Flutkatastrophe !

K

Benutzer

Gast
Im Fernsehen wurde berichtet, dass Amerika 35 Millionen Dollar Soforthilfe bereitstellt.
Als Beispiel, diese Quelle.
 

Benutzer15441  (36)

Benutzer gesperrt
dragon77 schrieb:
Vor dem Aufregen bitte Informieren.

ja nun habe bisher nur die gleichen im tv gesehen und tausendmal den schröder von usa war da keine rede

dragon77 schrieb:
Informieren -> Denken -> Schreiben

das ist ein standard spruch,hättest du auch etwas besser formulieren können,kann ich was dafür wenn es nirgendswo erwähnt wurde oder nur nebenbei,oder ich es aus irgendwelchen grund nicht mitbekommen hatte? tzzz

trotzdem danke für deine information.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Kolibri schrieb:
Im Fernsehen wurde berichtet, dass Amerika 35 Millionen Dollar Soforthilfe bereitstellt.

Das ist ein Viertel von dem was die USA IN EINEM EINZIGEN TAG für den Irak-Krieg ausgeben.

Und beim Wiederaufbau wollen die USA (nach der gleichen Meldung) die "führende Rolle" einnehmen...

Wie im Irak. Die Firmen sind schon in den Startlöchern.

P.S. ich habe wirklich nichts gegen die USA, aber die USA wie sie jetzt sind, machen es einem schwer!
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ich habe jetzt nicht alles hier gelesen..

Aktueller Stand ist ja, dass man 130.000 Tote befürchtet.
Ich finde das unheimlich krass.
Mir komen sämtliche andere Nachrichten so... unwichtig vor. Ich weiß nicht, wenn ich jetzt höre, irgendwo im Irak oder keine Ahnung, gibt's 30 Tote, z.B. klingt das so wenig, nach nichts, wenn man das vergleicht.
Geht's euch da auch so?

Finde toll, dass so viel gespendet wird. Werde ich auch noch tun.

Mich nimmt das richtig mit, wenn man die Bilder und die Zahlen der Toten sieht..
Schrecklich.
 
N

Benutzer

Gast
N@$!r schrieb:
so jetz zur meiner aufregung ich habe den gesamten thread nur überflogen nur eine frage:WO IST AMERIKA?!

Du gibst öfter solche Kommentare ab, ich geb ihm recht - erst LESEN/Informieren, dann DENKEN, dann SCHREIBEN!

Die USA hat wohl am meisten gespendet, ca. 30 Millionen Dollar, sind so in etwa 25-26 Millionen Euro!

Außerdem schicken Sie zwei Flugzeugträger mit ca. 22000 Mann zur Sofort-Hilfe in den Indischen Ozean. Wenn die mal nicht helfen - UND BITTE, häng dich nicht immer an Amerika auf!! So schlecht sind die auch nicht!

Zum Thema, es wird immer schlimmer... vor allem wenn man die Bilder und Geschichten der Kinder sieht/hört!

Heute habe ich meine Schwiegereltern in Spee zum Flughafen fahren müssen da Sie in Urlaub fliegen! Dasist einfach Wahnsinn was man dort am Münchner Flughafen sieht, erstens zahlreiche TV-Sender, Überall weinende Menschen die auf ihre Angehörigen warten, Menschen in Decken, am Boden liegend sogar weil Sie zusammen gebrochen sind...

Es ist wirklich ein Ausnahmefall, bei dem wir hinsehen sollten und etwas trauern sollten, bei dem wir, auch wenn nur ein bißchen Spenden sollten!



PS: Derzeit gibt es 26 Tote Deutsche auf Sri Lanka, ca. 20 Tote auf Phuket, ca. 200 Deutsche sind verletzt, dazu werden aber noch über 1000 Deutsche vermisst... nun darunter auch die Mutter meiner besten Freundin!

PSS: Ich habe einen kleinen Betrag gespendet, für viele ist es auch wirklich sehr wenig, aber es haben schon einige Menschen gespendet und mitlerweile sind es schon knapp 6 Millionen Euro!
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
N@$!r schrieb:
hat amerika schon gespendent?oder irgendwas getan ausser weiter kugelfeuer zu machen im irak?sogar die rebellen in indonesien hatten einsicht und haben waffenstillstand gemacht nur amerika traut sich wahrscheinlich nicht oder hält sich wieder schön aus allen raus weil mister bush es wieder so will weil das öl-irkak ja wichtiger ist.Ich habe von bush nicht eine stellungnahme gehört,weil auch dort ziemlich viele amerikaner verschwunden sind!!! scheiss weltmacht ....

:mad: Jaja... Bush hat sehr wohl Stellung genommen - und nein, ich kann diesen Menschen nicht ausstehen, aber selbst der ist wahrscheinlich nicht absolut und komplett herzlos.

Gespendet haben sie, wurde ja schon gesagt.

Und wenn die USA eins bestimmt NICHT tun, dann ist es, sich aus allem rauszuhalten, im Gegenteil, sie mischen überall mit, egal ob im positiven oder negativen Sinne.

*himbeere* schrieb:
Die Menschen dort leiden aber sehr und ich finde schon, dass es ein Grund zum Trauern ist. Leben kurz oder lang. Vielleicht solltest du mal TV schauen und die Bilder von Menschen - auch Deutsche - sehen, die von den Wellen mitgenommen werden, gegen Häuser prallen und sterben. Oder die Bilder von Eltern, die ihre toten Kinder in ihren Armen halten und verzweifelt weinen. Die Bilder von völlig verstümmelten Leichen, die zu tausenden geborgen und verbrannt werden. Manche Städte sind komplett zerstört, es sieht aus wie nach dem Krieg!

Das ist schon wahr, aber ich kenn viele Leute, die in die Richtung denken "ich kenne niemanden direkt Betroffenen und weiss nicht, wie ich mit so was umgehen soll" und ich finde daran nichts weiter verwerfliches. Wie gesagt, ich finde es absolut respektlos, sich über unaufgeräumte Strände aufzuregen und neben all den Leichen und Trümmern Parties zu feiern, aber wenn jemand sich nicht in absolute Trauer stürzt wegen so was, dann finde ich das im Allgemeinen nicht so sehr schlimm...

*himbeere* schrieb:
Diesmal glaube ich aber, dass es ein Ausnahmefall ist.

Bezweifle ich... Das krankhaft faszinierend-schockierende ist allein die Tatsache, dass so viele auf einen Schlag umkommen, aber auch dieser erste Schock wird in 2-3 Wochen wieder "vergessen" sein und wie andere schon gesagt haben: Dann überlasst man jeden wieder seinem eigenen Schicksal...
 

Benutzer15441  (36)

Benutzer gesperrt
Nopsi schrieb:
Du gibst öfter solche Kommentare ab, ich geb ihm recht - erst LESEN/Informieren, dann DENKEN, dann SCHREIBEN!

geb ihn doch recht,mir doch egal,das ist traurig das man leute benachteiligt das sie darüber nichts wissen bzw. gehört haben. (ich gebs ja zu das ich es nicht wuste und es zurück nehme)


Nopsi schrieb:
UND BITTE, häng dich nicht immer an Amerika auf!! So schlecht sind die auch nicht!

ich hänge mich gerne an amerika auf,sehr gerne sogar,die amerikanische politik ist die misseste die es nirgendswo anders gibt.. aber das ist ein endlos thema,egal,du musst es ja wissen wo ich mich noch über usa aufgeregt habe.
ich merke schon es gibt sehr viele die pro amerika sind,naja ihr findet es (wahrscheinlich) toller das pro tag was weiss ich wieviel millionen in den irak krieg stecken, ansatt das geld zu spenden,zumindest waffen stillstand anbieten,aber das ist nicht so der fall ... traurig.

habe übrigens auch schon gespendet.
 

Benutzer25465 

Verbringt hier viel Zeit
N@$!r schrieb:
ihr findet es (wahrscheinlich) toller das pro tag was weiss ich wieviel millionen in den irak krieg stecken, ansatt das geld zu spenden

diese unterstellung ist in etwa so begründet, wie wenn ich dir vorwerfen würde ein nordvietnamesischer kommunist zu sein, weil du mit amerika bzw. der amerikanischen politik nicht zufrieden bist.
weil sich nicht jemand 24/7 an der politik einer großmacht stört, ist er gleich für krieg und vernichtung statt frieden? bush allmighty hat sich spät geäußert (wahrscheinlich musste er zusammen mit rumsfeld 1000 beileidsbekundungen für gefallene amerikanische gi's unterschreiben) - aber amerika steckt (nach eigener aussage) 2,4mrd us dollar jährlich in allerlei hilfsfonds.

zu fordern, alle welt solle ihre waffen einschmelzen, alles geld spenden und jeden tag eine weiße taube in den himmel entlassen - das ist einfach unrealistisch und wird niemals eintreten. fordern muss man es zwar, aber ob es eintreten wird ... naja. so optimistisch bin ich net :grrr:

stimme ansonsten sehr mit den zeilen von safer sepiroth überein.

was ist eigentlich mit afrika?
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
N@$!r schrieb:
ich hänge mich gerne an amerika auf,sehr gerne sogar,die amerikanische politik ist die misseste die es nirgendswo anders gibt.. aber das ist ein endlos thema,egal,du musst es ja wissen wo ich mich noch über usa aufgeregt habe.
ich merke schon es gibt sehr viele die pro amerika sind,naja ihr findet es (wahrscheinlich) toller das pro tag was weiss ich wieviel millionen in den irak krieg stecken, ansatt das geld zu spenden,zumindest waffen stillstand anbieten,aber das ist nicht so der fall ... traurig.

Zwischen pro-USA und pro-Bush ist ein himmelweiter Unterschied!
NIEMAND wird die Irak-Politik wirklich toll finden - zumindest nicht, wenn man die eigentlichen Gründe dahinter betrachtet. Nichstdestotrotz sind die USA für die gesamte Welt durchaus sehr wichtig und das, was die dem Rest alles ermöglicht haben und immer noch ermöglichen, wird wahrscheinlich kaum jemand in der westlichen Welt missen wollen.

Ach ja: Und als die mieseste Politik seit Bestehen der Menscheheit kann man die momentan herrschende in den USA bestimmt nicht bezeichnen. Und das muss ich kaum weiter ausführen.

Soviel als unqualifizierte Antwort zu deinen unqualifizierten Bemerkungen.

dirk_pitt schrieb:
was ist eigentlich mit afrika?

Ob die gespendet haben? Bezweifle ich, haben wahrscheinlich leider selbst viel zu viele Probleme...
 

Benutzer25465 

Verbringt hier viel Zeit
Dawn13 schrieb:
Ob die gespendet haben? Bezweifle ich, haben wahrscheinlich leider selbst viel zu viele Probleme...

:grin:

der seitenhieb ging eigentlich mehr in richtung "afrika - das land in dem tägliche hunderte ermordet werden und aids wütet ohne das es irgendeine sau interessiert oder es erwähnung in den medien findet"
 

Benutzer24818  (41)

Verbringt hier viel Zeit
N@$!r schrieb:
j
das ist ein standard spruch,hättest du auch etwas besser formulieren können,kann ich was dafür wenn es nirgendswo erwähnt wurde oder nur nebenbei,oder ich es aus irgendwelchen grund nicht mitbekommen hatte? tzzz

trotzdem danke für deine information.

Ja, kannst du.
Schließlich bist du, wenn du hier deine Beiträge verfasst, im Internet. Und eine bessere Informationsquelle kannst du gar nicht bekommen.
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
dirk_pitt schrieb:
:grin:

der seitenhieb ging eigentlich mehr in richtung "afrika - das land in dem tägliche hunderte ermordet werden und aids wütet ohne das es irgendeine sau interessiert oder es erwähnung in den medien findet"

Ups :schuechte
Na gut, dem stimme ich natürlich sowieso uneingeschränkt zu :zwinker: Hübsche Doppelmoral...
 

Benutzer19869  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Halli Hallo.. dann geb ich auch mal meinen Kommentar dazu ab :smile:

Der Tsunami....
Es ist tragisch was dort passiert ist. Ich verzichte auf die Nennung von der aktuellen Zahl.. es werden sicherlich noch mehr werden. Es war eine Naturkatastrophe die nicht zu verhindern gewesen wäre. Die Leute die direkt betroffen sind haben mein tiefstes Mitgefühl.
Leider vermisse ich dieses Mitgefühl bei einigen der Touris. Wie der eine nette Herr, der sich lautstark beschwerte, dass er mit einer britischen Maschine aus dem Katastrophen-Gebiet geflogen wurde und nicht mit Hilfe der deutschen Regierung. Er hat anscheinend nichts verloren, weder sein Gepäck noch Angehörige... Dass zahllose Menschen Angehörige verloren haben oder noch vermissen, ist ihm wohl leider entgangen. Ich hoffe die "Unannehmlichkeit" nicht von der deutschen Regierung gerettet worden zu sein, ist nicht zu schlimm für ihn.. *Sarkasmus aus*
Tatsache ist leider dass vorallem die Bevölkerung der Länder betroffen ist. Viele haben alles verloren, Heim, Besitz, Angehörige..
Es stimmt das tagtäglich Menschen an Nahrungsmangel, Kriege,.. sterben. Vieles davon könnte man verhindern.. aber ist es deswegen weniger schlimm wenn auf einen Schlag über 100.000 Menschen sterben?

Amerika...
Es stimmt das die Amerikaner zuweil eine "eigenartige" Art haben sich die Welt vorzustellen. Ich kenne persönlich einen Amerikaner, er arbeitet mit mir. Er bestätigt einige der Ansichten über Amerika. Aber er selbst ist ganz OK. Man sollte nicht von Bush auf alle Amerikaner schließen. Jeder macht Fehler...
Es ist schön das einige Wissen wieviel ein Tag Irakkrieg kostet. Und es ist ebenfalls schön diese Summe als Spende von den Amerikanern zu fordern. Aber sehen wir das mal Global. Ist Amerika das einzige Land das Geld für's Militär ausgibt? Nein.. Wenn jedes Land nur 10% seiner jährlichen Militärausgaben für humanitäre Zwecke zur Verfügung stellen würde... auch Deutschland! Haben wir nicht erst ein paar neue Flugzeuge bestellt?

Warnsystem..
Ein Warnsystem hätte helfen könne, wenn auch nur denjenigen die weiter vom Epizentrum entfernt sind. Es existiert ein solches System, wenn auch an der falschen Seite von Thailand. Man installierte es dort weil es schon öfters Tsunamis auf dieser Seite gab. Es ist immer eine Frage des Geldes. Wo installiere ich ein solches System? Auf der Seite auf der Seit 100 Jahren nix passiert ist? Oder auf der schön desöfteren Tsunamis aufgetreten sind? Natürlich würden wir jetzt sagen "Auf Beiden!!" Da wären wir wieder beim Geld...
Davon abgesehen, viele der Inseln sind nur knapp über dem Meeresspiegel. Evakuierung fast unmöglich, Flucht unmöglich. Es wäre dann Sache der Hotels Schutzbunker/anlagen zu bauen. Das würde aber auf den Preis des Urlaubs draufgeschlagen werden. Und wollen wir nicht alle möglichst billig Urlaub machen.....
 

Benutzer15441  (36)

Benutzer gesperrt
Dawn13 schrieb:
Ach ja: Und als die mieseste Politik seit Bestehen der Menscheheit kann man die momentan herrschende in den USA bestimmt nicht bezeichnen. Und das muss ich kaum weiter ausführen.

lol das weiß zumindest jeder der gesunden menschenverstand hat,aber naja ist ja nicht jeden so gegeben.

Dawn13 schrieb:
Soviel als unqualifizierte Antwort zu deinen unqualifizierten Bemerkungen.

ich merke schon das ziemlich dein niveau sinkt und du sofort andere beiträge als "unqualifizierten bemerkungen" abstempelst,ist sehr arm.

aber dennoch wünsche ich dir ein frohes neues jahr. :bier:

und ganz viel peazzze
 

Benutzer20202 

Verbringt hier viel Zeit
N@$!r schrieb:
geb ihn doch recht,mir doch egal,das ist traurig das man leute benachteiligt das sie darüber nichts wissen bzw. gehört haben. (ich gebs ja zu das ich es nicht wuste und es zurück nehme)
Also ich habe überhaupt kein Problem damit, Leute die Müll von sich geben, ohne irgend eine Ahnung über die Sachlage zu haben, zu benachteiligen. Mein Gott, du bist 20, da sollte man doch eigentlich irgendwann mal gelernt haben, keine unqualifizierten (und uninformierten) Aussagen abzugeben.
Und das gilt nicht nur für dich sondern auch für eine ganze Menge andere Teilnehmer bei Planet Liebe. Irgndwie grassiert hier allgemeines Dummbeuteltum, und jeder meint sich zu Themen äußern zu müssen, ohne sich richtig zu informieren.

N@$!r schrieb:
ich merke schon es gibt sehr viele die pro amerika sind
Dir ist schon klar, dass Du dich mit derartigem Schwarz/Weiss-Denken auf die gleich Stufe stellst wie "You are either with us or against us"?
 
N

Benutzer

Gast
Danke für diesen Link, du wirst sicherlich einiges erlebt haben... aber nichts anderes hören und sehen wir in den Medien!

Es ist ja wirklich toll das so VIELE MEnschen spenden...
Und wenn es nur 1 Euro ist!

ICH WÜNSCHE ALLEN EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR!

PS: Auch wenn dies das schlimmste ist was in diesem Jahr passieren konnte, wir dürfen uns sicherlich nicht deßhalb einschüchtern lassen oder uns ein schlechtes Gewissen einreden lassen das man die Sylvesterparty etwas geringe ausfallen lassen sollte, oder sogar garnicht zu feiern!

Wie schon einige sagten, es ist eine Naturkatastrophe gegen die man nichts machen konnte, schuld sind wir vielliecht ein wenig, aber deswegen sollte man trotzdem fröhlich ins neue Jahr FEIERN!

Auch wenn das bei manchen Menschen dieses Jahr nicht geht......
 
T

Benutzer

Gast
Hallo miteinander

In den letzten Tagen habe ich mir soviele Gedanken gemacht über diese Katastrophe. Es macht mich sehr betroffen wenn ich sehe wie die Menschen dort um ihre Leben kämpfen müssen ohne nichts.
Habe gestern mein ganzes Weihnachtsgeld (ca. 170 Euro) der schweizerischen Glückskette gespendet.

Heute komme ich ins Büro, und da erreicht mich die Mitteilung, das ein Arbeitskollege vermisst wird... Seine Frau ist wieder da, doch von ihm fehlt wirklich jede Spur... nichts... einfach weg... auf Phuket in den Ferien und kommt nicht mehr nach Hause...

WIESO???????????????????????????????????????????????????
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
Stimmt das eigentlich, dass Helmut Kohl auf Sri Lanka beinahe umgekommen wäre und nur überlebt hat, weil er im dritten Stock des überfluteten Hotels war? Die BILD-Zeitung hat mal sowas geschrieben, aber ich kann mich nicht erinnern, dass woanders gehört oder gelesen zu haben. Daher frage ich mich, ob das überhaupt stimmt... :ratlos:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren