Flirten, Tanzen, dem Partner gestehen

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Guten Abend miteinander

Ohne genau auf die Situation eingehen zu wollen und einfach kurz und knapp: ihr seid schon länger vergeben und lernt jemanden kennen, mögt diese Person sofort, flirtet ein bisschen zu sehr und tanzt ein bisschen zu nahe und mit einem Tick zu viel Körperkontakt. Mehr ist nicht. Es handelt sich um eine einmalige Ausnahme. Die Person sehr ihr sehr wahrscheinlich wieder.

Würdet ihr eurem Partner sagen, was da war oder nicht und falls ja, warum bzw. mit welchem Gedanken bzw. aus welchen Gründen (schlechtes Gewissen? Überdramatisiererei?) ?


LG
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Abgesehen jetzt davon dass ich sowas nicht machen würde. :grin: Würde ichs ihm nicht erzählen da ja nix war. War ja nur reines Tanzen und wenn ich flirte krieg ich das meistens eh nicht mit. :grin: Ausser es sieht mich vielleicht jmd. der mich und meinen Freund kennt dann sag ich´s schon.... oder was weiß denn ich...:grin: Keine Ahnung.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Puh ich kann mir gar nicht vorstellen, dass mir das passieren würde. Ich bin neuen Männern gegenüber ziemlich zugeknöpft, wenn ich vergeben bin. Flirten okay, aber eng tanzen?!

Aber rein theoretisch: Ich glaube, ich würde es meinem Partner sagen. Sonst würde mich mein Gewissen einfach dermaßen plagen und ich bin im Lügen so wahnsinnig schlecht... Mir wäre wohler, wenn er einfach Bescheid wüsste.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich beichte nichts, weil es nichts zu beichten gibt. Mein Partner ist herrlich uneifersüchtig und weiß genau, was ich mache und wie weit ich gehe. Da ich hobbymäßig tanze (und auch noch sehr eng), ist diese Sache sowieso klar. Und dass ich unfassbar gerne flirte, weiß er natürlich auch. Ich hab eher ein schlechtes Gewissen gegenüber dem Angeflirteten...
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würds wohl nicht sagen, weil das noch nichts ist, was ich meinem Partner gestehen müsste, kein Fremdgehen also. Ich würde nicht lügen, wenn er mich aus irgendeinem Grund fragen würde (weil er das von jemand anderem gehört hat oder so), aber ich finde, solche Sachen, die noch nichts mit Fremdgehen zu tun haben, können durchs Erzählen erst recht überdramatisiert werden. So wie wenn mans auch nicht unbedingt erzählen sollte, wenn man bei der Selbstbefriedigung an jemand anderen gedacht hat oder erotische Träume von jemand anderem hatte (außer man weiß natürlich, dass der Partner das völlig locker sieht oder sogar amüsant findet). Ich glaub, die Gefahr ist sehr hoch, dass der Partner sich mehr darunter vorstellt als es war und sich womöglich schlimme Szenen ausmalt, denn "mehr Körperkontakt als nötig"", "enges Tanzen", "Flirten" sind ja keine eindeutigen Begriffe. Im Geist des Partners entsteht da bestimmt im Zweifelsfall ein schlimmeres Bil.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Schön, dass du wieder mal da bist, Samaire.


Meine Partner würden sich eher wundern, wenn ich beim Weggehen nicht flirten würde und dazu zählt für mich durchaus auch mal enges Tanzen.

Also brauche ich nichts zu beichten, was sie eh vermuten, denn gewisse "Flirtrechte" und Körperkontakte zu anderen Männern lasse ich mir von Anfang an einräumen und mit Sicherheit nicht verbieten, weil ich das wie die Luft zum Atmen brauche.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Ich kann jetzt nur für mich sprechen, aber: Flirten und mit anderen Männern tanzen tu ich auch in einer Partnerschaft und mich würds auch nicht stören, wenn das mein (potentieller) Partner genauso machte. Im Gegenteil :link:. Solange nicht mehr läuft (Küssen & Co) find ich sowas überhaupt nicht schlimm.
 

Benutzer83875 

Öfters im Forum
Ich würde es nicht sagen. Man hat das gemacht und sollte es für sich abschließen. Es war nichts, wovon man sagen könnte "der Partner hat ein Recht das zu erfahren" (sehe ich z. B. auf jeden fall bei ungeschütztem Sex so, schon allein wegen der Ansteckungsgefahr) und wenn du es ihm erzählst, belastest du ihn völlig unnötig. Er wird sich fragen, warum du es getan hast. Und dann muss er sich auch noch sorgen darum machen, wie viel es dir bedeutet - immerhin ja so viel, dass es erwähnenswert war.
Anderes gilt natürlich bei einer eindeutigen Absprache, von jeglichem Fremd-Flirten zu erzählen.
 
J

Benutzer

Gast
ich würde es wohl schon berichten, damit sie es weiss, so nach dem Motto, Schatz damit Du Dir keine Gedanken machst...
als wir uns noch nicht so lange kannten hatte sie einmal sehr eng mit einem anderen Mann getanz, als wir zusammen auf einer Party waren...erst hatte es mich gestört, obwohl ich kein eifersüchtiger Typ bin, heute fände ich es nicht schlimm..ist bei bestimmten Tänzen ja auch üblich (Tanzkurs)
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Vielen Dank schonmal für eure Beiträge :smile:

Er wird sich fragen, warum du es getan hast. Und dann muss er sich auch noch sorgen darum machen, wie viel es dir bedeutet - immerhin ja so viel, dass es erwähnenswert war.

Das war bzw. ist eben auch in etwa mein Gedanke.

Andere wiederum interpretieren es so:

Ich würds wohl nicht sagen, weil das noch nichts ist, was ich meinem Partner gestehen müsste,

(exemplarischer Beitrag für alle ähnlichen Kommentare :grin:) Und genau da liegt das Problem :grin: Auf die eine Seite finde ich auch "hm, nee, war ja nix, wozu was sagen, das gibt dem ganzen nur eine Bedeutung, die es wohl nicht hat und dann gibts ein Drama, das nicht notwendig ist". Auf die andere Seite denke ich "hm, gar nichts sagen ist auch doof, weil gar nix war eben ja doch irgendwie nicht und umgekehrt wäre ich auch so gar nicht begeistert".

Ich fürchte, dass ich eher zur Version "warum sollte man das erzählen, dadurch wirkt es eher so, dass es eben doch nicht ganz harmlos war" tendiere, aber eben ganz sicher bin ich irgendwie nicht.

Hm. :confused: :confused:

Ich muss noch sagen, dass weder exzessives Flirten noch enge Tanzerei (und es war kein Salsa-Tanzkurs o.ä., und tanzen ist eben irgendwie schon nicht gleich tanzen...) eben zum "Standardrepertoire" :grin: gehören. Es ist sogar sehr aussergewöhnlich. Daher, hm, *verwirrt*
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Da war doch nix? Ich würde nichts sagen. Mein Freund ist leicht eifersüchtig, wozu ihn herausfordern? Ich flirte dauernd (ohne Hintergrundgedanken) und eng tanzen is auch kein Problem. Ich sage also nichts.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Soetwas wie "flirtet ein bisschen zu sehr" kann ich gar nicht einordnen. Was soll das sein? Und auch wenn es eine Ausnahme in eurer Beziehung ist, wenn du über keine abgemachte Grenze von euch getreten bist, dann musst du es auch nicht sagen. Denn ansonsten hat es etwas von gestehen, und du machst aus einer Mücke einen Elefanten.
 

Benutzer83875 

Öfters im Forum
Ich mach das einfach so, dass ich mich frage: Würde ich das wirklich wissen wollen? Ich hab beides schon gemacht - erzählt und nicht erzählt.
Und im Ergebnis kann ich nur sagen: Klappe halten war immer die deutlich bessere Lösung. Vielleicht denk ich selber nochmal drüber nach, was ich da gemacht habe, warum und ob das hätte sein müssen. Vielleicht fällt es mir etwas leichter wieder klarzukommen und ich fühle mich ein wenig "reiner" bzw. besser, wenn ich erzählt hab.

- Aber wenn ich es erzählt hab, wusste mein Partner nicht so recht, wie er reagieren sollte und ich wüsste auch nicht, was ich von ihm erwarte. Was erwartest du? Dass er sagt "dass war aber böse" oder "es sei dir verziehen"? Er wird sich eben wundern, warum du das jetzt erzählst. Ob du ihn vielleicht eifersüchtig machen willst. Oder ob es vielleicht noch mehr bedeutet...

Überleg einmal kurz: Was möchtest du mit dem "Geständnis" erreichen? Geht es nicht nur darum, dass du das Gefühl hast, ihn hintergangen zu haben und dich jetzt besser fühlen möchtest?

Ganz wichtig: Würdest du wollen, dass dein Freund dir das sagt? Stell dir vor dein Freund kommt an und erzählt "Da war ein Mädchen und ich hab mit ihr mehr geflirtet und getanzt, als ich es dir gegenüber fair finde." Möchtest du das und würdest dich dann geliebt und bestätigt fühlen, weil er so ehrlich ist, oder hättest du es lieber, er würde darüber einfach schweigen, weil es ihm nichts bedeutet hat und nicht wieder vorkommen wird?!
 

Benutzer24126  (34)

Meistens hier zu finden
Wenn ich feiern gehe und da mit jemanden flirte oder tanze, dann erzähle ich es manchmal meinem Freund und manchmal nicht. Es ist für mich nicht so wichtig, weil ich denke "Gucken darf man, gegessen wird zu Hause". Mal ein bisschen flirten ist unheimlich gut für mein Selbstbewusstsein.

Allerdings wenn das flirten oder tanzen dann intimer wird finde ich das nicht mehr in Ordnung und würde es schon fast als fremdgehen bezeichnen.
 
L

Benutzer

Gast
Ich würd jetzt nicht vorsätzlich "zue eng" tanzen, wenn es passiert, würd ich's eher nicht sagen. Meist sag ich, ich hätt mich gut unterhalten und Spaß auf der Tanzfläche gehabt. Das stimmt ja so auch.
 

Benutzer56022 

Meistens hier zu finden
Vorweg: Enges Tanzen mit anderen Personen kommt für mich nicht in Frage, wenn ich vergeben bin.
Aber zur Frage: Ja, ich würde es ihm sagen, weil ich es ihm lieber selber erzähle, bevor es eine andere Person macht und evtl. irgendwas reininterpretiert bzw. nicht korrekt wiedergibt.

Exakt :smile:
 

Benutzer99146 

Benutzer gesperrt
wenn das sonst in der beziehung überhaupt nicht thema ist bzw. wenn klar ist, dass der partner das sehr kritisch sehen würde und ich im umgekehrten fall auch nicht so tolerant wäre... dann würde ich wohl nichts sagen. es bringt nur unnötig stress und misstrauen.

wenn beide damit lockerer umgehen, dann kann man es mal einfließen lassen evtl. auch mit einem augenzwinkern à la "hey, ich komme gut an bei der männerwelt, da kannst du dir ja was darauf einbilden, dass ich deine freundin bin" :grin: unbedingt sagen muss man es meiner meinung nach aber auch hier nicht.
 

Benutzer79116 

Meistens hier zu finden
Nein, würde ich nicht. Tanzen und auch ein bßchen Flirten sollte auch in einer Beziehung noch drin sein.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Ich erzähl sowas einfach, aber ich "gestehe" es nicht.

"Gestehen" würde ich vielleicht einen Mord oder einen Seitensprung, aber doch nix wo nichts dabei ist.

Das letzte Mal war der Kommentar dazu von meinem Freund: "Der arme Kerl, den hast du ja ganz schön an der Nase rumgeführt." ;-)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren