Feste Zahnspange - Fragen an euch

R

Benutzer

Gast
Nabend ihr. Ich habe seit 2 Tagen eine feste Zahnspange am Oberkiefer und wollte mal schauen, ob es hier einige gibt, die damit Erfahrungen haben. Ich mach mir halt über alles Sorgen, was ich momentan im Bereich Mund mache und wollte mal sehen, ob die berechtigt sind oder nur Quatsch :smile:

1. Ich kann NICHTS abbeißen. Meine vorderen Zähne tun sauweh. ich kann nicht mal Toast oder Nudeln abbeißen. Ist das normal? Wird das bald wieder möglich sein?

2. Kauen geht nur teilweise. Also ich kaue auf den Backenzähnen, aber bisher nur weiche Nudeln, mal Toast oder Brot ohne Rinde mit Leberwurst usw. Wird das auch irgendwann besser?

3. Ich habe beim Essen immer Angst, dass die Brackets abgehen. Können die sich leicht lösen oder muss da schon eine große Kraft drauf wirken? Ich trau mich kaum zu kauen, weil es sich immer so anfühlt, als wäre das zu hart und würde alles kaputt machen :frown:

4. Ich putze mir nach jedem Essen die Zähne, ist das okay? Oder schadet das den Zähnen?

LG Rainbow
 

Benutzer146905 

Sehr bekannt hier
1. Ja ist normal, sollte auch bald wieder möglich sein. Kommt auf die Stärke des Drahts an, aber weil du sie erst gekriegt hast wird sie noch nicht so stark sein.
2. Ja, sollte. Deine Zähne gewöhnen sich bald an die Spange. ^^
3. Die Brackets sind dazu gemacht, dass sie halten und du normal essen sollst sogar. Also hab keine Angst und selbst wenn sie abbrechen sollte es dein Arzt ohne Probleme wieder richten.
4. Sollst du sogar. :smile:
 
B

Benutzer

Gast
jap, alles ok, war bei mir die ersten Tage genauso, aber das es wehtut, gerade am Anfang, geht dann schnell wieder weg :smile:
 
T

Benutzer

Gast
das erste Einsetzen war das schmerzhafteste der ganzen Behandlung bei mir. :knuddel:
Ich glaub am Anfang hab ich Kartoffelknödel gegessen und sonst nix.
Danach war's immer nur alle sechs Wochen oder so, wenn die Gummis/der Draht gewechselt wurde, etwa 24 Stunden lang schmerzhaft..... ich hatte Freunde, die haben sich einen Vorrat von Hipp Babybrei und ähnlichem zugelegt für solche Tage. Ich hab einfach nichts gegessen, war immer ne nette Zwangsdiät :ROFLMAO:

Bracket rausgegangen ist mir in der ganzen Zeit glaub ich nur zweimal, einmal weiß ich noch ganz sicher, dass ich einen Müsli-Riegel mit großen Nussstücken gegessen habe....

Zähneputzen auf jeden Fall gründlich :zwinker:
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
4. Ich putze mir nach jedem Essen die Zähne, ist das okay? Oder schadet das den Zähnen?

Hat dir dein KFO nicht erklärt, wie man mit Spange Zahnpflege betreiben soll? Das ist das A und O, wenn du dabei schlampst, hast du schneller Karies, als du gucken kannst.

Nach jeder Mahlzeit erstens ordentlich Zähneputzen und zweitens mit Zahnseide fädeln (für Spangenträger gibt es extra verstärkte Zahnseide, z. B. Oral B Superfloss, damit kommt man unter dem Draht durch). Mundspüllösungen sind auch ein nützlicher Helfer.

Dass deine Zähne wehtun, ist völlig normal, das kann sich auch noch ein paar Tage hinziehen. Da wird durch die Spange ja jetzt jede Menge ungewohnter Druck ausgeübt, daran müssen sich die Zähne erst mal gewöhnen.
Ich hatte während meiner Spangenzeit auch bei jedem Bogenwechsel ein, zwei Tage wieder etwas Schmerzen, allerdings nicht schlimm.

Die Brackets sind schon recht stabil, bei normalem Essen passiert da nichts. Du solltest nur nicht mit den Frontzähnen z. B. von einer rohen Karotte oder einem ganzen Apfel abbeißen.
 
R

Benutzer

Gast
Wow danke für die vielen informativen Antworten :smile: Ich danke euch.

Doch der KFo hat mir gezeigt, wie ich die sauber halten muss. Also ich mach das immer so : Morgens intensiv putzen mit Zwischenräume beim Bogen säubern (hab da so ein Bürstchen bekommen) und 2-3 Mal die Woche Mundspülung. Nachm Essen normales Zähne putzen und Abends wieder intensives Zähneputzen :zwinker:

Ich hoffe echt, dass das bald wieder wird, ich möchte so gern wieder ordentlich essen können xD Zumindest normale Speisen.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Nabend ihr. Ich habe seit 2 Tagen eine feste Zahnspange am Oberkiefer und wollte mal schauen, ob es hier einige gibt, die damit Erfahrungen haben. Ich mach mir halt über alles Sorgen, was ich momentan im Bereich Mund mache und wollte mal sehen, ob die berechtigt sind oder nur Quatsch :smile:

1. Ich kann NICHTS abbeißen. Meine vorderen Zähne tun sauweh. ich kann nicht mal Toast oder Nudeln abbeißen. Ist das normal? Wird das bald wieder möglich sein?

2. Kauen geht nur teilweise. Also ich kaue auf den Backenzähnen, aber bisher nur weiche Nudeln, mal Toast oder Brot ohne Rinde mit Leberwurst usw. Wird das auch irgendwann besser?

3. Ich habe beim Essen immer Angst, dass die Brackets abgehen. Können die sich leicht lösen oder muss da schon eine große Kraft drauf wirken? Ich trau mich kaum zu kauen, weil es sich immer so anfühlt, als wäre das zu hart und würde alles kaputt machen :frown:

4. Ich putze mir nach jedem Essen die Zähne, ist das okay? Oder schadet das den Zähnen?

LG Rainbow

Wie kommt es, dass Du erst mit 20 Jahren so eine Korrektur mittels Spange erfaehrst? Bist Du auf dem Mond geboren? Selbst in meiner Kindheit waren Spangen in der Jugend Standard. Wie auch immer, ist Putzen nach jeder Malzeit natuerlich gut und richtig und die Zaehne gewoehnen sich an den Druckschmerz.
 
T

Benutzer

Gast
Wie kommt es, dass Du erst mit 20 Jahren so eine Korrektur mittels Spange erfaehrst? Bist Du auf dem Mond geboren? Selbst in meiner Kindheit waren Spangen in der Jugend Standard. Wie auch immer, ist Putzen nach jeder Malzeit natuerlich gut und richtig und die Zaehne gewoehnen sich an den Druckschmerz.

Das Gebiss kann sich auch nach 18 noch verändern, zum Beispiel durch Wachstum der Weisheitszähne.....
Außerdem ist eine Behandlung im Teenager-Alter abhängig von den Eltern, die auch einen Teil davon zahlen müssen.... Selber kann man da eher weniger hingehen und sagen, hey ich will ne kieferorthopädische Behandlung. Es sei denn, man verdient bereits als 15-Jährige ein durchschnittliches Monatsgehalt....
 

Benutzer144214  (27)

Öfters im Forum
Ich hatte wirklich viele Probleme. Am aller meisten wegen des Drahtes am Ende. Fast immer piekste er hinten in meine Wange, kratzte sie auf und musste deshalb am nächsten Tag wieder hin. Auch wegen der Stärke des Ziehens, war manchmal zu fest und hatte richtige Schmerzen, aber immer eine Schmerztablette zuschlucken in den ersten Tagen war auch nicht gesund. Also wieder hin ^^ Daher rate ich dir, wenn dir irgendetwas zusehr weh tut, sofort zum Kieferorthopäden. Die helfen dir sofort und haben viel Verständnis dafür. :zwinker:
 

Benutzer142685  (19)

Meistens hier zu finden
Hab auch seit zwei Monaten Brackets im Oberkiefer. Die Schmerzen waren nach einer Woche weg und es ist gut so, dass du nach jedem Essen putzt, weil das Essen sich überall in der Spange absetzt. Da sieht man immer was man zuletzt gegessen hat.:ratlos:Und die Brackets halten einiges aus, hab schon nen richtigen harten Schlag von nem Ellenbogen (ausversehen) ohne Schäden. Keine Sorge!
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Doch der KFo hat mir gezeigt, wie ich die sauber halten muss. Also ich mach das immer so : Morgens intensiv putzen mit Zwischenräume beim Bogen säubern (hab da so ein Bürstchen bekommen)

Wenn du meinen Rat willst: Nimm nicht die Bürste, nimm Zahnseide, damit reinigst du genauer. Und Mundspüllösung würde ich jeden Abend benutzen.

Und noch ein Tipp: Es kann grade am Anfang vorkommen, dass man sich irgendwo im Mund wegen der Brackets wundscheuert; dafür gibt es Wachs, das man auf die Brackets machen kann, erhältlich beim KFO oder in der Apotheke (einfach nach Wachs für Zahnspangenträger fragen).

Wie kommt es, dass Du erst mit 20 Jahren so eine Korrektur mittels Spange erfaehrst? Bist Du auf dem Mond geboren?

Stell dir vor, ich hatte meine Spange mit 21 und bin nicht auf dem Mond geboren, sondern hatte als Teenager einfach einen inkompetenten KFO. Was mein Glück war, denn hätte ich bei dem schon die feste Spange bekommen, wäre es mir ergangen wie meinen Freundinnen, die alle als Teenies Spangen hatten und jetzt sind die Zähne wieder genauso schief wie zuvor, weil zu der Zeit noch kaum ein KFO richtig Ahnung hatte, wie wichtig die Retentionsphase ist.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Das Gebiss kann sich auch nach 18 noch verändern, zum Beispiel durch Wachstum der Weisheitszähne.....
Diese Kleinigkeit rechtfertigt doch keine feste Klammer.
Außerdem ist eine Behandlung im Teenager-Alter abhängig von den Eltern, die auch einen Teil davon zahlen müssen.... Selber kann man da eher weniger hingehen und sagen, hey ich will ne kieferorthopädische Behandlung. Es sei denn, man verdient bereits als 15-Jährige ein durchschnittliches Monatsgehalt....
Das kann ich tatsaechlich nicht beurteilen. Als ich Kind war, hat die gesetzliche Krankenkasse alle Kosten uebernommen. Man konnte die gradesten Zaehne auf der Welt haben und bekam trotzdem eine Spange, weil die Kieferorthopaeden daran verdienen konnten.
[DOUBLEPOST=1417285685,1417285279][/DOUBLEPOST]
Stell dir vor, ich hatte meine Spange mit 21 und bin nicht auf dem Mond geboren, sondern hatte als Teenager einfach einen inkompetenten KFO. Was mein Glück war, denn hätte ich bei dem schon die feste Spange bekommen, wäre es mir ergangen wie meinen Freundinnen, die alle als Teenies Spangen hatten und jetzt sind die Zähne wieder genauso schief wie zuvor, weil zu der Zeit noch kaum ein KFO richtig Ahnung hatte, wie wichtig die Retentionsphase ist.

Wenn es nicht der Mond war, wo dann? Ich bin mehr als zehn Jahre aelter als Du und schon damals waren die KFOs kompetent (meine Zaehne sind jedenfalls nicht schief).
 
R

Benutzer

Gast
Warum ich "erst" mit 20 diese Prozedur über mich ergehen lasse? Weil ich Angst hatte. Seit meiner Kindheit musste ich fast jede Woche zum KFO, weil mein Unterkiefer zu weit vorne ist. Ich bin nun in einer sehr umfangreichen Behandlung. Nächstes Jahr wird mir der Kiefer gebrochen und neu zusammengeschraubt. Bis dahin muss ich die Spange tragen, vielleicht noch eine OP über mich ergehen lassen und noch andere "tolle" kieferorthopädische Sachen mit mir machen lassen. Mit 17 konnte ich das auch schon machen, aber ich wollte nicht, weil ich zur sehr Angst hatte und es meiner Meinung nach auch nicht brauchte, aber nun ist es anders. Ich habe Schmerzen beim Essen, sprechen und am schlimmsten sind die Ohrenschmerzen. Ich mache diesen ganzen Mist nur deshalb. Und deshalb mach ich es auch erst so spät...Ich hab also meine Gründe.

An alle anderen DANKE für die Beteiligung und dass ihr mich so gut beratet :smile:
 
R

Benutzer

Gast
Ja allerdings. Das ist ein ziemlich gefährlicher Eingriff. Damals war ich der Meinung, diesen nicht zu brauchen, weil ich damals noch keine Schmerzen hatte, nun aber schon. ich höre manchmal auch schon kaum. Nun ist es also nötig :frown:
[DOUBLEPOST=1417288807,1417286897][/DOUBLEPOST]Was nehmt ihr eig für Zahnpasta? Ganz normale?

Edit : Und was denkt ihr eigentlich dazu ? : Ich habe demnächst Vorstellungsgespräche, meint ihr, dass meine Chancen eine Ausbildung zu bekommen jetzt weniger sind, als vorher? :/
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer148755 

Ist noch neu hier
Die Schmerzen sind ganz normal da sich die Zähne durch den druck verschieben, was auch gut so ist. Die vergehen aber.
Glaub mir die Brackets halten sooo viel aus da braucht man keine Angst haben. Einfach ganz normal essen. Zu viel Zähne putzen gibts ned aber übertreiben braucht man es auch nicht :grin:
 

Benutzer147358  (27)

Sehr bekannt hier
Ich habe beim Essen immer Angst, dass die Brackets abgehen. Können die sich leicht lösen oder muss da schon eine große Kraft drauf wirken? Ich trau mich kaum zu kauen, weil es sich immer so anfühlt, als wäre das zu hart und würde alles kaputt machen :frown:
Ich habe sogar vom ungeschnittenen Apfel abgebissen, aber verats nicht meinem KFO :zwinker:
Mir ist in 3 Jahren einmal ein Braket abgebrochen, beim Waffelessen^^

Was nehmt ihr eig für Zahnpasta? Ganz normale?
Ich habe ganz normale benutzt, du solltest keine white-zeug benutzen. sieht dann komisch aus wenn sie Spange weg ist, weil um die Brakets weißer ist.

Und was denkt ihr eigentlich dazu ? : Ich habe demnächst Vorstellungsgespräche, meint ihr, dass meine Chancen eine Ausbildung zu bekommen jetzt weniger sind, als vorher? :/
Tut mir leid, aber das könnte ich mir in manchen Branchen schon vorstellen :geknickt:
In den meisten bereichen wirst du das aber mit Kompetenz und Freundlichkeit ausgleichen können. Nur daran wirds wohl seltenst scheitern, viel Glück :bier:
 

Benutzer144214  (27)

Öfters im Forum
Die Brackets halten schon, keine Sorge! :smile: Sind ja dafür gemacht. Selbst wenn man kräftig draufbeißt halten die gut ^^
 

Benutzer144674  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe viele viele Jahre eine feste Zahnspange gehabt, die teilweise erneuert werden musste im Laufe der Jahre. Furchtbare Erinnerungen :frown:

Dass die Zähne so weh zun liegt an dem Klebstoff. Nach ein paar Tagen lassen die Schmerzen langsam nach und nach einer Woche kann man eigentlich wieder normal essen.

Das viele Zähneputzen kann den Zahnschmelz angreifen. Aber die Zahnärzte predigen ja auch, dass man nach jeder Hauptmahlzeit, also Frühstück, Mittagessen und Abendessen die Zähne putzen soll. Nichts desto trotz würde ich es auf zweimal pro Tag beschränken, morgens und abends.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe demnächst Vorstellungsgespräche, meint ihr, dass meine Chancen eine Ausbildung zu bekommen jetzt weniger sind, als vorher? :/

Das kommt zunächst mal drauf an, wo du dich bewirbst. Wenn es ein Job sein soll, in dem repräsentatives Aussehen sehr wichtig ist (also Klartext: wo eine hübsche Deko-Frau gesucht wird), wirst du mit Spange vermutlich schon schlechtere Chancen haben als ohne.
Ich würde dir generell raten, mit der Spange so selbstbewusst und selbstverständlich wie möglich umzugehen; wenn du dauernd dran denkst, dass du das Ding im Mund hast, dir jedes Lachen verkneifst, weil man die Spange sehen könnte etc., wirkt das ziemlich krampfig und unsicher, das kommt selten gut an.

Dass die Zähne so weh zun liegt an dem Klebstoff.

Warum sollten Zähne wegen Klebstoff wehtun? Die Schmerzen kommen durch den ungewohnten Druck, den die Spange auf die Zähne ausübt.

Nichts desto trotz würde ich es auf zweimal pro Tag beschränken, morgens und abends.

Nein. Kariesvermeidung hat bei Spangen eindeutig Priorität, also konsequent nach jeder Mahlzeit putzen. Um dem Zahnschmelz was Gutes zu tun, gibt es Elmex Gelee, einmal wöchentlich über Nacht anzuwenden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren