beispiel für den schlimmen Sittenverfall sehen, wenn man mein Sexleben betrachtet. Allerdings möchte ich doch stark bezweifeln, dass meine Einstellung zu Sex und Beziehungen durch Pornos geprägt wurde.
 

Benutzer114120  (29)

Benutzer gesperrt
Wieso wird eigentlich immer ne Hetzjagd gegen die Unterhaltungsmedien geführt? Noch vor paar Jahren behauptete man, dass sog. "Killerspiele" Amokläufe fördere, dabei habe ich und Freunde von mir bereits mit 10 oder 11 Jahren das erste Killerspiel gespielt und keiner von uns hat durch die Schule geballert. Der gleiche Humbug jetzt mit Pornos. Das Gleiche geschah übrigens mit Heavy Metal und Hip Hop, sowie auch Comics und Horrorfilmen. Ständig wird unüberlegt irgendein Werteverfall gepredigt, statt sich ernsthaft damit auseinander zu setzen.

Die Leute, die da durchdrehen, sind nur eine krasse Minderheit, die durch jeden x-beliebigen Konsum hätten Schaden nehmen können.
 

Benutzer116093 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also meine meinug dazu ist dass es die jugent eklig finden kann weil auch vieles versautes im internet an pornos gibt. Ich persönlich schaute auch pornos aber jetzt nicht mehr ,weil es eben einfach.....naja einfach schei** ist sich so etwas anzugucken.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Ich halte das nur für ein Problem wenn die Kids nicht vernünftig aufgeklärt sind und womöglich Pornos auch noch für Realität halten. Leider kommt es mir desöfteren so vor wenn ich hier manchmal die Beiträge lese.

Das die Kids in dem Alter so ohne weiteres an Pornos kommen ist aber auch Sache der Eltern - wenn ein KIND unbeaufsichtigt ins Netz kann sollte man zumindest den Zugriff auf solche Seiten weitestgehend unterbinden.

Ich sag nicht das man wirklich bis 18 alles dicht machen sollte (halte "ab 18" eh für Schwachsinn - insbesondere sogar bei Pornos ... aber das ist ne andere Geschichte), aber man sollte gerade bei den ganz kleinen wirklich noch ein AUge drauf haben und je nach Situation entscheiden inwieweit man da kontrollieren und eingreifen muss.
Wenn ein Jugendlicher Mal aus Neugier reinschaut oder meinentwegen auch als Wichsvorlage - so schlimm find ich das nun auch nicht.
Meinen ersten "richtigen" Porno hab ich irgendwann mit 14 oder so gesehen, davor nur diese Softdinger die damals immer auf RTL&SAT1 liefen ^^. Bin trotzdem sexuell mehr oder weniger normal. Von ein paar Kinks mal abgesehen, die aber definitiv nicht aus Pornos stammen.
 

Benutzer90559 

Verbringt hier viel Zeit
Das hat mit Moral nichts zu tun. Das ist gut für die Aufklärung, die ja meistens von den Eltern nicht erfolgt.

Und übrigens, sind da auch wiederum die Eltern gefragt, wo ich oft vermisse, daß sie sich um die Kinder kümmern und es ihnen egal ist.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich sehe das auch nicht so problematisch, bin aber auch eins dieser "Opfer", die sich im zarten Alter von 12-13 im Internet auf Pornojagd begeben haben. Das ich unter irgendwelchen Langzeitschäden davon zu leiden hätte, kann ich nicht wirklich behaupten und obendrein hat das Internet (was ja nicht nur aus Pornos besteht) maßgeblich dazu beigetragen, dass ich aufgeklärt wurde. Die Schule und meine Eltern haben nämlich bzgl. dieser Angelegenheit mal gepflegt nichts unternommen.

Das natürlich Pornos alleine keine Aufklärung ersetzen und den Kids da natürlich ein paar Flausen in den Kopf gesetzt werden, die nichts mehr mit der sexuellen Realität gemein haben, ist klar. Aber das passiert tagtäglich und überall, wenn Medien konsumiert werden! Schon als Jugendlicher/Kind muss man lernen, nicht jeden Scheiß zu glauben, den man vorgesetzt bekommt und da bildet die Pornowelt keine Ausnahme. Zwecklos, Kinder davon bewahren zu wollen - lieber kritischen Umgang lehren.
 

Benutzer110822 

Benutzer gesperrt
Habe auch schon relativ früh Pornos gesehen, wüsste jetzt nicht das mir das geschadet hat... einen Vergleich von früher und heute ist nur bedingt möglich denke ich mal da die Juged heute reifer und erwachsener sind (nicht alle) als früher
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Was ist eigentlich mit "spätem" Porno-Konsum? Wieso gibt es Kindereien die dem Erwachsenenalter reserviert sind?

Ich habe früh Porno-Filmchen gesehen (harmlose, kurze, gratis, eigentlich nur Soft Porno.) Das hat mich nicht bleibend verdorben. Ich denke weil mein Umfeld intakt war und ich noch andere "Anregungen" hatte.

Mein Interesse an dem Zeug hat dann stark nachgelassen. Und jetzt soll es also "normal" sein, dass dieses Interesse mit dem erwachsen werden erst kommt, und legitim wird? :ratlos:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Es ist bestimmt nicht förderlich für die Kiddies, die Folgen wird man erst in ein paar Jahren genau abschätzen können. Kann sein, dass sie viel freizügiger werden, ein total verzerrtes Bild der Sexualität übermittelt kriegen und Sittenverfall würde ich auch nicht ausschließen. Das muss einfach nicht sein und solche Filmchen haben in den Händen von Kindern nix zu suchen.
Ich finde aber auch, dass da die Eltern auf den Plan gerufen sind, die Sprösslinge davor zu schützen und das soweit wie möglich zu verhindern.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Natürlich können die "Folgen" von Mensch zu Mensch recht verschieden sein. Überdramatisieren würde ich das sicherlich nicht.

Aber ich denke schon, dass diese supereinfache Verfügbarkeit und praktisch Allgegenwärtigkeit von Pornos eine Auswirkung auf die Sexualität bzw. deren Entwicklung von Jugendlichen haben können, ob das jetzt gut oder schlecht ist im Vergleich zur "Prä-Internet-Ära" wie bei mir selbst und meiner Generation, lass ich mal dahin gestellt. Ich selbst bin jedenfalls froh, dass ich meine Sexualität noch im internetpornofreien Raum erkunden konnte.

Mögliche Auswirkungen:

(1) Stärkere "Normorientierung" mit Pornos als "Norm" für guten Sex. Sexualität wird nicht mehr so "unbefangen" und "spielerisch" in der Peer-Group oder mit der ersten Freundin/erstem Freund "entdeckt", sondern man hat von Anfang tausend "Bilder" im Kopf, wie das so zu sein hat...und die hat man eben aus dem Internetgerammel.
Man denkt also schon "alles zu kennen" (Stellungen, Techniken, Fetische etc.), bevor man selbst überhaupt damit angefangen hat.

(2) Verlust von sexueller "Phantasie" oder "Enttäuschungen", weil die tatsächliche sexuelle Entdeckungsreise mit den Internetporno-Masturbationsphantasien vielleicht erstmal nicht mithalten kann.

(3) Größere "Verklemmtheit". Klingt zunächst wie ein Widerspruch, ergibt sich aber aus dem oben genannten.

...ich würde ja mal behaupten, dass es statistisch eine negative Korrelation zwischen der Frühzeitigkeit und Häufigkeit von Internetpornokonsum und der Zufriedenheit mit den tatsächlichen sexuellen Erfahrungen gibt.....und dass diese negative Korrelation nicht NUR darauf zurück zu führen ist, dass sexuell frustrierte evtl. ihren Frust mit Pornos zu kompensieren versuchen, sondern der Pornokonsum selbst Frust auslösen kann.
 

Benutzer92809 

Ist noch neu hier
dann sollte man aber auch HollywoodFilme verbieten, da wird ja auch nur maßlos übertrieben , und jeder gut aufgeklärte Jugendliche kann glaub ich zwischen Fiktion und Realität unterscheiden
 

Benutzer98579  (26)

Benutzer gesperrt
Wenn man allein nur normal TV sieht ist man schon von nackter Haut umgeben, stärker noch als vor ein paar Jahren. Habe auch recht früh Pornos angesehen und es war doch schon was anderes als ich den ersten Sex hatte aber negativ beeinflust hat es mich aber nicht. Meine neugier wurde dadurch eher geweckt...
 

Benutzer112699 

Benutzer gesperrt
Habe auch sehr früh welche zur Gesicht bekommen und es hat mir jedenfalls nicht geschadet. Aber zwischen der Darstellung auf der Mattscheibe und der wirklichkeit sind doch Welten da man irgendwie auch abstumpft und eine schein welt vor gegaukelt wird
 

Benutzer103503 

Benutzer gesperrt
Pornos waren irgendwie meine erste richtige Aufklärung. War auf einer art und weise ein bischen fasziniert von den ganzen geschehen dort auf den Bildschirm. Aber geschadet oder irgendwie nachhaltig beeinträchtigt hat mich das nicht. Im gegenteil, so konnte ich mich früh orientieren und meine vorlieben entwickeln.
 
D

Benutzer

Gast
Ist doch wie mit den "Killerspielen". Wer eine ordentliche Erziehung hatte, reflektiertes Denken erlernt hat, der kann damit umgehen und denen schadet es auch nicht.
Wer da etwas vernachlässigt wurde, die Eltern nie interessiert hat, was ihr Kind so treibt und wie es sich entwickelt, der neigt dann eben eher dazu Realität und Fiktion zu vermischen.
 
V

Benutzer

Gast
Ist doch wie mit den "Killerspielen". Wer eine ordentliche Erziehung hatte, reflektiertes Denken erlernt hat, der kann damit umgehen und denen schadet es auch nicht.
Wer da etwas vernachlässigt wurde, die Eltern nie interessiert hat, was ihr Kind so treibt und wie es sich entwickelt, der neigt dann eben eher dazu Realität und Fiktion zu vermischen.
Ich weiß nicht, ich sehe das anders.
Ich kann nicht sagen, dass es auf jeden Fall schadet, früh schon Pornos zu sehen, aber ich glaube schon, dass es in sehr vielen Fällen irgendeine Auswirkung hat. Die Sexualität entwickelt sich ja erst allmählich und ich kann mir nicht vorstellen, dass es GAR KEINE Auswirkung auf die Sexualität hat, wenn sich ein 12-Jähriger beispielsweise SM-Videos reinzieht.
Was für Auswirkungen das sind, kann ich nicht beurteilen, möchte ich auch nicht.
 

Benutzer116119  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kenne nur die neue Zeit, also habe ich keinen Vergleich.
Man sieht irgendwann mal was und schaut es sich an.
Also ich meine, selber Sex zu haben ist schöner als es sich anzuschauen.

Und das war früher bestimmt genauso. :jaa:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren