Finanzen in der Beziehung

Benutzer169905  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

Ich war mit meinem Freund, mit dem ich seit über nem Jahr zusammen bin im Urlaub. Dort haben wir es so gehandhabt, dass wir abwechselnd gezahlt haben damit es in etwa ausgeglichen ist. Ich weiß, dass mein Freund sehr aufs Geld achtet. Wir studieren beide noch, aber ihm geht es durch seine reiche Omi finanziell viel besser und ich muss zusehen, wie ich über die Runden komme. Ich beziehe Bafög und habe nen Minijob, mein Studium ist sehr teuer und meine Eltern können mich nicht so unterstützen. Bei ihm sieht es anders aus.
Ich bin keine Frau, die auf Kosten des Mannes leben möchte.
Aber bei ihm habe ich Bedenken, weil er so knauserig ist. Am Ende des Urlaubs habe ich ne Liste gemacht, wer was bezahlt hat. Da ich im Urlaub Geburstag hatte und ihn zum Essen eingeladen hatte, kommen nochmal 40 Euro drauf, die ich aber nicht in die Liste schrieb, da es für mich selbstverständlich ist, ihn am Geburtstag einzuladen. Wir waren dann bei einer Differenz von 30 Euro bei den Ausgaben. Ich schulde ihm also 15 Euro, wenn man die Differenz durch 2 teilt. Er erwartet jetzt, dass ich ihm die 15 Euro überweise. Findet ihr das ok von ihm? Ich hätte die 15 Euro nicht verlangt. Mich würde mal interessieren wie ihr das so seht.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Du meine Güte, ehrlich... also wenn mir ein Mann mit so was käme, er würde mich nie wieder sehen!!

wegen 15 Euro, ernsthaft?!

und wenn du Geburtstag hast, dann hat doch bitte er dich einzuladen, also was soll der Kindergarten??

nee ehrlich, mir wäre das viel zu blöd 🤨🤨
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Ich würde ihn auslachen und dann zum Abschied winken.

Es ist ja nicht nur dieser Urlaub, diese Überkorrektheit wird er ja in allen möglichen Lebensbereichen an den Tag legen. Wie soll das erst werden, wenn Ihr zusammen lebt, vll eine Immobilie erwerbt, Kinder bekommt und einer arbeitet weniger (=verdient weniger).
Wärst Du 20, würde ich raten, das ein bisschen abzuwarten, ob es sich noch raus wächst. Aber mit 30 ist man an einem anderen Punkt im Leben und die wichtigen Themen für Deinen weiteren Lebensweg klopfen schon an die Tür. Da sollte der Partner schon passen... :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn ich in deine anderen threads schaue, dann frag ich mich sowieso, warum du diese Beziehung überhaupt noch führst.
Das hat von Anfang an nicht gepasst. weder er zu dir, noch deine Beziehungseinstellung überhaupt.

Euer Sexleben stimmt ja auch nicht... also wie viele Probleme müssen da noch kommen bis du gehst?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Off-Topic:


Interessant, das habe ich immer wie die TS gehandhabt, kenne ich auch von den Exen und von Freunden nicht anders.
Ja ich hab auch schon Leute eingeladen an meinem Geburtstag, aber wenn ich mit meinem Partner verreise und wir abwechselnd das Essen bezahlen, dann würde ich das schon erwarten, dass er an meinem Geburtstag sagt "das geht heute auf mich" :smile:
einfach als Geschenk oder als Teil davon.

oder was gab es als Geburtstagsgeschenk sonst?
Vielleicht was für 15 Euro, dann wärt ihr quitt :grin:
 

Benutzer169905  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Zum Geburtstag gab es Ohrringe, die ich mir gewünscht habe. Haben jetzt aber auch nicht die Welt gekostet, so um die 20 Euro. Auch da hatte ich Bedenken, ob ich meinen Wunsch überhaupt äußern soll oder ihm 20 Euro schon zu viel sind. :grin:

Ja in anderen Lebensbereichen ist er leider auch so. Wenn er sich was aus meinem Kühlschrank nimmt, dann ist es ok. Aber wehe ich gehe an seine Leberwurst :grin:

Das mit den 15 Euro hat er in einem Witz verpackt aber ich kenne ihn gut genug, um zu wissen, dass er es Ernst meint, auch wenn er es im Nachhinein verneint. Habe ihm ins Gesicht gesagt, was ich denke und dann kam natürlich neee er würde die 15 Euro doch niemals verlangen. Wers glaubt. Und dann wurde mir noch unterstellt ich könne nicht mit Geld umgehen.
 
G

Benutzer

Gast
Das mit den 15 Euro hat er in einem Witz verpackt aber ich kenne ihn gut genug, um zu wissen, dass er es Ernst meint, auch wenn er es im Nachhinein verneint. Habe ihm ins Gesicht gesagt, was ich denke und dann kam natürlich neee er würde die 15 Euro doch niemals verlangen. Wers glaubt. Und dann wurde mir noch unterstellt ich könne nicht mit Geld umgehen.
und was wenn es wirklich ein Witz war?
 

Benutzer169905  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
In jedem Witz steckt ein Funken Wahrheit drin.
Seine Eltern wollten etwas Bestimmtes aus dem Supermarkt von dort. Ich war an dem Tag dran mit zahlen und wollte das mit bezahlen, war ein lächerlicher Betrag. Er wollte das aber separat mit der Begründung, dass er ja seinen Eltern die Rechnung geben kann. Kein Kommentar.
 

Benutzer169905  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe einfach permanent das Gefühl ich müsste alles bis auf den letzten Cent ausgleichen. Und ich denke, dass es ja einen Grund hat, warum ich das Gefühl habe.
Genauso wie ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn ich mir was bei ihm zu Essen nehme.
 

Benutzer180541  (31)

Öfter im Forum
Puh das wäre nichts für mich.
Unser Urlaub bezahlte derjenige der gerade das Geld zückte.
Mein Partner sagt mir immer wieder das es uns gehört.
Noch habe ich Schwierigkeiten es von ihm anzunehmen. Das liegt aber an der Vergangenheit mit meinem Ex.
Ich mag niemanden was schuldig sein aber an sich basiert meine Familie, Freunde und auch mein Partner darauf zu geben. Jeder zahlt mal den Kuchen.
Mit meiner Mutter ist das besonders schön. Sie zahlt mal den Einkauf und dann mal ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Also wenn ausgemacht ist, dass jeder seine Hälfte übernimmt, dann find ich das jetzt wenig überraschend.

Ich schulde dem Mann aktuell auch noch zehn Euro, weil ich neulich verpennt habe zur Bank zu gehen und Bargeld zu holen.

Wie ist es denn mit dem Beispiel Lebensmittel, was du bringst. Bekommst du dann eine Rechnung am Ende des Monats für deinen Verzehr?
Wie muss man sich das vorstellen?
 

Benutzer174969  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Für mich persönlich:
Wenn er anfangen würde listen zu schreiben wer wann was wieviel gekauft hat und dann gegenrechnet, wäre ich weg. Ist mir zu kompliziert und finde ich unnötig.

Allerdings gehöre ich auch zum Typ: Lass uns eine Kasse machen.

War von Anfang an bei uns so 🤔 Und jemand, der knauserig ist, würde ich in den Wind schießen 😅
 

Benutzer174233  (33)

Öfter im Forum
Wenn jemand derart knauserig ist funktioniert das System des abwechselnd bezahlen halt einfach nicht, weil es da nie 100% ausgeglichen sein wird.
Eigentlich wäre es für euch wohl das Beste, wenn jeder mit seinem eigenen Geld nur für sich selbst haushaltet. Das wiederrum wäre für mich aber auch kein tragbares Beziehungsverhalten.

Ich finde in einer ernsthaften Beziehung die Bestand haben soll, muss man auch mal für den anderen einstehen und da gehört der finanzielle Aspekt auch dazu.

Wer gerade mehr hat, kann mehr dazu geben. Solange nicht nur einer immer alles bezahlt ist die Endsumme doch nicht wichtig. Da muss nichts gegen gerechnet werden.
Es kommt ja auch nicht nur einem zugute, sondern wird fürs gemeinsame Leben und die gemeinsame Zeit investiert, soviel muss mir der Partner doch schon wert sein.
 

Benutzer186166  (38)

Klickt sich gerne rein
Das finde ich irgendwie krass.
Ok, als Student muss man sehr auf seine Finanzen achten aber er verlangt allen Ernstes 15€ zurück? Nach 9 gemeinsamen Jahren?
Bedient sich aus Deinem Kühlschrank und wacht über seinen mit Argusaugen? legt er auch ein Trennerchen an der Kasse zwischen seine Leberwurst und Deinem Kaugummi?

Habt ihr Euren Urlaub auch etwas genossen oder hat er nur seine Moneten gezählt? und ein Tagesbudget festgelegt?
Nicht falsch verstehen, wenn wenig Geld da ist muss man Haushalten, alles richtig. Aber nach so vielen gemeinsamen Jahren scheint er immer noch säuberlich nach Dein und Mein Zu trennen. Als wäre er allein.

Da fehlt mir bei ihm so das „WIR“ in der Behiehung.

Weißt Du, ich glaube nicht dass er sich in diesem Punkt nochmal grundlegend ändert.
Das bleibt so.
 

Benutzer181361 

Sorgt für Gesprächsstoff
Oh je,also ich möchte auch dass wir uns beide in etwa gleich beteiligen. Ich hab tendenziell etwas mehr als mein Freund und für unsere neue Wohnung hab ich den Esstisch zum Beispiel alleine bezahlt. Er legt da keinen großen Wert drauf und ich wollte ihn ja unbedingt haben. Aber was Lebensmittel angeht möchte ich teilen, obwohl ich da auch etwas mehr zahle als er. Für mich ist es okay, auch wenn ich much freuen würde wenn er etwas motivierter wäre mehr dazuzugeben. Aber wegen 15 Euro würde ich niiiiiiie was sagen. Das klingt schrecklich bei euch.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren