Flirten im Internet und Partner verleugnen ok ?

Ist das für euch schon fremdgehen ?

  • Ja - wenn man schon über treffen redet...

    Stimmen: 30 27,3%
  • Nein - solange man nur schreibt und sich nicht trifft..

    Stimmen: 29 26,4%
  • Ja - mir würde es zu weit gehen, wenn das gespräch in eine intimere richtung läuft ...

    Stimmen: 51 46,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    110

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Ich fänd sowas echt scheiße, wäre zwar kein Trennungsgrund, aber ein großer Vertrauensbruch und ich würde erst mal mit ihm diskutieren!

auch nicht, wenn das schon vermehrt aufgetreten ist, und die absicht hinetr steht, sich besser kennenzulernen ??? und auch beieinander zu übernachten ,..???
:eek: Na wenn das so ist, das würde mir effektiv zu weit gehn. DA wär finito!
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Findet ihr es ok, wenn euer Parner/in mit anderen im internet flirtet, kontakte bei msn oder sonst wo addet, und sich als solo ausgibt ...???
Nein!!
den anderen besser kennenlernen will und man sich vielleicht auch mal über ein treffen unterhält ???
Erst recht nicht!
ich habe es selber erlebt und würde gerne wissen, ob ich überreagiere weil das für mich ein klarer trennungsgrund ist, wenn er immer wieder auftritt...ich mache sowas schließlich auch nicht
Wäre für mich auch ein Trennungsgrund.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Flirten ist okay, intimere Gespräche fänd ich auch nicht unbedingt nen Weltuntergang. Und Fremdgehen ist sowas auch nicht.

Was mich aber grenzenlos auf die Palme treiben würde und was ich definitiv nicht einfach hinnehmen und auch nicht so schnell verzeihen würde, wäre das Verleugnen. Wenn er offen sagt, okay, ich hab ne Freundin, aber bisschen rumflirten tut er trotzdem - das wäre kein Problem. Aber verleugnen dürfte er mich nicht!

Wenn ers einmal täte, müsste er das zukünftig ändern, aber wenn ers wiederholen würde, würd ich mich wohl auch trennen.
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
Finde ich nicht in Ordnung. Gegen Flirten und nette Gespräche habe ich überhaupt nichts, wenn es sich halt irgendwie ergibt.

Aber gezielt als Single auf die Pirsch zu gehen, egal aus welchen Gründen auch immer, finde ich nicht okay.
Zu einem für einen selber nicht (was bezeckt man damit), für seinen Partner nicht und vor allem auch für seinen Gegenüber nicht.
 

Benutzer62369  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Etwas flirten und Kontakte knüpfen ist okay, mach ich selbst zu genüge, aber als Single ausgegeben hab ich mich noch nie und fänd ich auch nicht so toll..
 

Benutzer59713 

Benutzer gesperrt
Normal mit dem anderen Geschlecht unterhalten ist kein Thema. Find ich total in Ordnung. Aber flirten, da hätte ich schon meine Probleme mit. Würde er mich auch noch verleugnen und behaupten, er wäre Single, dann wäre ich sowas von enttäuscht und ja, es wäre ein Trennungsgrund! Definitiv! Ich finde nicht dass du da übertreibst. Wenn er mich verleugnet bzw. mit einer anderen flirtet, dann schließe ich daraus, dass ich ihm nicht genug bin bzw. er kaum/keine Gefühle für mich hat. Und damit kann und will ich nicht leben.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Es ist auf keinen Fall in Ordnung zu behaupten, dass man Single ist, wenn man in einer Beziehung steckt.
Ich meine, macht er das in der Disco auch so, wenn er mit seinen Kumpels unterwegs ist und eine Frau trifft ?! :ratlos:
 

Benutzer82207 

Verbringt hier viel Zeit
mir ist das selbe mit meiner ersten liebe passiert...

sie hatte damals einen rechner mit internet bekommen. zu dem zeitpunkt hatte ich schon lange internet und kannte mich damit ganz gut aus. sie wollte denn wissen wo und wie man chatten kann. ich ihr also erklärt und denn wusste ich auch immer wann und mit welchem nick sie drin ist. ich mich also natürlich mit nem anderen nick eingeloggt und direkt angefangen mit ihr zu schreiben. wir haben uns direkt sehr gut verstanden und ich war eine art zweiter bester freund für sie. naja und denn hat sie mir direkt erzählt dass sie sich mit einem anderen treffen will der nichts davon weiß dass sie nen freund hat. abgesehen davon hat sie mir auch erzählt dass es sogar passieren "könnte" dass da mehr läuft. naja ab da waren wir nicht mehr zusammen.

ich hab auch zuerst befürchtet dass ich überreagiert habe. aber im nachhinein bin ich sehr glücklich drüber. obwohl es extrem schade um sie war weil sie eigentlich eine sehr liebe war.

Flirten ist okay,
Off-Topic:
solange ich das nicht mitbekomme. denn hätt ich auch noch ne scene gemacht...
intimere Gespräche fänd ich auch nicht unbedingt nen Weltuntergang. Und Fremdgehen ist sowas auch nicht.

sehe ich auch so. fremdgehen ist das nicht wirklich. aber da sieht man eine gewisse bereitschaft fremd zu gehen.

deswegen für mich ohne gnade ein trennungsgrund...!
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Flirten und schäkern und kleine Gedankenspiele sind schon völlig ok, aber warum sollte man da seinen Beziehungsstatus verheimlichen.:ratlos: Das find ich nicht fair und zudem unnötig.

Vergeben oder verheiratet zu sein (auch Kinder schrecken keineswegs:engel:) , erhöht seltsamerweise sogar die Chancen für einen Flirt ungemein.:zwinker:
Ich habe mir das letzt mal, von einem Mann erklären lassen und der meinte , es wäre einfach viel ungefährlicher, weil man sich relativ sicher sein könnte, das sie das nicht überinterpretiert, nichts riskiert und sich real verliebt, sondern weiß wo die Grenzen sind.:zwinker:

Off-Topic:
Tatsächlich habe ich mich in zwei ähnlich frequentierten Foren (keine ausgesprochenen Flirt oder Singleforen) mal angemeldet, beide mit dem gleich hässlichen Profilbild:grin: , einmal mit Beziehungsangabe und einmal ohne, alle anderen Angaben waren gleich.
Auf der einen Seite gab es so gut wie gar keine Ressonanz (ohne Beziehungsangabe), auf der anderen Seite wurde ich geradezu zugespamt.:grin:
Männer sind schon seltsam.:grin:
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Flirten und schäkern und kleine Gedankenspiele sind schon völlig ok, aber warum sollte man da seinen Beziehungsstatus verheimlichen.:ratlos: Das find ich nicht fair und zudem unnötig.

Das sehe ich genauso.

Wer seinen Beziehungsstatus verheimlicht spielt in meinen Augen schon mit dem Gedanken die Freundin "auszutauschen". Den Beziehungsstatus verheimlichen macht auf mich so eine Aussage von: Ich schau mal, wie die andere ist und wenn sie besser ist wechsle ich. Ist sie schlechter bleib ich bei meiner Freundin.

Sich nett im Internet unterhalten und auch mal locker flirten kann man auch wenn man von vornherein klare Fronten schafft und eben sagt, dass man vergeben ist und auch nicht vorhat das zu ändern. Ist auch für alle Beteiligten einfach fairer.


Irgendwo weiter vorne wurde grundsätzlich ausgeschlossen, dass man seine Internetbekanntschaften treffen darf. Das finde ich allerdings wieder etwas zu weit gehend.
Wenn man jemanden im Internet kennenlernt, mit dem man sich gut versteht, chattet, E-Mails schreibt etc. dann will man doch irgendwann wissen, wer hinter den Mails und Fotos steckt. Und ich sehe da auch überhaupt kein Problem drin, man hat doch auch im realen Leben männliche Freunde.
 

Benutzer80359 

Benutzer gesperrt
Ich persönlich würde das nicht so tragisch nehmen. Es wäre für mich kein Fremdgehen und absolut kein Grund zum Schluss machen.

Es kommt natürlich immer darauf an, welche Absichten derjenige hat. Will er wirklich jemanden kennen lernen und diesen auch wirklich real treffen? Oder will er halt nur im Chat quatschen und dabei mit einem "falschen Lebenslauf" seine Chancen erhöhen?

Der erste Fall ist natürlich böse, dort könnte es dann ja wirklich zum Fremdgehen kommen. Wenn der Partner aber nur quatschen möchte, könnte er von mir aus erzählen was er will und mich von mir aus auch verleugnen, wenn man es denn unbedingt so tragisch ausdrücken will.

Wenn man chattest sollte man sich eh bewusst sein, dass 95% von dem erzählen heiße Luft ist. Ich sehe dort eine ganz klare Trennung zwischen dem Internet und dem realen Leben. Von daher wäre es mir ganz egal, was der Partner beim Quatschen im Internet erzählt. Das einzige was wichtig ist, dass er im ECHTEN Leben unverrückbar an meiner Seite steht...
 

Benutzer15933 

Verbringt hier viel Zeit
Flirten ist ok... aber den Partner verleugnen eindeutig nicht.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Falscher Status ist nicht ok.

Heimlich treffen geht auch gar nicht.
 

Benutzer45886 

Verbringt hier viel Zeit
Das wäre zwar absolut nicht Ordnung, aber nicht gleich ein sofortiger Trennungsgrund.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Also flirten ist ja ansich nicht so schlimm wenns übers Internet ist. Da kann man ja viel sagen oder schreiben. Ist ja quasi virtuell und hat mit dem RL nicht viel zu tun - meiner Meinung nach.

Ich bin auch auf ner Seite angemeldet (hauptsächlich aber zum sms schreiben) und da hab ich auch ein Profil, es steht zwar drinnen dass ich glücklich vergeben bin aber es kommt immer weider mal vor dass mich jemand anschreibt und mich kennen lernen will. Erzähl das auch meinem Freund, aber ich sage ja bzw scheribe denen zurück weil ich nicht unhäflich bin dass ich vergeben bin aber man sich ja trotzdem schreiben kann. Ist ja nix dabei - ich denk mir da zumindest nix.

Ich denke wenn man neue Leute kennen lernen möchte ist ja nix schlimmes dabei.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Naja. Flirten ist für mich flirten, egal ob im Internet oder im RL und generell habe ich damit überhaupt kein Problem.

Zum Beziehungsstatus, hm... Ich finde es auch unnötig und seltsam, den zu verheimlichen, würde mir aber, so denke ich, vorerst keine weiteren Gedanken dazu machen. Solange nichts weiter passiert, wäre es mir wohl mehr oder minder egal, was nicht heisst, dass ich es toll fände. Aber ein Grund für nen deftigen Streit oder gar ein Trennungsgrund wäre es definitiv nicht ;-)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren