Findet ihr es moralisch falsch mit einem Mann zu schlafen wenn er ne Freundin hat?

Benutzer52692 

Verbringt hier viel Zeit
ich stell mal die frage einfach etwas um und gebe sie an dich Hasi87 weiter :
wenn du einen freund hättest ,würdest du es moralisch richtig finden ,wenn andere mädels mit ihm poppen würden ?
lass mich raten ,es würde dir nicht im geringstem etwas ausmachen ,stimmts lol
 
H

Benutzer

Gast
"Wenn ich nein sage, dann tut ers mit jemand anderem"
Das ist Bullshit.
Mit dem Argument verkauft man Drogen oder illegale Waffen.
Der Ansatz "andere Frauen würden sich auch nicht zurückhalten,
also mach ich das auch", führt dazu, dass sich alle gegenseitig darin bestätigen so
zu handeln, und sich jede mit jeder Anderen rausredet.
Die "anderen Frauen" haben gefälligst genauso abzulehnen.

"Die Beziehung ist ja eh schon beschädigt, da ist das ja ok."
Ja nee is klar. "Kick him when he's down".
Die beiden Partner haben schon Probleme, und Frau verstärkt das dann noch,
nur um ihre Lust zu befriedigen ? Oder für eine "Fickbeziehung" ?
Aus welcher Höhle muss man kommen, um so zu denken ?

"ER ist schuld, ER hätte nein sagen müssen."
Doppelt unsinnig.
Solange Frau nicht schuld ist, kann passieren was will ?
Mal überlegt wo man landet, wenn sich jeder so verhält ?
...jupp in einem Schlammloch, in dem jeder Scheiß abgezogen wird, und sich alle
nur einreden, warum sie nicht Schuld sind.
"Hey, die Welt geht unter" - "das ist ok, ich bin nicht schuld".
Wie wäre es denn stattdessen mal daran Schuld zu sein, dass es nicht zum Betrug kommt ?
Zum anderen ist er eigentlich sogar weniger Schuld.
Wenn es in der Beziehung schlecht läuft ist der Drang fremdzugehen unter Umständen größer.
Habt ihr noch nie Feunde schwächeln oder Unsinn anfangen sehen ?
Gerade, wenn sie euch etwas bedeuten ist es eure Aufgabe ihnen zu helfen.
Und wenn es schon nicht ohne EIgennutz geht,
vielleicht einfach mal morgens in den Spiegel schauen und sich überlegen,
ob man lieber "Fremdgänger-Supporter" oder "Freund" auf der Stirn stehen haben will.


-- -- hellgrau
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
Yep ich finde es moralisch falsch, wobei es nicht heißt, dass ich es nicht tun würde.
 

Benutzer34878 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde es nie machen, weil ich das Gefühl bzw. die Tatsache , betrogen zu werden, niemanden wünsche.
 

Benutzer54002  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde es nie machen, weil ich das Gefühl bzw. die Tatsache , betrogen zu werden, niemanden wünsche.
Die Sache ist nur, dass wenn die Person dann nicht mir fremd geht, dann mit wem anders - sobald man einmal den (An)Trieb dazu hat, stimmt was in der Beziehung nicht. Wenn dann darüber auch nicht geredet wird, ists ja im Endeffekt Zufall, wer da zum fremd poppen übern Weg läuft (so ist meine Erfahrung in dem Bereich zumindest ...).

Seinen Partner zu betrügen, ist natürlich unter aller Sau (wenn ich auch situationsabhängig Verständnis dafür aufbringen kann), aber ganz ehrlich: Was kümmrts mich?
Sind alles erwachsene Menschen, die wissen sollten, was sie tun - wenn ich das Verlangen habe, mit der Person was zu "haben", dann mach ich das auch - auch wenn das egoistisch klingen mag. Im Endeffekt gehts dem der fremdgeht ja auch nur um die Sache (den Spaß) an sich und in eher seltenen Fällen um die Person mit der er poppt.

(Mal abgesehen davon, dass ich bisher nur mit Menschen geschlafen habe, die ich liebe :zwinker: also ich bin keiner, der irgendwem wen ausspannt - dennoch gibts für mich moralisch weitaus schlimmere "Vergehen")
 

Benutzer33284 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn der andere soweit ist, dass er seine Freundin betrügen würde warum bin ich dann die schuldige??? :ratlos:

Solange ich nichts mit der "betrogenen" zutun hätte und mir sicher bin, dass sie mich nicht kontaktiert...warum nicht?!:engel:
 

Benutzer53852 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist auch wieder so ne Doppelmoral er geht ja fremd ich habe damit ja nichts zu tun... natürlich hast du damit was zu tun du lässt dich von ihm flachlegen...

genauso wie dieses wenn ich sie nicht kenne na und .... ich wette wenn sie vor deiner Türe steht und dir ihre meinung geigt würdest du rot anlaufen und es wäre dir peinlich
 

Benutzer37900 

Teammitglied im Ruhestand
cetus schrieb:
Yep ich finde es moralisch falsch, wobei es nicht heißt, dass ich es nicht tun würde.

Dem habe ich eigentlich nix mehr hinzuzufügen.

Nur eins noch. Ich kann es moralisch falsch finden und trotzdem kein schlechtes Gewissen haben.
 

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
cetus schrieb:
Yep ich finde es moralisch falsch, wobei es nicht heißt, dass ich es nicht tun würde.

Sehr gut gesagt!

Wie ich im Einzelfall reagieren würde, weiß ich nicht.

Aber es gibt zum Beispiel einen jungen Mann, mit dem ich ganz gerne mal was hätte, schon länger. Und plötzlich hat der ne Freundin, die ich nicht kenne. Und wenn der dann will, sag ich nein, weil er jetzt plötzlich ne Freundin hat? Obwohl ich schon viel länger will als die Freundin? Also, da hätte ich gut mit mir zu kämpfen um "Nein" zu sagen.
 
H

Benutzer

Gast
@ DontSayYes : Ich wiederhole mich einfach mal.
"Wenn wir einem Land keine illegalen Marschflugkörper verkaufen, tut es ein anderes.
Also machen wir das gefälligst selbst, damit wir es sind, die aus dieser miesen Situation
Profit ziehen" ?
Was soll diese sinnlose Ausrede?
Dass jemand solche Aussagen benutzt, um sich zu schützen, in dem Wissen, dass er ganz
vorsätzlich etwas tut, was nicht ok ist, kann ich ja noch nachvollziehen.
Aber sich damit wirklich sein Gewissen zurechtzulügen ...
Dass es Menschen gibt, die so etwas tun ist doch kein Grund das ebenfalls zu tun.
Ganz im Gegenteil.

@ Ichicky :
Du hättest es verhindern können, hast es aber nicht getan.
--> Du bist schuld. (natürlich nicht allein)

Es geht gar nicht um so detailierte Betrachtungen, wie sie hier ständig kommen.
Es gibt nur eine wirklich interessante Frage :
Ist Fremdgehen in Ordnung ? JA oder NEIN ?

Ja : Dann ist solches Verhalten immerhin "passend" zu den eigenen Ansichten.

NEIN : Dann ist es völlig unerheblich, von wem die Initiative kommt, und ob die andere Person
wirklich aus völlig freien Stücken fremdgeht oder von der Situation gedrängt wird.
Wer Fremdgehen nicht ok findent, verhält sich "falsch" bzw. "widersprüchlich" zu sich selbst,
wenn er/sie dabei mitspielt.
Es ist sowas von Sch...egal mit welchen Argumente/Ausreden oder was auch immer die
Situation beschreiben wird.
Wer von sich sagt "Ich finde Fremdgehen falsch", widerspricht mit so einer Handlung seiner eigenen Person.
Die einzige relevante Tatsache ist in dem Fall,
dass dieses eine Fremdgehen nur möglich war, weil "ich" es akzeptiert und unterstütz habe.
Natürlich ist es fraglich, ob Andere ebenfalls nein sagen, wenn ich ablehne.
Aber das ist für die persönliche Ansicht, und für den eigenen Charakter völlig egal.
Es geht darum mit seinem Verhalten dem Anspruch "Fremdgehen ist falsch" gerecht zu werden.
Wer Fremdgehen falsch findet, und mit vergebenen Partnern ein "Fremdgehen" vollzieht,
widerspricht sich selbst.

Gruß

-- -- hellgrau
 

Benutzer34878 

Verbringt hier viel Zeit
Die Sache ist nur, dass wenn die Person dann nicht mir fremd geht, dann mit wem anders - sobald man einmal den (An)Trieb dazu hat, stimmt was in der Beziehung nicht. Wenn dann darüber auch nicht geredet wird, ists ja im Endeffekt Zufall, wer da zum fremd poppen übern Weg läuft (so ist meine Erfahrung in dem Bereich zumindest ...).


Mir ist klar wenn der Trieb zum fremd gehen mal da ist, dass man es wahrscheinlich auch tun wird. Und wenn er nicht mit mir fremd geht, dann mit ner anderen. Fakt ist, ich möchte nicht die jenige sein mit der er seine Freundin letztendlich betrügt. Ob er sie dann mit einer anderen betrügt od. nicht, ist mir ehrlich gesagt scheiß egal und es geht mich ja schließlich auch nichts an.
Deswegen versteh ich die Argumente die hier gefallen sind wie z.B. "wenn er sie nicht mit dir betrügt dann mit ner anderen", absolut nicht.
 

Benutzer50230 

Verbringt hier viel Zeit
Fremdgehen find ich mal total scheiße, entweder hab ich ne freundin, oder wenn ich lieber andere frauen will, dann bin/werd ich single und kann soviele ONS haben, wie ich will....
Männer die Fremdgehen sind in meinen Augen A****löcher...

zum beispiel:
Das käme mir gar nicht in den Sinn, selbst wenn ich den Mann nett oder sogar sexy oder so finden würde....*igitt*
Ich würde mir immer vorstellen, wie er es mit seiner "noch" freundin tut....*pfui* :ratlos:
Und außerdem hätte ich der freundin gegenüber auch nen schlechtes gewissen, vorallem, wenn ich mir vorstelle, mein freund würde mich mit ner willigen betrügen der es egal wäre *würg* :wuerg:

Und selbst wenn er danach ne andere nimmt, um seine freundin zu betrügen, dann hab ich wenigstens noch ne weiße weste an und kein schlechtes gewissen.....
 

Benutzer54002  (36)

Verbringt hier viel Zeit
@ DontSayYes : Ich wiederhole mich einfach mal.
"Wenn wir einem Land keine illegalen Marschflugkörper verkaufen, tut es ein anderes.
Also machen wir das gefälligst selbst, damit wir es sind, die aus dieser miesen Situation
Profit ziehen" ?
Was soll diese sinnlose Ausrede?
Dass jemand solche Aussagen benutzt, um sich zu schützen, in dem Wissen, dass er ganz
vorsätzlich etwas tut, was nicht ok ist, kann ich ja noch nachvollziehen.
Aber sich damit wirklich sein Gewissen zurechtzulügen ...
Dass es Menschen gibt, die so etwas tun ist doch kein Grund das ebenfalls zu tun.
Ganz im Gegenteil.
Das hat nichts mit Ausrede oder der beruhigung meines Gewissens zu tun, sondern ist einfach (traurige) Tatsache.
Dennoch, zu deiner Beruhigung: Selbst wenn es nicht so wäre, hätte ich dabei kein schlechtes Gewissen, da ich schon zu dem stehe, was ich mache und wenn mir in dem Moment "danach" war, dann ists mir echt reichlich egal, ob der mit dem ich schlafe vergeben ist.
 

Benutzer2295  (36)

Sehr bekannt hier
Dreamerin schrieb:
Ich muss aber dazu sagen, dass ich, wenn mein Freund fremd ginge, auch nur allein IHN zur Verantwortung ziehen würde (es sei den er hat es mit einer Freundin von mir gemacht!). Denn ER ist der, der den Fehler macht, nicht sie. Er hätte nein sagen können.

Seh ich auch so.

Wenn ich die Freundin aber näher kennen würde, würde ich es nicht tun.
 
H

Benutzer

Gast
@ DontSayYes :
Was willst Du dann mit der Aussage sagen ?
Ja die Chance ist groß, dass jemand anderes ja sagt, wenn Du ablehnst.
Evtl. sogar größer, als die Chance, dass noch jemand ja sagt, nachdem Du es bereits getan hast.
Die Frage ist, ob diese Tatsache Dein Handeln beeinflusst (beinflussen würde) und warum.
Wenn Du sagst "Ich finde es akzeptabel, wenn jemand Fremdgeht", dann ist das ja in Ordnung.


-- -- hellgrau
 

Benutzer49188 

Verbringt hier viel Zeit
ich würde es denke ich nicht machen, da ich mir dann vorstellen würde, wie das für die freundin ist. und dieser typ wär deshlab schon irgendwie ein arsch für mich. denke, dass ich dann eher kein sex will.
aber das gilt nur für mich :zwinker:
 
V

Benutzer

Gast
Ja, finde ich moralisch verwerflich. Ich mische mich nicht in eine Beziehung ein, egal wie kaputt sie ist.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ja, finde ich moralisch verwerflich. Ich mische mich nicht in eine Beziehung ein, egal wie kaputt sie ist.

Inwiefern mische ich mich in diese Beziehung ein? Außerdem suchen einige Frauen extra Männer, die in einer Beziehung stecken...weil sie nämlich selbst gebunden sind!

Und jetzt schlagt verbal so richtig auf mich ein! :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren