filme die verstörend wirken

Benutzer34934  (49)

Verbringt hier viel Zeit
Verstört haben mich bisher nur wenige Filme
'Henry - Portrait of a serial Killer' oder 'Clockwork Orange'. Auch verwirrend ist 2001 - A Space Odesy (Ist falsch geschrieben ich weiss)

Von The Cube darf man sich eh nur den ersten Teil ansehen. Der Rest ist Mist. Ähnlich wie bei Hellraiser.

Was mich nicht schlafen lies war 'Schindlers Liste'
 

Benutzer30565 

Verbringt hier viel Zeit
bis jetzt war "Requeim for a dream" wirklich der einzige Film, der mir mal so richtig die Stimmung hat kippen lassen. War bis jetzt bei allen Leuten auch so. ANfangs denkst Du es wird witzig und am Ende gehen alle schoen leise nach Hause oder verordnen sich ne Zwangskomoedie um auf andere Gedanken zu kommen.
Aber ansonsten hat mich keiner der o.a. Filme richtig geschockt.
 

Benutzer41206  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Zitat:frown:SOrry kapirt nicht wie man ein Zitat macht:-()
"was mich verstört hat is cube,...wo is der sinn bei dem film?^^(beide teile,...)"



Du hast beide Teile von Cube geguckt??
Es gibt aber DREI!
Welche zwei hast du denn geguckt?

ich liebe solche filme auch!!!
SAW ist richtig geil!
DU musst dir mal Irrevisible anschaun!

Kranken gruß,
CAOS :grin:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Off-Topic:
caoschris, zum zitieren statt auf "antwort" auf "zitat" klicken.
du kannst auch "manuell" zitieren: vor dem zu zitierenden in eckige klammern quote schreiben: [ quote] (ohne leerzeichen), am ende des zitats [/ quote] (auch wieder ohne leerzeichen).


cube habe ich im kino gesehen - nur den ersten teil. über den rest habe ich gelesen, und das fand ich nicht so toll, hab ich mir erspart. (auch von matrix gibts für mich NUR den ersten film. den zweiten sah ich und fand ihn grottenschlecht.)

was der "eierschneider" in cube zu beginn sollte? na, gleich als hinweis zu beginn, dass da fiese fallen im würfel lauern. gleich mal ein schock an den anfang setzen...die frage ist auch, wer dort in der ersten szene das opfer ist. hab die bilder noch vor augen, obwohl das ewig her ist, dass ich cube gesehen habe.

fand ihn nicht verstörend, sondern anregend. zum nachdenken.

verstörend fand ich "boy's don't cry".

eine zeitlang hab ich einige splatter- und horrorfilme gesehen, "lustige" find ich okay (brain dead, jason X). mittlerweile bin ich wieder zu "weich" dafür.

ach ja, gibt es hier fantasyfilmfestfreaks? ;-) geht ja grad los in berlin. hab dies jahr keine zeit, obwohl ich mir die kurzfilme gern ansähe.
 

Benutzer3753 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich fand Pi richtig verstörrend


nicht nur das der krass gemacht ist sondern auch die Frage ob das mathematisch wirklich geht was der Protagonist da von sich gibt
 

Benutzer41206  (35)

Verbringt hier viel Zeit
fand ihn nicht verstörend, sondern anregend. zum nachdenken.


Ja verstörned...also ich finde solche filme nicht in dem Sinne von verstörend, sondern auch eher zum Nachdenken, vor allem gibts es einige wenn man über die mal ein bissel nachdenkt dann kann man schon gänsehaut bekommen.

z.B.: Die Insel(aktuell), Equlibirium, A.I. Künstliche Intelligenz(sollte ein Kinderfilm sein, fand ich aber echt hart die Materien),


Hat jemand von euch die Dokumentation/Spielfilm "White Warriors" gesehen?-grade wenn man bei der Bundeswehr ist bringt das einem echt zum Nachdenken.


Gruß,
CAOS
 
B

Benutzer

Gast
Ich finde auch Filme speziell Horrorfilme, die das Gehirn zum Nachdenken animieren echt richtig gut!

Horrorfilme wie "From Dusk till Dawn" würde ich nicht unter die wirklichen Horrorfilme einordnen. Eher Gruselaction oder so!

Ein wirklicher Horrorfilm, zerrt an deinen Nerven und macht dich nachdenklich!
Und wenn sie nachdem man sie geguckt hat, immer noch gruselig sind bzw. noch gruseliger sind, haben sie mein Soll erfüllt !!
Es muss halt Spannung da sein und nicht nur diese Schrecksekunden!

Da gibt es aber auch richtig gute Filme! Ich bekomme eine echte Gänsehaut,wenn ich an Event Horizon denke !! Der Film ist richtig gut!
 

Benutzer41315 

Verbringt hier viel Zeit
Hehe, "From Dusk Till Dawn" fand' ich auch eher unterhaltend.

Verstörend:
Fight Club (mehr so die Details, Säure, Seife etc.)
Sieben (auch Fincher halt, wie Fight Club)
8MM
Baise-moi
Requiem for a dream

Nachdem, was ich hier so gelesen habe, bin ich doch gespannt auf:
Saw
Cube
Equibilibrium
 

Benutzer41206  (35)

Verbringt hier viel Zeit
War heute im Kino und wow.....das mal Krass....ne deutsche Produktion...ANTIKÖRPER....ich kann mir echt vorstellen das so kranke Kinder*****und Mörder so ticken!

Müsst ihr euch mal anschaun, aber dürft echt nicht zart beseiten sein!
Weil der Film ist echt hart!


nächtlichen Gruß,

CAOS
 

Benutzer3753 

Verbringt hier viel Zeit
N Horrorfilm der mir spontan einfällt der so ist wie du ihn beschrieben hast Bruno Banini ist:

The Eye

viele können sich (wieso auch immer) keinen Film angucken wo nur Asiaten mitspielen, aber genau diese schaffen es die Stimmung hervor zurufen die du von einem horrorfilm erwartest.


ansonsten fand ich persönlich Darkness noch ganz gut, aber eher wegen den Schrecksekunden :smile:
 
P

Benutzer

Gast
"Creep" war schon ziemlich geil, ebenso "Saw" und "Sieben". Ich mag derartige Filme, da man bei "normalen Horror" mittlerweile ja ziemlich abgestumpft ist.

Welcher Film für mich auf jeden Fall eine vesrtörende Wirkung seinerzeit im Kino hatte war "Der Soldat James Ryan". Als intensivsten (Anti-)Kriegsfilm würde ich jedoch "Stalingrad" bezeichen.

Und was einen Kommentar von einem User bezüglich "8 mm" angeht ("... dass es solche Leute geben könnte"): Das erschreckende ist, dass es solche Leute GIBT!
 
G

Benutzer

Gast
Ichi der Killer ist ein ziemlich kranker Film.

Verstörend fand ich noch Kill Bill I (die Angfangsszene im besonderen).

Reservoir Dogs.

Natural born Killer.

2001

und Event Horizon ist auch irre gruselig.

zu Underworld: Fand den nicht verstörrend, oder gruselig, aber trotzdem grandios... weil die Geschichte eben total Episch ist, und der Soundtrack war im Kino allererste Sahne. Aber Science Fiction ist das auch nicht, weil AFAIK Science Fiction immer in der Zukunft spielt. Vampirfilme wären eher im genre "Fantasy" einzuordnen, wenn man das denn tun will.
 

Benutzer32702 

Verbringt hier viel Zeit
Was war denn an Fight Club so verstörend?? Ich fand den zwar unterhaltend und es würde mich auch interessieren ob das überhaupt geht mit der Seife, aber verstörend war das ja echt nicht.
Für mich war Ju-On schlimm. Ich hab das Ende nicht verstanden, aber ich fand das einfach so schlimm mit dem Mädchen. Hab in der Nacht danach auch noch davon geträumt, dass sie bei mir unter der Bettdecke liegt.
Ich fand Final Destination war ein guter ?Horror? film. So richtig Horror war es nciht, aber zeitweise Angst gemacht hat es mir schon.
 

Benutzer41206  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ihr MÜSST Antikörper gucken!!!

Echt heftig!


Gruß,
Caos
 

Benutzer10463  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hab Antikörper auch gesehen, und geb dir vollkommen recht, der war echt hart. Einer der wenigen deutschen filme, die mich wirklich beeindruckt haben.
elle
 

Benutzer41206  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ja ne, also ich fand das Hart wo er bei der ersten Verhörung im Bett liegt und sich einen wichst....was für ein Abschaum.
Und sowas gibt es ja wirklich, so kranke seelen....
Dieser FIlm zeigt echt die Schattenseiten der deutschen Kleinbürgerlichen Idylle....

CAOS
 

Benutzer5838 

Verbringt hier viel Zeit
Also diese Filme, die einen noch Stunden oder Tage lang verfolgen, da gibts so einige:
Event Horizon
Cube
Die Körperfresser kommen (klingt reißerisch, aber wer den kennt weiß, dass das Ende einen erstmal nicht einschlafen lässt).
Sieben natürlich

Saw hingegen fand ich irgendwie nicht so spannend. Er war auf jeden Fall sehr interessant und auch gut gemacht, aber ich fand ihn an keiner Stelle richtig zum mitfiebern oder so. Durch die falschen Fährten weiss man nicht, mit wem man miteifern soll, deshalb hat man ne ziemliche Distanz zu den Figuren. Und ein paar brutale Szenen und Psychogelaber machen noch keinen Film, sowas hat man schon viel besser gesehen, und das ohne blutige Szenen.
 

Benutzer7645 

Verbringt hier viel Zeit
grad noch paar Namen fallenlassen:

Fail Safe war ziemlich, naja, beeindruckend (alter Schinken über Atomkrieg - wenn man den gesehen hat, ist Dr. Seltsam auf einmal nicht mehr ganz so komisch), The Day After sowieso auch... aber das haben Atomkriege wohl so an sich :grrr:

The Woodsman war auch ziemlich hart...

Horrorfilme funktionieren bei mir generell nicht besonders gut... meistens amüsier ich mich zu gut :zwinker: mit den beiden Ausnahmen Event Horizon und Blair Witch. Aber verstörend sind sie nicht. Nur halt gruselig. Die Mächte des Wahnsinns hat mich mal sehr mitgenommen... aber als ich ihn das letzte Mal gesehen hab, bin ich dabei eingeschlafen :grrr:
 

Benutzer34748 

Verbringt hier viel Zeit
den 8 mm find ich gar nicht so arg übel, der wirkt von der atmosphäre gar nicht so stark.

hat jemand den jahrzente lang verbotenen "die 120 tage von sodom "gesehen? der ist echt widerlich. scheiß faschisten

zu den asiatischen filmen
sowas schau ich mir nicht nicht an, weil man da null durchblick hat wer, wer ist. die asiaten haben alle den gleichen haarschnitt, haarfarbe und sehen vom gesicht her auch alle gleich aus. da peilt man null durch. bei infernal affairs gemerkt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren